Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

Antworten
mike braut bier
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 15. Dezember 2018, 02:02

Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#1

Beitrag von mike braut bier » Dienstag 8. Januar 2019, 00:59

Hallo

Ich bin mir nicht sicher ob ich nur zu dumm zum Suchen bin, oder ob es wirklich ein Problem ist 0.5l Kronkorken Flaschen zu besorgen.
Ich bin ein Bügelflaschen Verweigerer, da ich das Reinigen der Bügelflaschen umständlich empfinde und gerne Kronkorken verwende.
Habt ihr da eine Quelle?

Danke schonmal für eure Antworten auf diese n00b Frage, aber ich will nicht unzählige Biere trinken müssen um an die Flaschen zu kommen, vorallem da ich kaum Bier in 0.5l Flaschen finde das ich gerne in größeren Mengen trinke ;)

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 409
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#2

Beitrag von guenter » Dienstag 8. Januar 2019, 01:15

Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#3

Beitrag von irrwisch » Dienstag 8. Januar 2019, 01:21

Wenn du kein Bier kaufen willst und leertrinken willst wär vllt die Paulaner Spezi was. Die kommt auch in 0.5er Bierflaschen mit Kronkorken.
So hab ich mir mein Leergut beschafft. Spezi geht bei uns immer weg, das Bier müsste ich auch alleine trinken ;-)

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#4

Beitrag von murph » Dienstag 8. Januar 2019, 09:44

Ich habe mir beim o.g. Flaschenbauer mal eine erste Rutsche bestellt.
Und da man (also ich zumindest) nicht immer so Bier braut, dass man durchgängig nur eigenes trinkt, bringe ich mir dann hin- und wieder mal einen Holzträger Mönchshof mit und spüle die aus.
Auch zum austauschen. Die Flaschen kann man ja auch nicht ewig nutzen.

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#5

Beitrag von irrwisch » Dienstag 8. Januar 2019, 11:25

murph hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 09:44
Die Flaschen kann man ja auch nicht ewig nutzen.
Wieso kann man die nicht ewig nutzen?
Wenn man die nicht grad runterschmeißt oder Macken rein haut die die Druckfestigkeit vermindert (oder noch schlimmer, im Backofen backt oder mit kochendem Wasser abschreckt) dürfte doch da kein Vergang dran sein..

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#6

Beitrag von murph » Dienstag 8. Januar 2019, 12:38

irrwisch hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 11:25
murph hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 09:44
Die Flaschen kann man ja auch nicht ewig nutzen.
Wieso kann man die nicht ewig nutzen?
Wenn man die nicht grad runterschmeißt oder Macken rein haut die die Druckfestigkeit vermindert (oder noch schlimmer, im Backofen backt oder mit kochendem Wasser abschreckt) dürfte doch da kein Vergang dran sein..
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich irgendwann mal (so bei mir) ein Belag bildet. Keine Ahnung ob das Bierstein o.ä. ist........
Und wenn ich die Flaschen nicht mit warmen Wasser und Flaschenbürste sauber bekomme, gehen die weg. Ich benutze so wenig Reiniger wie möglich.
Maximal eine Zitronensäure für den Pumpenkreislauf an meinem Grainfather. Das War es dann aber schon.
Das mag aber jeder anders machen oder für sich entscheiden. Das war ja jetzt auch nicht so gemeint, dass man das nicht sollte.
Kann da auch nur aus MEINER Sicht sprechen.

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#7

Beitrag von murph » Dienstag 8. Januar 2019, 12:39

...wobei ich jetzt auch kein Flaschenthema vom Zaun brechen möchte......RuckZuck sind wir dann beim Flaschenb.....

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#8

Beitrag von heizungsrohr » Dienstag 8. Januar 2019, 12:45

Also den Belag wird man wahrscheinlich auch ohne Neukauf einfach wegbekommen. Aber du hast deine Methode für dich gefunden, von daher

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#9

Beitrag von murph » Dienstag 8. Januar 2019, 12:51

Jo, sehe ich auch so.
Aber ich fülle das wenigste in Flaschen ab. Ich nutze eigentlich 15 und 10 l- Kegs. Und den Überschuss von ca. 2l bei einer Ausbeute von 27 l, landet dann mal in Flaschen.
Nur in Flaschen abfüllen ist mir einfach zu aufwendig.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4969
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#10

