Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#51

Beitrag von mwx » Freitag 25. Januar 2019, 10:40

Ja genau
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#52

Beitrag von mwx » Freitag 25. Januar 2019, 10:44

Habe jetzt auch verstanden wozu der Abstand zwischen den Magneten gut ist .. werde das einbauen

Screenshot 2019-01-25 at 10.45.25.png
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1462
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#53

Beitrag von fg100 » Freitag 25. Januar 2019, 11:10

mwx hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 10:22
glassart hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 10:09
Hast du die CAD evt. auch für den Inventor ?
Nein, tut mir leid. Ich mache das immer mit http://www.openscad.org
Openscad kann doch bestimmt in step speichern. Mit der Features-Erkennung des Inventors geht das problemlos umzusetzen.

Benutzeravatar
norb
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 21:16
Wohnort: Hannover

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#54

Beitrag von norb » Freitag 25. Januar 2019, 12:07

mwx hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 10:22
Ich mache das immer mit http://www.openscad.org
Cool, OpenSCAD wollte ich mir genau dafür auf Empfehlung von einem Arbeitskollegen schon länger mal anschauen. Danke für's Teilen.
mwx hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 10:22
vielleicht mache ich es aber auch eleganter mit Arduino
Ich habe vor einiger Zeit mit einem drehzahlgeregelten Magnetrührer auf Arduinobasis angefangen. Der erste Prototyp zum Testen der Drehzahlsteuerung hat hervorragend funktioniert. Das Projekt ist nun leider für einige Monate liegen geblieben, aber ich werde versuchen die überarbeitete Schaltung die Tage auf's Steckbrett zu bekommen und in Betrieb zu nehmen.

Wenn dann Interesse besteht, kann ich das Projekt gern für eine gemeinsame Weiterentwicklung veröffentlichten.

Gruß Norbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#55

Beitrag von mwx » Samstag 26. Januar 2019, 10:28

Moin, bin jetzt fertig mit dem Teil, ich denke so kann man es lassen. Anbei wieder die Files zum selber drucken. Wer fertig gedruckte Teile von mir haben will kann sich einfach per PM melden.

a.jpg
magnetruehrer.zip
(16.8 KiB) 48-mal heruntergeladen

Gruß, Michael
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#56

Beitrag von mwx » Sonntag 27. Januar 2019, 17:08

Bastel grade an der Arduino Steuerung. Damit bekommt man sehr schön auch kleine Drehzahlen hin:

https://www.youtube.com/watch?v=5zIHud-3tQQ
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#57

Beitrag von JackFrost » Sonntag 27. Januar 2019, 23:48

So die Platinen sind vom Fertiger gekommen. Aktuell bin ich am löten und besorgen der letzten Bauteile die noch fehlen.

Die Steuerung kann zwei Lüfter gleichzeitg betreiben.

Die Spannung am Lüfter für den Rührer kann von Vcc bis theoretisch 0 V direkt vom µC gesteuert werden.
Zudem wird der Lüfter über die PWM gesteuert. Damit reicht ein 12 oder 15 V Netzteil aus um alle Geschwindigkeiten von
100 ml bis 3000 ml einzustellen. Der Stecker für den Lüfter besitzt einen Codierkontakt und damit kann die Steuerung zwischen zwei
Verschiedenen Lüftern, z.B 120 und 140 mm unterscheiden.

Die Bedienung erfolgt über einen Drehgeber und ein 0,96" OLED Display.

Die Steuerung wird automatisch die Geschwindigkeit nach x Stunden senken und am Ende nach Wunsch ganz abschalten.

Bei den Profilen für die einzelen Kolben und Bechergläsern bin ich mir nicht sicher ob ich das im internen EEPROM speichere oder
einen FRAM noch reinbastel.

Fernsteuerung über USB und RS232 TTL ( 3,3V oder 5V ) wird es auch noch geben.
IMG_1757.JPG
Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#58

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 28. Januar 2019, 00:08

Krass. Die ganzen SMD Dindelchen und den IC da rauf zu löten traue ich mir nicht zu. Aber trotzdem beeindruckend. Das Gehäuse druckst du selbst oder hast du ein fertiges aus dem Handel im Auge?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#59

Beitrag von mwx » Montag 28. Januar 2019, 08:26

wow, tolles Teil
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 577
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#60

Beitrag von PabloNop » Montag 28. Januar 2019, 09:22

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 00:08
Krass. Die ganzen SMD Dindelchen und den IC da rauf zu löten traue ich mir nicht zu.
Ich habe mal erfolgreich einen SMD Lötkurs mitgemacht. Das größte Problem sind dabei eigentlich die Augen.

