Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

Antworten
Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#1

Beitrag von Albwoiza » Dienstag 27. September 2016, 12:50

Eröffne hier mal ne Umfrage zum Thema Flaschenkreislauf.

Wenn ihr an Freunde oder Bekannte euer Bier in Flaschen abgebt, wie haltet ihr das
mit der Rückgabe der Flaschen?
Man kann ja nie wissen was die alles mit den Flaschen machen, z.B. es kann Schimmel drin sein und die Flaschen
werden dann nur kurz vor der Rückgabe ausgespült, usw.
Ich möchte die Flaschen normalerweise immer zurück und gebe den Hinweis die Flaschen
nach dem trinken gleich auszuspülen, aber es gibt ja sicher immer ein paar "Beratungsresistente".

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#2

Beitrag von Boludo » Dienstag 27. September 2016, 12:52

Die Beratungsresistenten bekommen kein Bier mehr.
So einfach ist das.
Wobei ich meist auf das Leergut verzichte und auch relativ selten Flaschen aus dem Haus gebe.

Stefan

Benutzeravatar
Paule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 653
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14
Kontaktdaten:

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#3

Beitrag von Paule » Dienstag 27. September 2016, 12:53

Also wenn ich Flaschen an Bekannte verteile, dann wissen die, das sie direkt ausgespült und getrocknet werden sollte.
Das wird auch so gemacht. Dann bekomme ich sie so zurück. Kann mich nicht beschweren :Smile
Dafür gibts dann vielleicht wieder ein neues Fläschchen.
Boludo hat geschrieben:Die Beratungsresistenten bekommen kein Bier mehr.
So einfach ist das.
:thumbup

Benutzeravatar
beryll
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2776
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#4

Beitrag von beryll » Dienstag 27. September 2016, 13:10

Die Leute wissen Bescheid, dass sie die Flasche
- bzw den Inhalt in ein Glas zu schütten haben und nicht direkt aus der Flasche trinken
- die Flasche nach entleeren mit Wasser auspülen und auf dem Kopf trocken lassen

Ging bisher immer gut!

Benutzeravatar
schwarzwaldbbq
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 479
Registriert: Montag 7. März 2016, 10:25
Wohnort: VS-Tannheim
Kontaktdaten:

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#5

Beitrag von schwarzwaldbbq » Dienstag 27. September 2016, 13:14

Wir haben zum Glück den Luxus, dass der Junior in einer Brauerei lernt und somit jederzeit gespülte Flaschen mitbringen kann. :Angel :Angel

Andererseits würde ich auch so versuchen aus einer lokalen Brauerei gespültes Leergut zu bekommen.

LG

Joe
Unsere Vorstellung: Grüße aus dem Schwarzwald
Meine BBQ-Seite: http://www.schwarzwaldbbq.de

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#6

Beitrag von afri » Dienstag 27. September 2016, 13:15

Die Leute wissen Bescheid
Genau so funktioniert es hier auch. Wer regelmäßig Bier bekommt, kennt o.g. Regeln, bislang schienen sich alle bis auf einen daran gehalten zu haben. Und der eine liefert jetzt immer eigene Flaschen an, die ich befülle; von meinem Leergut bekommt er nichts mehr.
Achim (nicht allzu oft Bier weggebend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2256
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#7

Beitrag von hutschpferd » Dienstag 27. September 2016, 13:44

früher oder später bekomm ich sie wieder, meistens sehr dreckig.
alle hinweise und aufschriften haben nix genutzt.

deswegen reinige ich keine flaschen mehr selber sondern lass das ein lohnunternehmen machen, die flaschen sind sehr sehr sauber und der preis passt auch.

Benutzeravatar
ehwo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Montag 23. Juli 2012, 11:12

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#8

Beitrag von ehwo » Dienstag 27. September 2016, 14:07

Es ist manchmal eine absolute Frechheit, wie Flaschen zurückkommen.
10 Zentimeter hoher Schimmel, halbvoll mit Zigaretten, ..... ich kann euch Gschichtn erzählen!!!

Ich habe mir einen Einsatz für den BM 50 gelötet, wo ich 5 2l Flaschen oder 8 0,75l Flaschen waschen kann.

Als erstes mit Kaltwasser vorspülen, dann 5 Minuten Heißlauge (Aktivchlor) anschließend wieder mit Wasser klarspülen.