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 8. Januar 2019, 12:51

Flaschen aus dem Pfandkreislauf sind bei einigen sehr beliebt. Ich würde mich damit etwas parasitär fühlen. Flaschen benutzen, die mir nicht gehören und die ich zu einem bestimmten Zweck (austrinken) gegen Pfand geliehen bekommen habe. Die werden erst dann zurückgegeben, wenn sie schäbig genug aussehen, Biere mit Infektionen drin waren oder wenn sie komplett versifft sind. Dafür bekommt man auch noch Geld wieder und als "Dankeschön" für diesen tollen Dienst nimmt man auf dem Rückweg gleich den nächsten Kasten in Beschlag. Ist irgendwie nicht meine Welt ...

Ich verwende Kaufflaschen und Kegs aus dem Neu- und Gebrauchthandel.
Bezugsquelle (hunderte): https://www.google.com/search?safe=off& ... Kronkorken
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#11

Beitrag von murph » Dienstag 8. Januar 2019, 13:11

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 12:51
Flaschen aus dem Pfandkreislauf sind bei einigen sehr beliebt. Ich würde mich damit etwas parasitär fühlen. Flaschen benutzen, die mir nicht gehören und die ich zu einem bestimmten Zweck (austrinken) gegen Pfand geliehen bekommen habe. Die werden erst dann zurückgegeben, wenn sie schäbig genug aussehen, Biere mit Infektionen drin waren oder wenn sie komplett versifft sind. Dafür bekommt man auch noch Geld wieder und als "Dankeschön" für diesen tollen Dienst nimmt man auf dem Rückweg gleich den nächsten Kasten in Beschlag. Ist irgendwie nicht meine Welt ...

Ich verwende Kaufflaschen und Kegs aus dem Neu- und Gebrauchthandel.
Bezugsquelle (hunderte): https://www.google.com/search?safe=off& ... Kronkorken
Naja, parasitär.......das ist ja wohl sehr weit hergeholt. Ob ich einen Kasten ein halbes Jahr oder länger rumstehen habe, weil ich ihn nur sehr langsam austrinke oder ich nutze Flaschen zum brauen.....ist doch der gleiche Kram.
Und wer sagt denn, dass die komplett versifft sind ? ICH bekomme die nicht sauber, oder habe da manchmal einfach keine Lust zu.
Also manchmal kann man es mit der Moral auch komplett übertreiben..

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3101
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#12

Beitrag von Bierjunge » Dienstag 8. Januar 2019, 13:15

mike braut bier hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 00:59
aber ich will nicht unzählige Biere trinken müssen um an die Flaschen zu kommen, vorallem da ich kaum Bier in 0.5l Flaschen finde das ich gerne in größeren Mengen trinke
Mal wieder ein uraltes, gebetsmühlenhaftes Selbstzitat:
Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 2. November 2014, 15:38
Ich kann nur einmal mehr den Tip wiederholen, sucht Euch doch eine Kneipe oder einen Biergarten, der Flaschenbier ausschenkt, und schwatzt dem Schankkellner ein paar am selben Tag geleerte Kasten gegen Erstattung des Pfandes ab.
Da reicht dann Etiketten ablösen und einmal ausblasten. Da hat nämlich noch nichts drin wachsen oder sich verpuppen können, und hineingeascht oder dran genuckelt hat auch unter Garantie niemand.
Moritz

Benutzeravatar
Scarabeo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 09:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#13

Beitrag von Scarabeo » Dienstag 8. Januar 2019, 14:22

Moin,
ich nutze KEG's oder eigene Siphons.

Flaschen und Kegs reinigen geht einfach mit Aquarirumkies. Den Kies (3mm - 5mm) in die Flasche, etwas Wasser drauf und schütteln. Fertig!
Über einen Trichter kann man direkt in die nächste Flasche umfüllen.
Die Idee mit Kies zu reinigen stammt aus den Obstwein-Herstellung.
Scarabeo
der im wahren Leben Norbert gerufen wird.