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#61

Beitrag von JackFrost » Montag 28. Januar 2019, 14:37

Das Gehäuse kaufe ich. Dann muss ich nur noch die Löcher und Schlitze fräsen.

Ich hab noch 9 Sätze an Platinen. Wenn meine fertig ist und läuft kann ich schon noch weitere löten. Man wird sich dann schon einig.

Die Lötspitzen sind wichtig. Beim Meisel so breit wie möglich, nur dann wird die Wärme gut über.
Und für die ICs ne Hohlkehle. Kosten leider dann aber auch gut was.

Und zum vergrößern geht eine Lesebrille gut.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4048
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#62

Beitrag von Kurt » Montag 28. Januar 2019, 16:22

Overengineered hoch 10 aber geil!

Benutzeravatar
norb
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 21:16
Wohnort: Hannover

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#63

Beitrag von norb » Dienstag 29. Januar 2019, 15:53

Wow - definitiv tolles Teil! :Shocked

Am Wochenende bekomme ich meinen Rührer hoffentlich soweit fertig, dass ich meine Variante auch zumindest schon mal vorstellen kann. Die Quellen reiche ich nach, sobald ich einen produktiv verwendbaren Stand habe.

@Michael: Ich war so frei und habe den Magnethalter an meinen 80 mm Pure Wings 2 angepasst:
aufsatz.png
IMG_20190129_110035_590_1.jpg
Danke nochmal für die Quelldatei und damit der Antwort auf die Frage, welche Magnete ich wie auf dem Lüfter befestige. :thumbsup

Bis bald, Norbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#64

Beitrag von mwx » Dienstag 29. Januar 2019, 19:28

norb hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 15:53
@Michael: Ich war so frei und habe den Magnethalter an meinen 80 mm Pure Wings 2 angepasst:
Genau dafür habe ich ihn ja gepostet.
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#65

Beitrag von HubertBräu » Freitag 1. Februar 2019, 14:31

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Samstag 24. März 2018, 00:54
Die Kappe und der Stopfen passen 1:1 ineinander. Da muss man nichts in der Höhe kürzen.
Gibt es die DN200 Kappen und Stopfen auch in einer flachen Ausführung? Ich habe die nur in 65mm Höhe gefunden. Auf den Fotos sehen die deutlich flacher aus.

Gruß
Hubert :Drink

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#66

Beitrag von HubertBräu » Montag 4. Februar 2019, 18:40

Irgendwie habe ich durch den Thread Lust zum Basteln bekommen und baue mir jetzt einen zweiten Magnetrührer :Bigsmile
20190204_183457a.jpg

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#67

Beitrag von JackFrost » Montag 4. Februar 2019, 23:34

Ich hab die restlichen Bauteile eingelötet und auch schon die die Platine mit dem Drehencoder fertig.
Beim Display hab ich den Reset übersehen, da muss ich noch was mit einem I²C Portexpander was basteln damit
das Display zuverlässig startet. Sollte aber kein Problem sein. Vorallem kann dann auf das Tochterboard dann noch der FRAM für
die Profile.

Ein paar Kondesatoren braucht es noch zur Glättung des Tachosignales. Die müssen zwischen den Transistor gelötet werden. 0603 oder 0805 sollte passen.
Wenn ich ne neue Revision vom Layout mache, bekommen die dann gleich einen besseren Platz. Zurnot passen die noch in den Stecker, wie es
gerade auf dem Bild zu sehen ist.

Aktuell läuft die Regelung der Spannungen für beide Seite.
Die Drehzahlregelung für die erste Seite läuft auch schon. Da ich einen I-Regler nutze, ist die Änderung der Geschwindigkeit langsam.
Da die Werte noch schwanken, was ggf. noch an den langen ISRs liegt, muss ich das hier noch verbessern. Ich denke die Berechnung der Regelung
werde ich nicht mehr in den ISRs machen sondern in die Main packen und das dann per Timer nur anstossen.
Anbei ein aktuelles Bild
IMG_1784.JPG
Ich bin am Überlegen ob ich neben der Drehzahlregelung noch einen manuellen Modus haben möchte, bei dem Spannung und die PWM selber vorgegeben werden.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#68

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 4. Februar 2019, 23:42

Eindeutig Raumfahrttechnik :Bigsmile :thumbup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#69

