2. Brautag im Brauhaus Südpark

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

2. Brautag im Brauhaus Südpark

#1

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 13:53

Pünktlich um 15:00 Uhr wird der Kessel angeworfen.

Diesmal mit System........zumindest gedanklich......scheiß Tee :Bigsmile

Meine Zutaten:
  • 4,50 kg Pilsner Malz Plohberger
  • 0,5 kg1856 Craft Malt hell Stamag
  • 11,5g Safale S-04
  • 43g Kazbek 7,5% Alphasäure
  • 30 Liter feinstes Brauwasser
Soeben habe ich mit meiner neuen Brewferm Mühle das Malz gemahlen.......was mir dabei nicht gefällt ist........Steinchen im Malz :thumbdown

Habt ihr das auch?

Des weiteren, habe ich
  • Braujod
  • Bierwürzspindel
  • Läuterhexe
  • Gäreimer mit Gärspund
So, nun noch einen Tee getrunken und los geht`s. :thumbsup

Ich werde wieder Zeitgleich posten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Tom der ganz entspannt ist

Benutzeravatar
SpitzerSpitzel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 11:52

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#2

Beitrag von SpitzerSpitzel » Mittwoch 31. Oktober 2018, 14:53

:thumbsup hau rein, bin live dabei!!! Bist du beruflich Koch?
wie teilst du die 43g Kazbek auf? Bittergabe Aromagabe?
auf wieviel IBU hast du berechnet?

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#3

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 15:11

Servus,

Nein bin F&B Manager.......

Erste Gabe 17 Gramm
Zweite Gabe 26 Gramm

IBU sollten 32 heraus kommen

Tom der viel Tee trinkt :Bigsmile

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#4

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:50

Läuft alles nach Plan...........nur dieses Tee trinken macht mich deppat :Bigsmile

Jungs, ab wann darf ich Bier beim brauen schlürfen :Drink

In 3 Minuten ist die Läuterruhe vorbei.......

........dann wird`s spannend

Bild

Bild

Bild

Bild

Tom der Braumeister :Angel

Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#5

Beitrag von Adrian S » Mittwoch 31. Oktober 2018, 17:01

Trinken ist immer in Eigenverantwortung! :Grübel
Kannst auch saufen bis du unterm Glycolkessel liegst...! Nur denke ich, dass dies nicht dein Ziel ist. :P

P.S.: Irgendwo auf der Welt ist immer nach 16:00 Uhr, also geht trinken immer... :Angel :P
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#6

Beitrag von Frudel » Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:15

Spass bei Seite ich trinke nie beim Brauen , es passiert auch so genügen Mist .
Ich hole das alles nach, wenn alles im Gärbehälter ist UND das meiste gereinigt.
Aber des Mensche Wille ist ja bekanntlich sein Himmelreich......
Trinken vor dem Reinigen bringt mich dazu ,dass der Vorgang länger dauert als mir
eigentlich lieb ist hat auch einen Vorteil es ist mir dann egal.

Ein Tee der süße Leidenschaft heisst ..... was mich jetzt noch neugierig macht , welches
Duschgel benutzt du und hast du deinen Freunden von der süßen Leidenschaft erzählt ?
Und sind es jetzt noch deine Freunde?
Der jetzige Brautag ist ja eigentlich recht unspektakulär - ich denke jetzt ist der richtige Zeitpunkt
zum trinken :Angel

Aber ernsthaft,hoffe alles gelingt und Gott geb Glück und Segen drein!!!!

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
SpitzerSpitzel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 11:52

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#7

Beitrag von SpitzerSpitzel » Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:25

:Bigsmile :Drink Also ich finde, so ein Brau-tag darf zelebriert werden. Und eine Erfrischung zwischendurch
darf doch sein. Steigert die Begeisterung und Beruhigt die Nerven, sodass man keine falschen
Entscheidungen trifft, oder sonst war halt das Bier schuld

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#8

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:35

So, nun habe ich mir mein Lieblings Bier gegönnt 0,33 Rieder IPA....

