Die Suche ergab 482 Treffer

von tbln
Donnerstag 12. November 2020, 14:15
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 12781
Zugriffe: 1563356

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

hkpdererste hat geschrieben:
Sonntag 25. Oktober 2020, 12:15
Hey Leute

Hat von euch einer gerade mal n Link zu einer Vergleichstabelle für Fermentum Mobile zu Wyeast/WLP Hefen greifbar? Ich kann den leider nicht mehr finden.
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=25927
von tbln
Donnerstag 12. November 2020, 14:12
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefeübersicht Fermentum Mobile
Antworten: 0
Zugriffe: 354

Hefeübersicht Fermentum Mobile

Knappe Übersicht zu den Fermentum Mobile Hefen, die es inzwischen auch in min. einem deutschen Shop zu kaufen gibt. Daten zusammengefasst von https://fermentum-mobile.pl/en/offer/yeast-strain-list/.
Fermentum_Mobile.jpg
von tbln
Dienstag 10. November 2020, 15:17
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Rotes fermentiertes Roggenmalz - ???-Bezugsmöglichkeit-???
Antworten: 8
Zugriffe: 407

Re: Rotes fermentiertes Roggenmalz - ???-Bezugsmöglichkeit-???

Vielleicht passt dieses: https://www.myeatnordic.com/produkt/tuoppi-geschrotetes-roggenmalz/ Das wäre natürlich gut, wenn man das wüßte... Wäre ja ein akzeptables Angebot. Kommt wahrscheinlich auf den Verwendungszweck an. Es gab einen Brauversuch mit dem Malz in den US mit einem finnischen Brauer v...
von tbln
Samstag 7. November 2020, 12:48
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: The Swaen - Salty Caramel
Antworten: 3
Zugriffe: 471

Re: The Swaen - Salty Caramel

https://theswaen.com/wp-content/uploads/2020/06/PlatinumSwaenSalty-Caramel-Malt-1980156-BBF-06-2021.pdf Hab auch neulich nach Informationen zu dem Malz gesucht. Farbe irgendwo zwischen CaraPils und CaraHell mit 10-20 EBC. Max 1% Salzgehalt, was sicherlich interessant sein könnte, um RHG konform(?) N...
von tbln
Mittwoch 4. November 2020, 16:37
Forum: Rezepte
Thema: Colonial Ale
Antworten: 10
Zugriffe: 864

Re: Colonial Ale

Randy Mosher, Radical Brewing: https://books.google.de/books?id=isyQAwAAQBAJ&pg=PT525 Siebel - One Hundred Years of Brewing (1901): https://catalog.hathitrust.org/Record/012454900 Bei Randy Mosher ist ein Rezept zu finden, allerdings sind die immer sehr frei interpretiert. In dem zweiten Buch sind a...
von tbln
Montag 2. November 2020, 16:50
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Cremigkeit erreichen
Antworten: 12
Zugriffe: 1099

Re: Cremigkeit erreichen

"The Mouthfeel of Beer" von Langstaff & Lewis: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs ... .tb01143.x

Die Briten und Belgier nutzen auch Cornflakes.
von tbln
Mittwoch 21. Oktober 2020, 19:04
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Wacken Hymir- Brettvergoren?
Antworten: 9
Zugriffe: 863

Re: Wacken Hymir- Brettvergoren?

Von Flügge aus Frankfurt gibt es ein Stout, das mit Brettanomyces vergoren wird. https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 52#p315852
von tbln
Donnerstag 15. Oktober 2020, 18:15
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Oktoberfestbiere 2020
Antworten: 21
Zugriffe: 1716

Re: Oktoberfestbiere 2020

Kurze Frage: Hab dieses Jahr zum ersten Mal interessehalber einige Festbiere durchprobiert. Was ich wirklich interessant fand war, dass doch recht viele Biere eine erhöhte Viskosität haben? Bei Weihenstephan und bei Paulaner war mir das bspw. aufgefallen. Entsteht die bei Festbieren durch Dextrine o...
von tbln
Montag 5. Oktober 2020, 11:13
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: WB-06
Antworten: 19
Zugriffe: 1971

Re: WB-06

http://beer.suregork.com/?p=4112

Soll nahe am oder der gleiche Hefestamm wie WLP 570 bzw. Duvel (Beer 2/Mosaic beer) sein.
von tbln
Donnerstag 1. Oktober 2020, 21:15
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Merseburger Bier
Antworten: 34
Zugriffe: 3078