Beitrag von mwx » Dienstag 5. Februar 2019, 07:43

Moin,

hier mal meine Version einer Magnetrührersteuerung. Es ist ein Doppelrührer bei dem die Lüfter über einen Arduino gesteuert werden. Für die Eingabe habe ich einen Drehgeber (KY-040) verwendet der beim drehen Pulse sendet und auch eine Druckknopf Funktion hat. Für die Anzeige habe ich ein übliches 16x2 LCD Display genommen. Die Drehzahl kann nun durch drehen des Knopfes eingestellt werden. Kurzes drücken des Knopfes wechselt zum nächsten Rührer, langes drücken schaltet den Rührer aus bzw. an. Die Drehzahl wird auch geregelt allerdings noch etwas langsam.

https://www.youtube.com/watch?v=jmzLvDuSBGQ

Screenshot 2019-02-05 at 07.30.36.png

Gruß, Michael
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#70

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 5. Februar 2019, 09:00

Hier entfacht ein Mehrstellenmagnetrührercontrollerbattle! Sehr genial... :Bigsmile.
Ich sehe es schon kommen, dass ich mehrere neue Rührer bauen muss :-)

@Michael
Die langsame Drehzahländerung finde ich ganz gut, bzw. würde mich jetzt überhaupt nicht stören.
Zwei, drei kleine Feature-Requests:
  • Der kurzer Klick wechselt zwischen den Rührstellen und im Moment ist immer eine der beiden Stellen ausgewählt. Um ungewollte Änderungen bzw. Ein-/Ausschalten zu vermeiden könnte (vielleicht) 20 Sekunden nach der letzten Eingabe die Selektion auf "keine Rührstelle ausgewählt" zurück fallen. Erneute Auswahl via einfach bzw. zweifach Klick.
  • Wie viele GPIOs sind frei? Vielleicht könnte man optional LEDs neben den Lüftern ins Gehäuse bauen, die leuchten, wenn eine Rührstelle durch Klick des Drehknopfes zum Einstellen ausgewählt wurde.
  • SPI OLED Support, damit meine beiden zukünftigen Zweistellenrührer halbwegs kompatibel aussehen :Wink. JackFrost hat OLEDs Displays drin.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#71

Beitrag von mwx » Dienstag 5. Februar 2019, 09:27

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 09:00
[*]Der kurzer Klick wechselt zwischen den Rührstellen und im Moment ist immer eine der beiden Stellen ausgewählt. Um ungewollte Änderungen bzw. Ein-/Ausschalten zu vermeiden könnte (vielleicht) 20 Sekunden nach der letzten Eingabe die Selektion auf "keine Rührstelle ausgewählt" zurück fallen. Erneute Auswahl via einfach bzw. zweifach Klick.
Gute Idee, werde ich mal ausprobieren. Ich wird auch noch eine Boost Funktion geben .. also z.B. 30min schnell rühren und dann runter regeln.

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 09:00
Wie viele GPIOs sind frei? Vielleicht könnte man optional LEDs neben den Lüftern ins Gehäuse bauen, die leuchten, wenn eine Rührstelle durch Klick des Drehknopfes zum Einstellen ausgewählt wurde.
Genug, ich habe geplant das das Gehäuse oben eine Milchglasscheibe bekommt .. da bietet sich LED Beleuchtung gradezu an :) Das Gehäuse ist für mich leider die größte Herausforderung ..

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 09:00
SPI OLED Support, damit meine beiden zukünftigen Zweistellenrührer halbwegs kompatibel aussehen :Wink. JackFrost hat OLEDs Displays drin.
Ja das ist auch eine Option. Ich hab hier schon I2C OLED's rumliegen


Gruß, Michael
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#72

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 10:13

Ich hab auch das I2C Display, jedoch das mit Reset. Auf die Zusatzplatine kommt dann noch der FRAM und wenn ich Platz und Lust hab noch ne RTC. Den Portexpander brauch ich noch für den Reset.

Taktgeber ist derzeit in 32kHz Quarz. Die Ganggenauigkeit muss ich noch über prüfen

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 502
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#73

Beitrag von monsti88 » Dienstag 5. Februar 2019, 10:59

Ich verstehe hier zwar nur Bahnhof, sieht aber klasse aus, was ihr hier macht! Wenn ich mal groß bin, baue ich mir vielleicht auch mal einen Magnetrührer selber. Das Windige Teil, was ich momentan habe, läuft nicht mit dem 2l Kolben. Da fliegt mir immer der Rührfisch aus der Bahn, selbst bei nur 500 ml Füllstand.
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1444
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#74

Beitrag von glassart » Dienstag 5. Februar 2019, 11:04

@ Michael,

ich habe über das Gehäuse für 2-fach,3-fach -Rührer nachgedacht.
Wie wäre es mit einem Kabelkanal mit Abschlussteilen und quasi alles von unten einbauen. Ich muss mal schauen welche Dimensionen es da gibt.

