Starsan oder Chemieoxi Pro

Antworten
Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 340
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Starsan oder Chemieoxi Pro

#1

Beitrag von Archie » Sonntag 20. Januar 2019, 19:16

Nicht schon wieder dieses Thema denkt vielleicht der ein oder andere von Euch.

Es gibt sicherlich viele Chemiker unter euch die mir weiterhelfen können. Trotz intensiver Recherche im Forum ist es mir nicht gelungen, die Vorteile eines der beiden Reiniger in Bezug auf die Gesundheitsgefährdung gegenüber dem anderen zu finden.
Ich suche einen Reiniger, der ganz ganz wenige gesundheitsschädigende Rückstände nach der Behandlung in meinen Behältern hinterlasst, natürlich würde ich noch mit klarem Wasser nachspülen.

Das die korrekte Reinigung der Utensilien eine Glaubensfrage ist habe ich schon mitbekommen. Ich möchte auch keine Diskussion darüber auslösen, sondern nur eine kleine, möglichst wissenschaftlich fundierte, Information, wenn das überhaupt möglich ist.

Vielen Dank sagt
Archie

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12711
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#2

Beitrag von flying » Sonntag 20. Januar 2019, 20:16

Also mit Chemioxi kannst Du Dir ordentlich die Hände bleichen. Das juckt und brennt und hinterher sehen die echt albinomässig aus..(ohne jemanden mit Pigmentschwäche zu nahe treten zu wollen)..
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Sebasstian
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 375
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#3

Beitrag von Sebasstian » Sonntag 20. Januar 2019, 22:51

Archie hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 19:16
Trotz intensiver Recherche im Forum ist es mir nicht gelungen, die Vorteile eines der beiden Reiniger in Bezug auf die Gesundheitsgefährdung gegenüber dem anderen....
Ähm, StarSan ist gar kein Reiniger. Bei intensiver Recherche hättest du das rausfinden können. :Greets
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 930
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#4

Beitrag von Felix83 » Montag 21. Januar 2019, 00:21

Ich hab schon paar Schluck Starsan in normal verdünnter Form getrunken. Keine Nebenwirkungen bemerkt.
Und jo. Starsan ist ein mildes Desinfektionsmittel. Oxi gilt als Reiniger, ist aber auch eher Desinfektion.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#5

Beitrag von Bierbert » Montag 21. Januar 2019, 00:33

Oxi hinterlässt keine bedenklichen Rückstände. Natrium ist auch in Kochsalz und Sauerstoff in der Luft.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8245
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#6

Beitrag von Alt-Phex » Montag 21. Januar 2019, 00:40

Worum geh es denn eigentlich, Reinigun oder Desinfektion? Beide genannten Mittel sind nämlich für letzteres gedacht oder sollten dafür verwendet werden. Gute und günstige Reinigung macht der Hobbybrauer mit Spülmaschinenpulver.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2611
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#7

Beitrag von cyme » Montag 21. Januar 2019, 00:54

Auch wenn ich Spülmittel pur nicht trinken würde, habe ich kein Problem damit, mein Geschirr darin zu reinigen. Genauso denke ich über Oxi und StarSan.
Zuletzt geändert von cyme am Montag 21. Januar 2019, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#8

Beitrag von secuspec » Montag 21. Januar 2019, 08:52

Alt-Phex hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 00:40
Worum geh es denn eigentlich, Reinigun oder Desinfektion? Beide genannten Mittel sind nämlich für letzteres gedacht oder sollten dafür verwendet werden. Gute und günstige Reinigung macht der Hobbybrauer mit Spülmaschinenpulver.
:goodpost:
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

Eikonal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 22:19

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#9

Beitrag von Eikonal » Montag 21. Januar 2019, 10:31

Welches Geschirrspülpulver nutzt ihr denn dafür so?
Habe bisher keins ohne Duftzusätze gefunden.