Da ich seit kurzem gewerblich braue, muss ich diesen Aufwand betreiben, da ich mir (noch) keine Flaschenwaschmaschine leisten kann

lg ehwo

Ntvfrank
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#9

Beitrag von Ntvfrank » Dienstag 27. September 2016, 14:19

Hallo ehwo,

kannst Du mal ein Bild einstellen wie das mit dem BM50 aussieht?

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Ntvfrank
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#10

Beitrag von Ntvfrank » Dienstag 27. September 2016, 14:20

Hallo ehwo,

kannst Du mal ein Bild einstellen wie das mit dem BM50 aussieht?

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Seidlamacherei
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 28. August 2015, 14:13

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#11

Beitrag von Seidlamacherei » Dienstag 27. September 2016, 14:21

Ich wäre froh, wenn ich dreckige Flaschen zurück bekommen würde.
Gebe zwar nicht so viel außer Haus, aber die sehe ich meistens nie wieder...
_______________________________________________________________

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2856
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#12

Beitrag von Ursus007 » Dienstag 27. September 2016, 14:33

Ich glaube, ich habe höchste Ansprüche an die Flaschensauberkeit: Daher gebe ich die wenigen Rückkehrer, auch wenn sie der Eingeweihte schon gespült hat, entweder in den offiziellen Kreislauf zurück oder ich reinige sie, auch wenn sie sauber aussehen, nochmal auf meine Art.

Ich habe nämlich festgestellt, dass gelegentlich durch die Flaschengärung, am Bierspiegel oben im Hals ein kleiner Ablagerungsrand entsteht. Und darauf möchte ich kein neues Bier lassen. Und der Ring geht nur mechanisch weg, will heißen: Flaschenbürste. Und meine Flaschen zu bürsten, kann und will ich den Testern nicht zumuten.

Habe zum Glück noch keine Schimmelzucht oder Kippenhalde zurück bekommen, das wäre es aber mit demjenigen dann auch.

Ursus
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 401
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#13

Beitrag von respect » Dienstag 27. September 2016, 15:44

Ich bin schon froh wenn die Flaschen überhaupt wieder zu mir kommen. Mit sauber rechne ich nicht wirklich.
Daher gehen die meisten retour in den Pfandautomaten & ich hole mir bei Bedarf wieder wirklich saubere in der Brauerei.

Mathias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6902
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#14

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 27. September 2016, 16:32

Paule hat geschrieben:Also wenn ich Flaschen an Bekannte verteile, dann wissen die, das sie direkt ausgespült und getrocknet werden sollte.
Das wird auch so gemacht. Dann bekomme ich sie so zurück. Kann mich nicht beschweren :Smile
Dafür gibts dann vielleicht wieder ein neues Fläschchen.
+1 :thumbup
Erziehung ist eben Alles :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
docpsycho
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 842
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#15

Beitrag von docpsycho » Dienstag 27. September 2016, 16:36

Gude,

also ich trinke das gebraute Bier eigentlich immer mit meinen Freunden zusammen. Die wenigen Flaschen die ich weggebe (meist an Leute mit denen ich eh nicht viel Umgang habe, wie der Zahnarzt unten im Haus der sehr oft meine Braupakete vom Postboten entgegen nimmt) sind mir dann Wurscht, wird halt mal ein Kaufbier getrunken.

Grüße, der Doc
Setup: 3,5kw Caso-Induktionsplatte, 36l Brewferm-Topf, 38l Schengler-Thermoport mit Läuterhexe, Kühlspirale, Themperaturgesteuerte Gärkammer.

Die Brausportgruppe e.V. Rhein-Main

Bild

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#16

Beitrag von Sura » Dienstag 27. September 2016, 16:49

Ich fordere die Flaschen wieder ein, das klappt aber auch.
Falls ich zweimal nacheinander vergammelte Flaschen wiederbekommen sollte, würde ich aber die "Lieferung" einstellen.

Kai
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 225
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 22:33

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#17

Beitrag von captainkirk » Dienstag 27. September 2016, 17:14

Hab gestern den Abend damit verbracht die Flaschen die mir mein Bruder zurück gegeben hat zu reinigen, ohne Erfolg. Der Schimmel geht nicht mehr ab. Werde sie in den Kreislauf zurück geben und nur noch die eigenen Flaschen verwenden. Blöd ist nur das der Automat im Kaufland nur Flaschen mit Etiketten nimmt. Muss dann halt zum Getränkeladen fahren.
Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#18