Es läuft alles perfekt.....

Stammwürze exakt mit 12 Grad Plato getroffen.....genau bei 20 Grad gemessen.

Läutern ging fantastisch......Ich habe in einer Minute 1 Liter geläutert.....

Frage wichtig bitte.......ich habe jetzt noch 3 Liter Glattwasser mit 4 Grad Stammwürze......soll ich das noch in meinen Kessel werfen....

Jetzt kommt dann noch die Braujause.....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Tom der sich nun die Braujause macht

Benutzeravatar
beercan
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 637
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#9

Beitrag von beercan » Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:48

Denk dran beim Kochen verdampft Wasser somit ändert sich auch noch deine Stammwürze.
Gruß Robert

Durst wird durch Bier erst schön!

http://rb-homebrewery.jimdo.com/ noch in Arbeit.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#10

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:11

Ja mach ich.....nach dem Hopfenkochen, nochmals Stammwürze messen......

Kann mir jemand meine frage beantworten bitte.....

Braujause, traditionell Nuri Sardinen

Bild

Bild

Bild


Tom der die Jodprobe vergessen hat :redhead eh wurscht, wird überbewertet :Bigsmile

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#11

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:29

beercan hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:48
Denk dran beim Kochen verdampft Wasser somit ändert sich auch noch deine Stammwürze.

Geil....sie wird noch steigen.......aber wie gesagt....soll ich dann mit meinem Glattwasser, welches ich zur Kühlung gegeben habe verdünnen......hat 4 Grad Plato.

Tom

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8270
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#12

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:44

Kipp es mit in den Kessel. Ungekocht ist das zum verdünnen nicht geeignet, das kann zu einer Infektion führen.

Du kannst ruhig bis auf 2-3% Glattwasser weiter läutern.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

schattenbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 17:45

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#13

Beitrag von schattenbräu » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:46

kommt darauf an, wo dein Ziel bei der Stammwürze liegt.
Rieder IPA ist wirklich fantastisch.

liebe Grüße aus der Steiermark

Ulf
Ranti Putanti s'Leben is hanti!

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 745
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#14

Beitrag von Bronkhorst » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:46

Das Glattwasser muss auch gekocht werden!
Wenn du es jetzt nicht mehr brauchst, kannst du es auch einfrieren und z. B. für einen Starter nutzen. Aber auch da bitte vorher kochen!

Ich bin mir sicher: das wird ein Spitzenbier - weiter so!

Jens


Edit: zu laaangsaaam

Benutzeravatar
Taim
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 199
Registriert: Sonntag 24. Juli 2016, 21:47
Wohnort: Münster

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#15

Beitrag von Taim » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:48

Bitte nicht das Glattwasser zum Kühlen nutzen, Du hast es ja nicht gekocht. Da kannst Du Dir schnell ne Infektion holen.
Was Du machen kannst, ist, den Flüssigkeitsverlust beim Kochen mit Glattwasser kompensieren (Stichwort: high gravity). Nicht zu viel auf einmal, sonst kocht es nicht mehr und mindestens 30 min mitkochen

Edit: auch zu langsam :Drink
---Don't panic---

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#16

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:53

Wo die Reise hingeht, weiß ich noch nicht so genau :redhead

Ok, ich koche das Glatwasser jetzt einmal ab......mal sehen wie viel Würze im Gäreimer landet.

Noch eine frage bitte.....was ist besser, die Würze über Nacht kühlen oder in einer Stunde im Chiller

Tom

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 745
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#17

Beitrag von Bronkhorst » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:23

So schnell wie möglich.

Jens

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#18

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:46

Perfekt Jens, Danke......

Exakt 6 Stunden......nun steht die Würze mit 16,5 Grad Plato im Chiller......

