kleiner-brauhelfer v2.x.x

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Stubbi_33
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1151

Beitrag von Stubbi_33 » Sonntag 12. Juli 2020, 00:10

@Herbert

in welchen Programmordner?
ich habe Win10 und die BetaVersion versucht zu installieren.

Gruß
Stubbi

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1152

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 12. Juli 2020, 00:40

Ich würde keine dll von irgendwo herunterladen. Du musst die visual c++ redistributable installieren. Wurde im thread schon mehrfach erwähnt.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1153

Beitrag von rakader » Sonntag 12. Juli 2020, 01:36

Kann das ein Bug sein oder stehe ich auf dem Schlauch?

Importiere ich ein Rezept, wird die Hopfenberechnung erst einmal ignoriert. Soweit OK.

Stellt man dann auf Gewicht, wird alles korrekt zu 100% ausgegeben.
Stellt man aber auf IBU, wird eine größere Fehlmenge in allen Prozentfeldern angezeigt.

Ich bin mir unsicher ob es am Rezept oder am KBH liegt: Getestet heute mit https://www.maischemalzundmehr.de/index.php Rezept ruthipa von Brauwolf mit exakt gleichen Alphawerten. Das Rezept orientiert sich am Hopfengewicht. Bei Einstellung IBU bei Hopfenmengenberechnung zeigt der KBH stolze 33,98% fehlend an.

Pfriemele ich an den Rezept-IBU vor und zurück verschwindet auf einmal der Fehlbetrag, die Mengen werden angepasst und zwar deutlich und alles ist auch unter IBU korrekt.

Kann das jemand bestätigen oder ist das ein Feature und der Fehler sitzt vor dem Bildschirm?
==================
Edit: man kann das wiederholen: Wieder umstellen auf Gewicht und wieder IBU = erneut Fehlmenge, aber niedriger, jetzt -0,14%;
Dann: Fehlmenge bei einem Hopfen einrechnen; erneut umstellen auf Gewicht und wieder auf IBU = Fehlmenge weg
Dann: ursprüngliches Gewicht bei einem Hopfen wieder da ohne Fehlermeldung. (Dazwischen immer speichern) - Ist bis zu einem gewissen Punkt reproduzierbar, dann taucht die Fehlermeldung nicht mehr auf. Seltsam.

Edit 2: Kann es sein, dass die Datenbank mal wieder sehr langsam aktualisiert? Beim Rezeptöffnen ignoriere ich die Zutaten und tausche sie dann gegen meine Angaben in der Rohstoffliste aus. Bei einem anderen Rezept wird gerade über 70% Fehlmenge angezeigt. Nach einiger Zeit nicht mehr.

Wohlgemerkt: Es geht hier um das Verhalten bei importierten Rezepten, bei denen die Hopfenmenge anfangs vom KBH ignoriert wird.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Stubbi_33
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 7. Juli 2020, 14:07

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1154

Beitrag von Stubbi_33 » Sonntag 12. Juli 2020, 06:52

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 00:40
Ich würde keine dll von irgendwo herunterladen. Du musst die visual c++ redistributable installieren. Wurde im thread schon mehrfach erwähnt.
Das für visual Studio 2015?

Dann probiere ich das auch nochmal..hatte keine DLL bisher von woanders runtergeladen.

Danke und Gruß
Stubbi

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1155

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 12. Juli 2020, 09:27

rakader hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 01:36
Kann das ein Bug sein oder stehe ich auf dem Schlauch?

Importiere ich ein Rezept, wird die Hopfenberechnung erst einmal ignoriert. Soweit OK.

Stellt man dann auf Gewicht, wird alles korrekt zu 100% ausgegeben.
Stellt man aber auf IBU, wird eine größere Fehlmenge in allen Prozentfeldern angezeigt.

Ich bin mir unsicher ob es am Rezept oder am KBH liegt: Getestet heute mit https://www.maischemalzundmehr.de/index.php Rezept ruthipa von Brauwolf mit exakt gleichen Alphawerten. Das Rezept orientiert sich am Hopfengewicht. Bei Einstellung IBU bei Hopfenmengenberechnung zeigt der KBH stolze 33,98% fehlend an.

Pfriemele ich an den Rezept-IBU vor und zurück verschwindet auf einmal der Fehlbetrag, die Mengen werden angepasst und zwar deutlich und alles ist auch unter IBU korrekt.