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 815
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#10

Beitrag von irrwisch » Montag 21. Januar 2019, 10:52

Ich glaub StarSan ist auch nicht viel ungesünder als Cola wenn man es in der normalen Dosierung nutzt. Riecht ja auch fast wie Cola :Bigsmile

Ich benutze das billigste Spülmaschinenpulver was der Supermarkt grad hergibt. Für alles was beim brauen anfällt. Da ist dann auch kein Klarspüler oder sonst was drin.
Nachgespült wird einfach mit Wasser.

Tabs würd ich nicht mehmen, da ist alles mögliche mit drin, von Klarspüler über Spülsalz usw..

Benutzeravatar
Jomsviking
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 358
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#11

Beitrag von Jomsviking » Montag 21. Januar 2019, 10:53

Eikonal hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:31
Welches Geschirrspülpulver nutzt ihr denn dafür so?
Habe bisher keins ohne Duftzusätze gefunden.
Servus,

Finish Calgonit Professional Pulverreiniger
Gruß
Felix

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 629
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#12

Beitrag von flensdorfer » Montag 21. Januar 2019, 10:59

Eikonal hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:31
Welches Geschirrspülpulver nutzt ihr denn dafür so?
Habe bisher keins ohne Duftzusätze gefunden.
Ich auch nicht, deshalb nutze ich das billigste vom dm, Aldi, Lidl, netto, Penny oder wem auch immer und spüle 2, 2 Mal mehr aus.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#13

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 21. Januar 2019, 11:04

Einfach das billigste finde ich zu schwammig. Ich bin auch auf der Suche und habe bisher noch kein Pulver gefunden, das Enzyme enthält (Amylasen, Proteasen), einen Niedrigtemperaturaktivator für die Enzyme (damit sie bereits ab 40°C wirken) und anionische Tenside, jedoch frei sind von allem anderen Gedöns (Salz, Klarspüler, Edelstahlpflegemittel, Glaspflegemittel, Geruchsstoffe etc.)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Quasihodo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 18:59

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#14

Beitrag von Quasihodo » Montag 21. Januar 2019, 11:28

Warum ist denn ohne Geruchsstoffe so wichtig?
Ich hätte jetzt gedacht, wenn es noch riecht hat man noch nicht genug gespült und hat noch Rückstände vom Reiniger den Flächen.
Oder bleiben die Geruchsstoffe noch länger als alle anderen Bestandteile zurück?
Gruß
Markus

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 815
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#15

Beitrag von irrwisch » Montag 21. Januar 2019, 11:52

Also ich riech da nix von meinem Geschirrspülmittel. Das billige aus dem Tegut.
Mache da ehrlich gesagt auch keinen großen Film draus. Wenn ich damit mein ganzes Geschirr daheim spüle, wieso nicht auch mein Brauequipment?
Sauber wirds, und ordentlich nachgespült mit Wasser wird auch.

Alles was ich im Kaltbereich benutze wird auch nochmal mit StarSan durchgespült.

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#16

Beitrag von Frudel » Montag 21. Januar 2019, 12:11

Was macht es für einen Sinn Kegs etc zu desinfizieren und dann
mit Wasser ? nachzuspülen. Ich lasse den Rest Starsan im Keg
und entleere vor dem Füllen. Schläuche mit durchspülen oder
einlegen, aufhängen und trocknen lassen .
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 815
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#17

Beitrag von irrwisch » Montag 21. Januar 2019, 12:33

StarSan spül ich nicht nach.
Ich spüle das Geschirrspülmittel nach (so hab ich das auch geschrieben)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#18

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 21. Januar 2019, 12:36

Frudel hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 12:11
Was macht es für einen Sinn Kegs etc zu desinfizieren und dann
mit Wasser ? nachzuspülen. Ich lasse den Rest Starsan im Keg
und entleere vor dem Füllen. Schläuche mit durchspülen oder
einlegen, aufhängen und trocknen lassen .
Böse Spalterfrage, hochgeschätzter Kollege!
Zum Starsan sag ich nix. Steht alles im offiziellen Techsheet, unter welchen Bedingungen man es nicht nachspülen muss und ob es gründlichst abtropfen soll bzw. ob man die Reste als Schaumstabilisator fürs Bier drin lassen kann. Alles andere ist Podcastgeschwafel und Youtube-Nachgeplapper...