Für meinen 2. Sud bin ich eigentlich zufrieden.......nur diese blöde Jodprobe habe ich vergessen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich werde Hopfenstopfen und zwar mit
  • Amarillo US
  • Cascade US
  • Saazer


Tom der müde ist und sehr zufrieden

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#19

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:04

Frudel hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:15
Spass bei Seite ich trinke nie beim Brauen , es passiert auch so genügen Mist .
Ich hole das alles nach, wenn alles im Gärbehälter ist UND das meiste gereinigt.
Aber des Mensche Wille ist ja bekanntlich sein Himmelreich......
Trinken vor dem Reinigen bringt mich dazu ,dass der Vorgang länger dauert als mir
eigentlich lieb ist hat auch einen Vorteil es ist mir dann egal.




Markus
Mensch Markus, hast du echt niemand, der den Saustall beseitigt :Wink

Tom der jetzt warten muss, das die Würze 20 Grad bekommt

Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#20

Beitrag von Adrian S » Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:06

Sehr schön, dass dein Brautag so gut verlaufen ist! :thumbsup
Falls du nun auf 12°Plato verdünnen möchtest, kannst du mit dem Mischkreuz die Menge an Wasser berechnen die du brauchst um von 16.5°P auf 12°P zu kommen. Dass wäre in diesem Fall 6.75 Liter (leitungswasser mit 0°P!). Habe jetzt die 12°P aus deinem Beitrag genommen.
Normalerweise Läutert man um den Verdampfungsprozent tiefer als die Zielstammwürze, durchschnittlich 10% bis 15% ( bei dir glaube ich mehr) um dann nach dem Kochen die Stammwürzekonzentration zu treffen.

Das vergessen der Jodprobe ist leicht verschmerzbar. :Wink

Was noch zu beachten ist, wäre die Nachisomerisierung, sprich die weitergehende Bitterung nach flameout. Also im Temperaturbereich von 85°C bis 100°C. Je länger die Zeit bis unter 85°C geht, des do mehr Bittert der Hopfen nach.
Hast du ein Hilfsprogramm wie z.B. den "kleinen Brauhelfer"? Da kannst du solch Dinge gut miteinberechnen.
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#21

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:27

Wow, Adrian.......schon wieder so viel Input :Bigsmile

Ich werde nicht verdünnen.......Ich Versuche mit diesem Sud das Rieder IPA geschmacklich zu treffen
und da ist eine hohe Stammwürze von Vorteil...

Wäre toll wenn ich auch auf ca. 6% Alkohol kommen würde.......das Rieder hat eine Stammwürze von
15,5 und Alkohol von 6%.

Den Identen Hopfen, zum stopfen habe ich auch hier liegen.

Das blöde Chillen dauert......

Das mit der Nachisomerisierung und dem Flameout, verstehe ich jetzt nicht so genau......auf die schnelle....da muss ich heute Nacht wieder einlesen.....aber danke für den Hinweis.

Kleiner Brauhelfer habe ich schon



Tom

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#22

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:44

Ich brauch bitte nochmal eure Hilfe....dringend....

Ich habe die Safale S-04 in 200 ml Wasser aufgelöst......

und weiter?..........einfach dann in die 20 Grad kalte Würze?

Tom

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#23

Beitrag von SchlatzPopatz » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:02

Welche Temperatur hatte denn das Wasser? Wenn die Hefe auch annähernd 20 Grad hat hinzugeben.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#24

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:10

Exakt 20 Grad gemessen.....

Danke Tom

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#25

Beitrag von Frudel » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:02

Das Wasseranteil sollte ca das 10fache des Hefegewichts betragen also 110 ml.

Anleitung:

https://www.hobbybrauerversand.de/media ... S05_DE.pdf

Ich streue ein und schwenke nach 15 min durch ,dann nochmals 15 min warten dann in die Würze
bei annähernd gleicher Temperatur.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#26

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:15

Ok, ich hatte 200 ml bei 11,5 Gramm Hefe und 20 Grad.....nach 15 min habe ich nochmal 100 ml
Wasser nachgegossen.........nur steht die Hefe jetzt schon 1,5 Stunden.........
.......da die Würze immer noch 29 Grad hat.....