Kann das jemand bestätigen oder ist das ein Feature und der Fehler sitzt vor dem Bildschirm?
==================
Edit: man kann das wiederholen: Wieder umstellen auf Gewicht und wieder IBU = erneut Fehlmenge, aber niedriger, jetzt -0,14%;
Dann: Fehlmenge bei einem Hopfen einrechnen; erneut umstellen auf Gewicht und wieder auf IBU = Fehlmenge weg
Dann: ursprüngliches Gewicht bei einem Hopfen wieder da ohne Fehlermeldung. (Dazwischen immer speichern) - Ist bis zu einem gewissen Punkt reproduzierbar, dann taucht die Fehlermeldung nicht mehr auf. Seltsam.

Edit 2: Kann es sein, dass die Datenbank mal wieder sehr langsam aktualisiert? Beim Rezeptöffnen ignoriere ich die Zutaten und tausche sie dann gegen meine Angaben in der Rohstoffliste aus. Bei einem anderen Rezept wird gerade über 70% Fehlmenge angezeigt. Nach einiger Zeit nicht mehr.

Wohlgemerkt: Es geht hier um das Verhalten bei importierten Rezepten, bei denen die Hopfenmenge anfangs vom KBH ignoriert wird.
Es ist nicht die Idee, dass man zwischen IBU- und Gewichtsberechnung hin und her wechselt. Man soll sich von Anfang an überlegen, was man will. Beim Wechseln werden die Mengen beibehaltet und alles andere (z.B. IBU Anteil, Prozente) berechnet.

Am schönsten wäre es beim Übergang Gewicht->IBU den IBU Anteil zu behalten und nur beim Übergang IBU->Gewicht die Menge zu behalten. Das lässt sich aber nicht ganz so einfach realisieren. Es ist also kein Bug, sondern nicht so implementiert, wie du es dir vorstellst. :Smile
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1156

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 12. Juli 2020, 09:30

London Rain hat geschrieben:
Dienstag 23. Juni 2020, 16:41
Gibt es eigentlich echt keine Hoffnung mehr, dass die kommende Version auch mit Windows 7 noch normal nutzbar bleibt?

Viele Grüße
Tim
Seit welcher Version funktioniert bei dir es mit Win7 nicht (mehr)?
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1157

Beitrag von rakader » Sonntag 12. Juli 2020, 10:07

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 09:27
rakader hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 01:36
Kann das ein Bug sein oder stehe ich auf dem Schlauch?

Importiere ich ein Rezept, wird die Hopfenberechnung erst einmal ignoriert. Soweit OK.

Stellt man dann auf Gewicht, wird alles korrekt zu 100% ausgegeben.
Stellt man aber auf IBU, wird eine größere Fehlmenge in allen Prozentfeldern angezeigt.
Es ist nicht die Idee, dass man zwischen IBU- und Gewichtsberechnung hin und her wechselt. Man soll sich von Anfang an überlegen, was man will. Beim Wechseln werden die Mengen beibehaltet und alles andere (z.B. IBU Anteil, Prozente) berechnet.

Am schönsten wäre es beim Übergang Gewicht->IBU den IBU Anteil zu behalten und nur beim Übergang IBU->Gewicht die Menge zu behalten. Das lässt sich aber nicht ganz so einfach realisieren. Es ist also kein Bug, sondern nicht so implementiert, wie du es dir vorstellst. :Smile
Nicht dass wir aneinander vorbei reden: Auf das Hin- und Herwechseln bin ich erst gekommen, als diese Fehlmengen auftauchten. Mein übliches Vorgehen ist: Rezept importieren, Hopfen nach IBU einstellen.

Ich mag mich täuschen, das Verhalten taucht auf, seitdem die Funktion "Prozentanteil ignorieren" beim Import standardmäßig eingestellt ist und auch nur dann, wenn die Zutaten nicht vorhanden sind und neu benannt werden. Praktisch kann man dann IBU beim Import daher nicht verwenden und sollte Gewicht nutzen? Vgl. Screenshots.
Rezeptimport 1.png
Rezeptimport 2.png
Rezeptimport 3.png
Edith: Ich sehe den Stolperstein: Andere IBU und Kochdauer 0. Das Beispiel hier ist einfach, schwierig aber, wenn Prozenanteile verteilt sind.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 564
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1158

Beitrag von London Rain » Sonntag 12. Juli 2020, 10:19

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 09:30
London Rain hat geschrieben:
Dienstag 23. Juni 2020, 16:41
Gibt es eigentlich echt keine Hoffnung mehr, dass die kommende Version auch mit Windows 7 noch normal nutzbar bleibt?

Viele Grüße
Tim
Seit welcher Version funktioniert bei dir es mit Win7 nicht (mehr)?
Kann ich dir nicht sagen. Hatte es nur in Github gesehen und hab daher bisher nicht geupdated. Wenn Bedarf besteht kann ich gerne mal verschiedene Build-Versionen vergleichen. Welche denn?

