Kurzbericht Braukurs bei Ostfriesen-Bräu

Hier kommen Infos hin, wenn es darum geht, Reisen zum Thema Bier zu unternehmen.
Antworten
Benutzeravatar
dirk02
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 20. September 2015, 16:31

Kurzbericht Braukurs bei Ostfriesen-Bräu

#1

Beitrag von dirk02 » Mittwoch 4. April 2018, 08:43

Ich habe an dem Braukurs bei der Ostrfriesenbräu - Brauerei in Bagband teilgenommen. Dazu möchte ich ein paar Zeilen schreiben.

Zur Brauerei:
Die Brauerei befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Molkerei, das Sudhaus wurde neu auf dem Gelände errichtet. Die Ausschlagmenge pro Sud beträgt etwa 10hl.
In der alten Molkerei befindet sich die Gaststätte, in den Nebengebäuden sich noch ein Braumuseum mit einem holzbefeuertem Sudkessel, Läuterbottich sowie einem kleinen Kühlschiff sowie einem Berieselungskühler untergebracht. Diese historische Anlage wird auch noch gelegentlich genutzt.
Die Brauerei hat sich dem dunklen Landbier verschrieben, einem Untergärigem malzig-süffigem Bier. Ich konnte dort auch ein helles Bier probieren, ebenfalls sehr süffig. Beide Biere werden übrigens gestopft.

Seminarablauf:
Früh morgens um 8:30 wurden die Kursteilnehmer von René, dem Braumeister, im Sudhaus begrüßt. Wir waren 13 Teilnehmer, ich war der einzige Hobbybrauer.
Das Einmaischen war bereits erfolgt und es wurde gerade auf 63°C hochgeheizt. Nach der Vorstellung des Sudhauses ging es in die Gaststätte weiter. Im Schalander wurde beim Kaffee die Rohstoffe Wasser und Malz ausführlich besprochen. Über Hopfen wurden wir von Günter, ein echtes Original, unterrichtet. Er ging mit uns auch durch das Braumuseum mit historischen Gerätschaften.
Die Geselligkeit kam nicht zu kurz, ein Frühstück sowie ein Mittagessen waren im Preis inbegriffen. Verdursten musste auch keiner, das dunkle Landbier wurde aus 10L-Fässern mit bayrischem Anstich ausgeschenkt.
Jeweils zu den entscheidenden Brauschritten ging es immer wieder ins Sudhaus, die Schritte wurden von Renè ausführlich erläutert.
Im Verlauf des Tages haben wir uns auch das Kühlhaus, die Abfüllanlage und die Flaschenreinigungsanlage angesehen.
Am Ende gegen 16:30 Uhr bekam jeder Teilnehmer nach einer mündlichen Prüfung sein 'Bierkenner-Diplom' ausgehändigt.

Fazit:
Insgesamt war es ein kurzweiliger Tag, die Veranstaltung bietet sich für kleine Gruppen bzw den Freundeskreis an, die die Bierherstellung näher kennen lernen wollen, ersetzt aber keinen Hobbybrauerkurs. Das konnte man aber auch aus der Kursbeschreibung so schließen. Ich habe einen engagierten Brauer kennengelernt, der mit Herzblut sein Geschäft betreibt.
I'd rather be full of beer than full of shit.

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3611
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: Kurzbericht Braukurs bei Ostfriesen-Bräu

#2

Beitrag von Holger-Pohl » Sonntag 8. April 2018, 20:38

Hallo dirk,

ich konnte als Urfranke das Ostfriesenbräu in den letzten beiden Jahren immer mal wieder im Urlaub probieren. Leider gab es dies zwar gerade rund um Emden in fast jeden Supermarkt (schätzungsweise) aber immer irgendwo downplatziert. Obendrüber "thronte" König, Flens und Co. Demzufolge war die Lagerung meist auch nicht genial. Die Hälfte der Flaschen, die ich dort irgendwo gekauft habe, hatte meiner Meinung nach einen Stich. Man kann eben nicht gutes Hausbräubier einfach in die Sonne stellen wie irgendein W... oder F... oder Oe.... So bleibt mir nur zu hoffen, dass ich die Brauerei im nächsten Jahr wirklich mal direkt auch erleben kann. Hast du da einen Kontakt für diesen Brauertag für mich?

LG Holger

Benutzeravatar
dirk02
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 20. September 2015, 16:31

Re: Kurzbericht Braukurs bei Ostfriesen-Bräu

#3

Beitrag von dirk02 » Montag 9. April 2018, 12:45

Bisher hatte ich hier in Aurich das Bier aus dem Edeka geholt, da habe ich von Qualitätsproblemen nichts bemerkt. Ich bin aber dazu übergegangen das Bier direkt in der Brauerei zu holen, ab und an komme ich da vorbei.

Die Teilnahmekarten bekommst Du im Brauhaus oder über ein Online-Formular ( https://www.ostfriesenbraeu.de/ ), siehe Erlebniswelt/Braukurs. Termine werden auf der Seite bekanntgegeben. Eine Kooperation mit MyDays wurde wohl auch aufgrund des Geschäftsgebarenes des grossen Erlebnis-Veranstalters aufgegeben.

Als Kontakt kannst Du die Online-Formulare unternutzen, es gibt zwei Formulare: Brauerei und Brauhaus. Ansonsten mal anrufen (04946-203) und deine Situation erläutern.
I'd rather be full of beer than full of shit.

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 825
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: Kurzbericht Braukurs bei Ostfriesen-Bräu

#4

Beitrag von t3k » Samstag 14. April 2018, 14:05

Ostfriesenbräu war bis dato immer ein fester Stopp auf dem Weg zu Omas Ferien Haus an der Nordsee.

Herrliches Bier
Herrliche Leute

Das es nun auch ein Seminar gibt wusste ich noch gar nicht. Ich hab vor ewigkeinten nur mal eine Führung durch das brauereimuseum gemacht.

Gruß
T3K

Antworten