Falscher Thread. Trotzdem ... : Wieso lässt du gespülte Kegs feucht stehen? Das ist ein Biotop ... :Shocked
Lagern kannst du die leeren Kegs monatelang (bis zur Reinigung) mit Restbier+Druck drin. Nach der Reinigung offen+trocken lagern. Dann wächst am wenigsten drin. Desinfizieren und evakuieren direkt vor der Neubefüllung.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
manno_matze
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 21. November 2017, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#19

Beitrag von manno_matze » Montag 21. Januar 2019, 13:00

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 11:04
Einfach das billigste finde ich zu schwammig. Ich bin auch auf der Suche und habe bisher noch kein Pulver gefunden, das Enzyme enthält (Amylasen, Proteasen), einen Niedrigtemperaturaktivator für die Enzyme (damit sie bereits ab 40°C wirken) und anionische Tenside, jedoch frei sind von allem anderen Gedöns (Salz, Klarspüler, Edelstahlpflegemittel, Glaspflegemittel, Geruchsstoffe etc.)
Ein einfaches SpüMaPulver war mir auch zu duftintensiv, das Fass riecht danach nach Tabs.
Ich verwende seit einem halben Jahr die nature Tabs von dm, die sind top!
Subtilisin als Enzym, parfümfrei und bei niedrigen Temperaturen aktiv.
https://www.dm.de/denkmit-spuelmaschine ... 58671.html

Leider scheinen die neu aufgelegt worden zu ein (meine Packung sieht auch anders aus), hier sollen wieder Edelstahlgalnz, Klarspüler und Salz drinnen sein. Das ist in meinem nicht der Fall. :Grübel
Vllt trotzdem erstmal eine parfümfreie Alternative...
"Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut!" :Drink
Pippi Langstrumpf

Benutzeravatar
Lapfanne
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 102
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 21:24
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#20

Beitrag von Lapfanne » Montag 21. Januar 2019, 16:48

Warum nimmst Du Tabs? Da ist doch zwangsläufig was zum Klarspülen und Maschine regenerieren drin? Einfaches Pulver, gibt es in jeder gut sortierten Reinigungsabteilung. Kann man auch besser dosieren und billiger ist es auch. Ich hab jedenfalls noch nichts gerochen. Spüle nach, oft mit Schuß Zitronensäure. Danach geh ich, kurz vor Gebrauch, je nach Anwendung und Gefäß noch mal mit Oxi oder Iso 70% durch. Bisher keine Probleme...

Gruß,
Lars
Zuletzt geändert von Lapfanne am Montag 21. Januar 2019, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12711
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#21

Beitrag von flying » Montag 21. Januar 2019, 17:01

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 11:04
Einfach das billigste finde ich zu schwammig. Ich bin auch auf der Suche und habe bisher noch kein Pulver gefunden, das Enzyme enthält (Amylasen, Proteasen), einen Niedrigtemperaturaktivator für die Enzyme (damit sie bereits ab 40°C wirken) und anionische Tenside, jedoch frei sind von allem anderen Gedöns (Salz, Klarspüler, Edelstahlpflegemittel, Glaspflegemittel, Geruchsstoffe etc.)
Domol Classic von Rossmann.