Gruß
Tim

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1159

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 12. Juli 2020, 10:36

rakader hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:07
Praktisch kann man dann IBU beim Import daher nicht verwenden und sollte Gewicht nutzen?
Ich würde sagen ja, wenn du das Rezept gemäss Originalrezept brauen willst. Mit der Umstellung auf IBU wirst du das Rezept anpassen müssen. Vor allem bei Aromahopfen mit ganze kleinem IBU-Anteil muss man sich selber überlegen, wie man es anpassen will.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1160

Beitrag von rakader » Sonntag 12. Juli 2020, 10:43

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:36
rakader hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:07
Praktisch kann man dann IBU beim Import daher nicht verwenden und sollte Gewicht nutzen?
Ich würde sagen ja, wenn du das Rezept gemäss Originalrezept brauen willst. Mit der Umstellung auf IBU wirst du das Rezept anpassen müssen. Vor allem bei Aromahopfen mit ganze kleinem IBU-Anteil muss man sich selber überlegen, wie man es anpassen will.
:goodpost:
Danke lieber Frédérc. So mache ich das künftig. Empfiehlt sich als Empfehlung :Smile
Ich übernehme nie 1:1, aber die Ausgangsbasis (Originalrezept) soll stimmen, um ein Gefühl für Anpassungen zu haben.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1161

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 12. Juli 2020, 11:52

London Rain hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:19
bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 09:30
London Rain hat geschrieben:
Dienstag 23. Juni 2020, 16:41
Gibt es eigentlich echt keine Hoffnung mehr, dass die kommende Version auch mit Windows 7 noch normal nutzbar bleibt?

Viele Grüße
Tim
Seit welcher Version funktioniert bei dir es mit Win7 nicht (mehr)?
Kann ich dir nicht sagen. Hatte es nur in Github gesehen und hab daher bisher nicht geupdated. Wenn Bedarf besteht kann ich gerne mal verschiedene Build-Versionen vergleichen. Welche denn?

Gruß
Tim
Irgendwie scheint es unter Win7 manchmal doch zu funktionieren. Unter Umständen ist es auch Rechner abhängig. Du musst im Moment doch nichts testen. In der kommenden Version wird abgefragt, ob man Spickzettel und co. deaktivieren möchte oder nicht. Vielleicht hast du Glück und du kannst es aktiviert lassen. Auf meinem alten Win7 Rechner muss ich es deaktivieren...
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1162

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 12. Juli 2020, 12:20

rakader hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:43
bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:36
rakader hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 10:07
Praktisch kann man dann IBU beim Import daher nicht verwenden und sollte Gewicht nutzen?
Ich würde sagen ja, wenn du das Rezept gemäss Originalrezept brauen willst. Mit der Umstellung auf IBU wirst du das Rezept anpassen müssen. Vor allem bei Aromahopfen mit ganze kleinem IBU-Anteil muss man sich selber überlegen, wie man es anpassen will.
:goodpost:
Danke lieber Frédérc. So mache ich das künftig. Empfiehlt sich als Empfehlung :Smile
Ich übernehme nie 1:1, aber die Ausgangsbasis (Originalrezept) soll stimmen, um ein Gefühl für Anpassungen zu haben.
Es gibt eine einfache Möglichkeit für die Umstellung ignorieren->IBU.
Nach dem Import des Rezepts zählst du die IBU-Anteile der einzelnen Hopfengaben zusammen. Diesen Wert trägst du auf der linken Spalte bei "Bittere ein". Und jetzt kannst du auf IBU umstellen. Die Korrekturvorschläge sollten dann minim sein.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Update v2.2.0

#1163

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 18. Juli 2020, 11:59

Der kleine Brauhelfer ist neu auf englisch und schwedisch übersetzt. Riesen Dank an Tomas für die schnelle Arbeit! Für diese Version wurde auch die Eingabe der Wasseraufebereitung vereinfacht.

Update Version 2.2.0
- Neu: Datenbankversion 2005
- Neu: Programm als Beerware lizenziert (siehe Menü Hilfe/Bierspende)
- Neu: Englische & schwedische Übersetzung (Vielen Dank Thomas!)
- Neu: Direkte Auswahl bei Wasseraufbereiung
- Neu: Eingabemöglichkeit für gewünschter pH-Wert
- Fix: Sudkategorien nach oben/unten verschieben

https://github.com/kleiner-brauhelfer/k ... tag/v2.2.0

Schönes Wochenende.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1164

Beitrag von Rolf-Ka » Samstag 18. Juli 2020, 16:12

Hallo,

ich finde dort aber leider keine Version für den Mac oder kommt die erst noch?