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 893
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#14

Beitrag von DevilsHole82 » Dienstag 8. Januar 2019, 14:35

Scarabeo hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:22
Flaschen und Kegs reinigen geht einfach mit Aquarirumkies. Den Kies (3mm - 5mm) in die Flasche, etwas Wasser drauf und schütteln. Fertig!
Über einen Trichter kann man direkt in die nächste Flasche umfüllen.
Die Idee mit Kies zu reinigen stammt aus den Obstwein-Herstellung.
:Waa Das ist das skurrilste was ich bisher zum Flaschenreinigen gehört habe. Wie viel Kies tust Du denn hinein und wie lange schüttelst Du, damit jeder mm² Innenfläche mindestens einmal vom Kies berührt wurde, um eine mechanische Reinigungswirkung zu erreichen?

Dann doch lieber Spülmaschinenpulver und Flaschenbürste.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#15

Beitrag von Dawnrazor » Dienstag 8. Januar 2019, 14:53

DevilsHole82 hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:35
Scarabeo hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:22
Flaschen und Kegs reinigen geht einfach mit Aquarirumkies. Den Kies (3mm - 5mm) in die Flasche, etwas Wasser drauf und schütteln. Fertig!
Über einen Trichter kann man direkt in die nächste Flasche umfüllen.
Die Idee mit Kies zu reinigen stammt aus den Obstwein-Herstellung.
:Waa Das ist das skurrilste was ich bisher zum Flaschenreinigen gehört habe. Wie viel Kies tust Du denn hinein und wie lange schüttelst Du, damit jeder mm² Innenfläche mindestens einmal vom Kies berührt wurde, um eine mechanische Reinigungswirkung zu erreichen?

Dann doch lieber Spülmaschinenpulver und Flaschenbürste.
Ich denke der Kies ist nur für grobe Verschmutzung gedacht.

Falls man die Flaschen mit resten (alte Kippen, Bier...) ein paar Wochen stehen gelassen hat :Bigsmile
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
murph
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 17. November 2015, 09:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#16

Beitrag von murph » Dienstag 8. Januar 2019, 14:57

Scarabeo hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:22
Moin,
ich nutze KEG's oder eigene Siphons.

Flaschen und Kegs reinigen geht einfach mit Aquarirumkies. Den Kies (3mm - 5mm) in die Flasche, etwas Wasser drauf und schütteln. Fertig!
Über einen Trichter kann man direkt in die nächste Flasche umfüllen.
Die Idee mit Kies zu reinigen stammt aus den Obstwein-Herstellung.
Das ist ja mal eine super Idee :thumbup

Benutzeravatar
FloNRW
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 20. April 2018, 13:54
Wohnort: Olfen

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#17

Beitrag von FloNRW » Dienstag 8. Januar 2019, 14:59

Ich nutze die Flaschenfee 30 mit 2 rutschen habe ich 60 x 0,5l Flaschen und somit mehr als ich für einen Sud benötige. Klar die einmalige Investition ist nicht ohne aber wer das Hobby länger ausüben möchte, kann ich diese nur empfehlen!
Mit Biersinnlichen Grüßen
Florian :Drink

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 409
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#18

Beitrag von guenter » Dienstag 8. Januar 2019, 15:09

Was ihr alles so aus einer einfachen Frage machen könnt!
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#19

Beitrag von heizungsrohr » Dienstag 8. Januar 2019, 15:14

Also ich würde die glatte Innenfläche der Flaschen nicht durch Kies oder Flaschenbürsten (Metall im Innern) beschädigen wollen. Die Bürsten sollten wahrscheinlich noch halbwegs ok sein, aber mit Kies steigt das Risiko für Kratzer und Riefen, in denen sich alles mögliche einnisten kann.

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#20

Beitrag von matschie » Dienstag 8. Januar 2019, 15:25

heizungsrohr hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 15:14
Also ich würde die glatte Innenfläche der Flaschen nicht durch Kies oder Flaschenbürsten (Metall im Innern) beschädigen wollen. Die Bürsten sollten wahrscheinlich noch halbwegs ok sein, aber mit Kies steigt das Risiko für Kratzer und Riefen, in denen sich alles mögliche einnisten kann.
Tipp meiner Frau, wie sie es im Labor in der organischen Chemie machen: Mit Eiswürfeln. Hat fast den gleichen Effekt, verkratzt das Glas nicht, hat keine Rückstände.
Nur bei hartnäckigen Verschmutzungen kommt Sand + Eiswürfel rein.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7991
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#21

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 8. Januar 2019, 15:29

guenter hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 15:09
Was ihr alles so aus einer einfachen Frage machen könnt!
Genau. Langsam wirds Off-Topic. Flaschen waschen, reinigen oder flambieren haben wir doch nun wirklich schon zum erbrechen durchdiskutiert. Es gibt kein anderes Thema rund ums Bierbrauen wo Hobbybrauer eine, teilweise schon skurile, Kreativität entwickelt.

