Die Suche ergab 6493 Treffer

von Boludo
Mittwoch 20. März 2019, 21:50
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Frage zu Natriumhydrogencarbonat/Natriumcarbonat
Antworten: 10
Zugriffe: 312

Re: Frage zu Natriumhydrogencarbonat/Natriumcarbonat

Die beste Lösung wäre weniger Schwefelsäure zu nehmen oder nicht mehr Abzukochen, damit die Rechnung besser hin haut.
Abkochen macht man eigentlich nur, wenn man keine Säure nehmen will.
Eine Kombination aus beidem macht die Sache etwas kompliziert.
von Boludo
Mittwoch 20. März 2019, 18:00
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Frage zu Natriumhydrogencarbonat/Natriumcarbonat
Antworten: 10
Zugriffe: 312

Re: Frage zu Natriumhydrogencarbonat/Natriumcarbonat

Wie genau ist denn dein pH Meter?
Ist da die Temperatur berücksichtigt? Je wärmer, desto tiefer der pH bei identischer Maische.
von Boludo
Mittwoch 20. März 2019, 13:49
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Nachgärung
Antworten: 5
Zugriffe: 234

Re: Nachgärung

Ja natürlich muss dann der Druck höher.
Ich hoffe, du weißt, was du da machst.
Selber gebastelte Druckbehälter sind kein Spaß.
von Boludo
Samstag 16. März 2019, 12:42
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Ascorbinsäure
Antworten: 36
Zugriffe: 1934

Re: Ascorbinsäure

Dass Ascorbinsäure kontraproduktiv sein kann, wissen wir ja schon länger. Sie kann aber, so wie ich es verstanden habe, die von Rene erwähnte Polyphenoloxidase hemmen und dadurch gestopfte Biere davon abhalten, speizibraun zu werden. Inwiefern das geschmackliche Vorteile hat, weiß ich nicht. Ob es d...
von Boludo
Freitag 15. März 2019, 22:14
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Ascorbinsäure
Antworten: 36
Zugriffe: 1934

Re: Ascorbinsäure

Ein einzelner Test ist auch unglaublich vielsagend. Man kann übrigens auch ein Bier so brauen, dass kein einziges Sauerstoffmolekül dran kommt, und es trotzdem bein Abfüllen verhunzen. Sehr sinnvoller Beitrag. Meinst du nicht, dass dem TE (m)eine Erfahrung hilft, auch wenn es statistisch nicht rele...
von Boludo
Freitag 15. März 2019, 07:30
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: White Labs Hefe WLP540 erreicht Endvergärung nicht
Antworten: 17
Zugriffe: 376

Re: White Labs Hefe WLP540 erreicht Endvergärung nicht

Warum denn täglich rumfummeln und messen. Brauen ---> abkühlen ---> Hefe dazu ---> 2 Wochen in Ruhe lassen ---> dann messen und rechnen ob der EVG zur Angabe vom Hersteller passt ---> falls ja abfüllen falls nein weiter in Ruhe lassen Und wie soll ich dann, vor allem untergärig, die Temperatur dem ...
von Boludo
Donnerstag 14. März 2019, 22:56
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Ascorbinsäure
Antworten: 36
Zugriffe: 1934

Re: Ascorbinsäure

Das Ahoy-Brause-Erlebnis hatte ich auch, daher würde ich es lieber weniger als mehr dosieren. Für meine Biere scheint es keine Vorteile zu bringen, ich werde es nach genau einem Test nicht weiter verwenden. Offenbar bringt sauerstoffarmes Brauen am meisten, so dass man nicht auf Krücken wie Vitamin...
von Boludo
Donnerstag 14. März 2019, 14:50
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Ein Zwerg auf dem Weg zum Zwergenbier
Antworten: 5
Zugriffe: 303

Re: Ein Zwerg auf dem Weg zum Zwergenbier

Für gute Reproduzierbarkeit werde ich ein weitgehend elektronisch unterstütztes Brauen favorisieren. Als Basis dient ein Brauheld45 der die angestrebte Menge von 45l/sud hoffentlich bedienen kann. Wenn du eine große Reproduzierbakeit anstrebst, brauchst Du nicht unbedingt einen automatisierten Würz...
von Boludo
Mittwoch 13. März 2019, 23:01
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stopfen bei Barleywine
Antworten: 2
Zugriffe: 177

Re: Stopfen bei Barleywine

Ich finde gerade bei dunklen Starkbieren hält das Hopfenaroma deutlich länger.
Bei meinem Dark Impact Rezept schmeckt man den Comet noch nach einem Jahr sehr deutlich.