Gruß
Rolf

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1165

Beitrag von bourgeoislab » Samstag 18. Juli 2020, 17:11

Rolf-Ka hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 16:12
Hallo,

ich finde dort aber leider keine Version für den Mac oder kommt die erst noch?

Gruß
Rolf
Etwas Geduld. Die Mac Version kommt, sobald realholgi dazu kommt.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1166

Beitrag von Rolf-Ka » Samstag 18. Juli 2020, 17:15

Danke, ich hatte mich halt gewundert das die neue Version in der App angezeigt wird aber nicht auffindbar war.

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
realholgi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1167

Beitrag von realholgi » Samstag 18. Juli 2020, 18:15

macOS Yetzt.
/realholgi -- https://holgi.beer

Rolf-Ka
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 11:58

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1168

Beitrag von Rolf-Ka » Samstag 18. Juli 2020, 18:29

Super, Danke.

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 223
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1169

Beitrag von klecksi » Sonntag 19. Juli 2020, 07:52

hi, habe das neue update heute morgen eingespielt, Win10
Update lief sauber durch.
Programm geöffnet und auf der Startseite rechts bei Sud Info nix zu sehen genau so bei der Zusammenfassung ( Spickzettel ).
Habe dann unter Einstellungen ein mal auf Deutsch geklickt und siehe da, alles zu sehen.
Nur als Tipp gemeint, falls wer das gleiche Problem hat.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1170

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 19. Juli 2020, 09:19

klecksi hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 07:52
hi, habe das neue update heute morgen eingespielt, Win10
Update lief sauber durch.
Programm geöffnet und auf der Startseite rechts bei Sud Info nix zu sehen genau so bei der Zusammenfassung ( Spickzettel ).
Habe dann unter Einstellungen ein mal auf Deutsch geklickt und siehe da, alles zu sehen.
Nur als Tipp gemeint, falls wer das gleiche Problem hat.
Danke für die Rückmeldung. Gehe ich richtig in der Annahme, dass dein Betriebssystem nicht auf Deuscht ist?
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 223
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1171

Beitrag von klecksi » Sonntag 19. Juli 2020, 09:23

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 09:19
klecksi hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 07:52
hi, habe das neue update heute morgen eingespielt, Win10
Update lief sauber durch.
Programm geöffnet und auf der Startseite rechts bei Sud Info nix zu sehen genau so bei der Zusammenfassung ( Spickzettel ).
Habe dann unter Einstellungen ein mal auf Deutsch geklickt und siehe da, alles zu sehen.
Nur als Tipp gemeint, falls wer das gleiche Problem hat.
Danke für die Rückmeldung. Gehe ich richtig in der Annahme, dass dein Betriebssystem nicht auf Deuscht ist?
mein Betriebssystem ist auf deutsch eingestellt, auch bei der Installation habe ich auch deutsch an geklickt.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
JeanH
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:38
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1172

Beitrag von JeanH » Sonntag 19. Juli 2020, 09:46

Hallo
zunächts vielen Dank an Alle die so mithelfen
nachdem ich die Datenbank bereinigt habe(Unter Version V2.1.3)Funktionniert die neue Version auch bei mir(Win 7 64 deutsch)
Spickzellel und Zusammenfassung waren weg.Nachdem in die Sprache Deutsch nochmal angewählt habe sind beide Fenster da!!

schönen Sonntag
Hans

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1173

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 19. Juli 2020, 10:12

OK, ich sehe das Problem. Ich muss wohl eine neue Version machen....
Sonst mit dem Installer gibt es keine Probleme? Neu wird ja versucht die Visual Runtime C++ zu installieren.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 223
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1174

Beitrag von klecksi » Sonntag 19. Juli 2020, 10:19

bourgeoislab hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 10:12
OK, ich sehe das Problem. Ich muss wohl eine neue Version machen....
Sonst mit dem Installer gibt es keine Probleme? Neu wird ja versucht die Visual Runtime C++ zu installieren.
Also der Installer läuft sauber durch bei win 10.
Es wird gefragt ob man die Datenbank alt oder neu haben möchte, ich habe alt gewählt, da ich die Einträge behalten wollte.
Auch wurde gefragt ob ich Visual Runtime C++ instaliert haben möchte, habe auf ja geklickt.
Es ist alles sauber Installiert worden.
Halt nur das mit Deutsch unter Einstellungen anklicken muß man halt einmal machen.Danach, bei Programm neu Start ist alles zu sehen. Man muß also nicht nochmal auf deutsch klicken.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
JeanH
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:38
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1175

Beitrag von JeanH » Sonntag 19. Juli 2020, 10:45

OK, ich sehe das Problem. Ich muss wohl eine neue Version machen....
Sonst mit dem Installer gibt es keine Probleme? Neu wird ja versucht die Visual Runtime C++ zu installieren.