Das mit der Boost-Funktion ist eine super Idee :thumbsup :thumbsup

lg Herbert

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#75

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 5. Februar 2019, 12:25

monsti88 hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 10:59
Das Windige Teil, was ich momentan habe, läuft nicht mit dem 2l Kolben. Da fliegt mir immer der Rührfisch aus der Bahn, selbst bei nur 500 ml Füllstand.
Fliegende Fische? Ein Graus :Wink
Kann eigentlich nur an der Anordnung der Magneten liegen oder an zu langen Rührfischen oder (falls gekauft) Fehlkonstruktion.

Grundlagen:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 75#p268175

Ausrichtungshilfe:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 38#p315838

Bei Michaels Ausrichtungshilfe ist der Abstand zwischen den Magnetmittelpunkten 3cm lang. Das ist die maximale optimale Rührfischlänge. Bei längeren Fischen wird die Anziehungskraft wieder geringer.

Apropos Anziehungskraft. Ursache kann auch sein, dass die Magneten entweder unterschiedlich weit weg von der Rührplatte sind (Motorwelle eiert), zu weit entfernt von der Rührplatte oder zu schlapp.

Schraub mal auf und mach Fotos (mit und ohne Fisch). Das bekommen wir gelöst.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 607
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#76

Beitrag von Dyrdlingur » Dienstag 5. Februar 2019, 12:28

Auf der HBCon 2020 müsst ihr unbedingt Seminare zum Thema "Magnetrührer Selbstbau" anbieten.

Viele Grüße
Klaus.

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 502
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#77

Beitrag von monsti88 » Dienstag 5. Februar 2019, 15:22

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 12:25
Schraub mal auf und mach Fotos (mit und ohne Fisch). Das bekommen wir gelöst.
Dankeschön schon mal! :thumbup

Aufschrauben kann ich erst am Wochenende. Aber hier hab ich ein Foto vom Modell:
94CB2508-6F37-4B2F-A272-191F968EA56A.jpeg
Ich habe das Gefühl, dass die Magneten etwas schwach auf der Brust sind. Der 2l Kolben hat einen leicht konvexen Boden, so dass der Abstand zwischen Rührer und -Fisch wohl zu groß wird. Ab einer gewissen Geschwindigkeit haut es den dann aus der Kurve. Ich habe einen 1cm und 2cm Rührfisch. Den kleinen hatte ich noch nicht mit dem 2l Kolben probiert.
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#78

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 5. Februar 2019, 15:30

Habe noch einen Feature Wunsch für die Rührercontroller: >> turnusmäßige "Fischfangpause" :Wink <<

z.B. alle 30 Minuten die Geschwindigkeit einmal kurz automatisch auf 0 rpm runterfahren, um herumliegende Fische einzusammeln ...
Schafft ein kleines Stück Sicherheit, wenn man den Rührer tagsüber nicht im Blick hat.

simulierter Fischfang: >> https://youtu.be/ldpOP0RWRzQ

Meine Fische fliegen nicht, aber es hilft sicher Anderen...
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 603
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#79

Beitrag von flensdorfer » Dienstag 5. Februar 2019, 15:59

@ monsti88: den gleichen Rührer habe ich auch und da bei mir auch die Fische fliegen bzw. das Teil bei bei bestimmten Drehzahlen pfeift und auch fast erst bei Volldampf anläuft - ich tippe auch Konstruktionsfehler...

@ Michael: kannst Du das sketchfile mal irgendwo hochladen?

Ich brauche mal ein paar 4pin-Lüfter, ein paar Magnete (da könte ich das Billigteil ausschlachten, hatte mal mit alten HDD-Magneten experimentiert, war nicht so dolle) und der Arduino bekommt etwas zu tun.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#80

Beitrag von mwx » Dienstag 5. Februar 2019, 16:04

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 15:30
Habe noch einen Feature Wunsch für die Rührercontroller: >> turnusmäßige "Fischfangpause" :Wink <<
Fischfangpause :) .. wird gemacht (als Option oder so)

flensdorfer hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 15:59
@ Michael: kannst Du das sketchfile mal irgendwo hochladen?
Ja, mach ich. Werde auch so eine Art Schaltplan dazu legen. Aber gib mir noch ein paar Tage. Die Software ist noch ganz frisch und ich möchte sie noch ein bisschen reifen lassen (genau wie beim Bier)
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1444
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#81

Beitrag von glassart » Dienstag 5. Februar 2019, 16:22

@ Michael,

die Idee einen der beiden Rührer beheizbar zu machen mit einer 12V Heizfolie /DS18B20 vom Arduino geregelt - ist das machbar oder sollte man da eher an einen Extraregler denken ?

