Die Suche ergab 2589 Treffer

von flying
Mittwoch 11. März 2020, 09:57
Forum: Bebilderte Braudokumentationen
Thema: Braudoku von London Rain: It's a Girl!
Antworten: 20
Zugriffe: 1785

Re: Braudoku von London Rain: It's a Girl!

Andere Zeiten, andere Farben. Noch vor 100 Jahren wäre das rosa Mädchenbier wohl ein sehr männliches Bier gewesen...

https://www.geo.de/wissen/19876-rtkl-ge ... rsache-war
von flying
Montag 2. März 2020, 17:29
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefen - Tops und Flops
Antworten: 113
Zugriffe: 17639

Re: Hefen - Tops und Flops

Wuthering Heights ist aber North-Yorkshire und das spricht eher für die Samuel Smith- oder die Black Sheep Hefe..? Die Sam Smith soll ja eventuell die WLP037 sein?

Ich frage mich auch was noch für Namensrechte bei einen 173 Jahre alten Roman geben könnte..?
von flying
Montag 2. März 2020, 09:28
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Unerklärlich hoher Endvergärungsgrad mit der Nottingham
Antworten: 25
Zugriffe: 2635

Re: Unerklärlich hoher Endvergärungsgrad mit der Nottingham

Die Gozilla hat die Maltotriose in deiner ultralang gemaischten Würze nicht geschafft, die Nottingham schon! Hättest Du normal gemaischt wäre die Nottingham auf irgendwas um die 77% rausgekommen und die Gozilla wäre zwischen 60- 65% verreckt. Ein häufiges Problem bei Gozdawa Hefen. Vermutlich hat da...
von flying
Samstag 29. Februar 2020, 21:31
Forum: Braugerätschaften
Thema: Braumeister 10L Pumpe Defekt - Alternative?
Antworten: 7
Zugriffe: 511

Re: Braumeister 10L Pumpe Defekt - Alternative?

Speidel verwendet Laing Pumpen. Die heißen wohl jetzt "Xylem Lowara Eco... irgendwasDingsbums"? Preislich sind die alle über 100 Euro. Wenn man aber bedenkt das die von Speidel original aus Edelstahl ist, ist das preislich völlig ok! Erst mal den Motor checken? Den kann man vermutlich einzeln billig...
von flying
Samstag 29. Februar 2020, 18:51
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Kölsch Hefe "G03 - Dieter"
Antworten: 6
Zugriffe: 576

Re: Kölsch Hefe "G03 - Dieter"

Die WLP029 soll ja eine untergärige Hefe sein...
von flying
Donnerstag 27. Februar 2020, 16:30
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfen, Bezugsquellen und Qualität
Antworten: 18
Zugriffe: 906

Re: Hopfen, Bezugsquellen und Qualität

Der Hopfen ist der während der ganzen Verarbeitungsphase O2 ausgesetzt. Wenn man das umpackt, wieder vakuumiert und einfriert, dürfte das doch nicht viel ausmachen, oder? Das geht doch keine 5 Minuten, dann ist der Hopfen aus der Stickstoffatmo raus und im Vakuum. Den Händler möchte ich sehen der e...
von flying
Donnerstag 27. Februar 2020, 16:18
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfen, Bezugsquellen und Qualität
Antworten: 18
Zugriffe: 906

Re: Hopfen, Bezugsquellen und Qualität

Na ja, mit dem neuesten Erntejahr macht man grundsätzlich nix verkehrt. Dann können auch die Kleinmengen noch nicht allzu lange rum liegen. "Bestseller"- Hopfen haben üblicherweise auch nur eine geringen Durchlaufzeit. Problematisch können manchmal Sonderangebote (alles muss raus usw.) und realtiv u...
von flying
Donnerstag 27. Februar 2020, 16:05
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfen, Bezugsquellen und Qualität
Antworten: 18
Zugriffe: 906