Ohne datenbank bereinigen gin gar nichts.Nachdem lief das installieren ohne Probleme.Neustart danach und fertig.

Hans

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Version 2.2.1

#1176

Beitrag von bourgeoislab » Sonntag 19. Juli 2020, 11:08

Update Version 2.2.1
Kleine aber wichtige Korrektur:
- Fix: Sudinformation & Spickzettel werden nur angezeigt, nachdem Sprache eingestellt wird

https://github.com/kleiner-brauhelfer/k ... tag/v2.2.1

Alle die die Version 2.2.0 bereits installiert haben und die Sprache umgestellt haben, brauchen nicht auf diese Version upzudaten.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1177

Beitrag von glassart » Sonntag 19. Juli 2020, 14:45

habe gerade was bemerkt bei der Zugabe von weiteren Zutaten
- wäre es möglich die Zugabe 3-stellig zu machen wenn man Bsp nach 6 Monaten Sauerkirschen zugibt?
- gleiches glit für die Entnahme
Kommt zwar nicht tgl. vor aber... :Bigsmile

lg Herbert

dnnssgl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 19:27

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1178

Beitrag von dnnssgl » Mittwoch 22. Juli 2020, 17:18

Soeben vom KBH 2 erfahren, den Release 2.2.0 für MacOS geladen und frisch installiert - 2.2.1 ist für MacOS nicht verfügbar :Waa

Nach Importieren und Migrieren der vorhandenen Datenbank des KBH 1.4.4.6, crasht die App sobald einen Sud anklicke. Deinstallation des alten KBH, sowie Löschen der Daten unter '~/Library/Application Support/' haben nichts gebracht. Lege ich eine leere/neue Datenbank im KBH 2 an, gibt es keine Probleme. Es scheint, dass gewisse Einstellungen des alten KBH im neuen nicht funktionieren. Faktisch gibt es unter MacOS keine Einstellungen außer den DB-Pfad zu ändern.

Nun habe ich mehr als 20 Sude dokumentiert, alle Rohstoffe im (alten) KBH eingetragen und würde diese ungerne händisch nachtragen. Gibt es hier eine Lösung bzw. Workaround?

Beste Grüße
Dennis

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1179

Beitrag von rakader » Mittwoch 22. Juli 2020, 17:22

Du hast doppelte ID's. Die Funktion Bereinigen hilft nicht, da die App vorher crasht.
Aber diese App hilft: https://sqlitebrowser.org/dl/
Das Programm ist relativ selbsterklärend. Achte auf die Spalte ID (doppelte Einträge).

Cheers
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

bourgeoislab
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1180

Beitrag von bourgeoislab » Mittwoch 22. Juli 2020, 17:29

dnnssgl hat geschrieben:
Mittwoch 22. Juli 2020, 17:18
Soeben vom KBH 2 erfahren, den Release 2.2.0 für MacOS geladen und frisch installiert - 2.2.1 ist für MacOS nicht verfügbar :Waa

Nach Importieren und Migrieren der vorhandenen Datenbank des KBH 1.4.4.6, crasht die App sobald einen Sud anklicke. Deinstallation des alten KBH, sowie Löschen der Daten unter '~/Library/Application Support/' haben nichts gebracht. Lege ich eine leere/neue Datenbank im KBH 2 an, gibt es keine Probleme. Es scheint, dass gewisse Einstellungen des alten KBH im neuen nicht funktionieren. Faktisch gibt es unter MacOS keine Einstellungen außer den DB-Pfad zu ändern.

Nun habe ich mehr als 20 Sude dokumentiert, alle Rohstoffe im (alten) KBH eingetragen und würde diese ungerne händisch nachtragen. Gibt es hier eine Lösung bzw. Workaround?

Beste Grüße
Dennis
Laut Aussage crasht die App erst nachdem ein Sud angeklickt wird. Starte also die App und als erstes clickst im Menu Datei auf Bereinigen und bereinigst alle Fehler. Danach sollte es klappen.

Edit am Rande: es crasht nicht wegen doppelten IDs, sondern wegen den falschen Werten bei den Eimheiten der weiteren Zutaten.
Grüsse Frédéric
Mitentwickler vom kleinen-brauhelfer

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1181

Beitrag von rakader » Mittwoch 22. Juli 2020, 17:50

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 22. Juli 2020, 17:29

Laut Aussage crasht die App erst nachdem ein Sud angeklickt wird. Starte also die App und als erstes clickst im Menu Datei auf Bereinigen und bereinigst alle Fehler. Danach sollte es klappen.