Beitrag von Boludo » Dienstag 27. September 2016, 17:42

Was mich an der ganzen Hobbybrauerei eigentlich fast am meisten geärgert hat ist die Tatsache, dass immer alle ganz begeistert sind und alles ganz toll finden und ganz dringend und unbedingt das super Bier trinken wollen. Am besten soll man auch noch ganze Parties beliefern.
Wenn es aber dann darum geht, selber mal mitzuhelfen oder mal was dafür zu tun, wird man oft sehr schnell sehr einsam.
Das ist der Grund, warum ich nur noch für mich selber braue. Ab und zu mal ne Flasche als Geschenk oder natürlich wenn mal Gäste da sind, kein Thema. Aber wenn einer denkt, ich brau Bier für ihn, dann bekommt er eine Absage. Sollen sie doch selber brauen, so schwer ist das auch wieder nicht.
Wenn ich hier lese, dass die Leute nicht mal bereit sind, ihre Flaschen zu reinigen, finde ich das eine ziemlich freche Respektlosigkeit.
An Eurer Stelle würde ich mir das noch mal gut überlegen. Man hat die ganze Arbeit und die Leute sind nicht mal für ein Minimum Mithilfe bereit.

Stefan

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7076
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#19

Beitrag von §11 » Dienstag 27. September 2016, 18:02

In Deutschland hatte ich den unschlagbaren Vorteil meine Flaschen Frisch gespuelt aus der Brauerei zu bekommen :Pulpfiction

Hier in USA hab ich noch nicht gebraut und entsprechend noch keine Flaschen rausgegeben. Die Erfahrung (bei meinem letzten Aufenthalt) hat aber gezeigt das ich die Flaschen pikobello zurueck bekommen habe.

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#20

Beitrag von Albwoiza » Dienstag 27. September 2016, 19:11

Boludo hat geschrieben:Was mich an der ganzen Hobbybrauerei eigentlich fast am meisten geärgert hat ist die Tatsache, dass immer alle ganz begeistert sind und alles ganz toll finden und ganz dringend und unbedingt das super Bier trinken wollen. Am besten soll man auch noch ganze Parties beliefern.
Wenn es aber dann darum geht, selber mal mitzuhelfen oder mal was dafür zu tun, wird man oft sehr schnell sehr einsam.
:goodpost:

Bernstein
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 453
Registriert: Montag 24. September 2012, 13:10

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#21

Beitrag von Bernstein » Dienstag 27. September 2016, 19:22

Boludo hat geschrieben:Was mich an der ganzen Hobbybrauerei eigentlich fast am meisten geärgert hat ist die Tatsache, dass immer alle ganz begeistert sind und alles ganz toll finden und ganz dringend und unbedingt das super Bier trinken wollen. Am besten soll man auch noch ganze Parties beliefern.
Wenn es aber dann darum geht, selber mal mitzuhelfen oder mal was dafür zu tun, wird man oft sehr schnell sehr einsam.
Das ist der Grund, warum ich nur noch für mich selber braue. Ab und zu mal ne Flasche als Geschenk oder natürlich wenn mal Gäste da sind, kein Thema. Aber wenn einer denkt, ich brau Bier für ihn, dann bekommt er eine Absage. Sollen sie doch selber brauen, so schwer ist das auch wieder nicht.
Wenn ich hier lese, dass die Leute nicht mal bereit sind, ihre Flaschen zu reinigen, finde ich das eine ziemlich freche Respektlosigkeit.
An Eurer Stelle würde ich mir das noch mal gut überlegen. Man hat die ganze Arbeit und die Leute sind nicht mal für ein Minimum Mithilfe bereit.

Stefan
Starker Beitrag. Du bringst es auf den Punkt. Allerdings gibt es zum Glück auch ein paar wenige Ausnahmen. Das sind dann die Menschen, mit dennen du wirklich was aufziehen kannst.

Gruss, Matthias

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#22

Beitrag von Boludo » Dienstag 27. September 2016, 21:09

Ja klar gibt es auch Ausnahmen. Die fangen aber früher oder später selber an zu brauen.