Back to Topic:
Man kann auch im Getränkemarkt seines Vertrauens mal nach abgelaufenem Bier fragen, das man dann Günstig plus Pfand mitnehmen kann. Ob man das dann noch trinkt oder im Lokus runter spült ist jedem selber überlassen.

Bei Standard Pfandflaschen muss sich auch keiner ins moralische Hemd machen. Da gehen täglich mehr zu Bruch als man als Hobbybrauer bunkern kann. Der Schwund ist also bereits einkalkuliert. Bei Fässern sieht das natürlich anders aus, die kosten die Brauerei deutlich mehr als die 25 EUR Pfand.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Bojtar
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 10:47

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#22

Beitrag von Bojtar » Dienstag 8. Januar 2019, 15:45

Beim Supermarkt 10 Kisten Leergut gegen Pfand kaufen => bei der nächsten kleinen Brauerei in der Maschine gegen Trinkgeld reinigen lassen.

Scheibelhund
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 01:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#23

Beitrag von Scheibelhund » Dienstag 8. Januar 2019, 16:24

www.carlklein.de

Dort kauf ich immer eine Palette, reicht ewig aber ist halt wirklich preiswert
Im Winter trink' ich und singe Lieder
aus Freude, daß der Frühling nah ist,
und kommt der Frühling, trink' ich wieder,
aus Freude, daß er endlich da ist.

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#24

Beitrag von Bierbert » Dienstag 8. Januar 2019, 23:37

Ich trinke Jever und Pilsner Urquell aus. Das schmeckt mir und die Etiketten gehen nach ein paar Minuten im Wasser ab. Wenn es einer Brauerei zu blöd wird, soll sie es so machen wie Königspilsener. Das schmeckt mir auch, aber ich kriege die Etiketten nicht runter. Also sind sie raus.

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#25

Beitrag von heizungsrohr » Mittwoch 9. Januar 2019, 09:26

Bierbert hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 23:37
Ich trinke Jever und Pilsner Urquell aus.
Grüne Flaschen? Weiche Satan :P

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#26

Beitrag von Bierbert » Mittwoch 9. Januar 2019, 12:57

Haha - ich hab nen dunklen Keller ohne Fenster. Da wird jeder reingesteckt, der mich kritisiert. Ähhh da "lagere ich die Flaschen" :Angel

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 375
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#27

Beitrag von hkpdererste » Mittwoch 9. Januar 2019, 23:08

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 12:51
Flaschen aus dem Pfandkreislauf sind bei einigen sehr beliebt. Ich würde mich damit etwas parasitär fühlen. Flaschen benutzen, die mir nicht gehören und die ich zu einem bestimmten Zweck (austrinken) gegen Pfand geliehen bekommen habe. Die werden erst dann zurückgegeben, wenn sie schäbig genug aussehen, Biere mit Infektionen drin waren oder wenn sie komplett versifft sind. Dafür bekommt man auch noch Geld wieder und als "Dankeschön" für diesen tollen Dienst nimmt man auf dem Rückweg gleich den nächsten Kasten in Beschlag. Ist irgendwie nicht meine Welt ...
Zitiert aus kurzer Internetrecherche:

Die Beantwortung der Frage, ob beim Verkauf von Getränken in mehrfach verwendeten Pfandflaschen auch das Eigentum an der Flasche übertragen wird, hängt nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung und der ihr folgenden herrschenden Auffassung in der Literatur entscheidend davon ab, ob die verwendete Flasche aufgrund einer dauerhaften Kennzeichnung als Eigentum eines bestimmten Herstellers oder Vertreibers ausgewiesen ist, ob sie einer Herstellergruppe zugeordnet werden kann oder ob es sich um eine so genannte Einheitsflasche handelt, die keine Individualisierungsmerkmale aufweist und von unbestimmt vielen Herstellern verwendet wird. Werden Getränke in derartigen Einheitsflaschen verkauft, erstreckt sich der Eigentumsübergang nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die Flasche selbst

