Pumpe fürs Würze kühlen

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Shorty
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 6. Februar 2018, 13:36

Pumpe fürs Würze kühlen

#1

Beitrag von Shorty » Freitag 9. November 2018, 10:56

Hallo zusammen,

ich bin noch relativ neu im Business der Heimbrauer und hab mir eine kleine automatisierte Anlage gebastelt. Die hab ich ja in Teilen auch bei meiner ersten Braudoku schon mal gezeigt.

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=18848

Jetzt hab ich mir aber nach dem ersten Sud direkt mal Gedanken gemacht was man da als nächstes verbessern kann...und einer der für mich wichtigen Punkte ist das runter kühlen der Würze nach dem Kochen, das ich aktuell leider nur über die Außentemperatur bewerkstelligen kann. Ich hab mir jetzt gedacht, dass ich einen ca. 20l Wanne her nehme und mir eine Kühlspirale basteln will... Ich will aber nicht so viel Wasser verschwenden und daher hatte ich überlegt, dass ich dann mit einer Pumpe das ganze im Kreis pumpen kann und das Wasser mit Eiswürfeln kühle...
Allerdings kenn ich mich mit Pumpen bisher quasi überhaupt nicht aus... :-( Ich suche im Endeffekt eine günstige Pumpe die genau das bewerkstelligen kann...ich bin mir auch unsicher ob ich eine Tauchpumpe oder eine "normale" Pumpe die draußen steht bevorzugen soll....

Kann mir da jemand von euch weiter helfen?

Gruß und Danke im Voraus
Florian

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 319
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#2

Beitrag von integrator » Freitag 9. November 2018, 11:08

Moin Florian,
ich kühle zwar mit dem sehr guten Grainfatherkühler meinen Sud runter aber um auf UG zu kommen habe ich mir noch einen Zusatzkühler gebaut.
Zum lesen sende ich dir mal einen Link https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ead#unread
In dem Thread ist glaube ich auch einen Link zum Ideengeber.
Als Parameter kann man Länge und Durchmesser der Kupferschlange verändern und die Menge an Eis.
Beim Eis mache ich immer in PET-Einwegflaschen 2 Liter im Gefrierschrank und schneide die dann auf.

stefan78h
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#3

Beitrag von stefan78h » Freitag 9. November 2018, 11:16

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 10#p290610


mit dieser Pumpe, bin zufrieden.

https://www.ebay.de/itm/Aquarium-Tauchp ... 2749.l2649

Eisblöcke mache ich in 1L Tupperbehältern...
Gruß
stefan

Mailänder
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 376
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 17:49

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#4

Beitrag von Mailänder » Freitag 9. November 2018, 11:26

Da du nur Wasser pumpen willst taugt eine billige Aquariumpumpe hervorragend.

Benutzeravatar
guenter
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#5

Beitrag von guenter » Freitag 9. November 2018, 13:02

stefan78h hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 11:16
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 10#p290610
Leider ist der Link nicht OK.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

stefan78h
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#6

Beitrag von stefan78h » Freitag 9. November 2018, 14:52

Gruß
stefan

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1222
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Leuven [BE]

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#7

Beitrag von Flothe » Freitag 9. November 2018, 16:33

Shorty hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 10:56
Ich will aber nicht so viel Wasser verschwenden und daher hatte ich überlegt, dass ich dann mit einer Pumpe das ganze im Kreis pumpen kann und das Wasser mit Eiswürfeln kühle...
Frage: Lebst du in einer Region mit akuter Wasserknappheit? Wenn nein, dann macht dein Plan keinen Sinn. Wasser kann man ja de facto gar nicht verbrauchen, es ist ein Kreislauf.

Sowohl preislich als auch aus Umweltsicht kostet dich jede kWh zum gefrieren der Eiswürfel mehr, als Wasser zum aktiven kühlen.

Einzig macht dein Plan Sinn, wenn es in Richtung UG Temperaturen geht. Aber auch hier sollte zunächst mit Leitungs-/Brunnenwasser vorgekühlt werden, und anschließend mit Eiswasser auf die finale Anstelltemperatur.

LG Florian

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

stefan78h
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Pumpe fürs Würze kühlen

#8

Beitrag von stefan78h » Dienstag 13. November 2018, 11:53

also ich kühle auch bis 30° mit Leitungswasser.

Erst ab ca. 30-35° im umlauf mit Eiswasser.
Bis auf Anstelltemperatur...
Gruß
stefan

Antworten