Mit CO2 spülen

Antworten
Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Mit CO2 spülen

#1

Beitrag von Captain Brewley » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:34

Hallo,

ich habe zwar (noch) nicht vor, in Kegs abzufüllen, aber dennoch überlege ich mir, Equipment zuzulegen, um diverse Behälter und Fässer mit CO2 spülen zu können, um den Kontakt von Würze mit Luft zu minimieren.
Was ist dafür alles nötig? Ich würde mir einfach eine kleine Flasche Schankgas mieten. Aber was ist sonst noch an Mindestausstattung notwendig? Druckminderer, Schläuche? Der Umgang mit Gas ist mir derzeit noch ziemlich fremd.
Danke schon mal.


Gunter

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Mit CO2 spülen

#2

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:47

Hallo Gunther,
lies das ma durch
Wenn du nicht in Kegs abfüllen willst, was meinst du dann mit 'Fässer' und wozu was 'spülen' wenn es nicht ein geschlossenes System ist?

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#3

Beitrag von Captain Brewley » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:53

OK, falsch ausgedrückt. Beim Ausschlagen, Umfüllen, Abfüllen,... möchte ich die Behälter mit CO2 vorbefüllen, um eben Oxidation weitgehend zu vermeiden. Z.B. auch beim Stopfen, wenn die Gärung vorbei ist und die Gärung keinen CO2-Schutzmantel mehr bildet.

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Mit CO2 spülen

#4

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:56

Dann brauchst du nur eine CO2 Flasche, einen Druckregler, idealerweise mit kleinem Hahn und daran einen Schlauch mit offenem Ende dass du dann dahin hälst wo du das CO2 haben willst.

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#5

Beitrag von Captain Brewley » Mittwoch 30. Januar 2019, 21:59

Danke, das hilft ja schon mal.

chri
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 18:22

Re: Mit CO2 spülen

#6

Beitrag von chri » Donnerstag 31. Januar 2019, 06:08

Eine einfache Möglichkeit ist ein Druckminderer für Soda-Steam Flaschen.
Auch super geeignet um NC Kegs möglichst mobil zu zapfen.
Das Gas ist zwar teurer, aber bei wenig Verbrauch ist auch die Flaschenmiete nicht gerade günstig.

Zu beachten ist, dass eine Entnahme nur bei stehender Flasche durchgeführt werden darf, unabhängig von der Größe.
Gruß,
Chris

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1211
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Mit CO2 spülen

#7

Beitrag von danieldee » Donnerstag 31. Januar 2019, 06:13

Zu Bedenken ist aber dass du die Fässer vorher komplett mit Wasser füllen musst und das dann mit Co2 rausdrücken musst.
CO2 und Luft ist nicht wie Wasser und Öl, das vermischt sich. Also einfach CO2 Schlauch reinhalten und bisl laufen lassen is nich.
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Mit CO2 spülen

#8

Beitrag von Bierwisch » Donnerstag 31. Januar 2019, 06:26

Um in einem Gärfaß den Sauerstoff zu eliminieren gibt es noch andere Möglichkeiten, die um einiges preiswerter sind - mit einer offenen Flamme zum Beispiel.
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1211
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Mit CO2 spülen

#9

Beitrag von danieldee » Donnerstag 31. Januar 2019, 08:09

Bierwisch hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 06:26
Um in einem Gärfaß den Sauerstoff zu eliminieren gibt es noch andere Möglichkeiten, die um einiges preiswerter sind - mit einer offenen Flamme zum Beispiel.
Wie machstn du das? Denke da an einen Gasbrenner.
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Mit CO2 spülen

#10

Beitrag von Bierwisch » Donnerstag 31. Januar 2019, 08:25

Feuerzeug, Kerze / Teelicht am Draht...
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1211
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Mit CO2 spülen

#11

Beitrag von danieldee » Donnerstag 31. Januar 2019, 08:35

Bierwisch hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 08:25
Feuerzeug, Kerze / Teelicht am Draht...
Kerze? Da verbrennt doch Paraffin und es entsteht Ruß.
Guter Punkt, bleibe aber beim Wasserumdrücken. CO2 kost ja nix
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Mit CO2 spülen

#12

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 31. Januar 2019, 08:56

Bierwisch hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 08:25
Feuerzeug, Kerze / Teelicht am Draht...
Damit drückst Du den Sauerstoff vielleicht unter die Zündgrenze, bekommst den Behälter aber nicht sauerstofffrei.
Na gut, durch „loses“ Spülen mit offenem CO2- Schlauch natürlich auch nicht.

Moritz

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Mit CO2 spülen

#13

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:00

danieldee hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 08:35
Guter Punkt, bleibe aber beim Wasserumdrücken. CO2 kost ja nix
Es geht dem Gunther NICHT um Kegs. Es geht um Gärfässer!

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#14

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:01

OK, aber wie fun das vielfach erwähnte Spülen mit CO2 dann?

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3142
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Mit CO2 spülen

#15

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:05

Ein Gärbottich „spült“ sich mit Einsetzen der Gärung eh selber bestens mit CO2. Und beim Anstellen, vor Einsetzen der Gärung, ist Sauerstoff keinesfalls abträglich.