Stefan
von Boludo
Montag 11. März 2019, 16:12
Forum: Rezepte
Thema: HBCon 2019 Siegerrezepte
Antworten: 69
Zugriffe: 5300

Re: HBCon 2019 Siegerrezepte

Spezibraunes IPA hat mich lange Zeit beinahe um den Verstand gebracht. Sobald gestopft wird und aktive Polyphenoloxidase in die Würze gelangt, wird es wirklich kritisch. Mit Ascorbinsäure und fast vollen Flaschen hab ich mittlerweile auch nach vielen Wochen noch richtig Helle IPAs. Und das schmeckt ...
von Boludo
Montag 11. März 2019, 15:58
Forum: Rezepte
Thema: HBCon 2019 Siegerrezepte
Antworten: 69
Zugriffe: 5300

Re: HBCon 2019 Siegerrezepte

Naja, wenn es so spezibraun ist, dann ist meistens schon was faul. Und in IPA steckt das Wort pale drin, will man den Stil treffen, sollte es schon halbwegs hell sein. Bei einem Split Batch mit Kollegen kommt aber auch noch die unterschiedliche Gärführung ins Speil, obwohl die bei einem IPA jetzt ni...
von Boludo
Montag 11. März 2019, 07:38
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Hallo aus Friedrichshain
Antworten: 2
Zugriffe: 140

Re: Hallo aus Friedrichshain

Ich würde nicht mit einem Pils beginnen.
Da kann man als Anfänger eigentlich nur verlieren.

Stefan
von Boludo
Sonntag 10. März 2019, 18:14
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Das 35°C-Pils
Antworten: 27
Zugriffe: 1913

Re: Das 35°C-Pils

Moritz, ich hab das Bier ja vermessen. Das war mit 6 EBC das hellste Pils, das wir hatten. Trotz Dekoktion. Vergärungsgrad war auch sehr gut. Da hast du schon einiges richtig gemacht.

Stefan
von Boludo
Sonntag 10. März 2019, 17:30
Forum: Rezepte
Thema: Hausbier nachbrauen - Stuttgarter Hofbräu Pilsner
Antworten: 4
Zugriffe: 396

Re: Hausbier nachbrauen - Stuttgarter Hofbräu Pilsner

Wie sieht denn dein Kaltbereich und dein Hefe Management aus?
Letztendlich wird dein Bier mangels Filtration nie so schmecken wie das Original.
von Boludo
Sonntag 10. März 2019, 13:45
Forum: Hobbybrauerbierverkostungen
Thema: Malztrunk schmeckt im Abgang sehr rauchig.
Antworten: 6
Zugriffe: 247

Re: Malztrunk schmeckt im Abgang sehr rauchig.

Ist zufällig die Maische angebrannt?
von Boludo
Sonntag 10. März 2019, 12:56
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Trockenhefe rehydrieren mit Glattwasser
Antworten: 6
Zugriffe: 367

Re: Trockenhefe rehydrieren mit Glattwasser

Über dieses Thema wurde hier bereits ausgiebigst gestritten.
Eine zweite Runde muss wirklich nicht sein.

Stefan
von Boludo
Samstag 9. März 2019, 23:38
Forum: Rezepte
Thema: Kurze Frage zum Stopfen bei "Michas OG Märzen" aus MMuM
Antworten: 4
Zugriffe: 409

Re: Kurze Frage zum Stopfen bei "Michas OG Märzen" aus MMuM

Ein Märzen wird nicht gestopft.
Sonst ist es alles außer ein Märzen.
von Boludo
Donnerstag 7. März 2019, 12:41
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Trockenhefe-Alternative zu Wyeast 3522 / Lachouffe
Antworten: 3
Zugriffe: 204

