Die Suche ergab 925 Treffer

von Bierjunge
Donnerstag 25. April 2019, 08:27
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Nachlauf als Hefenahrung
Antworten: 13
Zugriffe: 490

Re: Nachlauf als Hefenahrung

DevilsHole82 hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 13:50
Ich bittere des Rest Vorderwürze auf ca. 15 IBU, gebe eine Messerspitze Hefenahrung hinzu und koche dann auf 8-10°P ein.
Könnte es sein, dass Du von Glattwasser statt Vorderwürze sprichst?
Vorderwürze hat bei Vollbieren meist über 20°P, da müsstetst Du eher verdünnen statt einkochen.

Moritz
von Bierjunge
Dienstag 23. April 2019, 08:11
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Endvergärung
Antworten: 10
Zugriffe: 966

Re: Endvergärung

Genau dies (zu erwartender übermäßiger Bodensatz und hohe Kapitalbindung) waren auch meine größten Bedenken. Eigentlich hatte ich die Ankündigung im anderen Thread dem Datum entsperchend für einen Aprilscherz gehalten, wäre das (zugestandenermaßen ganz pfiffig umgesetzte) Gerät nicht im Hobbybrauerv...
von Bierjunge
Donnerstag 18. April 2019, 12:43
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)
Antworten: 66
Zugriffe: 2398

Re: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)

Jemand, der durch Alkohol aggressiv wird, hat vorher schon ein Aggressionspotenzial in sich schlummern. Es wird nur von der Vernunft unterdrückt. Da der Alkohol die Vernunft aber abschaltet, kommt das Aggressionspotenzial zum Vorschein. Der Alkohol spielt hier somit eher die Rolle eines Katalysator...
von Bierjunge
Donnerstag 18. April 2019, 12:30
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Läuterblech im Braukessel
Antworten: 4
Zugriffe: 354

Re: Läuterblech im Braukessel

wir verwenden einen 70 L Kochtopf mit Ablasshahn und Gasbrenner zum Würzekochen. Hat jemand Erfahrung damit, hier bereits zu Beginn ein Läuterblech reinzulegen? D.h., dass ich nach dem Würzekochen direkt abläutern kann aus dem Topf? Ich verstehe nicht ganz (Hervorhebung oben durch mich): Was willst...
von Bierjunge
Mittwoch 17. April 2019, 22:38
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)
Antworten: 66
Zugriffe: 2398

Re: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)

Der alte Witz : Frägt der Arzt: Trinken Sie Alkohol? Antwort : Nein, nur Bier. Wenn wir schon am blödeln sind, kein Witz, sondern ein reales Erlebnis: Unangekündigte Sicherheitsbegehung im Büro eines oberbayrischen Automobilherstellers. Nicht nur im Abteilungskühlschrank, in sämtlichen Aktenschränk...
von Bierjunge
Mittwoch 17. April 2019, 22:29
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)
Antworten: 66
Zugriffe: 2398

Re: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)

Was ich heute erfahren habe: Studenten, die Bier trinken, brechen ihr Studium seltener ab, als solche die kein Bier trinken. Dieser Umstand wird ja auch häufig durch den Vergleich der Hirnzellen mit einer Büffelherde erklärt: Eine Herde ist immer so schnell wie das schwächste/langsamste Tier. Raubt...
von Bierjunge
Mittwoch 17. April 2019, 14:21
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Gardena-Anschluß mit Schlauchtülle gesucht
Antworten: 12
Zugriffe: 589

Re: Gardena-Anschluß mit Schlauchtülle gesucht

iGibt es solchen Adapter auch als ein Stück? Also einen Adapter zum stecken in die Gardena Muffe welches auf der anderen Seite eine Schlauchtülle hat. Was ist denn so schlimm dran, die zwei Trümmer, die entweder irrwisch oder ich Dir verlinkt haben, einfach zusammenzuschrauben? Bei bierführenden Ve...
von Bierjunge
Mittwoch 17. April 2019, 10:58
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Gardena-Anschluß mit Schlauchtülle gesucht
Antworten: 12
Zugriffe: 589