Re: Merseburger Bier

1855 schreibt Rehlen, im Buch Geschichte der Gewerbe, „Zur gleichen Zeit (etwa 1490) war auch das Merseburger Bier als ein besonders magenstärkendes Getränk in weiten Kreisen bekannt. Außer diesen und anderen starken Braunbieren wurde auch Weißbier gebraut […]“ In weiten Teilen bezeichnet Braunbier...
von tbln
Mittwoch 30. September 2020, 20:40
Forum: Rezepte
Thema: Erstes richtiges brauen nach Rezept
Antworten: 17
Zugriffe: 925

Re: Erstes richtiges brauen nach Rezept

Die Nachgärung lässt sich nicht durchs kaltstellen beenden. Sie wird sich nur verlangsamen. Dieser Mythos ist auch nicht totzukriegen. Nein, aber enzymatische Prozesse (Dextrinabbau) erheblich verlangsamt, siehe z.B. https://www.researchgate.net/profile/Ola_Oladokun/publication/321907055_Dry-Hoppin...
von tbln
Mittwoch 30. September 2020, 18:38
Forum: Rezepte
Thema: Erstes richtiges brauen nach Rezept
Antworten: 17
Zugriffe: 925

Re: Erstes richtiges brauen nach Rezept

Man man man, liebe Leute. Das entwickelt sich ja doch noch zu einer kleinen Wissenschaft. Aber hey, wenn es easy wäre, könnte es ja jeder :-) Danke für die zusätzlichen Infos also. War nur als Hinweis gedacht. Man muss ja nicht jede Erfahrung selbst machen. :Wink Dir fliegen i.d.R. nicht von heute ...
von tbln
Mittwoch 30. September 2020, 17:11
Forum: Rezepte
Thema: Erstes richtiges brauen nach Rezept
Antworten: 17
Zugriffe: 925

Re: Erstes richtiges brauen nach Rezept

2.) Ich würde dann den Hopfen nach 10 und nach 90 Minuten (also zum Ende der Kochzeit) in den beschriebenen Mengen zugeben (Sudausbeute etc. habe ich nach meinen Erfahrungen angepasst). Sprich: Es wird dann aber die Würze nicht erst auf 80°C gekühlt sondern nach 90 Minuten der Hopfen in die kochen ...
von tbln
Sonntag 20. September 2020, 22:00
Forum: Rezepte
Thema: "Fruchtige" Hefe gesucht
Antworten: 8
Zugriffe: 714

Re: "Fruchtige" Hefe gesucht

https://eurekabrewing.wordpress.com/2012/03/18/wheat-yeast-comparison-results-part-2-tasting/ Die Wyeast 3942 ist eine interessante Hefe. Soll von De Dolle Brouwers aus Belgien kommen. Hab bisher nur die Hefe direkt aus der Flasche hochgezogen, insofern nicht 100% sicher ob das der gleich Stamm ist....
von tbln
Samstag 19. September 2020, 12:16
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Passender Hopfen für Rotbier bzw. Differenzierung
Antworten: 12
Zugriffe: 874

Re: Passender Hopfen für Rotbier bzw. Differenzierung

Hat vielleicht jemand Hallertauer Taurus probiert in solch einem Bier in Kombination mit Cara-Malz? Da lese ich von Pfeffer, fruchtig bis Johannisbeere. Das könnte doch passen? Saphir wäre eventuell noch eine Option. Irisches "Red Ale" scheint eher eine moderne Marketing Legende zu sein: https://bee...
von tbln
Sonntag 13. September 2020, 16:11
Forum: Rezepte
Thema: Grutbier
Antworten: 41
Zugriffe: 2639

Re: Grutbier

Die Quelle aus England ist mir nicht bekannt. Wo hast du da was gefunden? Gefunden. In diesem artikel wird eine verbindung zwischen gruit und graut erstellt . Im link unten an der seite geht es zu brunnen. Und zum wort 'graut' aus dem oben genannten artikel: http://zythophile.co.uk/2014/02/28/was-i...
von tbln
Freitag 11. September 2020, 20:09
Forum: Rezepte
Thema: Grutbier
Antworten: 41
Zugriffe: 2639