Edit am Rande: es crasht nicht wegen doppelten IDs, sondern wegen den falschen Werten bei den Eimheiten der weiteren Zutaten.
Korrekt. Nicht genau gelesen. Empfohlene App ist jedenfalls ein doppelter Boden.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

dnnssgl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2016, 19:27

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1182

Beitrag von dnnssgl » Mittwoch 22. Juli 2020, 18:24

bourgeoislab hat geschrieben:
Mittwoch 22. Juli 2020, 17:29

Laut Aussage crasht die App erst nachdem ein Sud angeklickt wird. Starte also die App und als erstes clickst im Menu Datei auf Bereinigen und bereinigst alle Fehler. Danach sollte es klappen.

Edit am Rande: es crasht nicht wegen doppelten IDs, sondern wegen den falschen Werten bei den Eimheiten der weiteren Zutaten.
Danke, das hat funktioniert :thumbup

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1183

Beitrag von Bafra » Donnerstag 23. Juli 2020, 13:40

Hallo zusammen,

ich habe gestern die neueste Version heruntergeladen und kann seit dem nicht mehr speichern. Beim Versuch zu speichern kommt die folgenden Fehlermeldung: attempt to write a readonly database Der Datensatz konnte nicht abgeholt werden
Hat jemand eine Idee wie ich diesen Fehler beheben kann?

Vielen Dank
Steffen

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1184

Beitrag von rakader » Donnerstag 23. Juli 2020, 13:43

Kannst du uns ein paar mehr Angaben geben? Welches OS, Speicherung auf externen oder internem Volume. Aus der Hüfte geschossen klingt es nach einem Rechteproblem. Hast Du die DB schon einmal von einem anderen Speicherort geladen? Auch oft hilfreich: Nutze die Funktion "Bereinigen". Was ist dann?
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
karlm
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 768
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1185

Beitrag von karlm » Donnerstag 23. Juli 2020, 23:13

Uff, wer hatte denn die Idee die Verdampfungsziffer abzuschaffen?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
realholgi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1186

Beitrag von realholgi » Freitag 24. Juli 2020, 07:38

karlm hat geschrieben:
Donnerstag 23. Juli 2020, 23:13
Uff, wer hatte denn die Idee die Verdampfungsziffer abzuschaffen?
It's not a bug, it's a feature: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 37#p386437
Update Version 2.2.0 Beta
...
- Neu: Verdampfungsrate (in l/h) ersetzt die Verdampfungsziffer (in %/h)
...
/realholgi -- https://holgi.beer

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1187

Beitrag von Bitter » Freitag 24. Juli 2020, 18:34

In der Version 2.2.1 wird unter dem Eingabefeld für die "Temperatur Jungbier" (Reiter: Abfülldaten->Spundungsdruck) folgender Hint angezeigt:

hint.jpg

Bisher habe ich die Karbonisierung immer auf Grundlage der höchsten, während des Gärprozesses erreichten, Temperatur berechnet.

Interpretiere ich hier irgendwas falsch?

Gruß Lothar

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1188

Beitrag von rakader » Freitag 24. Juli 2020, 18:59

Hallo Lothar, Spundung und Karbonisierung sind zwei paar Schuhe. Spundung meint CO2 mittels Gasflasche auf z.B. ein Fass. Heißt auch Zwangskarbonisierung. Das Gas verbindet sich dann mit dem Bier, wobei die Menge eben abhängig von der Temperatur ist. Oft verwendet man zur Kontrolle dafür ein Flaschen- oder Fassmanometer.

(Die höchste Gärtemperatur als Grundlage der Karbonisierung (zur Vermeidung von Flaschenbomben?) macht bei Zuckergabe/Speise Sinn. Ist aber ein anderes Verfahren.)

Der KBH hat für die Arten zwei Felder - auf Deinem Screenshot auch ersichtlich. Wenn Dich da jetzt aber was verwirrt hat, bitte PM, dann passe ich den Text an. Hoffe ich habe Dein Problem richtig verstanden…

Cheers
Radulph

Edit: Wenn Du die höchste Temperatur während der Gärung nimmst, dann abfüllst und mit dem Wert spundest (CO2 draufgibst), das Fass aber im kühlen Keller steht, wirst Du Dein Bier überkarbonisieren. Ganz einfach, weil eine höhere Temperatur mehr CO2 benötigt. Ich schau mal, ob ich irgendwo eine Karbonisierungstabelle ausfindig machen kann. Das sollte dann klarer sein.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1189

Beitrag von Bitter » Freitag 24. Juli 2020, 19:20

Hallo Radulph,

genauer gesagt war die höchste Temperatur nach dem Ende der Gärung gemeint, was ja bein Abfüllen eines endvergorenen Bieres der Fall ist. Das wird hier im Forum an vielen Stellen so postuliert und scheint mir sinnvoll und nachvollziehbar, z.B. vor kurzem hier: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 32#p387832.