Re: Hopfen, Bezugsquellen und Qualität

Das Problem ist nicht das Erntejahr, sondern wann er aus der 5 kg Folie umgepackt wurde. Eine ungeöffnete 2 Jahre alte Folie ist noch astrein, vor 2 Jahren umverpackt kann schon hinüber sein. Ich hab mich mal mit dem ehemaligen Präsidenten des deutschen Hopfenpflanzerverbandes unterhalten. Der hielt...
von flying
Mittwoch 26. Februar 2020, 16:21
Forum: Rezepte
Thema: Brewers Invert Wasseranteil
Antworten: 6
Zugriffe: 484

Re: Brewers Invert Wasseranteil

Einfacher wäre es 20 ml deines Sirups mit 80 ml Wasser zu mischen und dann spindeln oder mit dem Refraktometer messen. Der gemessene Zuckergehalt mal 5 ergibt dann den Zuckergehalt des Sirups. Der Rest zu 100% ist Wasser.
von flying
Montag 24. Februar 2020, 19:58
Forum: Rezepte
Thema: IPA schmeckt lecker - aber anders als geplant
Antworten: 9
Zugriffe: 707

Re: IPA schmeckt lecker - aber anders als geplant

5 Tage vor Ende der Hauptgärung Hopfenstopfung..
Da hat es wohl die ganzen schönen Hopfenaromen mit dem CO2 rausgewedelt...
von flying
Samstag 22. Februar 2020, 17:14
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Pils mit Fehlaroma - Pattex
Antworten: 50
Zugriffe: 2695

Re: Pils mit Fehlaroma - Pattex

Ja, das war schon nicht wenig. Paradebeispiel für Ethylacetat würde ich sagen :-). Interessant für mich war, dass sich das Zeugs so schnell verflüchtigt. Wir hatten alle nur ganz wenig von dem Bier in den Gläsern. Nach 2-3 mal aufschwenken war der Lösungsmittelgeruch (gefühlt zu vorher) fast weg un...
von flying
Samstag 22. Februar 2020, 16:59
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Dampfextraktion
Antworten: 8
Zugriffe: 518

Re: Dampfextraktion

Bei der Wasserdampfdestillation trennt sich das Destillat in ätherische Öle und Hydrolat, die wasserlösliche Fraktion. Beides enthält Aromastoffe.
Bei ätherischen Hopfenölen können schwefelige Stoffe ein Problem sein. Hopfenharze, also Alpha und Betasäuren sollten nicht abdestillierbar sein.
von flying
Samstag 22. Februar 2020, 16:40
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Welche Flavor-Hopfenpflanze würdet ihr mir empfehlen?
Antworten: 7
Zugriffe: 734

Re: Welche Flavor-Hopfenpflanze würdet ihr mir empfehlen?

* Mandarina Bavaria * Hallertau Blanc * Huell Melon * Ariana * Callista Welche Sorte würdet ihr mir denn davon empfehlen? Kommt auf Bodenbeschaffenheit und Klima an. Bei einer Hopfentour 2018 im Elbe-Saale Anbaugebiet fand ich den Hallertauer Blanc am Besten. Vorher mochte ich den garnicht. Zu parf...
von flying
Donnerstag 20. Februar 2020, 18:26
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Mittelalterliches Bier
Antworten: 53
Zugriffe: 3002

Re: Mittelalterliches Bier

Man muss ja nicht alles authentisch nachbrauen, nur weil es historisch korrekt ist. Das Pubarschknall war künstlich gesüßtes Dünn/Einfachbier. Ich kenne Rezepte um 1920 die verwendeten ca. 15 g Dulcin pro hL bei ca. 3 Grad Plato. Dulcin war ein künstlicher Süßstoff auf Harnstoffbasis, ca. 250 x süße...
von flying
Sonntag 16. Februar 2020, 19:06
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Mittelalterliches Bier
Antworten: 53
Zugriffe: 3002

Re: Mittelalterliches Bier

Ich hoffe doch, dass unser Mittelalter-Freund auch aus unseren Abschweifungen etwas mitnehmen kann..? So könnte man doch effektvoll als Alchimist bei Zugabe der Hefe die Transmutation der Würze zu Bier beschwören und wäre dabei vermutlich sehr stilsicher :Drink Ich hab aber noch einen Tipp fürs Läut...
von flying
Sonntag 16. Februar 2020, 18:46
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Mittelalterliches Bier
Antworten: 53
Zugriffe: 3002