Re: Grutbier

[...] obwohl der Begriff "ale" im deutschen Sprachgebrauch nie üblich war[...] Gab es schon Deutschland als es noch Gruit gab? (Deutsche geschichte wurde bei uns nicht unterrichtet Das denken in Deutsch, oder Niederlaendisch is gefaehrlich. Das gruitgebiet waren die 'Lage Landen' und die angenzende...
von tbln
Freitag 11. September 2020, 11:15
Forum: Rezepte
Thema: Grutbier
Antworten: 41
Zugriffe: 2639

Re: Grutbier

Ziemlich frisch: https://www.goodbeerhunting.com/blog/2020/9/8/the-gruit-and-the-good-the-enterprising-german-brewers-bringing-gruit-culture-back-to-its-roots An added complication here is that “gruit” can have several different meanings. It is the “lifestyle” (“brewing philosophy” is probably a mo...
von tbln
Donnerstag 10. September 2020, 21:00
Forum: Rezepte
Thema: Grutbier
Antworten: 41
Zugriffe: 2639

Re: Grutbier

Grut war nie reines Kräuterbier Das ist eine ziemlich kühne Behauptung! cheers Jürgen PS: Was spricht gegen das Zitieren englischsprachiger Quellen? Susan Verberg ist eine ausgesprochene Expertin auf diesem Gebiet.Roel Mulder (verloren Bieren) ebenfalls. Es gibt sicherlich positive wie negative Bei...
von tbln
Donnerstag 10. September 2020, 15:21
Forum: Rezepte
Thema: Grutbier
Antworten: 41
Zugriffe: 2639

Re: Grutbier

Ist das wirklich eine wissenschaftliche Arbeit? Setzen, 6. Grut war nie reines Kräuterbier, bei der Bezeichnung spielten die fixen Kräutermischungen und die Abgabe der Mischungen durch lokale Vertreter eine Rolle. In Münster wurden neben Grut auch andere Biere wie der Keut gebraut - da ist nicht ein...
von tbln
Mittwoch 9. September 2020, 20:22
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Merseburger Bier
Antworten: 34
Zugriffe: 3078

Re: Merseburger Bier

Hopff - Das Bier in geschichtlicher, chemischer, medizinischer, chirurgischer und diätetischer Beziehung (1846) https://books.google.de/books/content?id=d_I6AAAAcAAJ&hl=de&pg=PA135&img=1&zoom=3&sig=ACfU3U07REyOOrx-XufiSGWnxRLCc_8m_w&ci=108%2C39%2C812%2C404&edge=0 Müller - Handbuch für Bierbrauer (1...
von tbln
Freitag 4. September 2020, 20:24
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Welche Belgische Trockenhefe ist zu empfehlen?
Antworten: 7
Zugriffe: 993

Re: Welche Belgische Trockenhefe ist zu empfehlen?

Fermentis BE-134 für belgische Weizen (Wit, Grisette) oder Saison. Viel Bubblegum sowie Phenole Richtung Nelke und Zimt. Geht Richtung WY3726/Blaugies. Für mich bisher die beste Trockenhefe für "Saisons". Etwas Vorsicht ist geboten beim Abfüllen - beim letzten Mal hab ich Flaschen entlüften müssen,...
von tbln
Donnerstag 13. August 2020, 21:53
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Kwas "legalisieren" nötig?
Antworten: 17
Zugriffe: 1124

Re: Kwas "legalisieren" nötig?

Der Kwas hat zwar etwas gemeinsam mit dem Bier, ist aber völlig anders! Naja schlußendlich ist auch Kwas ein sich in Gärung befindendes Getränk auf Getreidebasis und historisch überliefert ist auch gewisser Alkoholgehalt, siehe Eduard Kobert, Über den Kwass und dessen Bereitung (1896) Dovgan vertre...
von tbln
Freitag 24. Juli 2020, 20:01
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Identifizierung von Biersorten
Antworten: 23
Zugriffe: 1622

Re: Identifizierung von Biersorten

2 ist Rhubarb Wire von Brewcifer. Ich glaub die gibt es leider nicht mehr. Das Hops & Needles von denen war ne Wucht!
von tbln
Donnerstag 23. Juli 2020, 14:57
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: StarSan greift Gummi/Plastik an
Antworten: 12
Zugriffe: 1389

Re: StarSan greift Gummi/Plastik an

Propaganda! Hast die "Seifenreste" mal auf einem Nährboden ausgestrichen? Interessant mit anzusehen, wie Seife wächst! Da fragt man sich, warum wir die von Nivea & Co. kaufen, wenn man sie einfach zuhause nachwachsen lassen kann. :Wink Dann aber bitte mit PBW vorbehandeln! https://www.brouwland.com...
von tbln
Donnerstag 23. Juli 2020, 11:52
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: StarSan greift Gummi/Plastik an
Antworten: 12
Zugriffe: 1389