Lass dir nur Zeit, wir freuen uns alle über eine ausgereifte Lösung (evt. auch mit 1.3 OLED -hab mir gerade welche bestellt) :thumbup

Wäre das eine Idee, dass zwar nur ein Arduino, ein Encoder aber 2 OLED´s wären. Ist das mit dem I²C machbar ? :Grübel
Dann könnte man vor jedem Rührer ein Display positionieren uns weiss gleich woran man ist :Smile

Nur bei dem Preis vom Arduino und Encoder kann man gleich alles einfach doppelt machen.

lg Herbert

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#82

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 16:26

Bei meinen wird der Rührfisch im 100 ml Erlenmeyrkolben bei 950 UpM instabil und bricht manchmal aus. Drüber und drunter kein Problem.

Scheinbar schaukelt sich da was auf.

Bei dem Prototypen der Steuerung auf dem Steckbrett hab ich >1500 UpM bei 15V und so um die 800 UpM genutzt. War nie ein Problem.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#83

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 5. Februar 2019, 16:44

Der Abstand der Magneten zueinander und der Spalt nach oben zur Rührplatte sind gleich geblieben? Magnete sind richtig zentriert?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#84

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 16:55

Ich hab mit der alten 950 UpM nie probiert.
Scheinbar kommt der Fisch in eine Art Resonanz und bricht aus. Den Magnetblock muss ich dann auch mal überarbeiten. Und für >1l will ich 140er in Endkappen nutzen. Daher auch der Kodierpin.

Das Gehäuse ist unterwegs. Dann kann ich den Drehencoder und die LEDs einbauen.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#85

Beitrag von mwx » Dienstag 5. Februar 2019, 17:05

@Herbert: natürlich kann man das alles machen :) ... falls die Arduino Pins nicht reichen sollten gibt es ja auch größere.
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#86

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 17:14

@glassart

Du musst halt aufpassen das die Bodentemperatur nicht zu hoch wird. Folie mit eingebautem Thermoelement währe besser. Damit kann man dann ne Kaskade bauen und keine zu hohen Temperaturen für die Hefe.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1444
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#87

Beitrag von glassart » Dienstag 5. Februar 2019, 17:44

so hatte ich mir das gedacht dass der DS18B20 direkt an der Folie anliegt um ein Überschwingen/Überhitzung zu vermeiden. Lieber etwas tiefer bleiben das verzeiht die Hefe eher außer man propagiert die Kveik´s

lg Herbert

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#88

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 19:52

Die thermische Masse ist da nicht do klein.
Die Verzögerung wird nicht so klein klein sein.
Thermoelement Typ K dürfte da besser sein und das per IC auslesen und über SPI an den Arduino.

Wobei ich eh eher der Fan von PT100/1000 und Thermoelementeb bin. Bei dem Versuch mit dem DS18B20 im Haus war bei den 20 m Kabel der Gewitterdetektor blind. Die Abstrahlung ist also da.

Für meine Gärschrank werde ich PT100 in Vierleitertechnik nutzen.

Gruß JackFrost

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#89

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 23:28

Ich hab mal ein Video vom aktuellen Stand gemacht.

https://youtu.be/Ncrjf55WfBA

Der Wechsel von schnell auf langsam erfolgt in der Demo jede Minute, zudem läuft der Timer für die 24.
Sollwertängerung von 400 auf 1200 UpM erfolgt in ca. 8 s.

Der Drehencoder wird abgefragt und auch die Entprellung des Taster läuft.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#90

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 5. Februar 2019, 23:36

JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 16:26
Bei meinen wird der Rührfisch im 100 ml Erlenmeyrkolben bei 950 UpM instabil und bricht manchmal aus. Drüber und drunter kein Problem.

Scheinbar schaukelt sich da was auf.

Bei dem Prototypen der Steuerung auf dem Steckbrett hab ich >1500 UpM bei 15V und so um die 800 UpM genutzt. War nie ein Problem.

Gruß JackFrost
Ich seh es schon. Der Fisch ist viel zu lang. Geschätzt ist der 6cm lang. >>> https://youtu.be/Ncrjf55WfBA
Sind deine Magnetmittelpunkte min 6cm voneinander entfernt?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#91

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. Februar 2019, 23:45

Es ist ein 30 mm Fisch aber die Mittelpunkte sind nur 20 mm auseinander. Die Aufnahme der Magnete muss ich noch verbessern.
Ich hab auch nur runde Magnete, hab aber ein Joch aus Blech im die Feldlinien nach unten besser zu "bündeln".