Re: Gardena-Anschluß mit Schlauchtülle gesucht

Das ist doch wirklich eine der einfachsten Übungen. Es gibt Gardena-Hahnstücke ( s.d. ) für 1/2", 3/4" usw. Damit bist Du in der ganz normalen Wasserinstallations-Gewindewelt. Ich selber habe 1/2"-Gewindenippel an meine Kupferspirale gelötet. Du hingegen besorgst Dir für Deine Aufgabenstellung am be...
von Bierjunge
Mittwoch 17. April 2019, 09:54
Forum: Bierreisen
Thema: Tipps für Detroit
Antworten: 5
Zugriffe: 237

Re: Tipps für Detroit

ich habe eine Dienstreise nach Detroit, Michigan gewonnen. Tatsächlich Detroit (downtown), oder eher einer der nördlichen oder westlichen Vororte, wo sich die ganzen Automotive-Firmen und ihre Niederlassungen ballen? Wo genau? Denn schöne Brewpubs gibt es in der ganzen Metropolregion einige. Und ma...
von Bierjunge
Dienstag 16. April 2019, 18:29
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Neues Hopfenprodukt WetHOP
Antworten: 24
Zugriffe: 1071

Re: Neues Hopfenprodukt WetHOP

was genau ist eigentlich gegen Artikel einzuwenden? Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstanden habe. Mit " Welcher Brauweltartikel ? Ich möchte nachlesen ." jedenfalls war nur die Frage nach der Quelle verbunden - mehr nicht. Nein, Du hast die Frage tatsächlich nicht verstanden...
von Bierjunge
Dienstag 16. April 2019, 09:06
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Verständnisfrage zu Verzuckerung Dickmaische (Dekoktion)
Antworten: 2
Zugriffe: 224

Re: Verständnisfrage zu Verzuckerung Dickmaische (Dekoktion)

Wenn das so wäre, warum braucht man dann aber eine Verzuckerungsrast für die Dickmaische? Durch die Kochung der gro­ße ers­ten Dick­mai­sche von 50% des Volu­mens ist ein kräf­ti­ger Dekok­ti­ons­cha­rak­ter gewähr­leis­tet. Bei ihrem Auf­hei­zen wird eine kur­ze Ver­zu­cke­rungs­rast (z.B. bei 70°...
von Bierjunge
Montag 15. April 2019, 13:26
Forum: Braugerätschaften
Thema: Alkoholgehalt messen
Antworten: 26
Zugriffe: 1012

Re: Alkoholgehalt messen

Die m.E. einzige halbwegs zielführende Antwort hatte Ladeberger doch bereits in Antwort #3 gegeben gehabt. Die halt bedingt, dass man sich außer der ohnehin fälligen Ersatzspindel auch noch ein Refraktometer (durchaus brauchbare Chinaexemplare für ~30€) zulegen müsste. Was allerdings den unschätzbar...
von Bierjunge
Montag 1. April 2019, 12:05
Forum: Braugerätschaften
Thema: Kronenkorkenverschließer selbst bauen
Antworten: 22
Zugriffe: 1349

Re: Kronenkorkenverschließer selbst bauen

Bierjunge hat geschrieben:
Montag 1. April 2019, 08:29
...mit seinen vier Rädern auf jeweils eine Flasche stellen
Golf I: Unter 800 kg, macht knapp 2 kN pro Rad.
Zur Sinnhaftigkeit des ganzen Vorhabens: Man kann auch einen Wagenheber selber bauen, muss es aber nicht.