Re: StarSan greift Gummi/Plastik an

https://www.reddit.com/r/Homebrewing/comments/33o2dy/leaving_hose_in_starsan_slime_white_hose/ It's explained by the guy who helped start 5 star chemicals in his interview with the Brewing Network. http://thebrewingnetwork.com/shows/The-Sunday-Session/The-Sunday-Session-03-19-06-Sanitation-w/-Charli...
von tbln
Samstag 11. Juli 2020, 14:32
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Craftbeer Anteil unter 1 % Marktanteil
Antworten: 126
Zugriffe: 9610

Re: Craftbeer Anteil unter 1 % Marktanteil

Auch das amerikanische Craft Beer hat sich selbst erledigt, in dem man aus Marketinggründen immer noch einen drauf setzten wollte. Das sich amerikanisches Craftbier „erledigt“ hat, halte ich in Anbetracht eines Marktanteils von etwa 13% und einem Marktwert von fast 30 Milliarden Dollar für eine gew...
von tbln
Samstag 11. Juli 2020, 09:47
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Craftbeer Anteil unter 1 % Marktanteil
Antworten: 126
Zugriffe: 9610

Re: Craftbeer Anteil unter 1 % Marktanteil

Das Problem in Deutschland ist nicht das Bier, sondern der Konsument, der häufig nix Neues ausprobieren und zweitens nichts bezahlen will. Nichts für ungut, aber wenn ich das 20. NEIPA irgendwann getrunken habe, ist der Geschmack genauso einfältig. Na klar kann man sagen, es gibt ein gewisses Publi...
von tbln
Samstag 11. Juli 2020, 08:38
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Sauerbier: Schimmel?
Antworten: 32
Zugriffe: 2003

Re: Sauerbier: Schimmel?

http://www.milkthefunk.com/wiki/Mold Grobe Annäherung: Mold tends to look "fuzzy" or "hairy" and often has green, red, black , white, or grey colors, whereas yeast activity or pellicles tend to have evidence of CO2 production (bubbles) and look "creamy", "powdery", or "chalky" and is never green, re...
von tbln
Freitag 10. Juli 2020, 00:07
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Kettle Sour mit L. Plantarum - wie lange?
Antworten: 5
Zugriffe: 543

Re: Kettle Sour mit L. Plantarum - wie lange?

Meine einzige Erfahrung zum Thema Kettle Sour mit den Swanson Kapseln: nach 1,5 Tagen auf ph 3,4 und nach 2 Tagen auf ph 3,3. Das ganze ohne Hopfen, bei 35°C und mit 7,5 Millionen Zellen pro ml Würze was in etwa 0,75 Kapseln pro Liter Würze entsprach (orientiert an: https://youtu.be/_hClp9huB1M?t=72...
von tbln
Freitag 3. Juli 2020, 12:26
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Tips für erste Sauerbiere
Antworten: 48
Zugriffe: 5025

Re: Tips für erste Sauerbiere

...ich hätte mir vorher mal den Link von tbln anschauen sollen - wir wissen also, wer da so lebt... Naja es ist nicht wirklich bestätigtes Wissen, aber immerhin ein Datenpunkt. Die haben so wie ich das sehe das Malz in Würze geschüttet und für 24 Stunden bei 110°F/43°C gehalten. 43°C sind für einig...
von tbln
Freitag 3. Juli 2020, 10:35
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Tips für erste Sauerbiere
Antworten: 48
Zugriffe: 5025

Re: Tips für erste Sauerbiere

Einen Punkt noch zu den "Malzstartern". Es gibt keinen wirklichen Beleg, das tatsächlich Lactobacillus die Würze säuert. Wir hatten das schon an anderer Stelle aufgegriffen: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?p=265980#p265980 Es gibt scheinbar trotzdem Hobbybrauer die Erfolg mit der Methode ...
von tbln
Freitag 3. Juli 2020, 01:21
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Tips für erste Sauerbiere
Antworten: 48
Zugriffe: 5025