https://www.rossmann.de/produkte/domol/ ... 96167.html

Limonene als Duftstoffe sind auch im Hopfen enthalten. Bei dem Domol merkt man die allerdings kaum. Amylasen und Proteasen sind eigentlich in fast allen Geschirrpülerpulvern enthalten.
Ordentliches Nachspülen ist bei Geschirrspülerpulver aber gerade wegen der Duftstoffe und Enzyme definitiv Pflicht. ich spüle einmal heiß und einmal kalt nach. Möglicherweise reicht es auch kurz mit dem Blaster drüber aber das muss jeder Paranoide (wie ich) für sich selber entscheiden...
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#22

Beitrag von Tozzi » Dienstag 22. Januar 2019, 00:55

Frudel hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 12:11
Was macht es für einen Sinn Kegs etc zu desinfizieren und dann
mit Wasser ? nachzuspülen. Ich lasse den Rest Starsan im Keg
und entleere vor dem Füllen. Schläuche mit durchspülen oder
einlegen, aufhängen und trocknen lassen .
:goodpost:
YMMD, mein Freund! :Greets

Ernsthaft: Wer sich Gedanken macht, ob StarSan in homöopathischen Dosen gesundheitsschädlich ist, der möge bitte seinen gesamten Lebenswandel überdenken, aufs Land ziehen als erstes mal, und dem Alkohol in all seinen Daseinsformen entsagen.
Coca Cola ist dann auch Teufelszeug, ebenso wie 99% aller anderen Produkte aus dem Supermarkt.

Man kann sich schon selber bescheißen und sagen, "mein Bier ist gesund und sooooooowas von Öko", aber dann bitte nicht öffentlich ein paar nicht messbare ppm Phosphorsäure verdammen als wer-weiß-wie-schädlich. :Ahh

Wir zwei sind schon echt schlimme Bierpanscher, Frudel.
Jetzt hab ich doch wieder geantwortet, hatte mir geschworen, das nie wieder zu tun bei diesem Thema.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
dirk02
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Sonntag 20. September 2015, 16:31

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#23

Beitrag von dirk02 » Dienstag 22. Januar 2019, 08:36

Lapfanne hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 16:48
Warum nimmst Du Tabs? Da ist doch zwangsläufig was zum Klarspülen und Maschine regenerieren drin?
Eben nicht. Fasst alle Hersteller haben auch Tabs die keine Klarspül- und Salzfunktion enthalten. Die heißen dann meist irgendwas mit 'Classic' . Gibts dann oft auch als Pulver.

Wenn man sehr weiches Wasser hat braucht man eigentlich keine Kombitabs, die sind für mittlere bis hohe Härtegrade konzipiert. Die Menge zb.an Klarspüler kann man da ja gar nicht festlegen. Daher nutze ich schon zum normalen Spülen Classic-Tabs und extra Klarspüler, der ganz niedrig dosiert wird. Das steht auch so in der Anleitung meiner SpüMa drin.
The great thing about being a craft beer geek and not a craft beer snob is that it's ok to be promiscuous - we cheat on our favorite beers, even when we brew ourselves, and we might wake up occasionally with an heavy head, but it's never heavy from guilt.

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#24

Beitrag von karlm » Dienstag 22. Januar 2019, 14:50

Jomsviking hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:53
Finish Calgonit Professional Pulverreiniger
Das nehme ich auch. Das Zeug ist super. Kommt im großen Gebinde daher und ist nicht teuer. Ist auch keine Firlefanz drin.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Jomsviking
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 358
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Starsan oder Chemieoxi Pro

#25

Beitrag von Jomsviking » Dienstag 22. Januar 2019, 15:21

karlm hat geschrieben:
Dienstag 22. Januar 2019, 14:50
Jomsviking hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:53
Finish Calgonit Professional Pulverreiniger
Das nehme ich auch. Das Zeug ist super. Kommt im großen Gebinde daher und ist nicht teuer. Ist auch keine Firlefanz drin.
So siehts aus. Und vor allem: Es wird alles sauber! Blitzblank :Bigsmile
Gruß
Felix

Antworten