Moritz
von Bierjunge
Montag 1. April 2019, 08:29
Forum: Braugerätschaften
Thema: Kronenkorkenverschließer selbst bauen
Antworten: 22
Zugriffe: 1349

Re: Kronenkorkenverschließer selbst bauen

Aber von wegen butterweich und mit zwei Fingern, hat schon mal jemand gemessen welchen Druck so ein Verkorker aufbringen muss? Dein Wunsch ist mir Befehl. Ich habe gerade mal bei meinem Grifo eine Probeverkorkung vorgenommen: Weg des Handknaufs 884 mm, Hub der Glocke 48 mm, daraus folgt eine Überse...
von Bierjunge
Sonntag 31. März 2019, 07:49
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...
Antworten: 60
Zugriffe: 3574

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

Ich werde Montag brauen und plane, zwei Klarglasflaschen für einen Test zu nehmen. Einmal werde ich wie gewohnt abfüllen, das andere Mal lasse ich plätschern und viel Kopfraum, um dem Sauerstoff viel Fläche zu geben. Das Foto Seite an Seite interessiert mich bereits jetzt, auch wenn es erst im Somm...
von Bierjunge
Freitag 29. März 2019, 13:46
Forum: Rezepte
Thema: Doppelt Maischen
Antworten: 19
Zugriffe: 885

Re: Doppelt Maischen

Also ich würde es wie beim Earlschen Maischverfahren machen, nur würde ich den ersten Sud nicht kochen, sondern direkt das zweiten Malz einschütten und dann nochmal maischen. Ich wollte so ein stark Bier erzeugen. Wenn Du nicht zwischendrin kochst, kannst Du doch für Dein Starkbier von Anfang an di...
von Bierjunge
Freitag 29. März 2019, 12:39
Forum: Rezepte
Thema: Doppelt Maischen
Antworten: 19
Zugriffe: 885

Re: Doppelt Maischen

Dein Posting wirft zumindest Fragen auf. Beschreib doch mal bitt genau, was (und vor allem warum) Du vorhast. Beide Malze sukzessive einmaischen? Wenn ja: Warum nicht die Gesamtschüttung? Das, was hier als Earlsches Kochmaischverfahren bekannt ist? Den zweiten Sud mit der Würze des ersten Suds einma...
von Bierjunge
Freitag 29. März 2019, 11:27
Forum: Braugerätschaften
Thema: Kronenkorkenverschließer selbst bauen
Antworten: 22
Zugriffe: 1349

Re: Kronenkorkenverschließer selbst bauen

Der Corona ist das beste was du in der Einsteigerklasse bekommen kannst gibt einig die billiger sind aber dem entsprechend auch (Schrott) Guter Witz! :Smile Corona (=Krone) bzw. tappo a corona ist die ital. Bezeichnung für Kronkorken. Insofern ist jedweder Kronverkorker, egal ob gut oder Schrott, e...
von Bierjunge
Freitag 29. März 2019, 11:17
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kann die Kenntnis von Fehlaromen den Genuss des Bieres verderben?
Antworten: 26
Zugriffe: 1327

Re: Kann die Kenntnis von Fehlaromen den Genuss des Bieres verderben?

Kann die Kenntnis von Fehlaromen den Genuss des Bieres verderben? Ja, ganz klar: Das ist (leider) bei sehr vielen Dingen so, die man trainiert: Man erwirbt und trainiert jede Menge neuer Kenntnisse und vertieft sein Expertenwissen (was ich toll finde), entwickelt eine aufgeklärte Nüchternheit und K...
von Bierjunge
Freitag 29. März 2019, 09:40
Forum: Braugerätschaften
Thema: Kronenkorkenverschließer selbst bauen
Antworten: 22
Zugriffe: 1349

Re: Kronenkorkenverschließer selbst bauen

Mit diesem Gerät wirst du glücklich - nicht geizen Grifo Kann ich nur voll unterstreichen. Der Grifo ist derart wertig und unverwüstlich gebaut, dass ich (ebenso wie bei der Mattmill) damit rechne, dass noch meine Enkel daran Freude haben werden. Außerdem hat er einen recht trickreichen Auswerfer i...
von Bierjunge
Freitag 22. März 2019, 16:18
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Bier nachträglich "Voller" machen
Antworten: 11
Zugriffe: 609

Re: Bier nachträglich "Voller" machen

Milchzucker könnte eine Option sein. Ist unvergärbar, nur schwach süß, und wird in Milk Stout (s.d.) verwendet, die Mundfülle zu erhöhen.