Ich denke ich werde mir neue bestellen un mir so einen Halter wie weiter oben drucken lassen. Ich muss schauen ob ich den wie weiter oben in OpenSCAD mache oder in FreeCAD.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
norb
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 21:16
Wohnort: Hannover

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#92

Beitrag von norb » Donnerstag 7. Februar 2019, 14:18

Erst einmal ein großes Dankeschön an alle für die vielen Tipps und Denkanstöße der letzten Jahre hier im Thread. :thumbsup

Weil's so schön ist, möchte ich auch meine Lüftersteuerung in den Ring werfen. Nachdem das Projekt jetzt über ein Jahr halbfertig brach lag (4 Kinder im Vorschulalter) habe ich gestern endlich die Schaltung mit minimaler Ansteuerung fertig bekommen:
IMG_20190207_005500_862_1.jpg

Im Endeffekt dürfte die Schaltung der von Michael recht ähnlich sein. Für die Eingabe habe ich auch einen KY-040 und die Ausgabe ein 16x2 LC-Display mit I2C-Adapter genommen. Ursprünglich hatte ich ein OLED geplant. Da die Pixel aber abhängig von der Leuchtdauer unterschiedlich altern und dadurch dunkler werden, habe ich mich dann für ein LCD entschieden. Die Versorgungsspannung des Lüfters wird mit einem P-Channel MOSFET ein- und ausgeschaltet:
stir-o-matic_schematics.png
Sicherheitshalber noch eine Anmerkung zur Schaltung: Die direkte Spannungsversorgung eines Arduino Nano mit 12 V ist vorgesehen, habe ich in Bezug auf Hitzeentwicklung des Spannungsreglers bei meinem Klon noch nicht getestet.

Die Ansteuerung eines optionalen zweiten Lüfters ist auf jeden Fall vorgesehen. Danach würde mich brennend interessieren, ob der AVR unter zuhilfenahme der beiden 8-Bit Timer und den generischen Pin Change Interrupts auch noch einen dritten oder vierten Lüfter verkraftet. :Pulpfiction
Bestünde dafür denn generell der Bedarf?

Aktuell liegt alles noch in einem privaten GitHub-Repository. Den Zugriff werde ich aber bald für alle freigeben. (Bei dementsprechender Nachfrage vielleicht auch schon früher) :Wink

Gruß Norbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#93

Beitrag von mwx » Donnerstag 7. Februar 2019, 18:07

Moin

ich habe jetzt mal meine Elektrik fertig zusammengebastelt und kann mich nun mit dem Gehäuse beschäftigen.

@Herbert: erstmal kein OLED und keine Heizung :redhead

@norb: Ich habe die 12V direkt an den Arduino gelegt, da wird nix warm (höchsten Lauwarm) .. ich denke das kann man machen.

IMG_3021M.jpg

Gruß, Michael
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1444
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#94

Beitrag von glassart » Donnerstag 7. Februar 2019, 19:46

Michael, das wird schon noch mit dem OLED und der Heizung :Bigsmile

Wichtig ist vorerst das Grundkonzept
Hast du den Sketch und Schaltung schon zur Freigabe bereit , dann würde ich am Wochenende einmal einen Versuch starten.
Muss aber ohnehin den Magenthalter noch drucken

lg Herbert

JackFrost
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#95

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 7. Februar 2019, 21:02

Ich werde die Quellen und auch das Kompilat auch auf Github stellen.

Morgen kann ich das Gehäuse abholen und mim Einbau beginnen.
Wenn es gut läuft kann ich das I2C Tochterboard am Wochenende ätzen.

Das Profilsystem ist in Arbeit. Für das GUI muss ich schauen ob mein Konzept von der Bedienung gut ist.

Und das Fernsteuersystem über USB bzw. RS232
noch vereinfachen.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#96

Beitrag von mwx » Donnerstag 7. Februar 2019, 21:27

glassart hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 19:46
Hast du den Sketch und Schaltung schon zur Freigabe bereit , dann würde ich am Wochenende einmal einen Versuch starten.
Muss aber ohnehin den Magenthalter noch drucken
Eigentlich nicht, aber damit kannst Du mal anfangen:

Code: Alles auswählen

/////////////////////////////////////////////////////// Stir Control (mwx'2019)
#include <EEPROM.h>
#include <LiquidCrystal_I2C.h>

int v0,vo0,v1,vo1;                                              // input values
volatile byte rpmcount0,rpmcount1;                               // rpm counter
unsigned int rpm0,rpm1;                                        // current speed
unsigned long timeold,dt,rts,swts,ox;                                 // timing
int bdelay,bprocess,enclast,encval,swmode;                 // button processing
int fanstate0,fanstate1;                                           // fan state
char form[8],out[32];                                          // string buffer