Verwenden kann ich sie aber schon......oder?

Tom

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8270
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#27

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:23

Ist natürlich zu viel Wasser, aber wird schon gehen. Vieleicht doch erstmal mehr lesen als drauf los brauen?
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#28

Beitrag von ctiedtke » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:25

Ja klar kannst Du die verwenden. Wenn Du viel Gärnebenprodukte und eine ordentliche Fruchtigkeit durch die Hefe im Bier haben willst geht das. Ist immer eine Frage worauf man hinaus will.
---
Gruß Christian

Bier ist nicht die schlechteste Variante um Wasser zu sich zu nehmen :Drink

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#29

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:33

Ja Fruchtigkeit ist mein Ziel....was sind Gärnebenprodukte?

Tom der vor dem Chiller sitzt

bierfaristo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:44
Wohnort: Rheinhessen

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#30

Beitrag von bierfaristo » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:44

Ausgehend davon, dass durch die Gärung Ethanol und CO2 entstehen soll, sind Nebenprodukte z.B. Ester (im weitesten Sinne fruchtig), Diacethyl (Butter), höhere Alkohlole (Kopfweh) und einige andere.
Fühle mich oft unverstanden, bin vermutlich ein Genie.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#31

Beitrag von mossoma » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:47

Fertig :thumbup


Bild

Ich bin erledigt

Tom

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#32

Beitrag von ctiedtke » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:48

Ich denke mal aber überwiegend Fruchtigkeit vom Hopfen und weniger von der Hefe oder? Die S04 macht für meinen Geschmack eine schöne und angehnehme Fruchtigkeit bei 18-20 Grad C und unterstützt die Fruchtigkeit des verwendeten Aromahopfens. Gärnebenprodukte wären z.B. Fuselalkohole die am anderen Tag auch eine schöne "Birne" machen :Wink
---
Gruß Christian

Bier ist nicht die schlechteste Variante um Wasser zu sich zu nehmen :Drink

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3152
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#33

Beitrag von Sura » Donnerstag 1. November 2018, 10:55

Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:23
Ist natürlich zu viel Wasser, aber wird schon gehen. Vieleicht doch erstmal mehr lesen als drauf los brauen?
Ne Bernd, Tom macht das nach dem Motto: "Lieber fünfmal nachgefragt als einmal nachgedacht." :Wink

..... eigentlich steht zum Thema Hefe rehydrieren alles in einem festgepinnten Thread im Unterforum "Hefe". Und zur Pitchingtemperatur steht auch was in der Brauanleitung von Omitz, wenn ich mich nicht täusche.....

edit:
ein gegen als
Zuletzt geändert von Sura am Donnerstag 1. November 2018, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#34

Beitrag von mossoma » Donnerstag 1. November 2018, 11:18

Learning bei doing.........seit meiner Studienzeit mein Lebensmotto :thumbsup

https://karrierebibel.de/learning-by-doing/


Wenn ich das alles lesen, suchen, studieren und verstehen würde......dann wäre der Termin für meinen ersten Sud der 24. Dezember 2020...... :Pulpfiction

So, habe ich aber schon 2 Sude im Gärbottich......die zu 100% gut trinkbar sind :Drink

Tom der leider keinen 3 Gärbottich hat

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#35

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 18:39

mossoma hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 11:18
https://karrierebibel.de/learning-by-doing/
Learing by Doing funktioniert aber nur dann wirklich gut, wenn man nach dem doing auch entsprechend reflektiert und das gelernte nächstes mal berücksichtigt, daher würde ich an deiner stelle erstmal abwarten bis deine ersten beiden Sude fertig und trinkbar sind, und dann mal schauen ob dich daran was stört und was man besser machen kann.

wobei... das erste schmeckt immer :Drink
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#36