Re: Trockenhefe-Alternative zu Wyeast 3522 / Lachouffe

Bei so einem Bier würde ich an allem sparen, außer an der Orginal Hefe. Nachher hast du jede Menge Zeit und Arbeit investiert und bist erst nicht zufrieden. Ich mag die 3522 sehr und würde die nicht mit etwas ersetzen, was nur ungefähr da ran kommt. Wenn du die weiter führst, relativieren sich die K...
von Boludo
Mittwoch 6. März 2019, 16:09
Forum: Hobbybrauerbierverkostungen
Thema: Was zuerst: IPA oder Porter
Antworten: 4
Zugriffe: 439

Re: Was zuerst: IPA oder Porter

Zuerst IPA, dann Porter!
Wenn das Porter relativ malzig und süß ist, wird das IPA danach nur noch bitterer.
Außerdem finde ich so dunkle schokoladige Biere am Schluß immer gut, sozusagen als Nachtisch.

Stefan
von Boludo
Dienstag 5. März 2019, 17:47
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 136
Zugriffe: 5673

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Was mich so ganz am Rande der Diskussion mal interessieren würde ... wer von euch hat's denn wirklich schon mal selber probiert? Ich, oft genug. Vor zehn Jahren war das warm anstellen gängige Praxis im Forum. Bis es die drei Hobbybrauer Seminare bei Doemens gab wo uns Michael Zepf das kalt Anstelle...
von Boludo
Dienstag 5. März 2019, 17:32
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 136
Zugriffe: 5673

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

hkpdererste hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 17:27
Na die Antwort muss ich mir merken. Wenn im nächsten Faden einer was röstiges mit Hopfenaromen brauen will klatsch ich ihm " wozu denn das ... bei Becks brauen die doch auch nur helles Bier" an den Kopf. :Mad2
Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich :Greets
von Boludo
Dienstag 5. März 2019, 15:01
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 136
Zugriffe: 5673

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Problem ist doch, dass man für jede Vorgehensweise, auch hier im Forum verlinkt, Studien findet die einem Recht geben. Danach zu arbeiten ist also verdammt schwierig. Da irrst Du dich aber. Außer du denkst, dass Brülosophy & Co irgend etwas mit einer Studie zu tun hat. Das schöne an der Wissenschaf...
von Boludo
Dienstag 5. März 2019, 14:29
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 136
Zugriffe: 5673

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Wobei ich mich da nicht herausnehmen will. Gerade bei Diacetyl bin ich oft blind auf der Zunge.
Ich würde aber auch niemals behaupten, dass ein Herr Narziss Unfug lehrt, nur weil mir ein Bier gut schmeckt. Dafür bin ich sensorisch eine viel zu große Niete.
von Boludo
Dienstag 5. März 2019, 14:01
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich
Antworten: 136
Zugriffe: 5673

Re: W34/70 bei ~20° und kalt angestellt 8° -- Vergleich

Witzig. Brülosophy wird immer belächelt, es werden Hefeanstellraten im Verhältnis 1:1 empfohlen, alles kann sowieso nur auf eine Art richtig gemacht werden.... Und am Ende schmeckt eh keine Sau einen Unterschied, bzw. auf die simple Art schmeckt es sogar besser! :Smile Gefällt mir. [/ironie off] Ic...
von Boludo
Sonntag 3. März 2019, 12:48
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gutmann -Hefe EVG ?
Antworten: 2
Zugriffe: 213

Re: Gutmann -Hefe EVG ?

Das kommt ganz drauf an, was für eine Würze du der Hefe zur Verfügung stellst und wie gut dein Starter war. Pauschal kann man das schlecht sagen. Ich hab mit Weizenbock nur mit Schneider Erfahrungen und da komm ich mit meinen Startern niemals in die Bereiche von Aventinus und Hopfenweisse, ganz einf...
von Boludo
Samstag 2. März 2019, 10:50
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wasseraufbereitung
Antworten: 9
Zugriffe: 588

Re: Wasseraufbereitung

Du kannst die Restalkalität mit deinen Werten gar nicht berechnen. Da fehlt die Säurekapazität oder die Karbonathärte.
von Boludo
Freitag 1. März 2019, 17:49
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Unterirdischer EVG
Antworten: 8
Zugriffe: 508