Moritz

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1211
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Mit CO2 spülen

#16

Beitrag von danieldee » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:13

Sebasstian hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 09:00
danieldee hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 08:35
Guter Punkt, bleibe aber beim Wasserumdrücken. CO2 kost ja nix
Es geht dem Gunther NICHT um Kegs. Es geht um Gärfässer!
wer lesen kann is deutlich im Vorteil :thumbup
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#17

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:21

Bierjunge hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 09:05
Ein Gärbottich „spült“ sich mit Einsetzen der Gärung eh selber bestens mit CO2. Und beim Anstellen, vor Einsetzen der Gärung, ist Sauerstoff keinesfalls abträglich.

Moritz
Das meinte ich nicht ganz. Was wäre beim Stopfen, wenn das Bier noch im Gärfass steht und fertig vergoren ist. Oder bei Sauerbieren, die lange im Glasballon reifen. Hier will man ja auch den Sauerstoffeintrag minimieren, wenn man Proben entnimmt.

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Mit CO2 spülen

#18

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 31. Januar 2019, 09:49

Captain Brewley hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 09:01
OK, aber wie fun das vielfach erwähnte Spülen mit CO2 dann?
Meiner Meinung nach nur sinnvoll bei geschlossenen (druckdichten) Behältern und Systemen. In anderem Zusammenhang hab ich das 'spülen' noch nicht erwähnt gesehen.

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5634
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Mit CO2 spülen

#19

Beitrag von uli74 » Donnerstag 31. Januar 2019, 12:07

Bei NC-Kegs funktionierts recht einfach:

1. Fass füllen
2. Deckel schliessen und Keg mit etwas Druck beaufschlagen (sonst werden die Deckel möglicherweise nicht dicht)
3. Gasschlauch auf die Bierkupplung aufschrauben
4. Am Bieranschluss (nicht am CO2-Anschluss!!!) ankuppeln
4. Überdruckventil im Deckel des Kegs ziehen
5. CO2 aufdrehen
6. CO2 einströmen lassen bis es aus dem Überdruckventil rausschäumt

CO2-ärmer (und schneller) wirds kaum gehen.

7. Die entstandene Sauerei abwaschen

Nachtrag: Ich werd mir dieses Verfahren patentieren lassen. Nachmachen ist deshalb bei Strafe verboten :Wink
Gruss

Uli

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12618
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Mit CO2 spülen

#20

Beitrag von flying » Donnerstag 31. Januar 2019, 12:15

Bei Gemischen aus unterschiedlichen Gasen rechnet man jedes Gas einzeln als sogenannten Partialdruck aus.

Einfaches Beispiel:

Luft besteht aus 79% Stickstoff und 21% Sauerstoff. Der Luftdruck ist 1 bar (absolut). Absolut bedeutet genau das. Es ist der absolute Druck (von 0 gerechnet), kein Überdruck. Da wir hier von 1 bar ausgehen können, lassen sich die Prozente relativ einfach in Partialdrücke umrechen.

79% = 0,79 bar Stickstoff
21%= 0,21 bar Sauerstoff

Sagen wir mal so ein Gärfass aus Plastik lässt sich bis 0,2 bar mit CO2 aufpuffern. Dann stellen sich folgende Partialdrücke ein:

0,79 bar Stickstoff
0,21 bar Sauerstoff
0,2 bar Kohlendioxid

Da wir das Gärfass nicht evakuieren, sondern wieder nur auf 1 bar abs. entspannen können, stellen sich dann folgende Partialdrücke ein:

(alles durch 1,2)

0,65 bar Stickstoff
0,175 bar Sauerstoff
0,166 bar Kohlendioxid

Man erkennt hier, der Sauerstoffgehalt beträgt nach einer "Spülung" immer noch fast 18%. Um auf diese Weise etwas sauerstofffrei zu bekommen, muss man viele, viele, sehr viele Male spülen oder mit deutlich höheren Drücken arbeiten.

m.f.g
René
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#21

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:02

Soll heißen: eigentlich ist die Spülerei sinnlos...

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12618
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Mit CO2 spülen

#22

Beitrag von flying » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:05

Dito, außer der schon erwähnte Trick mit dem Wasser (randvoll) füllen und rausdrücken..!
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Mit CO2 spülen

#23

Beitrag von Bierwisch » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:14

Dann hast Du einen CO2-gefüllten Gärbehälter. Und wie bekommst Du da die Würze rein, ohne das Sauerstoff nachströmt?

Mit "normalem" Hobbybrauequipment wird das wohl nichts.
Der Klügere kippt nach!

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#24

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:16

Seltsam nur, dass man so oft drüber liest. Aber mir soll's recht sein, wenn ich mir keine zusätzlichen Geräte anschaffen muss...

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Mit CO2 spülen

#25

Beitrag von Captain Brewley » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:18

Bierwisch hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 13:14
Dann hast Du einen CO2-gefüllten Gärbehälter. Und wie bekommst Du da die Würze rein, ohne das Sauerstoff nachströmt?

Mit "normalem" Hobbybrauequipment wird das wohl nichts.
Wie gesagt, mir hat sich da auch einiges nicht erschlossen... Wird immer so beschrieben, als könnte man eine Schutzschicht aus CO2 auf das Bier legen.

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Mit CO2 spülen

#26

Beitrag von Bierwisch » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:31

Grundsätzlich geht das auch für Hobbybrauer, aber man braucht dafür natürlich die entsprechende Ausrüstung - einen druckfesten Gärbehälter zum Beispiel. Dann kann man per CO2 in Kegs oder Flaschen abfüllen.
Der Klügere kippt nach!

Antworten