Bei höheren Temperaturen wird ja mehr CO2 freigesetzt und kann bei einem anschließenden ColdCrash ja nicht wieder ins Bier zurückkommen! Wenn ich dann mit z.B. 2°C abfülle und den benötigten Zucker hinzufüge, wäre mein Bier doch immer unterkarbonisiert.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1190

Beitrag von rakader » Freitag 24. Juli 2020, 19:38

Hallo Lothar, noch einmal: da bekommst Du was durcheinander. Spundung meint nur CO2, also Zwangskarbonisierung. Da ist kein Zucker im Spiel. Braucht es auch nicht. Man kann natürlich beide Verfahren kombinieren - damit experimentiere ich derzeit. Ist aber sehr Gushing-anfällig.

Für Karbonisierung mit Zucker stimmt das natürlich tendenziell. Ich würde aber immer die Abfülltemperatur heranziehen. Mir erklärt sich die höchste Gärtemperatur nicht.

Edit: Witzig - Dein Link, da ist von einem Brown Ale mit 3,5g/l die Rede. Vor einer Stunde hab ich gerade ein Northern English BA angestellt. Ich mache es aber mit 5g/l CO2. 3,5 ist zu viel Historie.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1191

Beitrag von Bitter » Samstag 25. Juli 2020, 08:24

Hallo Radulph,

mein Hinweis bezog sich nicht auf das Spunden, sondern auf die Karbonisierung mit Zucker in Flaschen. Wenn ich die Abfülltemperatur im KBH ändere, ändert sich auch die Menge an Zucker/Flasche die ich vorlegen muss.

Konkret (Ziel CO2: 5,5g/L )

Höchste Temperatur nach Ende der Gärung: 16°C -> 3,9g/Flasche
Bei Abfülltemperatur von 3°C: 2,8g/Flasche

Wenn das Jungbier bei einer höheren Temperatur als der Abfülltemperatur ausgasen konnte, führt die nun im KBH angegebene Zuckermenge zu einer tendenziellen Unterkarbonisierung.

Gruß Lothar

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1192

Beitrag von rakader » Samstag 25. Juli 2020, 08:50

Bitter hat geschrieben:
Samstag 25. Juli 2020, 08:24
Hallo Radulph,

mein Hinweis bezog sich nicht auf das Spunden, sondern auf die Karbonisierung mit Zucker in Flaschen. Wenn ich die Abfülltemperatur im KBH ändere, ändert sich auch die Menge an Zucker/Flasche die ich vorlegen muss.

Konkret (Ziel CO2: 5,5g/L )

Höchste Temperatur nach Ende der Gärung: 16°C -> 3,9g/Flasche
Bei Abfülltemperatur von 3°C: 2,8g/Flasche

Wenn das Jungbier bei einer höheren Temperatur als der Abfülltemperatur ausgasen konnte, führt die nun im KBH angegebene Zuckermenge zu einer tendenziellen Unterkarbonisierung.

Gruß Lothar
Hallo Lothar, ist schon klar. Aus Deinem Screenshot geht nicht exakt hervor, bei welchem Feld der ToolTipp auftaucht. Ich prüfe und passe an. Dein Hinweis mit höchster Temperatur am Ende der Gärung macht aber nur Sinn, wenn auch dann direkt abgefüllt wird. Das machen aber nicht alle, auch viele Bierstile erwarten ein anderes Finishing. Von daher finde ich die Aussage "höchste Gärtemperatur" grenzwertig und nicht allgemeingültig übertragbar. Unterkarbonisierung mache ich deutlicher als bisher. Allenthalben Dank für den Hinweis.

Grüße
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 92
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1193

Beitrag von Bafra » Samstag 25. Juli 2020, 11:49

rakader hat geschrieben:
Donnerstag 23. Juli 2020, 13:43
Kannst du uns ein paar mehr Angaben geben? Welches OS, Speicherung auf externen oder internem Volume. Aus der Hüfte geschossen klingt es nach einem Rechteproblem. Hast Du die DB schon einmal von einem anderen Speicherort geladen? Auch oft hilfreich: Nutze die Funktion "Bereinigen". Was ist dann?
Hi Radulph, und danke für den Tip. Wenn ich den KBH als Admin öffne, kann ich meine Änderungen speichern. Mit dieser Lösung kann ich gut leben.
Viele Grüsse
Steffen

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1194

Beitrag von rakader » Samstag 25. Juli 2020, 11:51

Ja, das ist ein Rechteproblem. Freut mich, dass es klappt. Lass über den Account mal ein Tool zur Reparatur der Rechte laufen. Windows hat ACL, das macht oft Probleme.