Re: Unterirdischer EVG

Link21 hat geschrieben:
Freitag 1. März 2019, 16:03
Korrekt, ich habe mit dem Refraktometer gemessen und gem. den gängigen Tabellen den Alkoholfehler berücksichtigt.
Was denn für eine Tabelle? Da braucht man eigentlich einen Rechner dazu.
Welchen Wert zeigt denn das Refraktometer an? Eventuell hast du dich nur verrechnet.
von Boludo
Freitag 1. März 2019, 16:15
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck: Lagerbier auf WiMa Basis
Antworten: 8
Zugriffe: 392

Re: Rezeptcheck: Lagerbier auf WiMa Basis

Wenn du den Mosaic nur zum Bittern nimmst, dann kann es trotzdem sein, dass du ihn schmeckst. Auch reine Bitterhopfengaben erzeugen ein wahrnehmbares Hopfenaroma. Nicht sehr stark, aber bemerkbar. Du hast dann halt unter Umständen fruchtige Aromen im Märzen, die da nicht reingehören. Kann man schon ...
von Boludo
Freitag 1. März 2019, 13:56
Forum: Rezepte
Thema: Rezeptcheck: Lagerbier auf WiMa Basis
Antworten: 8
Zugriffe: 392

Re: Rezeptcheck: Lagerbier auf WiMa Basis

Ich schätze mal das Bier wird ziemlich rötlich und den Mosaic würde ich nicht nehmen. Du tust ja auch keinen Pfeffer in den Pudding, nur weil der weg muss.
50 Minuten Maltoserast ist meistens zu lange, nach 30 Minuten passiert nicht mehr viel.
von Boludo
Donnerstag 28. Februar 2019, 18:38
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Temperaturführung der Gärung
Antworten: 26
Zugriffe: 1269

Re: Temperaturführung der Gärung

HubertBräu hat geschrieben:
Donnerstag 28. Februar 2019, 16:25
Ich habe den Temperatur Fühler vom Inkbird direkt in der Würze.
Ich halte das für keine gute Idee. Da wird das ganze System viel zu träge und schwingt über.
von Boludo
Donnerstag 28. Februar 2019, 13:22
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Maisflocken oder Cornflakes
Antworten: 31
Zugriffe: 1134

Re: Maisflocken oder Cornflakes

Die Maisflocken von HuM funktionieren astrein. Einfach mit einmaischen, kein Verzuckerungs oder Läuterproblem und sehr gute Ausbeute. Damit hab ich mein letztes Samba Pale Ale gemacht und würde es wieder tun.

Stefan
von Boludo
Dienstag 26. Februar 2019, 15:20
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Rehydrierte Trockenhefe wie lange verwendbar?
Antworten: 7
Zugriffe: 410

Re: Rehydrierte Trockenhefe wie lange verwendbar?

Ich würde sagen maximal eine Stunde. Das heißt nicht, dass es danach gar nicht mehr geht. Aber deutlich schlechter.

Stefan
von Boludo
Montag 25. Februar 2019, 16:34
Forum: Rezepte
Thema: Frage zum Maibock Rezept/Abwandlung
Antworten: 11
Zugriffe: 656

Re: Frage zum Maibock Rezept/Abwandlung

Wenn es ein Pale Ale werden soll, dann würde ich noch ein wenig Stopfen.
So schnell kommt man vom Maibock zum Pale Ale, schon irgendwie lustig :Smile

Stefan
von Boludo
Montag 25. Februar 2019, 14:51
Forum: Rezepte
Thema: Frage zum Maibock Rezept/Abwandlung
Antworten: 11
Zugriffe: 656

Re: Frage zum Maibock Rezept/Abwandlung

Was genau soll das denn werden? Ein klassischer Maibock hat kaum Hopfenaromen, schon gar nicht Cascade und ist untergärig. Es spricht eigentlich nichts gegen eine einfache Hopfengabe nur zum Bittern. Weizenmalz ist auch sehr untypisch und ich weiß nicht, was das bringen soll. Wenn ich da was ändern ...
von Boludo
Sonntag 24. Februar 2019, 19:56
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Nachiomisierung
Antworten: 3
Zugriffe: 310

Re: Nachiomisierung

Das kann man kaum ausrechnen, zumindest nicht so dass man was damit anfangen kann.
Am besten kühlst du nach Ende des Kochens auf 80 °C, dann hat sich das Thema erledigt. Das geht mit einem ganz einfachen Eintauchkühler ruck zuck.