Stefan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6902
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#23

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 27. September 2016, 21:39

Also ganz ehrlich. Ich braue am liebsten allein. Die 2-3 Minuten pro Brautag, wo ein Braugehilfe nützlich wäre (Schaumkelle bei Nachgüssen halten und Schüssel unter die Kühlspirale halten), habe ich auch ganz gut alleine im Griff. Die restlichen 6-10 Stunden will der Gehilfe beschäftigt, belustigt oder unterhalten werden. Das ist eher anstrengend für mein Naturell ...
Meine Flaschen gebe ich an Leute raus, die mein Bier gerne mögen, die meine Arbeit beim Brauen wertschätzen und von denen ich die Flaschen ordentlich gespült zurück bekomme. Den kleinen Personenkreis für meine Flaschenbiere habe ich offenbar ganz gut ausgewählt. Die Flaschen kamen immer vollständig und sauber zurück. Sogar die Etiketten waren abgeweicht und die Kleberreste entfernt. So macht es Spaß, die Jungs mit HomeBrew zu versorgen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#24

Beitrag von Boludo » Dienstag 27. September 2016, 21:50

Also ganz ehrlich. Ich braue am liebsten allein.
Ein gutes Thema, auch wenn OT:
Die Zeiten der Brauparties mit bis zu zehn Leuten sind auch Vergangenheit. Alle machen Party und haben mords Spaß, nur einer ist der Depp und muss bei der Sache bleiben.
Am allerliebsten braue ich mittlerweile Sonntag morgens in aller Frühe ganz allein, ohne dass ich mit irgend jemanden quasseln muss. Hab schließlich die ganze Woche genug um die Ohren. Und nüchtern braut es sich am allerbesten, hab ich auch gelernt. Mit Bier im Kopf wird es schnell stressig, wenn mal was nicht so klappt wie es soll.

Stefan

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7076
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#25

Beitrag von §11 » Dienstag 27. September 2016, 22:02

DerDerDasBierBraut hat geschrieben: Die restlichen 6-10 Stunden will der Gehilfe beschäftigt, belustigt oder unterhalten werden. Das ist eher anstrengend für mein Naturell ...
.
Haha, jetzt stell dir mal vor du braust so zu sagen auf einer Buehne in einer Gastwirtschaft. Ich rede gerne und viel, aber das kann wirklich anstrengend warden wenn man fast jeden Schritt 10 mal erklaeren muss....
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#26

Beitrag von afri » Dienstag 27. September 2016, 22:19

Noch eine Strategie: ich trinke hier standardmäßig Wicki mit Kronkorken, bei absehbaren Leergutproblemen entetikettiere ich eine Kiste, trinke sie aus (selbstverständlich auf einmal) und fülle den eigenen Sud da hinein. Dann kann die Flasche weggehen und wiederkommen, wie sie will, sie wird einfach ohne Kontrolle in den bestehenden Wicki-Kreislauf einsortiert und ist somit quasi einmal wiederbefüllt und danach ausgesondert worden. Auch das klappt einwandfrei, zumal ich übers 'rausgehende Leergut Buch führe.

Meine Bügelflaschen werden auch aussortiert, wenn sie nicht mehr gut aussehen, was nach einigen Produktzyklen trotz mechanischer und chemischer Reinigung der Fall sein kann (milchiger Belag, Hopfenränder wie von Ursus beschrieben etc.). Hin und wieder "muss" ich also eine Kiste Mönchshof Keller- oder Turmbläser Landbier kaufen, ein notwendiges aber nicht unbedingt schlechtes Übel.
Achim (noch nichts außer Schimmel im Flascheninnern gefunden habend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8519
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#27

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 27. September 2016, 22:47

afri hat geschrieben: oder Turmbläser Landbier kaufen,
Ich dachte das gibt es gar nicht mehr oder hast du nur schon länger kein Leergut mehr produziert ?
Habe ich nämlich als leckeres, ehrliches Bierchen in Erinnerung. Schade drum.


Meine Leute, also die paar die mal ne Flasche ausser Haus bekommen, habe ich mir auch erzogen.
Bügelflaschen sollen sie auspülen oder zumindest zumachen damit da nicht so viel drin passieren
kann. Funktioniert eigentlich auch Prima. Kronkorkenpullen sollen die einfach wieder irgendwo
als Pfand abgeben.

Schlimmer sind die Flaschensammler, die einem jegliche Bügelflasche mitbringen, die sich irgendwo
mal angesammelt hat und deren Rückführung ins Pfandsystem, aus unklärbaren Gründen, scheinbar
total kompliziert zu sein scheint.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 451
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#28

Beitrag von quasarmin » Dienstag 27. September 2016, 23:10

Bei mir gibt es nur Hausverkostung. So fallen auch keine Riesenmengen an Flaschen auf einmal an und die Voreinigung ist immer schnell erledigt.
Kurz vor dem Abfüllen werden die Flaschen noch mal gut ausgespült und auf dem Abtropfständer getrocknet.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#29

Beitrag von Griller76 » Dienstag 27. September 2016, 23:19

Wenn ich das so lese, dann habe ich ja richtig Glück, denn die meisten Flaschen kommen wieder zu mir zurück. Abfüllen darf ich aber immer in frische geputzte Flaschen von meiner lokalen Lieblingsbrauerei, wo ich mit dem Braumeister befreundet bin.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2856
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#30

Beitrag von Ursus007 » Dienstag 27. September 2016, 23:38

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:Also ganz ehrlich. Ich braue am liebsten allein.
Haaa, dermassen danke für das Statement!!!