Re: Mittelalterliches Bier

Jo klar, der Embden- Meyerhof- Parnas Weg wurde von den damals führenden Wissenschaftlern, den Alchimisten, noch Transmutation genannt. Ein Ferment beschleunigt die Transmutation eines Stoffes. Also wird aus Würze Bier und aus Most wird Wein. Darüber hinaus glaubte man auch mittels transmutierenden ...
von flying
Sonntag 16. Februar 2020, 17:48
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Mittelalterliches Bier
Antworten: 53
Zugriffe: 3002

Re: Mittelalterliches Bier

Das die Funktion nicht bekannt war würde ich nicht sagen? Man benutzte im Mittelalter, nachgewiesenermaßen ab dem 15. Jahrhundert den Begriff "Ferment", abgeleitet vom lateinischen "fervimento" . Das ist ein zusammengesetzes Wort aus "fervere" (sieden, wallen, brausen) und "ment" (Werkzeug, Mittel)....
von flying
Sonntag 16. Februar 2020, 15:06
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Mittelalterliches Bier
Antworten: 53
Zugriffe: 3002

Re: Mittelalterliches Bier

Was meinst Du woher die ganzen Namen wie Heffner, Gestner, Germer, Barmer, Bärmer usw. kommen? Aus dem 19. Jahrhundert eher nicht. Die Hefeexperten waren schon im Mittelalter Profis! ...wie auch der Rest des Brauens im Mittelalter mehr was für Profis war und nicht für Marktgaukler (ist nicht böse ge...
von flying
Donnerstag 6. Februar 2020, 17:27
Forum: Rezepte
Thema: heller Bock mit Roggen - wieviel Roggen?
Antworten: 18
Zugriffe: 846

Re: heller Bock mit Roggen - wieviel Roggen?

Ich kann mich noch gut an ein äußerst leckeren Roggenbock von Uwe12 erinnern.. http://hobbybrauer.de/bilder/flying/roggensirup.jpg ..ging perfekt als "Ferengi Schneckensaft" durch. Ich meine um die 45% Roggenmalz? Das war richtig geiles Zeuch, fast löffelbar. Hier der alte Thread: https://hobbybraue...
von flying
Sonntag 2. Februar 2020, 17:51
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: WELT: Das Bier verschwindet aus unserem Leben
Antworten: 44
Zugriffe: 2850

Re: WELT: Das Bier verschwindet aus unserem Leben

Ich lese gerade das das Berliner Bierfestival, zu seinen Hochzeiten immerhin 800.000 Besucher dieses Jahr nicht mehr stattfindet..

Passt ja gut zum Thema.

https://www.internationales-berliner-bi ... /home.html
von flying
Donnerstag 30. Januar 2020, 14:19
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: WELT: Das Bier verschwindet aus unserem Leben
Antworten: 44
Zugriffe: 2850

Re: WELT: Das Bier verschwindet aus unserem Leben

..und im letzten Sommer hab ich noch gelesen das die armen Großbrauereien ganz böse an der Kapazitätsgrenze schuften müssen.. :Angel
von flying
Donnerstag 30. Januar 2020, 12:13
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Können bei Braufehlern gesundheitsschädliche Substanzen entstehen (ausgen. Alkohol generell oder z.B. Schimmel)?
Antworten: 34
Zugriffe: 1518

Re: Können bei Braufehlern gesundheitsschädliche Substanzen entstehen (ausgen. Alkohol generell oder z.B. Schimmel)?

Gut, dass hätte ich eher auf "Lactococcus" spezifizieren sollen. Von der Form her gibt es ja auch Enterococcen. Die meisten Streptococcen sind allerdings harmlos aber es gibt natürlich auch humanpathogene Stämme. Auch Hefen konnen gefährlich sein. Candida auris z. B.. Candidiasis kann bei immungesch...
von flying
Donnerstag 30. Januar 2020, 11:14
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Können bei Braufehlern gesundheitsschädliche Substanzen entstehen (ausgen. Alkohol generell oder z.B. Schimmel)?
Antworten: 34
Zugriffe: 1518

Re: Können bei Braufehlern gesundheitsschädliche Substanzen entstehen (ausgen. Alkohol generell oder z.B. Schimmel)?