Stefan
von Boludo
Freitag 22. Februar 2019, 21:59
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Weizen und Wasser - aufbereiten?
Antworten: 15
Zugriffe: 805

Re: Weizen und Wasser - aufbereiten?

Beim Weizen würde ich einfach nach der Ferularast mit Milchsäure auf eine Restalkalität von ca 3° ansäuerm und mir weiter keine Gedanken machen. Bei maximal 15 IBU wird die Bittere trotzdem rund. Nicht umsonst ist dieser Bierstil in Bayern mit seinem oft sehr hartem Wasser entstanden.

Stefan
von Boludo
Donnerstag 21. Februar 2019, 06:41
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Wirkung Selbstgebrautes vs Gekauftes
Antworten: 39
Zugriffe: 2514

Re: Wirkung Selbstgebrautes vs Gekauftes

Wäre cool wenn ihr für den geplanten Messmarathon in Romrod auch sowas evtl. in Tabellenform veröffentlichen würdet für die die nicht mitkönnen. Oh ja, das wäre tatsächlich mal eine interessante Auswertung. Wie weit liegen die Messung zu Hause und die Wirklichkeit auseinander. Fragt Ihr die Eckdate...
von Boludo
Mittwoch 20. Februar 2019, 17:47
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Zu großes Gärgefäss ?
Antworten: 13
Zugriffe: 597

Re: Zu großes Gärgefäss ?

Ich finde 60 Liter Fässer mittlerweile schrecklich. Hat man da 50 Liter drin, sind sie eigentlich zu schwer zum Transport von Hand, es geht aber gerade trotzdem noch irgendwie. Man macht sich damit auf Dauer den Rücken kaputt. Verteilt man die Würze auf 2x30 Liter ist der Transport kein Problem, die...
von Boludo
Mittwoch 20. Februar 2019, 17:17
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Zu großes Gärgefäss ?
Antworten: 13
Zugriffe: 597

Re: Zu großes Gärgefäss ?

Der Kopfraum füllt sich mit CO2 und je größer er ist, desto länger dauert es bis da schädliche Mengen Sauerstoff von außen reindiffundieren. Es ist also eher ein Vorteil.
Die Frage taucht übrigens regelmäßig auf :Wink

Stefan
von Boludo
Mittwoch 20. Februar 2019, 12:40
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Wirkung Selbstgebrautes vs Gekauftes
Antworten: 39
Zugriffe: 2514

Re: Wirkung Selbstgebrautes vs Gekauftes

. Mittlerweile fällt mir nichts dergleichen mehr auf. Ob ich gut oder schlecht schlafe, hängt bei mir gefühlt eher davon ab, wie regelmäßig ich Alkohol trinke, d.h. bei drei bis fünf Tagen ohne Alkoholpause wird meine Schlafqualität schon deutlich schlechter, und umgekehrt bessert sich diese sehr s...
von Boludo
Dienstag 19. Februar 2019, 08:54
Forum: Rezepte
Thema: Rezept für obergäriges Helles
Antworten: 11
Zugriffe: 995

Re: Rezept für obergäriges Helles

Hallo Frank, die Preisfrage: Wie soll es denn schmecken? "Obergäriges Helles" ist ein weiter Begriff. Die Munich Wheat würde ich übrigens nicht für ein bayrisches Weißbier verwenden, die ist da wirklich ungeeignet. Und T-58 ist auch sehr speziell, die passt meiner Meinung nach noch am besten in ein ...
von Boludo
Dienstag 19. Februar 2019, 08:34
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Rast bei Abmaischetemperatur
Antworten: 22
Zugriffe: 1688