Re: Tips für erste Sauerbiere

Sacc und Lactos kann ich mir noch zusammen reimen... aber POF :Grübel ? DIe Abkürzung POF+ (phenolic off-flavor) bezeichnet eine Hefe, die aus Ferulasäure bspw. 4-Vinylguajacol bilden kann (typisches Nelkenaroma bei "Weizenbierhefen"). Brettanomyces kann Phenole verwerten, siehe https://www.mbaa.co...
von tbln
Donnerstag 2. Juli 2020, 13:30
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Tips für erste Sauerbiere
Antworten: 48
Zugriffe: 5025

Re: Tips für erste Sauerbiere

Die Trois ist keine echte Bretthefe. Du kannst die also auch direkt nehmen Doch ist WLP648 ist eine "echte" Brettanomyces siehe auch http://www.milkthefunk.com/wiki/Brettanomyces#White_Labs . Die WLP644 war fälschlicherweise als Brettanomyces gekennzeichnet, hier hat White Labs sich korregiert: htt...
von tbln
Freitag 26. Juni 2020, 08:45
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Geschmacksvergleich WLP500 Monastery Ale und WLP530 Abbey Ale
Antworten: 21
Zugriffe: 1284

Re: Geschmacksvergleich WLP500 Monastery Ale und WLP530 Abbey Ale

fun fact am Rande: Die Hefen aus Chimay, Orval und Westmalle sollen tatsächlich S. cerevisiae-S. kudriavzevii Hybride sein. Die Rochefort Hefe eine englische/ BEER 1 Hefe siehe http://beer.suregork.com/?p=4112
von tbln
Donnerstag 25. Juni 2020, 23:31
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Geschmacksvergleich WLP500 Monastery Ale und WLP530 Abbey Ale
Antworten: 21
Zugriffe: 1284

Re: Geschmacksvergleich WLP500 Monastery Ale und WLP530 Abbey Ale

Hier gibt es eine ganz gute Übersicht zu einem Direktvergleich diverser Trappistenhefen: https://traffic.libsyn.com/basicbrewing/KYBelgianYeastExperiment.pdf Hab bisher nur Hefe aus Flaschen von Westmalle direkt verwendet und nicht die WLP530, dort hatte ich allerdings auch den leichten Geschmacksei...
von tbln
Dienstag 23. Juni 2020, 18:16
Forum: Rezepte
Thema: Hafer-Honig-Bier?
Antworten: 7
Zugriffe: 1619

Re: Hafer-Honig-Bier?

Probier mal das Kottbusser von Freigeist . Ich meine das wäre etwas Richtung belgisches Tripel gegangen. Relativ gut gehopft - floral, blumig - Süße durch Honig und weicher Körper durch Weizen und Hafer. Leichte Säure. Vielleicht hilft das Handbuch der praktischen Bierbrauerei von Gumbinner als Star...
von tbln
Montag 15. Juni 2020, 15:45
Forum: Rezepte
Thema: Kveik/Lacto
Antworten: 11
Zugriffe: 1048

Re: Kveik/Lacto

Hopfen und Plantarum ist aber keine gute Idee wenn´s sauer werden soll. Ansonsten Brevis, aber das dauert sicherlich auch länger mit Hopfen. Ist kein Problem solange man rechnerisch unter 5 IBU bleibt. Zugegeben, ich hab den Lactos meist eine Nacht Vorsprung vor der Hefe gegeben, aber die Lactos ha...
von tbln
Samstag 13. Juni 2020, 17:46
Forum: Rezepte
Thema: Kveik/Lacto
Antworten: 11
Zugriffe: 1048

Re: Kveik/Lacto

Ok also zunächst, Kveik heißt einfach nur Hefe, die aber ist bestimmt gut zu nutzen für eine Weiße. Ich plane selbst einen Test Sud für den Sommer mit der neuen Voss von Lallemand. Gestopft und mit Fruchtpüree, würde ich persöhnlich das Bier nicht mehr als Berliner Weiße bezeichnen. Zu den verschied...
von tbln
Mittwoch 10. Juni 2020, 12:36
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Deutschsprachige Hobbybrauliteratur vor 2000
Antworten: 28
Zugriffe: 2291

Re: Deutschsprachige Hobbybrauliteratur vor 2000

Wenn du von der Historie sprichst, sollte erwähnt werden, das Literatur für die Haus- und Hofbrauerei keine neue Erfindung ist. Du sprichst hier nur vom Zeitraum post Privatbrauverbot qua Steuerbereinigungsgesetz 1986(?). :Greets Zwei Bsp: Joseph Servière "Der Hausvater im Wein- und Bierkeller" (184...
von tbln
Donnerstag 4. Juni 2020, 14:03
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Die Leipziger Gose und der Hefepfropfen?
Antworten: 19
Zugriffe: 2252

Re: Die Leipziger Gose und der Hefepfropfen?

