Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

Antworten
Dr.Edelherb

Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#1

Beitrag von Dr.Edelherb » Montag 15. Mai 2017, 17:35

Sers,

ich mach das derzeit direkt im 2L Erlenmeyer (120ml Flüssigmalzextrakt + 1380ml Wasser).

Problem ist, beim aufkochen schäumts so stark das ich immer nur ganz kurz "ankochen" lassen kann und dann wieder von der Platte nehmen muss.
Vorteil direkt im Erlenmeyer ist halt geringes Infektionsrisiko (da kein umfüllen) und Kühlung im Wasserbad geht dann auch sehr schnell.

Mich würde mal interessieren wie ihr das macht, das mit dem überkochen ist mit der Methode natürlich alles andere als optimal, zumal das ja auch kein richtiges kochen ist.

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#2

Beitrag von der_dennis » Montag 15. Mai 2017, 18:12

Der Frage schließe ich mich an. Hab am Wochenende zwei Mal den Herd eingesaut, jeweils mit Erlenmeyerkolben. Selbst im Topf kocht es recht schnell über.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4603
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#3

Beitrag von Tozzi » Montag 15. Mai 2017, 18:14

1 Tropfen FermCap-S und es kocht nichts mehr über...
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2565
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#4

Beitrag von beryll » Montag 15. Mai 2017, 18:19

Ich drehe den Herd nur moderat auf, dauert so zwar echt lange aber es nicht auch nichts über...
"Um...Snoochie boochies" Romrod... BONG!!!!!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

HBST Saar-Lor-Lux
Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

HBST Saar-Lor-Lux internes

Dr.Edelherb

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#5

Beitrag von Dr.Edelherb » Montag 15. Mai 2017, 22:02

Sers Tozzi,

wo bekommt man das Zeug denn?
Finde da keine deutschen oder europäischen Shops :Waa

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#6

Beitrag von der_dennis » Montag 15. Mai 2017, 22:42

Vinoferm Anti-Schaum geht wohl in eine ähnliche Richtung, Fermcap gibt es aber nicht in D zu kaufen
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4603
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#7

Beitrag von Tozzi » Montag 15. Mai 2017, 22:51

Dr.Edelherb hat geschrieben:wo bekommt man das Zeug denn?
Ist leider nicht zuverlässig einfach beschaffbar.
Das beste ist, immer wieder mal auf Amazon oder in der Bucht gucken, der Preis mit Versand schwankt um 1000%.
Wenn Du jemanden in den USA kennst, bleibt's beim Briefporto...
Sonst würde sich eine SB anbieten, 3,99 US$ bei Northernbrewer, 4,99 US$ bei Morebeer... Versand ist halt das Problem.

Es gibt wohl Alternativen (wie Vinoferm z.B.) aber ob das genauso gut funktioniert weiß ich nicht.
Der Effekt von FermCap ist auf jeden Fall enorm. Da kocht definitiv nichts mehr über und auch die Hefe bleibt brav im Starter und sucht sich keinen Weg ins Freie.
Ein Tropfen reicht.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4073
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#8

Beitrag von Kurt » Montag 15. Mai 2017, 23:08

Einfach einen großen Kolben verwenden. 2000ml und dann langsam erhitzen. Der Rührfisch hilft auch quasi als Siedestein. Wenn die Würze einmal aufgekocht wurde schäumt es nicht mehr so stark.

metaler143
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 325
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 20:37

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#9

Beitrag von metaler143 » Montag 15. Mai 2017, 23:12

Langsam erhitzen und weniger Volumen, dann klappt das recht gut. Und natürlich ständig dabei bleiben um bei Bedarf den Kolben vom Herd nehmen zu können.

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#10

Beitrag von der_dennis » Montag 15. Mai 2017, 23:13

Kurt hat geschrieben:Einfach einen großen Kolben verwenden. 2000ml und dann langsam erhitzen. Der Rührfisch hilft auch quasi als Siedestein. Wenn die Würze einmal aufgekocht wurde schäumt es nicht mehr so stark.