Moritz
von Bierjunge
Donnerstag 21. März 2019, 08:11
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Wie viel Hefe benötige ich für die Fassgärung
Antworten: 17
Zugriffe: 883

Re: Wie viel Hefe benötige ich für die Fassgärung

Hallo Steffen, Zunächst einmal: Willkommen bei einem der schönsten Hobbies! nein ich habe die Hauptgärung im Fass gemeint. Bitte nicht übelnehmen, und Dir als Anfänger sei das zugestanden, aber ein bisschen Sprachhygiene vermeidet unnötige Nachfragen wie die meine. Das Gefäß der Hauptgärung bezeichn...
von Bierjunge
Mittwoch 20. März 2019, 19:01
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Wie viel Hefe benötige ich für die Fassgärung
Antworten: 17
Zugriffe: 883

Re: Wie viel Hefe benötige ich für die Fassgärung

Ääähm, oder redest Du von Fassgärung (siehe Threadtitel) so wie Flaschengärung, also zur Karbonisierung?
Dafür benötigst Du gar keine (zusätzliche) Hefe; nach der Hauptgärung ist in jedem Fall noch genug Hefe in der Schwebe für eine Nachgärung.

Moritz
von Bierjunge
Mittwoch 20. März 2019, 15:44
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Zuckerlösung in ZKG untermischen?
Antworten: 3
Zugriffe: 280

Re: Zuckerlösung in ZKG untermischen?

Ich verstehe die Aufgabe noch nicht vollends. Du hast eine ZKG, soweit gut. Willst Du die Nachgärung im ZKG nachen? Warum dann überhaupt die Speise, anstatt den ZKG rechtzeitig gegen Ende der Hauptgärung zu spunden? Oder willst Du mit Speise versetztes Jungbier zur Flaschengärung abfüllen? Damit ber...
von Bierjunge
Montag 18. März 2019, 07:57
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Thermopot geeignet zum Hopfenkochen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1869

Re: Thermopot geeignet zum Hopfenkochen?

RealKlaus hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 07:22
Große Kessel zum kochen schreien ja nach Isolierung warum nicht einen Thermopot umbauen?
Ich kann nur davon abraten, im Thermoport zu kochen. Ich habe das genau ein Mal getan, und dabei ist das hier passiert: Re: Thermoport (innen) total verzogen.

Moritz
von Bierjunge
Freitag 15. März 2019, 12:45
Forum: Rezepte
Thema: Helles mit Dekoktion
Antworten: 24
Zugriffe: 1292

Re: Helles mit Dekoktion

Ich habe gerade auch mal im mir vorliegenden Sudprotokoll einer mittelständischen Brauerei nachgeschaut, die ein m.E. ganz hervorragendes helles Festbier macht: Die maischen bei 60°C ein, rasten bei 64°C(!) und 72°C, und ziehen dann ca. 1/3 Kochmaische, während die Bottichmaische (u.a. durch eine be...
von Bierjunge
Freitag 15. März 2019, 11:35
Forum: Rezepte
Thema: Helles mit Dekoktion
Antworten: 24
Zugriffe: 1292

Re: Helles mit Dekoktion

Passt das Maischeschema grundsätzlich so oder würdet ihr etwas ändern? Ich hab das gerade mal nachgerechnet; prinzipiell sollte das schon passen, auch wenn ich beim Zubrühen nur auf ca. 70°C statt 72°C komme, aber egal. Insgesamt ist da halt mit kanpp einem Viertel des Gesamtvolumens eher nur eine ...
von Bierjunge
Mittwoch 13. März 2019, 12:21
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Spindel / Refraktometer Unstimmigkeiten
Antworten: 4
Zugriffe: 271

Re: Spindel / Refraktometer Unstimmigkeiten

Aber kann eine Spindel 'nicht stimmen'? Temperatur passt. Kann sich eine Spindel verstellen? Das Refraktometer hab' ich vor kurzem mit Aqua dest. geprüft. Na ja, sie könnte z.B. einen Haarriss bekommen haben. Wenn dann Wasser eingedrungen wäre, würde sie tiefer schwimmen und weniger anzeigen. Lässt...
von Bierjunge
Dienstag 12. März 2019, 20:11
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wie *alt* war eure älteste "gewaschene" Hefe, die ihr verwendet habt?
Antworten: 17
Zugriffe: 1094

Re: Wie *alt* war eure älteste "gewaschene" Hefe, die ihr verwendet habt?