Grenell schreibt zur Döllnitzer (Leipziger) Gose in "Die Fabrikation obergäriger Biere in Praxis u. Theorie" (1907) Stammwürze : 7-8 % B. Infusionsverfahren. Man verwendet dazu Schwelkmalz u. zwar 2 Teile Schwelkmalz mit gut gelöstem Darrmalz; geringere Qualität tut’s aber auch, da man damit ebenso ...
von tbln
Dienstag 26. Mai 2020, 09:45
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gose Säuerung
Antworten: 10
Zugriffe: 1570

Re: Gose Säuerung

In der Kultur hast du Bakterien wie "Streptococcus cremoris, Streptococcus lactis, Streptococcus lactis subsp. Diacetylactis und Leuconostic cremoris". Bin kein Mikrobiologe, woran es da im speziellen gescheit ist, kann ich also nicht sagen. :Smile Unter Hobbybrauern überlich sind wie gesagt eher Ku...
von tbln
Dienstag 26. Mai 2020, 01:53
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gose Säuerung
Antworten: 10
Zugriffe: 1570

Re: Gose Säuerung

Hast du die Käsekultur LACTOFERM verwendet? Ich würde generell drauf achten, Kulturen mit Lactobacillus-Arten zu verwenden. Ich denke die Käsekultur ist zu speziell - Joghurtkulturen wären vermutlich besser geeignet. Hat man die richtige Kultur, Baktieren in ausreichender Zellzahl und setzt nicht zu...
von tbln
Donnerstag 16. April 2020, 13:58
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Freie Literatur bei Springer
Antworten: 6
Zugriffe: 1173

Re: Freie Literatur bei Springer

Johnny H hat geschrieben:
Donnerstag 16. April 2020, 12:50
Nachtrag: habe mir jetzt die beiden Listen durchgelesen. Da ist ja einiges Interessantes drin, vor allem zum Thema Statistik, aber auch "Sensory Evaluation of Food", "LaTex in 24 hours" etc.
Danke für den Hinweis! Aus der Food Science Text Series sind noch drei andere Bücher verfügbar. Super!
von tbln
Donnerstag 16. April 2020, 12:40
Forum: Literatur zum Thema Bier
Thema: Freie Literatur bei Springer
Antworten: 6
Zugriffe: 1173

Freie Literatur bei Springer

Springer gibt aufgrund der aktuellen Corona Situation derzeit einige Ebooks frei. Vielleicht findet ihr noch ein paar lohnenswerte Werke, ein Anfang sei hier mit ein paar Grundlagenbüchern gemacht: Biochemie von Werner Müller-Esterl Löffler/Petrides Biochemie und Pathobiochemie von Peter C. Heinric...
von tbln
Montag 30. März 2020, 14:26
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Biere verschneiden
Antworten: 20
Zugriffe: 1733

Re: Biere verscheiden

tbln: Interessant! Das "Altbier" war dann in der Regel sauer, wenn ich das richtig lese, oder? In Münster bzw. Westfalen auf jeden Fall. Da gibt es auch noch andere bspw. wie den Dortmunder Adam (gereiftes Starkbier). Die Rheinländer behaupten hartnäckig das Gegenteil - möglicherweise ist aber auch...
von tbln
Montag 30. März 2020, 09:50
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Biere verschneiden
Antworten: 20
Zugriffe: 1733

Re: Biere verscheiden

Unter "Biere de coupage" ( browneandbitter.com (via archive.org) ) ist im historischen Kontext einiges zu finden. Was England angeht, ist das Verschneiden von Bieren ja auch hinlänglich überliefert ( zythophile.co.uk ). In Norddeutschland gab es solches Verschneiden von Alt- und Frischbier wohl auch...
von tbln
Dienstag 3. März 2020, 12:07
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kölsch Hefe "G03 - Dieter"
Antworten: 6
Zugriffe: 944

Re: Kölsch Hefe "G03 - Dieter"

flying hat geschrieben:
Samstag 29. Februar 2020, 18:51
Die WLP029 soll ja eine untergärige Hefe sein...
"UG" Hefe, die nach White Labs keine Kälte mehr mag. In Kölner Brauereien ist es halt einfach nicht kalt. :Smile

Übersicht Imperial Hefen: https://www.reddit.com/r/Homebrewing/co ... hite_labs/