Bei der Seeschlacht der Engländer gegen die spanische Armada 1588 sollen ja mehr Engländer durch verdorbenes Bier gestorben sein als durch die Kampfhandlungen? Ich weiß nicht warum hier immer gleich mit Botulinumtoxin um sich geworfen wird. Gefährdungen durch humanpathogene Keime sind wohl die Haupt...
von flying
Donnerstag 30. Januar 2020, 09:03
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Können bei Braufehlern gesundheitsschädliche Substanzen entstehen (ausgen. Alkohol generell oder z.B. Schimmel)?
Antworten: 34
Zugriffe: 1518

Re: Können bei Braufehlern gesundheitsschädliche Substanzen entstehen (ausgen. Alkohol generell oder z.B. Schimmel)?

Es gibt einige wenige Enterobacter wie z. B. Klebsiella die Bier befallen können. Für hausgebrautes Bier gibt es faktisch keinerlei Untersuchungen. Ob z. B. E. Coli dabei sein kann ist nicht sicher. Enterobacter können humanpathogen sein. Enterohämorrhagische Escherichia coli in Lebensmittel können ...
von flying
Donnerstag 30. Januar 2020, 07:33
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Blue Ale
Antworten: 19
Zugriffe: 2358

Re: Blue Ale

Das Phycocyanin aus den Blaualgen (Lina Blue) wirkt gleichzeitig auch noch gegen Oxidation, da es ein starkes Antiooxidans ist. Es gilt im allgemeinen als sehr gesund. Im Verbund mit Zuckern bleibt es auch in sauren Lösungen recht stabil. Sehr schönes Experiment. Morgen kommt die 2. Folge von Star T...
von flying
Samstag 25. Januar 2020, 18:32
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: WELT: Das Bier verschwindet aus unserem Leben
Antworten: 44
Zugriffe: 2850

Re: WELT: Das Bier verschwindet aus unserem Leben

Die Antwort darauf sitzt viel tiefer. Es geht nicht nur um Geschmäcker, Alternativgetränke und Alkoholverzicht. Es geht um Gemeinschaft und auch Social Media man so will. Das Kneipensterben haben nicht nur die Brauereien mit ihren mächtigen Verbänden sondern auch die Politik, welche die Rahmenbeding...
von flying
Dienstag 21. Januar 2020, 13:39
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

Reden wir bei OG oder UG von Bierstilen oder von Hefen? Wenn man den historischen Kontext aufgrund der Sedimentierungseigenschaften mal weglässt reden wir eindeutig von verschiedenen Hefearten als Unterscheidungsmerkmal. In der allgemeinen Auffassung und in der bisherigen Wissenschaft. Ein Kölsch m...
von flying
Dienstag 21. Januar 2020, 12:48
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

Mich interessiert die Genetik ungemein. Die Geschichte der Menschheit wird momentan alle paar Jahre umgeschrieben weil Genomanalysen langgültige Annahmen immer mal vom Tisch holen. Genau das gilt auch für die Geschichte des Bieres. Analysen der untergärigen Hybriden haben ergeben, dass der Eubayanus...
von flying
Montag 20. Januar 2020, 23:18
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

Oh Mann, ich hab erst kurz mal reingelesen. Nach der Grafik scheint die WLP838 tatsächlich eine obergärige Hefe zu sein. Keine Eubayanus-DNA zu sehen? Mr. Malty nennt als Wyeast Equivalent die Wyeast2308 aka Danstar Diamond aka Doemens Stamm 308... :puzz Die Kölschhefe WLP029 scheint ein wachechter ...
von flying
Montag 20. Januar 2020, 15:30
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Trockenhefe - Struktur ?
Antworten: 15
Zugriffe: 822

Re: Trockenhefe - Struktur ?