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 18:41

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 10:55
Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:23
Ist natürlich zu viel Wasser, aber wird schon gehen. Vieleicht doch erstmal mehr lesen als drauf los brauen?
Ne Bernd, Tom macht das nach dem Motto: "Lieber fünfmal nachgefragt als einmal nachgedacht." :Wink
:thumbsup

"Sag mal, denkst du nicht mit?"
"Nein. Nie. Ich lebe nach dem Motto Lieber fünfmal nachgefragt als einmal nachgedacht. Hörst du nicht zu?"
"Offensichtlich nicht. Denkst du nicht mit?"
"Nein. Nie. Ich lebe nach dem Motto Lieber fünfmal nachgefragt als einmal nachgedacht. Hörst du nicht zu?"
"Offensichtlich nicht. Denkst du nicht mit?"


Herrlich. Könnte ich mir mal wieder anhören.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3152
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#37

Beitrag von Sura » Donnerstag 1. November 2018, 18:51

:Bigsmile ... Richtig erkannt! Du hast eine Schnapspraline gewonnen!


Edith:
Und es ist durchaus möglich, daß das erste gruselig schmeckt.... :redhead
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6129
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#38

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 1. November 2018, 19:08

Nene, das Erste ist immer das Beste.
Nach 50+ Suden, 3 Fehlaromenseminaren und Hunderten von Bierverkostungen werden die eigenen Biere von Sud zu Sud kritischer beurteilt und immer schlechter, und man räumt heimlich ein, dass das erste Bier vielleicht doch nicht so gut war, wie man damals angenommen hat. :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#39

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 19:11

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 18:51
:Bigsmile ... Richtig erkannt! Du hast eine Schnapspraline gewonnen!
Aber nicht die billigen!
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#40

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 19:11

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 19:08
[...] dass das erste Bier vielleicht doch nicht so gut war, wie man damals angenommen hat. :Bigsmile
Doch, war es!
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#41

Beitrag von SaltCityBrew » Donnerstag 1. November 2018, 20:49

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 18:51

Edith:
Und es ist durchaus möglich, daß das erste gruselig schmeckt.... :redhead
Das kann ich bestätigen. Mein Erstes war das mieseste Bier ever! Das ging komplett ins Klo! :Shocked
Naja, was einen nicht umbringt, macht einen ja bekanntlich stärker! Obwohl ich glaube, dass mein erster Sud mich tatsächlich umgebracht hätte bei dem schrecklichen Geschmack!
Gut, was habe ich daraus gelernt: Nix :crying
(Ich weiss bis heute nicht woran es gelegen hat, ist mir mittlerweile auch mumpe....)
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken"
(Martin Luther)

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#42

Beitrag von mossoma » Donnerstag 1. November 2018, 20:51

Als ich gestern nach dem Messen den Rest probiert habe, kann ich jetzt schon mit 100 % Sicherheit sagen,

das mein erster Sud geil munden wird.

Tom der morgen den 3.Sud braut

Benutzeravatar
Malzknecht
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 388
Registriert: Freitag 2. Juni 2017, 09:17
Wohnort: Ascheberg (Westf)

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#43

Beitrag von Malzknecht » Freitag 2. November 2018, 09:10

Ich merke du bist gerade seeehr angefixt. 3 sude in einer woche ;-)
Hauptsache du übertreibst es nicht und verlierst den Spaß daran
Viele Grüße,
Tobi

Meine Rezeptbewertungen:
malzknecht.de

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#44

Beitrag von mossoma » Freitag 2. November 2018, 09:45

Guten Morgen Jungs, gibt`s eigentlich auch Mädels hier :Grübel

Soeben hat das Brauhaus im Südpark seine Pforten geöffnet......

Der zweite Sud ist wunderbar angelaufen, im Gäreimer ist ein wunderbarer Hefe Schaum zu sehen.....


es blubbert wie verrückzt im Gärspund........ca.3 cm ist die Hefe gestiegen.....sind das die sogenannten Hochkrausen :Grübel

Fotografieren ist ein wenig schwierig, da Die Würze sehr dunkel bei 20 grad steht.