                                         // PWM output, connect to pin 4 on fan
int PWM0 =  9;                                            // PWM pin for 1. fan
int PWM1 = 10;                                            // PWM pin for 2. fan

       // tachometer input, use 10k pullup resistor and connect to pin 3 on fan
int I0   =  2;                           // interrupt pin for 1. fan rpm signal
int I1   =  3;                           // interrupt pin for 2. fan rpm signal
  
int CLK  = 6;                                          // clk on KY-040 encoder
int DT   = 5;                                           // dt on KY-040 encoder
int SW   = 4;                                           // sw on KY-040 encoder

LiquidCrystal_I2C lcd(0x27,16,2);           // LCD display (connect to SDA/SCL)

void setup() { ////////////////////////////////////////////////////////// SETUP
  rpmcount0=0;rpmcount1=0;rpm0=0;rpm1=0;bprocess=0;timeold=0;
  vo0=0;vo1=0;swmode=0;

  Serial.begin(9600);                                           // start serial
  
  lcd.init();lcd.backlight();lcd.clear();                     // initialize lcd

  slcd(0,0,16,"  Stir Control  ");                                 // show info
  slcd(0,1,16,"mwx'2019  v0.0.1");

  attachInterrupt(I0,rpmint0,FALLING);           // setup interrupts vor rpm in
  attachInterrupt(I1,rpmint1,FALLING);

  TCCR1A=0;TCCR1B=0;TCNT1=0;                      // setup timer for 25 kHz PWM
  TCCR1A = _BV(COM1A1)  // non-inverted PWM on ch. A
         | _BV(COM1B1)  // same on ch; B
         | _BV(WGM11);  // mode 10: ph. correct PWM, TOP=ICR1
  TCCR1B = _BV(WGM13)   // ditto
         | _BV(CS10);   // prescaler=1
  ICR1   = 320;         // TOP=320

  v0=EEPROM.read(0)+EEPROM.read(1)*256;              // read speeds from eeprom
  v1=EEPROM.read(2)+EEPROM.read(3)*256;

  pinMode(PWM0,OUTPUT);pinMode(PWM1,OUTPUT);                   // set pin modes
  pinMode(CLK,INPUT);pinMode(DT,INPUT);pinMode(SW,INPUT);

  enclast=digitalRead(CLK);                                // get encoder state

  writePWM(PWM0,0);writePWM(PWM1,0);                           // turn fans off
  fanstate0=0;fanstate1=0;                                    // set fan states

  rts=millis();swts=millis();                                      // set timer

  delay(2500);lcd.clear();                      // clear display, start running

  ilcd(3,1,-4,int(v0*2.5));ilcd(10,1,-4,int(v1*2.5));
  updatestate();updatemarker();
}

void loop() { //////////////////////////////////////////////////////////// LOOP

  bdelay=0; //////////////////////////////////////////////////// process switch

  if (!bprocess) {
    while (!digitalRead(SW)){
      bdelay++;
      delay(25);
      bprocess=1;
      if (bdelay>20) break;
    }
  }
  
  if (bdelay>20) {
 		if (swmode==0) {;if (fanstate0==0) fanstate0=1; else fanstate0=0;}
		if (swmode==1) {;if (fanstate1==0) fanstate1=1; else fanstate1=0;}
    updatestate();
    bdelay=0;
  } else if (bdelay>0 && bdelay<20) {
    swmode++;if (swmode>1) swmode=0;
    updatemarker();
    bdelay=0;
  }
  
  if (digitalRead(SW)) bprocess=0;

  encval = digitalRead(CLK); ////////////////////////////////// process encoder
  if (encval != enclast){ 
    if(!encval){
      
      Serial.println("xxx");
      
      if (digitalRead(DT) != encval) {                                    // cw
        if (swmode==0) v0+=8;
        if (swmode==1) v1+=8;
      } else {                                                           // ccw
        if (swmode==0) v0-=8;
        if (swmode==1) v1-=8;
      }
    
      if (swmode==0) {
        if (v0<=80) v0=80;
        if (v0>320) v0=320;
        updatePWM();
        EEPROM.write(0,v0%256);EEPROM.write(1,v0/256);
        ilcd(3,1,-4,int(v0*2.5));
        vo0=0;
      }
      
