Hobbybrauanlage 20-40 Liter

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
ThomasT
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 1. März 2022, 09:46

Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#1

Beitrag von ThomasT »

Hallo Hobbybrauer!
Kurz mal über mich:
Ich heiße Thomas, bin knappe 40 Jahre alt und möchte nun nach den ersten Brauversuchen in der Einkocherklasse etwas mehr Investieren, da mir das Hobby viel Spaß bereitet.
Mir schwebt folgendes vor:
Ein ca. 50l Edelstahltopf Induktionsfähig für das Maischen und späteren Würzekochen.
Zum läutern würde ich gerne einen Thermobehälter aus Edelstahl nutzen, wobei hier die erste Frage aufkommt, da diese derzeit schwer zu bekommen sind. Ein Beeketal Thermobehälter mit 52 Liter (Innendurchmesser 39cm) wäre Verfügbar, dieser scheint mir etwas groß auch wenn ich auf eine Option für eine Auschlagwürze von 40l gerüstet sein möchte (des öfteren brauen wir auch zu zweit!)
Läutern mit einer Mattmill Läuterhexe 1800
Eine GGM Gastro ISD2 Induktionsplatte, eingebaut in einen Brautisch aus Stahlrohren mit Holzplatte!
Ich weiß das Thema mit den Größen kam nun schon hundert mal vor, aber momentan ist die Beschaffung (vor allem des Thermoports) etwas schwierig.
Könnte ich im Thermoport mit 39cm Innendurchmesser ohne Probleme mit einer Mattmill Läuterhexe einen 20l Sud durchführen (Treberhöhe)?
Für den Nachguss wird wohl der Einkocher herhalten müssen!

Dem Kochtopf (Pulsiva 50 Liter) würde ich eine Tri Clamp Schottverschraubung mit passendem 1 1/2 Zoll Kugelhahn (zum Abmaischen) und einen weiteren 1/2 Zoll Kugelhahn zum Abfüllen in den Gärbehälter spendieren, das Loch würde ich mittels Lochstanze auschschneiden!

Wäre für Tipps sehr dankbar!
LG
stahlsau
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 871
Registriert: Samstag 25. Dezember 2004, 14:43

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#2

Beitrag von stahlsau »

Servus,
ich war zwar sehr lange inaktiv und bin sozusagen jetzt wieder Anfänger, aber ich erlaube mir dennoch hier meine Senf zuzugeben ;-)

Ich kenne den Topf nicht, daher nur allgemeine Punkte:
- für Induktion sollte der Topf nen dicken Boden haben
- für 1 1/2" brauchst du ca. ein 48er Loch in der Topfwand. Je nach Durchmesser vom Topf könnte das aufgrund der Rundung schwierig abzudichten sein. Nur als Hinweis, hab ich noch nicht gemacht, könnte ja trotzdem funktionieren

Wegen der Treberhöhe - die wird in dem großen Thermoport mit 20l wohl relativ gering sein, evtl. sinkt die Ausbeute (bei 20l eher egal) oder die Würze wird nicht richtig klar. Vermute ich zumindest, aber vielleicht meldet sich noch einer der das schon gemacht hat.
Aber wenn ihr auch mal 40 l brauen wollt, wirds eh nicht anders gehen, oder?
ThomasT
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 1. März 2022, 09:46

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#3

Beitrag von ThomasT »

Hallo!
Danke für die Antwort! Das mit dem Topf sollte klappen, wurde wohl schon des öfteren gemacht! Ist ein Sandwitchboden mit 6mm, der topf selbst ca. 0,8mm weshalb ich auf ein anschwellen verzichten möchte!
Ist echt schwierig, momentan sind auch nur Thermobehälter mit 32 oder 50l verfügbar, hab schon alles durchforstet!
Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1892
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#4

Beitrag von Braufex »

ThomasT hat geschrieben:
Mittwoch 9. März 2022, 11:27
Hallo Thomas, Du hast mir letzte Woche per PN eine Frage gestellt (Steba Einkocher), aber die Antwort von mir wurde von Dir noch nicht gelesen.
Kein Interesse an der Antwort oder technisches Problem beim Lesen?
Gruß Erwin
ThomasT
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 1. März 2022, 09:46

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#5

Beitrag von ThomasT »

So, die Brauanlage ist fertig, hab schon den 3. Sud erfolgreich hinter mir!
Dateianhänge
20220426_173922.jpg
Benutzeravatar
Andimaus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 11:45
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#6

Beitrag von Andimaus »

Das schaut klasse und toll organisiert aus. Viel Spaß mit dieser schönen Anlage.
Benutzeravatar
renzbräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: South Upperfranconian Lowlands

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#7

Beitrag von renzbräu »

Sieht super aus! Gut Sud!
Grüße Johannes

- hausgebraut, handgeklöppelt & mundgetrunken -
>>Impfung rettet Leben und Kultur!<<
ThomasT
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 1. März 2022, 09:46

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#8

Beitrag von ThomasT »

Danke!
BierHasler
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 7. Juli 2019, 19:17

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#9

Beitrag von BierHasler »

ThomasT hat geschrieben:
Samstag 14. Mai 2022, 08:01
So, die Brauanlage ist fertig, hab schon den 3. Sud erfolgreich hinter mir!
Sehr coole Anlage :thumbup
Plane ebenfalls etwas in der Art zu bauen und hätte da eine Frage zu deiner Kochplatte - welches Modell ist das und hast du das von unten noch irgendwie verstärkt oder wie hast das eingebaut?

Grüsse
:Drink
ThomasT
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 1. März 2022, 09:46

Re: Hobbybrauanlage 20-40 Liter

#10

Beitrag von ThomasT »

Servus!
Ist ein Induktionskochfeld von GGM Gastro, 3,5Kw!
Ja, hab nochmal eine Strebe verschweißt, mit den 20mm Multiplex Platten ist das ganze mehr als stabil!
Antworten