Bild

Bild

Bild


Den Deckel, habe ich selbstverständlich nicht geöffnet.

Tom der sich jetzt das Buch vom Jan abhohlt und seinen 3. Sud vorbereitet

@Malzknecht.....ja ich bin echt total angefixt.......jetzt ist die beste Zeit für mich Bier zu brauen, da die Biker Zeit nun bei uns leider vorbei ist

Bild

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#45

Beitrag von mossoma » Sonntag 4. November 2018, 10:11

Jetzt stellt sich die Frage nach dem optimalen Zeitpunkt, um mit dem

Hopfenstopfen zu beginnen :Grübel

Ich dachte an 2-3 Gramm pro Liter......einfach rein in den Gärbottich....

Tom der drei Tage seinen Gärbotich nicht einmal angesehen hat :Bigsmile

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6129
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#46

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 4. November 2018, 10:19

Kurz vor dem Ende der Haupgärung finde ich optimal. Circa 5% vor erreichen des EVG.
Dann ist Alkohol da, der das Jungbier schützt und die Hopfenaromen besser löst. Es gibt ich eine leichte Konvektion, die den Hopfen und die Hefe in Schwebe hält und somit die Biotransformation unterstützt. Nicht zu vergessen, dass noch etwas CO2 nachgebildet wird, was es aeroben Bösewichtern etwas schwerer macht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#47

Beitrag von mossoma » Sonntag 4. November 2018, 10:33

Für mich ist es leider schwierig, festzustellen, wenn der Hauptgärvorgang abgeschlossen ist.

Sehe ich das so richtig, wenn sich zwischen 2 Messungen der Plato Wert nicht mehr ändert........Ja das ist so..... :Ahh

Nur, was ich noch nicht kapiere......ist das egal wenn der Wert sich bei 3, 4, oder 5 einpendelt......und was sagt das aus....

Tom der morgen ein Stout braut

Damasus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 21. April 2017, 09:33
Wohnort: Trier

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#48

Beitrag von Damasus » Sonntag 4. November 2018, 12:59

Adrian S hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:06
Falls du nun auf 12°Plato verdünnen möchtest, kannst du mit dem Mischkreuz die Menge an Wasser berechnen die du brauchst um von 16.5°P auf 12°P zu kommen. Dass wäre in diesem Fall 6.75 Liter (leitungswasser mit 0°P!). Habe jetzt die 12°P aus deinem Beitrag genommen.
Darf man wirklich einfach ungeplant verdünnen? Stammwürze einstellen ist ja ok, aber ändert sich dadurch nicht auch das Hopfenprofil? Wenn man High-Gravity von Anfang an einplant, ok, aber in diesem Fall auch? Vor allem sind ungeplante 6.75 Liter Verdünnung bei 20 Liter Ausschlag ziemlich viel.
Bier kalt stellen ist auch irgendwie kochen.

Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#49

Beitrag von Adrian S » Sonntag 4. November 2018, 13:45

Hallo Damasus

Stimmt, das Hopfenprofil hab ich hier zu wenig berücksichtigt! :redhead

Allerdings finde ich 6.75 Liter nicht unbedingt allzu viel, da ja auch in etwa 6 bis 8 Liter (ca. 27% bis 34%) beim Kochen verdampft sind. Jedoch läst sich das nicht genau bestimmen.
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#50

Beitrag von mossoma » Montag 5. November 2018, 12:40

Heute zu ersten mal nach 5 Tagen den Gäreimer geöffnet und den Restextrakt Gehalt gemessen...........

5 Grat Plato

Die HG scheint durch zu sein....

Ich habe mit 25 Gramm Cascade und 25 Gramm Amarillo gestopft....

Läuft......ich bin zufrieden....

Bild

Bild

Bild

Tom der heute seinen 3. Sud ansetzt

Antworten