Mit Brauteilnehmern und gelegentlich mir Anpackern (erwähnte 2...3 Min. pro 6h-Brautag) hab ich immer die (wohl subjektive) Verpflichtung, einen Teil des Bieres abzugeben. Will heissen: bei 20l und 2 Begleitpersonen bleiben mir pro Brautag ca. 7...8l pro Teilnehmer und bei mir bleibt hängen die gesamte Aufbau-, Orga-, Info-, Bespassungs-, Verköstigungs-, Verkostungs- und Putz- sowie Alles-wieder-aufräum-Orgie. Für 8l? Neee, da bin ich zu egoistisch, das mach ich nicht wieder (abgesehen von meinen Eltern und meinem best Buddy). Oder es sei denn, ein Braubruder denkt ebenso und für dessen aktive Mitarbeit gibts die Hälfte des Ausschlages, wenn ich im Gegenzug ebenso mitarbeite und beteiligt würde.

Auch zum Thema allein brauen: Hab gerade im Nov. und Dez. noch 2 Montage Urlaub genommen, damit Frau und Kinder nicht im Weg rumspringen, an den Papa dringendste Anforderung haben und letztgenannter das Hobby mal im Sinne eines eigenen, alleinigen, entspannenden, umgestörten, unabgelenkten Hobbies durchziehrn kann. Ich liebe meine Family, aber manchmal ist allein einfach besser.

Ursus
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6902
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#31

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 27. September 2016, 23:47

Ursus007 hat geschrieben:Ich liebe meine Family, aber manchmal ist allein einfach besser.
Nochmal OT :Smile
Wie recht Du hast. Ich freue mich immer riesig, wenn meine Frau und die beiden Juniorzicken übers Wochenende freiwillig zur Oma fahren :P. Rechtzetig Malz bestellen und Kocher an, sobald die Tür zuklappt :Bigsmile.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6902
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#32

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 28. September 2016, 00:15

chopfenfan hat geschrieben:...klasse Familienleben
Kannst Du nicht beurteilen .... und meiner minderjährigen Töchter führe ich lieber vom Alkohol weg als hin.
Sorry. Habe die Grundregel vergessen! :Troll
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Bernstein
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 453
Registriert: Montag 24. September 2012, 13:10

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#33

Beitrag von Bernstein » Mittwoch 28. September 2016, 07:23

Mit den Flaschen klappts bei mir eigentlich auch. Nur wer sauber zurück gibt bekommt auch wieder. Ist eh nur ein kleiner Kreis.

Selbst im Verein (3HL Klasse) braue ich am liebsten nur zu zweit. Da läuft alles ruhig und geordnet ab und keimer langweilt sich... klaren Kopf muss man eh behalten. Zur traditionellen Brotzeit währen des Kochens gibts dann gute Gespräche.

Benutzeravatar
Paule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 653
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14
Kontaktdaten:

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#34

Beitrag von Paule » Mittwoch 28. September 2016, 07:36

Ich finde es schade, wenn ich so lese, dass bei Einigen Freunde und Bekannte es nicht wirklich wertschätzen, was für Arbeit in jeder Flasche steckt. :thumbdown
Die Flaschen (Bügelverschluss) kommen bei mir gespült, abgetropft und geschlossen wieder. Ich gebe die Flaschen auch an einen überschaubaren Personenkreis raus, aber die waren auch
so ziemlich Alle schon mal beim Brauen UND Saubermachen dabei und wissen in etwa wie viel Arbeit drin steckt.
Ich teile das ein oder andere Fläschchen gern, da ich gerne braue und meistens gar nicht so viel trinken kann, wie ich da habe. Wüsste garnicht was mein Vater sagen würde, wenn ich ihm mitteile, dass er nichts mehr bekommt :Bigsmile

Grundsätzlich Braue ich auch gern Allein, aber ich werde auch oft von Freunden gefragt, ob sie mal (wieder) dabei sein können, dann lehne ich selten ab. :Drink

Benutzeravatar
Bierwisch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3384
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#35

Beitrag von Bierwisch » Mittwoch 28. September 2016, 07:45

Weil ich nur noch wenig in Flaschen abfülle, stört mich das Reinigen der selben auch nur noch ein bisschen.
Und da ich mich dem "normalen" Kaufbier verweigere, bin ich auch darauf angewiesen, daß ich mein Leergut zurückbekomme. Und egal wie die Flaschen dann aussehen, reinige ich sie gründlichst und gut ist. Da rege ich mich nicht mehr auf.