Im HBT gibt es da ganze Abhandlungen zu inkl. Hefe mit Glyzerin versetzen und einfrieren... Das ist doch etwas vollkommen anderes und lässt sich kaum miteinander vergleichen: Eine mit Glycerin vorbereitete und eingefrore Hefe einerseits und eine unbehandelte (oder meinetwegen auch gewaschene, was ü...
von Bierjunge
Dienstag 12. März 2019, 09:10
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: HBCon Heimbrauklinik, Dosierung & Rehydrierung Trockenhefe
Antworten: 10
Zugriffe: 632

Re: HBCon Heimbrauklinik, Dosierung & Rehydrierung Trockenhefe

Beim Doemens-Seminar 2012 hatte er das sehr nett wie folgt formuliert: Obergärige Trockenhefe ist so fit - die dreht sich um und legt los. Über das problemlose Anstellen z.B. mit Notti, die man im Extremfall wie Aquarienfutter einstreuen könne (aber nicht sollte). Macht man das mit UG-Hefe, dreht di...
von Bierjunge
Montag 11. März 2019, 10:35
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Das 35°C-Pils
Antworten: 27
Zugriffe: 2063

Re: Das 35°C-Pils

Dabei hatte er eigentlich vor 2 1/2 Jahren schon versprochen gehabt, den Blödsinn bleiben zu lassen:
afri hat geschrieben:Wenn es der werten Userschaft hier misshagt, verzichte ich fortan auf solche Stilmittel aus der "Urzeit des Internet"
Moritz
von Bierjunge
Sonntag 10. März 2019, 18:16
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Das 35°C-Pils
Antworten: 27
Zugriffe: 2063

Re: Das 35°C-Pils

Ich wage gar nicht daran zu denke, wie es womöglich abgeschnitten hätte, wenn mir dieser blöde Fehler nicht passiert wäre. :crying :crying :crying

Moritz
von Bierjunge
Sonntag 10. März 2019, 17:59
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Das 35°C-Pils
Antworten: 27
Zugriffe: 2063

Das 35°C-Pils

In einem anderen Thread ( W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich ) flogen ja erst gerade regelrecht die Fetzen über den Einfluss der Gärtemeperatur bei untergäriger Hefe. Dazu passt geanz gut Folgendes: Hier im Thread Die blödsten Braufehler hatte ich schon geschildert, wie ich mein für...
von Bierjunge
Sonntag 10. März 2019, 14:30
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Trockenhefe rehydrieren mit Glattwasser
Antworten: 6
Zugriffe: 432

Re: Trockenhefe rehydrieren mit Glattwasser

Such doch einfach mal nach der Verknüpfung der Begriffe „Trockenhefe“ und „Glattwasser“. Das gibt reichlich Futter, auch der oben verlinkte Thread scheint öfters auf.

Moritz
von Bierjunge
Sonntag 10. März 2019, 14:20
Forum: Rezepte
Thema: Hausbier nachbrauen - Stuttgarter Hofbräu Pilsner
Antworten: 4
Zugriffe: 478

Re: Hausbier nachbrauen - Stuttgarter Hofbräu Pilsner

Ich bin jetzt mal ganz frech: Bei allen hellen Lagerbieren ist die Technologie fast alles, und das „Rezept“ fast nichts. Oder anders ausgedrückt: Ob Du Dir nun ein ganz konkretes Pils aus Stuttgart, aus München, aus dem Sauerland oder aus der Eifel zum Vorbild gewählt hast, wird man an Deinem Ergebn...
von Bierjunge
Donnerstag 7. März 2019, 14:41
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Schweiger Somnium - Dreifach gemaischt?
Antworten: 2
Zugriffe: 244

Re: Schweiger Somnium - Dreifach gemaischt?