Grüße
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1639
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1195

Beitrag von JackFrost » Samstag 25. Juli 2020, 12:41

Bafra hat geschrieben:
Samstag 25. Juli 2020, 11:49
rakader hat geschrieben:
Donnerstag 23. Juli 2020, 13:43
Kannst du uns ein paar mehr Angaben geben? Welches OS, Speicherung auf externen oder internem Volume. Aus der Hüfte geschossen klingt es nach einem Rechteproblem. Hast Du die DB schon einmal von einem anderen Speicherort geladen? Auch oft hilfreich: Nutze die Funktion "Bereinigen". Was ist dann?
Hi Radulph, und danke für den Tip. Wenn ich den KBH als Admin öffne, kann ich meine Änderungen speichern. Mit dieser Lösung kann ich gut leben.
Viele Grüsse
Steffen
Wohin hast du den KBH installiert, in einen Ordern der ggf. in dem du keine Schreibrechte hast. Bzw. wo liegt deine Datenbankdatei ?
Wenn das nur der "Trusted Installer" schreibrechte hat, dann musst du das als Admin starten.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
karlm
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 768
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1196

Beitrag von karlm » Samstag 25. Juli 2020, 14:08

realholgi hat geschrieben:
Freitag 24. Juli 2020, 07:38
karlm hat geschrieben: ↑
Donnerstag 23. Juli 2020, 23:13
Uff, wer hatte denn die Idee die Verdampfungsziffer abzuschaffen?

It's not a bug, it's a feature: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 37#p386437
Moin moin, ja, das habe ich auch gesehen, aber warum? Diskutiert wurde das hier nicht. Die Verdampfungsziffer mag ja unpraktisch sein oder was auch immer, aber scheint die Zahl zu sein, mit der Brauer rechnen. Ich bis jetzt auch. Sie direkt ohne Warnung abzuschaffen bringt da manche Leute durcheinander. Man hätte die beiden vielleicht mal ein paar Versionen lang nebeneinander zeigen können.

Gibt es denn da Gründe für die neue Größe Verdampfungsrate?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1197

Beitrag von rakader » Samstag 25. Juli 2020, 14:14

Doch, ist diskutiert worden. Mehrfach. Nutze die Suchfunktion und lies die Gründe selbst.

Ich fand die prozentuale Berechnung zuerst auch klarer. Aber das ist Gewöhnungssache - die Argumentation bzgl. Verdampfung l/h ist logischer. Wir werden uns daran gewöhnen. Der Vorschlag kam erstmals von @integrator in Post #191
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
karlm
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 768
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1198

Beitrag von karlm » Samstag 25. Juli 2020, 14:32

Das ist ja alles schön und gut und sicherlich sinnvoll. Man kann Längen auch sicherlich in AE Astronimoschen Einheiten angeben, aber deswegen sollte man den Meter noch nicht abschaffen.
Das Bar hält sich auch hartnäckig, gilt aber nicht mehr, ist offiziell Pascal. In der Brauerwelt wird man noch eine Weile die Verdampfungsziffer nehmen.
Ich würde sie nicht ganz aus dem Programm nehmen.
Immerhin ist sie in der Anlagen-Verdampfungsraten-Berechnung noch drin. Vielleicht kann man zur Info einfach auf der Rezept Seite neben der Verdampfungsrate auch die Verdampfungsziffer einblenden. Dann wäre allen geholfen.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Karpaten & Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1199

Beitrag von rakader » Samstag 25. Juli 2020, 14:34

@karim, die Diskussion ist gelaufen.
Es ist kontraproduktiv das Fass wieder aufzumachen.Bringe Dich beim nächsten Mal einfach zeitnah ein.
---
Viele Grüße / Regards
Radulph Kader
Rezepte, Tipps und Stories von Malte by Stubby Hobbs
Neu: Serie Hopfen in Neuseeland | Neu: Serie Brauzucker selber machen

Benutzeravatar
karlm
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 768
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: kleiner-brauhelfer v2.x.x

#1200

Beitrag von karlm » Samstag 25. Juli 2020, 14:52

Gut, dass du das nicht alleine zu entscheiden hast.
Ich bin raus. Freundlichkeit geht anders.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Antworten