Gruß,
Bierwisch
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
nippie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:09
Wohnort: Hannover

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#36

Beitrag von nippie » Mittwoch 28. September 2016, 09:23

respect hat geschrieben:ich hole mir bei Bedarf wieder wirklich saubere in der Brauerei.
hb9cjs hat geschrieben:Deshalb wurde ich bei der lokalen Brauerei vorstellig und kann jetzt gewaschene Flaschen Palettenweise beziehen
und auch wieder zurückgeben.
Hi,

könnt ihr verraten, was ihr pro gereinigte Flasche bezahlt? Und was genau heißt "Palettenweise", also was ist die kleinste Menge, die ihr abnehmt?

LG

Nippie

Wombat-Brewing
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 08:35

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#37

Beitrag von Wombat-Brewing » Mittwoch 28. September 2016, 09:56

Ich bin mittlerweile auch dazu übergegangen die Flaschen neu bei einer Brauerei zu kaufen. Mir is es einfach die mühe nicht mehr wert, nur um ein paar euro zu sparen. Außerdem kostet warmes Wasser und Reinmigungsmittel auch was, auch wenn das nicht der Grund ist, warum ich nichtmehr selber wasche...

Lg
Michael

Benutzeravatar
nippie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:09
Wohnort: Hannover

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#38

Beitrag von nippie » Mittwoch 28. September 2016, 11:01

hb9cjs hat geschrieben:@nippie
Eine Palette enthält 64 Harassen zu 10 Flaschen, also 640 Flaschen und kostet mich 45 Euro.
Das macht pro Flasche 7 Cents.
Das vergesse ich doch das selber waschen glatt.
OK, das ist ja weniger als der Pfandbetrag, den ich hier mindestens bezahle :-)

Warst du bereits persönlich bekannt bei der Brauerei oder bist du einfach zum Eingang rein und hast die Empfangsdame nach Flaschen gefragt? Wie groß ist die Brauerei? Ich habe bei mir in der Nähe nur "Industriebrauereien" (http://www.gilde-brauerei.com/, http://www.herrenhaeuser.de/). Ich könnte mir vorstellen, dass die mich einfach wegschicken :Grübel

Matze
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 281
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 19:57
Wohnort: Mittelbaden (Oberkirch)

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#39

Beitrag von Matze » Mittwoch 28. September 2016, 12:03

Hallo,

nach dem ich am Anfang mein Bier recht großzügig "verschenkt" hab (mit dem Hinweis Flasche ausgespült zeitnah zurück), verfahre ich mittlerweile restriktiver. Viele bringen die Flaschen erst nach 4-8 Wochen zurück, oder erst nach Aufforderung. Auch die liebe Verwandtschaft. Mir gehts hier weniger um den Wert der Flaschen, als das Ärgernis zu wenig Flaschen beim nächsten Abfüllen zu haben. In 8 von 10 Fällen kommen die Flaschen auch sauber zurück. Aber grundsätzlich gehe ich auch
dazu über, eher mal was zu einem Fest mitzubringen oder das Bier bei mir daheim auszuschenken, weil ich keine Lust mehr habe den Flaschen hinterher zu laufen.

Gruss

Matze

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5934
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#40

Beitrag von uli74 » Mittwoch 28. September 2016, 13:14

Ich verschenke kaum noch Flaschenbier, und wenn dann nur an ausgesuchte Leute. Entweder sind das dann Kunden oder die paar Wenigen, die in der Vergangenheit saubere Flaschen zurückgebracht haben. Den Kunden sag ich gleich dass ich die Flaschen nicht mehr will und dass sie sie zum Getränkehändler bringen sollen, und den Freunden sag ich dass ich nur saubere Flaschen zurückhaben möchte. Wer dreckige Flaschen zurückbringt kauft in Zukunft halt sein Bier beim Getränkehändler. Wenn dann gibts Bier im Fass, aber das auch nur ganz selten. Oder man trinkt es an Ort und Stelle, damit hab ich auch kein Problem.