Such einfach mal unter „Dreimaischverfahren“. Ein ganz klassisches Dekoktionsverfahren, bei dem drei Mal hintereinander eine Teilmaische entnommen und gekocht wird.

Moritz
von Bierjunge
Sonntag 3. März 2019, 16:45
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Auf Heferest des letzten Suds Schlauchen?
Antworten: 12
Zugriffe: 1011

Re: Auf Heferest des letzten Suds Schlauchen?

Passt meines Erachtens schon: Bei einem P22 Bier kann man fast nicht overpitchen; viel hilft viel ist da (ausnahmsweise) die einzige Chance.

Moritz
von Bierjunge
Samstag 2. März 2019, 20:33
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden
Antworten: 8
Zugriffe: 615

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

ggansde hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 20:07
Nach 22 °P ist die Hefe fertig.
Ist zwar richtig, hier aber völlig irrelevant. Er will doch mit der Hefe des Pale Ale den Barley Wine anstellen. So passt das.

Moritz
von Bierjunge
Samstag 2. März 2019, 07:08
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Vorderwürzehopfung im Brausystem
Antworten: 2
Zugriffe: 422

Re: Vorderwürzehopfung im Brausystem

Ich habe zwar selber keine Erfahrung mit derlei Systemen, aber Du kannst doch Hopfen in die Würze geben, sobald Du das Malzrohr zum Abtropfen herausgehoben hast, und bevor Du zum Kochen hochheizt. Die Idee einer VWH besteht doch darin, Hopfen noch bei Abläutertemperatur vor dem Kochen dazuzugeben. O...
von Bierjunge
Freitag 1. März 2019, 14:07
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck: Lagerbier auf WiMa Basis
Antworten: 8
Zugriffe: 441

Re: Rezeptcheck: Lagerbier auf WiMa Basis

Ich bin zwar ein absoluter Gegener von "Resteverwertungsbieren" (siehe auch Boludos Kommentar), aber andererseits auch ein Liebhaber von WieMa-Lagern, und so dumm hört sich das hier alles nicht an. Schüttung passt meines Erachtens, bibt halt ein schönes, orange-rötliches Märzen. Von der Maischeführu...
von Bierjunge
Freitag 1. März 2019, 00:04
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Maisflocken oder Cornflakes
Antworten: 31
Zugriffe: 1241

Re: Maisflocken oder Cornflakes

Nur ein spontaner Gedanke: Seit ich in Mexiko nixtamalisierten Mais kennenlernen durfte, weiß ich, dass das zu den hierzulande gängigen Maisprodukten ein Unterschied wie Tag und Nacht ist: Nicht zur die biologische Verwertbarkeit (könnte das nicht sogar für die Hefe interessant sein?), auch der Gesc...
von Bierjunge
Donnerstag 28. Februar 2019, 11:21
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Brauwasser - Unterschied Hobby vs Brauerei
Antworten: 20
Zugriffe: 1028

Re: Brauwasser - Unterschied Hobby vs Brauerei

Mal eine (leichte OT) Frage: Welche Restalkalität wäre denn für ein Helles ideal? Um die 0°dH? Gar nicht OT: Ja. Siehe auch https://braumagazin.de/article/muenchner-hell-rezepte-und-brautipps/#Wasser https://braumagazin.de/article/von-der-wasseranalyse-zum-brauwasser/#22_Zielwerte_nach_Bierstil Mor...
von Bierjunge
Donnerstag 28. Februar 2019, 10:14
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Brauwasser - Unterschied Hobby vs Brauerei
Antworten: 20
Zugriffe: 1028

Re: Brauwasser - Unterschied Hobby vs Brauerei

Naja - das Helle wurde ja quasi genau wegen dem harten Wasser notgedrungen so *erfunden* Au contraire, das Münchner Dunkel wurde wegen des harten Wassers so "erfunden". Noch Ende des 19. Jhds.stimmten die Münchner Brauereibsitzer dokumentiermaßen darin überein, dass ein helles Bier in München niema...
von Bierjunge
Dienstag 26. Februar 2019, 21:54
Forum: Rezepte
Thema: Rezept aus "Hopfenkiller" von A. Schröfl
Antworten: 5
Zugriffe: 741