Anders verhält es sich hingegen, wenn die verwendeten Mehrwegflaschen dauerhaft so gekennzeichnet sind, dass sie sich von Flaschen anderer Hersteller/Vertreiber unterscheiden und eindeutig als Eigentum eines bestimmten Herstellers erkennbar sind. Bei derartigen Individualflaschen verbleibt das Eigentum an den Flaschen beim Hersteller/Vertreiber und wird auch auf den nachfolgenden Handelsstufen nicht an den Erwerber des Flascheninhalts übertragen


Meine persönliche Meinung:
Fragt mal bei eurer nächsten nahegelegenen kleinen Brauerei nach wie viel Geld die jährlich für das Aussortieren dieser ach so tollen Individualflaschen aufbringen müssen deren Ziel doch eigentlich nichts anderes ist als eben diesen "kleinen" das Leben schwer zu machen. Ich garantier euch dass danach das schlechte Gewissen bei der Verwendung derselben sehr viel kleiner ausfällt.
Fässer benutze ich selbst keine, aber auch da kann man dann ja die Überlegung anstellen von wo die Leihgabe kommen soll.

Just my two cents

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4969
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#28

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 9. Januar 2019, 23:15

Ne, Fässer geht echt garnicht. Die kosten 80 EUR mehr ihr Pfand!
Bei Flaschen habe ich lieber meine eigenen. Da ist es mir aber auch egal, wenn sich andere den Keller voller Pfandkästen stellen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

mike braut bier
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 15. Dezember 2018, 02:02

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#29

Beitrag von mike braut bier » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:02

Danke für die Anregungen. Hab ich mir garnicht erwartet so viele Antworten zu bekommen.
Ich hab mir mal für mein "mikrobrauen" == 5l Brauflaschen 2 Kisten gutes Mühlviertler Bier in 0.3l Langhalsflaschen besorgt. Das trinkt sich gut und hat schöne Flaschen. Für größere Brauaktionen werden wir wohl 0.5l Flaschen kaufen.
Wir sind eine Gruppe von ein paar Leuten die gemeinsam Bier brauen, weil alleine machts nicht so viel Spaß. Daher wird wohl der Ankauf in größeren Mengen nicht ausbleiben.

Prost ... auf das die Flaschen dem Druck widerstehen werden ;)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3888
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#30

Beitrag von afri » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:33

mike braut bier hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 21:02
Ich hab mir mal für mein "mikrobrauen" == 5l Brauflaschen 2 Kisten gutes Mühlviertler Bier in 0.3l Langhalsflaschen besorgt. Das trinkt sich gut und hat schöne Flaschen. Für größere Brauaktionen werden wir wohl 0.5l Flaschen kaufen.
Bitte dran denken, nicht aus der Flasche zu nuckeln und nach Gebrauch direkt (nicht erst am nächsten Tag) mit Wasser ein paar Mal auszuspülen. So bekommt ihr Leergut, das unbedenklich und fast unmittelbar eingesetzt werden kann.
Achim (das ebenso machend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 375
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#31

Beitrag von hkpdererste » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:37

Wenn man die nacher schön mit Spümapulver reinigt und nicht nur klar ausspült kann man da ohne weiteres auch dran "rumnuckeln". :Wink :P

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#32

Beitrag von Bierbert » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:53

Machen wir jetzt einen Flaschenreinigungsthread daraus? :thumbsup

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4969
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#33

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 10. Januar 2019, 22:01

Flaschenreinigungsthread brauchen wir nicht.
Ist doch einfach ... Flaschen erst im Backofen sterilisieren und dann mit dem Gartenschlauch abkühlen.

:Drink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#34

Beitrag von Bierbert » Donnerstag 10. Januar 2019, 22:06

Aber nur, wenn es Mehrwegeflaschen sind. Am besten kein Risiko eingehen und Limoflaschen nehmen. Vorteil: die sind durchsichtig!

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 375
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#35

Beitrag von hkpdererste » Donnerstag 10. Januar 2019, 22:12

Muss da für die durchsichtigen Flaschen dann auch der entsprechende durchsichtige Gartenschlauch angeschafft werden?

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3888
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Woher bekommt ihr eure Bierflaschen

#36

Beitrag von afri » Freitag 11. Januar 2019, 08:30

Bierbert hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 22:06
Am besten kein Risiko eingehen und Limoflaschen nehmen.
Das darf man aber nur, wenn die Limo mindestens 7% Zucker enthielt, wäre sonst ungesetzlich falsch deklariert.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Antworten