Re: Rast bei Abmaischetemperatur

Ergo: Im Beispiel benötigt Maische zum Aufheizen 0,16 kJ/(kg*K) weniger Energie als eine identische Menge Würze . Hallo Oli, auf die Gefahr hin, dass ich was falsch verstanden habe: Deine Rechnung mit der unterschiedlichen Wärmekapazität stimmt natürlich, wenn man die selbe Masse Maische mit der se...
von Boludo
Dienstag 19. Februar 2019, 05:48
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Wirkung Selbstgebrautes vs Gekauftes
Antworten: 39
Zugriffe: 2514

Re: Wirkung Selbstgebrautes vs Gekauftes

Viel Kohlensäure bringt den Alkohol schneller ins Blut. Das ist wie bei Sekt, der haut auch viel schneller rein als die selbe Menge Wein. Und sehr viele Hobbybraubiere sind mehr oder weniger übercarbonisiert.
von Boludo
Montag 18. Februar 2019, 13:29
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärführung ohne Stammwürze
Antworten: 7
Zugriffe: 453

Re: Gärführung ohne Stammwürze

olibaer hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 13:12
Es genügt der aktuell festgestellte Es und der zuvor bestimmte EsEnd.
Vollkommen richtig. Wobei der der nicht vorhandene zuvor bestimmte EsEnd in den meisten Fällen ein Problem darstellen wird.

Stefan
von Boludo
Montag 18. Februar 2019, 12:32
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärführung ohne Stammwürze
Antworten: 7
Zugriffe: 453

Re: Gärführung ohne Stammwürze

ChristopherRobin06 hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 12:28
Es waren so um die 12 aber ja...Keine Ahnung.
Das reicht doch, so lange du nicht mit dem Refraktometer misst und umrechnen musst.
von Boludo
Montag 18. Februar 2019, 09:45
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärführung ohne Stammwürze
Antworten: 7
Zugriffe: 453

Re: Gärführung ohne Stammwürze

Wenn du eine Spindel und ein Refraktometer hast, kannst du die Stammwürze ausrechnen. Aber so ungefähr musst du doch noch wissen, wie die Stammwürze war? Mit 4% kannst du aber vermutlich so oder so wärmer werden. Ich habe selber einige Brautage hinter mir, bei denen viel zu viel getrunken wurde und ...
von Boludo
Sonntag 17. Februar 2019, 01:17
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Low gravity, Vorderwürzebier anyone?
Antworten: 12
Zugriffe: 1044

Re: Low gravity, Vorderwürzebier anyone?

Das geht, die Ausbeute wird aber schlechter, da der Treber nicht ausgewachsen wird, sondern mit unverdünnter Würze getränkt bleibt.
von Boludo
Samstag 16. Februar 2019, 08:59
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Rast bei Abmaischetemperatur
Antworten: 22
Zugriffe: 1688

Re: Rast bei Abmaischetemperatur

Wirkliche "Rast" mach ich auch keine, dauert eh ein paar minuten den einkocher zu reinigen, das NG Wasser zu kontrollieren und die ersten 3 Liter zu läutern und wieder reinzukippen. Aufheizen auf 78 mach ich schon - ich muss die würze ja sowieso zum kochen bringen. Ob ich zuerst auf 78 heize und da...
von Boludo
Freitag 15. Februar 2019, 14:24
Forum: Rezepte
Thema: Weizen mit Schneider Hefe
Antworten: 11
Zugriffe: 520

Re: Weizen mit Schneider Hefe

Genau. Möglichst kalt gären ist wichtig, damit die Hefe Zeit hat Aromen zu produzieren. Behalte den Extraktabbau bei den Temperaturen im Blick. Hast du eine iSpindel? Am besten in 0,5°C Schritten erhöhen und nach ein paar Stunden schauen (messen, bzw. bei der iSpindel sehen) wie die Hefe drauf reag...
von Boludo
Freitag 15. Februar 2019, 14:16
Forum: Rezepte
Thema: Weizen mit Schneider Hefe
Antworten: 11
Zugriffe: 520

Re: Weizen mit Schneider Hefe

Hauptsache tief einmaischen für die Ferulasäure. Wie viele Eiweißrsassten nötig sind, hängt von vielen Faktoren ab. Wenn du nicht zu schnell heizt, dann baust du automatisch Eiweiß ab. So ein Weizen lebt in erster Linie von den Hefe Aromen. Man kann da mit den Rasten schon einiges steuern, aber scha...