Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

Antworten
n0l3n
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:13

Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#1

Beitrag von n0l3n » Samstag 13. April 2019, 16:14

Hallo,
morgen steht meine erste Kombirast im Thermoport an. 67 °C für 60 Min (bis jodneutral).

Wie ist das Thema Abmaischtemperatur zu behandeln? Erhöhen kann ich die Temperatur im voillen Thermoport ja nicht. Ich würde einfach den Nachguss mit 78 °C machen. Oder sollte der auch eher bei 67 °C liegen dann?

Vielen Dank
Viele Grüße
Olli

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8238
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#2

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 13. April 2019, 16:34

ja, du kannst du den Nachguß dann mit 78°C machen. Es reicht aber auch 75°C oder 73,8°C.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

n0l3n
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:13

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#3

Beitrag von n0l3n » Sonntag 14. April 2019, 02:26

Das habe ich mir erhofft. Vielen Dank!
Viele Grüße
Olli

Benutzeravatar
Svensemilla
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 19:33
Wohnort: Buchen im Odenwald / Bad Neustadt

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#4

Beitrag von Svensemilla » Dienstag 16. April 2019, 14:30

Ich habe auch schon kochend heiße Nachgüsse gemacht um als Mischtemperatur die 78 zu erreichen. Geht auch gut!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6480
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#5

Beitrag von §11 » Dienstag 16. April 2019, 14:40

Svensemilla hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 14:30
Ich habe auch schon kochend heiße Nachgüsse gemacht um als Mischtemperatur die 78 zu erreichen. Geht auch gut!
Birgt aber die Gerfahr eines Blausuds, wenn du Staerke auswascht, aber keine aktiven Enzyme mehr hast, weil diese die Ohren angelegt haben und du waescht natuerlich mit kochendem Wasser jede Menge Spelzeninhaltsstoffe aus die, je nach Bierstil, unerwuenschte Aromen mitbringen koennen
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Svensemilla
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 19:33
Wohnort: Buchen im Odenwald / Bad Neustadt

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#6

Beitrag von Svensemilla » Donnerstag 18. April 2019, 14:44

Jo Blausud: theoretisch, praktisch: nie gehabt.

Vorteile sind:
- etwas mehr Ausbeute durch optimale Viskosität
- Zeitersparnis, weil man nachm Läutern nicht mehr so viel aufheizen muss
- bessere Reproduzierbarkeit durch Enzymstopp

Benutzeravatar
seriously
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 14:43

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#7

Beitrag von seriously » Donnerstag 18. April 2019, 16:00

§11 hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 14:40
Birgt aber die Gerfahr eines Blausuds, wenn du Staerke auswascht, aber keine aktiven Enzyme mehr hast, weil diese die Ohren angelegt haben und du waescht natuerlich mit kochendem Wasser jede Menge Spelzeninhaltsstoffe aus die, je nach Bierstil, unerwuenschte Aromen mitbringen koennen
Hallo Jan,
das ist ein gutes Stichwort um eine Frage anzubringen die ich mir schon oft gestellt habe:
Bei einer Dekoktion wird aus der Dickmaische Stärke ausgewaschen die nicht verzuckert wird weil die Enzyme tot sind.
Gibt man dann die Kochmaische zurück zur Bottischmaische entspricht das doch genau dem Szenario das du oben beschrieben hast. Oder übersehe ich da was?

Danke schon mal im Vorraus!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6480
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#8

Beitrag von §11 » Donnerstag 18. April 2019, 16:13

seriously hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 16:00
§11 hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 14:40
Birgt aber die Gerfahr eines Blausuds, wenn du Staerke auswascht, aber keine aktiven Enzyme mehr hast, weil diese die Ohren angelegt haben und du waescht natuerlich mit kochendem Wasser jede Menge Spelzeninhaltsstoffe aus die, je nach Bierstil, unerwuenschte Aromen mitbringen koennen
Hallo Jan,
das ist ein gutes Stichwort um eine Frage anzubringen die ich mir schon oft gestellt habe:
Bei einer Dekoktion wird aus der Dickmaische Stärke ausgewaschen die nicht verzuckert wird weil die Enzyme tot sind.
Gibt man dann die Kochmaische zurück zur Bottischmaische entspricht das doch genau dem Szenario das du oben beschrieben hast. Oder übersehe ich da was?

Danke schon mal im Vorraus!
Jein.

Meine Ausfuehrung oben sind sehr kurz gefasst. Wenn du komplett Laeuterst bevor du zum Kochen aufheizt, dann hast du durchaus noch active Enzyme in der Laeuterwuerze in der Pfanne. Ich, zum Beispiel, fange aber beim Laeutern schon an zum Kochen aufzuheizen. Damit ergeben sich die oben genannten Probleme durchaus.

Beim zweiten Teil deiner Frage ist natuerlich diese Aussage die Ausschlaggebende
je nach Bierstil, unerwuenschte Aromen mitbringen koennen
Will ich ein schlankes Pils brauen, will ich ja genau diese kernigen Aromen nicht haben. Braue ich ein Dunkles ist mir das unter Umstaenden egal.

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3152
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#9

Beitrag von Sura » Freitag 19. April 2019, 10:17

seriously hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 16:00
§11 hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 14:40
Birgt aber die Gerfahr eines Blausuds, wenn du Staerke auswascht, aber keine aktiven Enzyme mehr hast, weil diese die Ohren angelegt haben und du waescht natuerlich mit kochendem Wasser jede Menge Spelzeninhaltsstoffe aus die, je nach Bierstil, unerwuenschte Aromen mitbringen koennen
Hallo Jan,
das ist ein gutes Stichwort um eine Frage anzubringen die ich mir schon oft gestellt habe:
Bei einer Dekoktion wird aus der Dickmaische Stärke ausgewaschen die nicht verzuckert wird weil die Enzyme tot sind.
Gibt man dann die Kochmaische zurück zur Bottischmaische entspricht das doch genau dem Szenario das du oben beschrieben hast. Oder übersehe ich da was?

Danke schon mal im Vorraus!
Ja. Der ph Wert ist in der Kochmanische wegen des Wasser-malz Verhältnisses niedriger, daher findet sehr viel weniger Spelzenauswaschung statt.
Beim läutern steigt er hingegen an.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
seriously
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 14:43

Re: Kombirast im Thermoport, Nachgusstemperatur?

#10

Beitrag von seriously » Mittwoch 24. April 2019, 09:13

Danke Sura und Jan!

Antworten