Meiner Erfahrung nach ist es der überwältigenden Mehrzahl der Beschenkten völlig egal wenn sie verdreckte und verschimmelte Flaschen zurückgeben, und genau für die mach ich nicht die Putze. Ist ja nicht so dass der einzige Arbeitsaufwand am Brauen das Flaschenreinigen wäre, ich bezahle Equipment, Energie, Wasser, Brauzutaten und Reinigungsmittel und mach mir die Arbeit ganz alleine.

Auf die Zeitgenossen, die nie genug Bier abstauben können und mir dann den Dreck und die Arbeit hinterlassen kann ich gut verzichten. Ich hab weder den Nerv noch die Zeit anderen hinterherzuputzen. Sollen sie selber Brauen, das ist keine Raketenwissenschaft.

Zum Glück sind meine Jungs jetzt in einem Alter wo sie auch mal ein Bier trinken dürfen (legal) und die helfen mir dann ab und zu, das ist ne recht entspannte Angelegenheit. Und die Beiden finden es cool dass man selber Bier brauen kann. Irgendwann demnächst werden sie wohl mal nen Sud alleine fahren den sie dann mit ihern Kumpels trinken werden.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Ursus007
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2856
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 14:09

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#41

Beitrag von Ursus007 » Mittwoch 28. September 2016, 14:29

Ihr habt alle völlig recht. Aber warum geben die Leute die Flaschen ohne spezielle Ansprache von uns dreckig zurück?

Einerseits geben wir die Flaschen an die kommerzielle Brauerei auch so zurück, wie wir sie ausgetrunken haben. Ich zumindest spüle die Flaschen, die ich zum Getränkemarkt bringe, nicht aus. Was die Brauereien dann damit machen, wissen wir ja, nämlich dass die sowieso gespült und gereinigt werden, egal, ob wir sie schon ausspülen oder nicht. Und das vollautomatisch, da steht keiner mit der Flaschenbürste an der Spüle. Und mit deren Methoden bekommen die auch schlimme Krusten weg (wo wir uns einen Wolf scheuern würden) oder sondern die Unreinigbaren einfach aus, das macht denen nichts aus.

Die uninformierten Verkoster sind sich wahrscheinlich gar nicht bewusst, was mit Bierresten in der Flasche über Wochen hinweg passiert, dass da Fliegen Eier reinlegen oder was auch immer, was wir hier ja hin und wieder hier im Forum in "leuchtenden Bildern" gezeigt bekommen. Und sie wissen nicht, was wir damit wieder anstellen müssen, um den Schleim, Schimmel und Gelege wieder rauszubekommen und damit das nächste Bier nicht sauer oder schlecht wird. Und auch nicht, dass wir nicht tausende Flaschen zum Befüllen im Schuppen stehen haben, wie die großen Brauereien, sondern auf die paar eigenen angewiesen sind um neues Bier abzuflaschen.

Also:
Informieren klärt auf und sicher sind die "uninformierten Ignoranten" (zunächst nicht böse gemeint) dann auch eher bereit, die Flaschen zu spülen und zeitnah zurückzugeben, wenn sie wieder Nachschub von uns haben wollen.

Ursus
Aus der Kehle dringt ein Schrei:
Schütt's nei, schütt's nei!

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#42

Beitrag von Boludo » Mittwoch 28. September 2016, 15:08

Hallo Ursus,

hier wurde doch schon einge male berichtet, dass die Leute trotz Belehrung die Flaschen dreckig zurückbringen. Das ist ja gerade der Punkt, der nervt.
Mir ist übrigens schon passiert, dass ich blitzblanke Flaschen zurück bekommen habe, obwohl ich gesagt hab, ich will sie gar nicht mehr zutrück haben.

Stefan

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#43

Beitrag von afri » Mittwoch 28. September 2016, 16:26

Alt-Phex hat geschrieben: Ich dachte das gibt es gar nicht mehr oder hast du nur schon länger kein Leergut mehr produziert ?
Echt, das gibt's nicht mehr? Das ist schade; waren meine ersten beiden Kisten Leergut. Allerdings kaufe ich inzwischen nicht mehr bei netto (ohne Hund), daher ist mir das nicht aufgefallen.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 675
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#44

Beitrag von wwwcom » Mittwoch 28. September 2016, 20:59

Da bin ich ja froh das meine Braukumpanen das ordentlich machen. Sie wissen aber im vorraus auch nicht wer beim nächsten Abfüllen zum Flaschenwaschen abgestellt wird...