      if (swmode==1) {
        if (v1<=80) v1=80;
        if (v1>320) v1=320;
        updatePWM();
        EEPROM.write(2,v1%256);EEPROM.write(3,v1/256);
        ilcd(10,1,-4,int(v1*2.5));
        vo1=0;
      }
      
      delay(50);
      rts=millis();
    } 
  }
  enclast=encval;

  if (millis()-rts>3000) { ///////////////////////////////////////// regulation
    ox=1;if (abs(v0*2.5-rpm0)>20) ox=3;
    if (v0*2.5>rpm0) {;vo0+=ox;if (vo0>9) vo0=9;}
    if (v0*2.5<rpm0) {;vo0-=ox;if (vo0<-9) vo0=-9;}
    ox=1;if (abs(v1*2.5-rpm1)>20) ox=3;
    if (v1*2.5>rpm1) {;vo1+=ox;if (vo1>9) vo1=9;}
    if (v1*2.5<rpm1) {;vo1-=ox;if (vo1<-9) vo1=-9;}
    updatePWM();
    rts=millis();
  }
  
  dt=millis()-timeold; /////////////////////////////////////// caluculate speed
  if (dt>5000) {
    rpm0=30*1000/dt*rpmcount0;
    rpm1=30*1000/dt*rpmcount1;    
    timeold=millis();rpmcount0=0;rpmcount1=0;
    updatestate();
  }
  
}
  
void updatemarker() { /////////////////////////////////// update current marker
  slcd(1,1,1," ");slcd(8,1,1," ");
  slcd(7,1,1," ");slcd(14,1,1," ");
  if (swmode==0) {;slcd(1,1,1,">");slcd(7,1,1,"<");}
  if (swmode==1) {;slcd(8,1,1,">");slcd(14,1,1,"<");}
}

void updatestate() { ///////////////////////////////////////// update fan state
  if (fanstate0) ilcd(3,0,-4,rpm0);
  else slcd(3,0,-4,"OFF");
  if (fanstate1) ilcd(10,0,-4,rpm1);
  else slcd(10,0,-4,"OFF");
}
  
void ilcd(int x,int y, int l,int v) { //////////////////// write integer to LCD
  sprintf(form,"%%%dd",l);
  sprintf(out,form,v);
  lcd.setCursor(x,y);lcd.print(out);
}

void slcd(int x,int y, int l,char *s) { /////////////////// write string to LCD
  sprintf(form,"%%%ds",l);
  sprintf(out,form,s);
  lcd.setCursor(x,y);lcd.print(out);
}

void updatePWM() { ///////////////////////////////////// update PWM (fan speed)
  if (fanstate0) OCR1A=v0+vo0; else OCR1A=0;
  if (fanstate1) OCR1B=v1+vo1; else OCR1B=0;
} 

void writePWM(int pin,int value) { ////////////////////// write PWM (fan speed)
  if (pin=PWM0) OCR1A=value;
  if (pin=PWM1) OCR1B=value;
}

void rpmint0() {;rpmcount0++;} ///////////////////////////////// rpm interrupts
void rpmint1() {;rpmcount1++;}

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////// END

Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1444
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#97

Beitrag von glassart » Freitag 8. Februar 2019, 08:54

Hallo Michael,
ich schau´s mir mal an ,warte aber gerne auf die (vorläufige)Endversion.

danke
lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#98

Beitrag von mwx » Samstag 9. Februar 2019, 18:50

Läuft:

IMG_3052L.jpg
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5520
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#99

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 9. Februar 2019, 20:02

Brettstark :thumbup
So schick wie es aussieht, aber die Lampe würde ich noch abschaltbar machen und nur zur "Trübungsbegutachtung" einschalten, oder zum Angeben, wenn Besuch da ist.
Ich schwimme gerade ein bisschen. Mir fällt weder die Quelle ein, noch das genaue Problem. Jedenfalls wächst Hefe im dunklen gesünder auf. Hatte irgendwas mit den Zellwänden zu tun, wenn ich mich richtig erinnere. Es war auf alle Fälle eine zuverlässige Quelle und "dunkel" wurde empfohlen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#100

Beitrag von mwx » Samstag 9. Februar 2019, 20:24

Jens, da ist gar keine Lampe drin (noch nicht) .. das ist nur eine Reflexion von der Lampe oben drüber. Innen drin ist liegt z.Z. auch noch alle lose rum, habe nicht mehr geschafft wollte aber unbedingt mal ausprobieren. Die Glasscheibe ist heute erst angekommen.
Gruß, Michael

Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot:
#43 Opshaug(WLP518), #41 Skare, #8 Tormodgarden, #1 Sigmund, #5 Hornindal, #9 Ebbegarden

Magnetrührer Controller

Antworten