Wenn es pastös ist, kann es keine Trockenhefe sein. Der Wassergehalt ist zu hoch. Falls es kein Wasser ist und die getrocknete Hefe möglicherweise in Glycerin oder Propylenglykol suspendiert ist, sollte das eindeutig gekennzeichnet sein..?
von flying
Montag 20. Januar 2020, 14:42
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

..und die Mär das Saaz- Stämme keine Maltotriose können ist auch vom Tisch...

http://beer.suregork.com/?p=4112#comment-748597

Womöglich ist es so, dass gerade einige die es nicht können für die Brauerei des 19. Jahrhunderts selektiert wurden um den damaligen Trinkgewohnheiten zu entsprechen?
von flying
Sonntag 19. Januar 2020, 12:03
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

WLP800 ("Pilsner Urquell") ist ja lt. Suregork definitiv eine Cerevisiae. So richtig werde ich nicht schlau aus der Suregork-Grafik. Demzufolge ist die WLP800 eine (Rheinische) Kölsch-Hefe oder nahe dran. Die Nächsten in der Grafik sind eine Kölschhefe und die "Amerikan Wheat" von Widmer. Die Widme...
von flying
Samstag 18. Januar 2020, 16:12
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

Offensichtlich mussten sie selbst bei Carlsberg gaaanz tief im Lagerkeller graben um den alten 2 Drittel- Euby wiederzubeleben... https://youtu.be/KyYI6eLs2jQ ..das Bier kaufen man kann... :Smile Jetzt braucht Tilo nur noch einen Dänen der ihm den Stamm von Carlsberg besorgt und dann kann er sein Bö...
von flying
Samstag 18. Januar 2020, 15:45
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

Beide Hybriden gehen auf ein gemeinsames Hybridisierungsereignis vor vermutlich mehreren Hundert Jahren zurück. 2 Hybridisierungsereignisse Gruppe 1 triploid, Gruppe 2 tetraploid https://doi.org/10.1002/yea.3250 The hybrid genomes of Saccharomyces pastorianus: A current perspective, Chandre Moneraw...
von flying
Samstag 18. Januar 2020, 14:30
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Wenn das der Fall sein sollte, müsste sich der Hybrid bereits seit Längerem frei in der belgischen Landschaft bewegen. Absolut! Vermutlich seit hunderten oder tausenden Jahren. Womöglich haben die Kelten schon damit gebraut? Solche natürlichen Hybride die sich auch für die Vergärungen in etwas kält...
von flying
Freitag 17. Januar 2020, 21:07
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Kristen England alias mr. malty hat das behauptet. Ist aber möglicherweise überholt?

http://www.mrmalty.com/yeast.htm#


...upps, die Tabelle war ja schon mal aufgetaucht. Hab ich bei der Link-Flut übersehen..
von flying
Freitag 17. Januar 2020, 18:06
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Westmalle bei ~16C geht.
Die W3787 ging bei mir bei 19°nicht? Hat die Glucose in der Würze verknuspert und sich dann schlafen gelegt. Ist aber möglicherweise nicht der Originalstamm?
von flying
Freitag 17. Januar 2020, 15:01
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

Re: 2 Typen untergärige Hefen

Der Frohberg-Typ ist der "echte" Hybrid. Er enthält die kompletten Chromosomensätze beider Arten. Über den gemeinsamen Ursprung beider Linien lässt sich spekulieren. Immerhin wurde der Eubayanus millerweile nicht mehr nur in Patagonien, sondern auch in Nordamerika, China und der Mongolei gefunden. D...
von flying
Freitag 17. Januar 2020, 13:05
Forum: Rezepte
Thema: Wiener Lager traditionell oder modern?
Antworten: 40
Zugriffe: 2329

Re: Wiener Lager traditionell oder modern?