Naja...ich hab 1l im 2l Kolben erhitzt, mit Rührfisch. Hat nichts geholfen. Würde Rühren evtl. helfen? Ich hab ab Ende der Woche einen Magnetrührer mit Heizplatte.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4603
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#11

Beitrag von Tozzi » Montag 15. Mai 2017, 23:56

metaler143 hat geschrieben:Langsam erhitzen und weniger Volumen, dann klappt das recht gut. Und natürlich ständig dabei bleiben um bei Bedarf den Kolben vom Herd nehmen zu können.
Und dann auf keinen Fall schwenken (Aua)! :Shocked
Beim Gasherd hilft Flamme aus, sobald der Schaum zu steigen beginnt. Das Spiel muss man aber 3, 4 mal wiederholen bis der Eiweißbruch durch ist.
Bei einem kleinen Starter ist das ja alles kein Problem. Aber wenn ich einen 2 Liter Starter im 3 Liter Erlenmeyer vorbereite wird das schon schnell zur Glückssache.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8267
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#12

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 16. Mai 2017, 01:25

Da der Kolben auf Induktion sowieso nicht funktioniert koche ich das in einem Soßentopf. :Bigsmile
Dann mehrmals zwischen Topf und Kolben hin und her schütten, Hefe dazu, weiter rumschütten - fertig.

@Tozzi: Selbst für einen Hefestarter hast du das passende Hilfsmittelchen in deinem Chemiebaukasten :thumbsup
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4603
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#13

Beitrag von Tozzi » Dienstag 16. Mai 2017, 03:13

Alt-Phex hat geschrieben:@Tozzi: Selbst für einen Hefestarter hast du das passende Hilfsmittelchen in deinem Chemiebaukasten
Und genau auf den Kommentar hab ich gewartet... Hast gewonnen, warst der Erste... :Drink
Lasst uns jetzt doch mal ausführlich diskutieren wie schädlich dieser Tropfen nicht wasserlöslichen Silikats für die Gesundheit des Biertrinkers und die Umwelt im Allgemeinen ist.
Da kommt doch sicher noch was. :Wink
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1613
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#14

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 16. Mai 2017, 07:03

Ich koche im Kochtopf (Induktion) und gebe die Würze kochend in den EMK, Kühlen dann im Wasserbad.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3201
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#15

Beitrag von Bierjunge » Dienstag 16. Mai 2017, 07:18

Tozzi hat geschrieben:
Dr.Edelherb hat geschrieben:wo bekommt man das Zeug denn?
Ist leider nicht zuverlässig einfach beschaffbar.
Das beste ist, immer wieder mal auf Amazon oder in der Bucht gucken, der Preis mit Versand schwankt um 1000%.
(...)
Ein Tropfen reicht.
Dann probiert doch mal z.B. Sab Simplex (aus der Apotheke). Das gibt man Babies, ebenfalls als Entschäumer, gegen Blähungen.

Moritz

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6094
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#16

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 16. Mai 2017, 07:43

Ich koche die Starterwürze immer im ausreichend großen Kochtopf und schütte in den parallel "gebackenen" Erlenmeyer um.

Was mir beim Desinfizieren von Kolben+Wasser für Malzbierstarter aber schon öfter aufgefallen ist:
Ein mit Wasser gefüllter Erlenmeyer kocht in der Backröhre bei 180°C (warum auch immer) ohne zu blubbern. Sobald die Solltemperatur erreicht ist stelle ich den Timer auf 30 Minuten. Auch die Schale mit Wasser, die beim Backen von Treberbrot im Herd steht, kocht nach 60 Minuten bei 190°C nicht blubbernd.
Ergo dürfte beim Aufkochen von Malzextrakt in der Backröhre kaum Schaum entstehen, denn Schaum entsteht ja vorrangig durch Bläschen.

EDIT: Gerade was gelernt. Das "kocht nicht blubbernd - warum auch immer" basiert auf einem Effekt, der sich "Siedeverzug" nennt. Ist laut Wikipedia nicht ganz ungefährlich. Die Flüssigkeit im Erlenmeyer sollte genug Zeit zum Abkühlen unter 100°C bekommen, bevor man die Backröhre öffnet oder den Kolben bewegt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

scne59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 113
Registriert: Donnerstag 19. März 2015, 23:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Worin kocht ihr eure Starterwürze auf?

#17

Beitrag von scne59 » Dienstag 16. Mai 2017, 12:06

Bierjunge hat geschrieben:
Tozzi hat geschrieben:
Dr.Edelherb hat geschrieben:wo bekommt man das Zeug denn?
Ist leider nicht zuverlässig einfach beschaffbar.
Das beste ist, immer wieder mal auf Amazon oder in der Bucht gucken, der Preis mit Versand schwankt um 1000%.
(...)
Ein Tropfen reicht.
Dann probiert doch mal z.B. Sab Simplex (aus der Apotheke). Das gibt man Babies, ebenfalls als Entschäumer, gegen Blähungen.
Moritz
Aber nur, wenn Dich das HImbeeraroma nicht stört. ;-)

Ich nehme lieber das hier: https://www.amazon.de/MoonshinersChoice ... antischaum

J.

Antworten