Und alleine brauen stelle ich mir ja irgendwie sehr langweilig vor. :Smile

Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#45

Beitrag von afri » Mittwoch 28. September 2016, 21:55

wwwcom hat geschrieben:Und alleine brauen stelle ich mir ja irgendwie sehr langweilig vor
So ist es auch, aber das ist feature, nicht bug. Man hat als "Erwachsener" viel zu wenig Langeweile im Leben. Was war das herrlich langweilig als Kind... Wobei die einzige Langeweile bei mir eigentlich nur das Maischen und das Kochen sind. Da ich auf verschiedenen Geschossebenen braue, ist doch zwischen den Schritten einiges hoch- und 'runterzutragen.
Achim (damals bei der Planung des Hauses noch kein Hobbybrauer gewesen seiend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4687
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#46

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 28. September 2016, 22:12

Ich will mich jetzt nicht beklagen, aber ich stimme Stefan (Boludo) vollen Herzens zu.
Mein Bier gibt's nur noch bei mir. Abgesehen von Geburtstagen oder sowas.
Dann nehm ich aber den Pygmy mit.
Flaschen will ich inzwischen nicht mehr zurück. Die, die ich behalten will, gebe ich nicht mehr raus.
Trotz mehrfacher Hinweise meinerseits hab ich selbst von guten Freunden noch nie eine ohne Schimmelrasen zurückbekommen.
Die kapieren das halt einfach nicht.

Und brauen tue ich inzwischen auch am liebsten alleine.
Während ich die Helfer bespaße, passieren gerne mal vermeidbare Fehler, war bisher immer so.
afri hat geschrieben:Man hat als "Erwachsener" viel zu wenig Langeweile im Leben.
Genau das. Brauen ist inzwischen Meditation für mich.
So ähnlich, wie mit meinem 11PS Blumenpflücker Diesel Motorrad herumzufahren. Entschleunigung for-the-win... :thumbup
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18226
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#47

Beitrag von Boludo » Mittwoch 28. September 2016, 22:39

afri hat geschrieben:
wwwcom hat geschrieben:Und alleine brauen stelle ich mir ja irgendwie sehr langweilig vor
So ist es auch, aber das ist feature, nicht bug. Man hat als "Erwachsener" viel zu wenig Langeweile im Leben. Was war das herrlich langweilig als Kind... Wobei die einzige Langeweile bei mir eigentlich nur das Maischen und das Kochen sind. Da ich auf verschiedenen Geschossebenen braue, ist doch zwischen den Schritten einiges hoch- und 'runterzutragen.
Achim (damals bei der Planung des Hauses noch kein Hobbybrauer gewesen seiend)
Hallo Achim, das ich das nochmal erleben darf. Kuck mal, nur für dich:

:goodpost:

Du triffst es auf den Punkt!


Stefan

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4409
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#48

Beitrag von afri » Donnerstag 29. September 2016, 22:15

Boludo hat geschrieben: Hallo Achim, das ich das nochmal erleben darf.
*verneig*
Danke, vielleicht rehabilitiert mich das ein wenig. Ich habe nun einmal eine Meinung und wenn sie gefragt wird, gebe ich sie hier zum Besten. Leider wurde und wird das hin und wieder als Gesetz misinterpretiert, so ist es nicht gedacht. Schön aber, wenn jemand von den Wortführern hier ab und zu mal 'was entdeckt, das ich richtig gemacht zu haben scheine. Prost, Boludo, an dieser Stelle!
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenkreislauf für Bekannte und Freunde

#49

Beitrag von Sura » Freitag 30. September 2016, 07:32

Das leidige Thema mit den Flaschen hält mich (mit) auch davon ab Gegendruchabfüller zu nehmen. Solange da noch Hefe unten drin schwimmt, hält das sehr nachhaltig vom trinken aus der Flasche ab. Was sich dann da alles in den Flaschen einnisten könnte möchte ich garnicht wissen....... :puzz

Ansonsten stimme ich Achim voll zu. Da ich zudem keinen Bock habe abends noch rumzuputzen, startet mein Brautag am Wochenende morgens um sechs mit aufheizen und Kaffee aufsetzen. Das schreckt nachhaltig ab, da kommt keiner "mal zum gucken" vorbei. Während des Hopfenkochens sitze ich dann zum Frühstück mit meiner Familie, und zum Mittag ist alles schon wieder verpackt :)

Gruß,
Kai
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Antworten