Wurde die Wiener Wasserversorgung nicht 1873 auf Fernwasser umgestellt? Prinzipiell wurde ja immer passend zum vorhandenen Brauwasser vermälzt...
von flying
Freitag 17. Januar 2020, 12:30
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: 2 Typen untergärige Hefen
Antworten: 60
Zugriffe: 2359

2 Typen untergärige Hefen

Hi Leute, kein besonders neues Thema aber interessant. Bei den untergärigen Hefen gibt es 2 unterschiedliche Linien bzw. verschiedene Hybriden. Den Saaz- Typ und den Frohberg-Typ. Der Saaz- Typ ist triploid und besteht zu einem Drittel aus S. Cerevisia und 2 Dritteln aus S. Eubayanus. Wird heutzutag...
von flying
Freitag 17. Januar 2020, 12:10
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Aus den Genen der kudriavzevii stammt wohl die Kryotoleranz und die Fähigkeit fruchtige Thiole zu bilden was im Weinbereich sehr geschätzt wurde. Bei den belgischen Bierhefen die als Hybriden gelten sehe ich jetzt keine besondere Kryotoleranz außer bei der Lallemand Abbaye. Vergärung bei 12 - 25°. D...
von flying
Donnerstag 16. Januar 2020, 16:36
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Et is ja schön, wenn sich die Hefegenetiker an der mitochondrialen DNA von allerlei Asservaten abarbeiten, aber dat muss ja auch praktischen Nutzen haben. Na ja, ein praktischer Nutzen ist sicher nicht gegeben, es sei denn man ist so ein 50- ig jähriger "Jugend forscht" Hobbywissenschaftler der ger...
von flying
Mittwoch 15. Januar 2020, 23:39
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Nun ja, Eichenwälder gibt es auch in Schottland. Auch bei uns tauchen immer mal Hinweise über den Ursprung einer kältetoleranten Bierhefe aus Eichenrinden auf. Solche Hybriden gab es sicher auch hierzulande früher zuhauf, bevor der invasive untergärige Hybrid alles verdrängte.
von flying
Mittwoch 15. Januar 2020, 21:45
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Re: Belgische Hefen sind Hybride

Der Artikel ist eher laienhaft. Ingo hat, glaub ich, auch schon mal was geschrieben, dass die Westmalle, Chimay und Orval Hybride aus S. Cerevisia und S. kudriavzevii sind..
von flying
Mittwoch 15. Januar 2020, 21:02
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Belgische Hefen sind Hybride
Antworten: 28
Zugriffe: 1092

Belgische Hefen sind Hybride

Hi Leute, die Forschung hat herausgefunden, dass viele belgische Hefe Hybride aus S. Cerevisia und der Wildhefe Saccharomyces kudriavzevii sind. Das natürliche Habitat von S. kudriavzevii sind Eichenrinden/Blätter usw. und sie ist ziemlich kältetolerant. Auch in der Weinproduktion wird so ein hybrid...
von flying
Samstag 11. Januar 2020, 16:03
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Aubi - das alkoholfreies Bier der DDR
Antworten: 11
Zugriffe: 1092

Re: Aubi - das alkoholfreies Bier der DDR

Die Biere meiner Jugend hießen Arterner Goldaue Quell oder Sangerhäuser Mammut-Bräu. Was anderes gab es nicht. Für eine Kiste Radeberger musste man den Busfahrer mit Hausschlachtewurst bestechen. Ich war zur Wende 20 Jahre alt und hatte mir bis dato übers Autofahren keinerlei Gedanken gemacht (bei d...
von flying
Samstag 11. Januar 2020, 12:49
Forum: Rezepte
Thema: "obergäriges" Pils
Antworten: 11
Zugriffe: 806

Re: "obergäriges" Pils

Kleiner Klugscheißerexkurs: Der Begriff "Ale" kommt schon im altenglischen Beowulf als "Ealu" vor. Wir dort zig-mal verwendet auch als "Ealucerven" oder ähnlich was Tolkien einst als "Ale- Verlust- Angst" interpretierte. Bei den damaligen Dänen war die Furcht vor dem Trockenlaufen wohl schlimmer als...
von flying
Samstag 11. Januar 2020, 12:00
Forum: Rezepte
Thema: "obergäriges" Pils
Antworten: 11
Zugriffe: 806

Re: "obergäriges" Pils

Boludo hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 11:35
flying hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 11:06
Wird im Deutschen oft als Dampfbier, Wiess oder meinetwegen auch Kölsch bezeichnet...
Dampfbier wird doch mit einer Weizenhefe vergoren, oder?
Das aus Bayern schon. Das aus dem Pott eher nicht..

https://dasbierdesabends.de/borbecker-helles-dampfbier/