Re: Rezept aus "Hopfenkiller" von A. Schröfl

afri hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 20:27
es würde mich ebenfalls interessieren, wie dir das "Münchner Weissheit" schmeckt(e).
Wie nicht anders zu erwarten, wie leicht mit Amarillo gestopftes Weißbier eben. :Smile
Ich fands gut, passt gut zusammen, ich werde es bestimmt mal wieder machen.

Moritz
von Bierjunge
Dienstag 26. Februar 2019, 16:22
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hilfe bei GasBrenner Auswahl
Antworten: 9
Zugriffe: 555

Re: Hilfe bei GasBrenner Auswahl

Auf die mangelnde Standfestigkeit des Paellabrenners wurde berits hingewiesen (dünnwandig Blechrohre, die leicht abknicken könnten). Zudem besteht aber auch der Brenner nur aus emailliertem Blech, das, sobald ausgeglüht, aufgrund der unweigerlich entstehenden Kondensfeuchtigkeit Dir unter dem Allerw...
von Bierjunge
Montag 25. Februar 2019, 14:17
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hefegeschmack im Bier
Antworten: 29
Zugriffe: 1169

Re: Hefegeschmack im Bier

Es ist im Grunde genommen immer wieder das Gleiche: viele Hobbybrauer legen extremen Wert auf Rasten, Rezepturen und Maischesteuerung, kaufen dann womöglich teure Behälter aus Edelstahl mit Kugelhähnen oder computergesteuerte Rührwerke etc., und vernachlässigen dann den wichtigsten Teil der Bierher...
von Bierjunge
Montag 25. Februar 2019, 10:09
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hefegeschmack im Bier
Antworten: 29
Zugriffe: 1169

Re: Hefegeschmack im Bier

Ich habe das Bier nicht umgeschlaucht. Ich habe es über den Hahn mit einem abfüllröhrchen in die Flaschen gefüllt.
In die Flaschen habe ich 4g Zucker gefüllt.
Wieviel mm Hefe-Bodensatz hast Du jetzt ungefähr in den Flaschen?

Moritz
von Bierjunge
Montag 25. Februar 2019, 08:44
Forum: Rezepte
Thema: kurzfristig Bier brauen, das man kurze Zeit später trinken kann
Antworten: 99
Zugriffe: 4815

Re: kurzfristig Bier brauen, was man kurze Zeit später trinken kann

Könntest Du bitte mal den Titel des Thread korrigieren (was -> das), damit es einen nicht beim Lesen ständig aufgrund des falschen Pronomens gruselt?

Danke! Moritz
von Bierjunge
Samstag 23. Februar 2019, 14:49
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Warum war es früher immer nur die wilde Hefe?
Antworten: 24
Zugriffe: 1032

Re: Warum war es früher immer nur die wilde Hefe?

Zitat:" Warum sie nicht im Märchengebot steht geht aber daraus nicht hervor. " Sie wurde deswegen im MG nicht erwähnt, weil sie nicht als Zutat angesehen wurde, man gab sie ja nicht explizit dazu, sondern gelangte "von alleine" in die Würze (durch offenes Stehenlassen). Eben nicht. Warum sie nicht ...
von Bierjunge
Samstag 23. Februar 2019, 04:01
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Warum war es früher immer nur die wilde Hefe?
Antworten: 24
Zugriffe: 1032

Re: Warum war es früher immer nur die wilde Hefe?

Das ging ja schnell. Sehr interessant. Aber warum erzählt man gerade den Anfängern dann immer dieses "Märchen"? Es ist doch nichts dabei, zu sagen: "Früher wusste man zwar nicht, was die Hefe tat und wie sie wirkte, aber man wusste, dass Sie wichtig für die Gärung des Bieres war." Ich kann nur verm...