Würzekühlen mit Milchkühler?

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 406
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Würzekühlen mit Milchkühler?

#1

Beitrag von respect » Dienstag 9. Januar 2018, 20:28

Was haltet ihr von einem 'Eintauchkühler' um die Würze auf Anstelltemperatur zu bringen?
Kosten gebraucht zT. weniger als eine ordentliche Kühlspirale.
Wer hat so einen im Einsatz? - Oder wer warum nicht?

MAthias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Bjmang
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Freitag 25. Dezember 2015, 11:52
Wohnort: Rodalben
Kontaktdaten:

Re: Würzekühlen mit Milchkühler?

#2

Beitrag von Bjmang » Dienstag 9. Januar 2018, 22:54

Ich hab mir vor 3 wochen mal einen gekauft. Aber noch nicht im Einsatz gehabt.
Dachte anfangs auch super günstig gibts schon ab 60-80€. Dann hab ich gleich mal die unterste Dichtung vom Rührwerk gewechselt 108.-€. Jetzt fehlt noch die obere Gummimuffe 38.-€.
Dann wird noch umgebaut auf externe Themperatursteuerung (die läst sich nicht einstellen) schätze min noch mal 100. €.
Und dann hat man immer noch ein altes Gerät das jederzeit seinen Geist aufgeben kann.
Gruß Björn

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5949
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Würzekühlen mit Milchkühler?

#3

Beitrag von uli74 » Donnerstag 11. Januar 2018, 08:17

Holger Pohl (schreibt in letzter Zeit nur noch selten hier im Forum) kühlt mit nem Milchkühler, allerdings soweit ich weiss während der Gärung.

Die Frage ist: Vertragen diese Milchkühler kochende Würze? Milch ab Kuh ist deutlich kälter und dafür sind die Dinger letztendlich auch gemacht.
Gruss

Uli

respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 406
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Re: Würzekühlen mit Milchkühler?

#4

Beitrag von respect » Donnerstag 11. Januar 2018, 16:11

Okay, das ist ein Argument!
Dann ist ein Plattenwärmetauscher aus Edelstahl vielleicht doch die bessere Option?!

Mathias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Benutzeravatar
Brauer-Tom
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2013, 23:22
Wohnort: Eichenzell

Re: Würzekühlen mit Milchkühler?

#5

Beitrag von Brauer-Tom » Donnerstag 11. Januar 2018, 21:08

Moinmoin,
wo bekommt man Milchkühler her?
Eventuell könnet man die doch auch als Innenheizer nutzten.
Grade mal bei Ebay gesucht, da habe ich nichts gefunden.
Alkohol macht dumm und gleichgültig? :puzz Versteh ich nicht, ist mir aber auch egal... :Drink

kochmann
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 363
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 02:26

Re: Würzekühlen mit Milchkühler?

#6

Beitrag von kochmann » Donnerstag 11. Januar 2018, 21:20

Bei ebay Kleinanzeigen sind einige .
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!

Antworten