BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

Antworten
Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#1

Beitrag von humble_beer »

Auch in diesem Jahr wird es im Rahmen der HBCon die Möglichkeit geben an einem offiziellen BJCP Beer Judging Exam teilzunehmen und sich damit als BJCP Judge zu qualifizieren.

Ich* werde das Examen vorbereiten und vor Ort organisieren und möchte hier schon erste Infos dazu geben.

Da es bis zur Verfügbarkeit der Tickets für das Examen im HBCon-Ticketshop voraussichtlich noch ein paar Wochen dauern wird, und die Vorbereitungszeit bis zum 11. März nicht mehr allzu lang ist, werde ich hier am Sonntag, 22.1. um 19:30 Uhr schonmal einen Link zur verbindlichen Anmeldung für das Examen posten. Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist dass ihr ab dann schon wisst ob ihr einen Platz im Examen sicher habt und sofort mit der Vorbereitung beginnen könnt. Wie immer ist das Examen durch BJCP strikt auf 12 Teilnehmer limitiert, davon ist 1 Platz schon an einen Teilnehmer von der letzten abgesagten HBCon vergeben.

WICHTIG: unbedingte Voraussetzungen für die Teilnahme am Examen sind das bestandene BJCP Online-Examen (ich muss Eure dabei erhaltenen Zertifikate beim BJCP einreichen) UND der Kauf des Examen-Tickets über den HBCon-Ticketshop sobald diese verfügbar werden – ihr bekommt dafür dann einen personalisierten Code für den Ticketshop, wenn Ihr zu den ersten 11 gehört die sich über den Link unten angemeldet haben. Mehr Infos zum Online-Examen findet Ihr weiter unten.

Bitte gebt sofort Bescheid falls Ihr aus irgendwelchen unvermeidbaren Gründen nicht mehr teilnehmen könnt, damit der Platz rechtzeitig an eventuelle Nachrücker von der Anmeldeliste vergeben werden kann.

[Platzhalter für Link zur Anmeldung fürs BJCP-Examen – verfügbar am 22.1. um 19:30 Uhr]


Infos zum Online-Examen
Details zum Online-Examen findet Ihr unter diesen Links:
https://heimbrauconvention.de/index.php ... line-exam/
https://www.bjcp.org/exam-certification ... udy-guide/

Bitte versucht das Online-Examen so bald wie möglich abzuschließen, spätestens aber bis zum 15. Februar. Danach würde Euer Platz ggf. an Nachrücker mit vorhandenem Online-Examen vergeben.
Falls Ihr das Online-Examen schon gemacht habt (auch wenn es länger als 1 Jahr her ist – wegen Corona werden die trotzdem noch anerkannt), oder Ihr schon aktive BJCP Judges seid und das Examen wiederholen wollt, braucht Ihr es nicht nochmal zu machen. Schickt mir dann einfach Euer Zertifikat vom Online-Examen bzw. Eure Judge ID.

Noch kurz die beiden wichtigsten Tipps zum Online-Examen:

- Als Nicht-Englisch-Muttersprachler können wir vor dem Online-Examen die Verlängerung der Zeit von 60 auf 90 Minuten beantragen. Schickt dazu eine entsprechende formlose email an exam_director@bjcp.org, dann erhaltet ihr einen speziellen Login für das Examen.

- Folgende Seite enthält viele wertvolle Tipps für die Vorbereitung, sowie ein Bierstil-Vergleichstool („Beer Style Compare-O-Matic“) das auch während des Examens sehr nützlich ist (Anmeldung erforderlich, aber lohnend):
https://www.beersyndicate.com/app/Tutorial/Details/52



Infos zum Judging Exam
Alle offiziellen Details zum Judging Exam findet Ihr unter diesen Links:
https://heimbrauconvention.de/index.php ... ng-examen/
https://www.bjcp.org/exam-certification ... udy-guide/

Für frühere Examen hatte ich schonmal folgendes „prep pack“ zur gründlichen Vorbereitung zusammengestellt, das ich hier gerne teile:
BJCP_tasting-exam_prep-pack.zip
(11 MiB) 44-mal heruntergeladen

Sprache
Ihr könnt das Examen bei der HBCon auf Deutsch oder Englisch ablegen. Bitte entscheidet Euch frühzeitig und gebt mir Bescheid welche Sprache Ihr wählt. Das ist wichtig für die Organisation der Übersetzung Eurer Examensbögen ins Englische, die für die Bewertung erforderlich ist.


Wenn Ihr Fragen, Tipps, Erfahrungen habt könnt Ihr sie gerne hier in diesem Faden stellen bzw. teilen!

Im Laufe der nächsten Tage und Wochen werde ich selbst auch noch weitere Tipps und Links zur Vorbereitung teilen.
Bei Interesse können wir gerne auch mal Online-Vorbereitungstreffen organisieren um uns etwas direkter auszutauschen.

Und jetzt: viel Spaß und Erfolg!

Viele Grüße,
Frank




*Kurze Selbstvorstellung, da ich hier im Forum bisher nicht übermäßig aktiv bin: ich braue seit 2012 selbst (BM50, gerne belgische Saisons und deutsche/tschechische Lagerbiere). Außerdem bin ich Mitgründer und Organisator des Aachener Hobbybrauerstammtischs (seit 2016), aktives Mitglied bei den Kölner Bierhistorikern, habe im Januar 2019 selbst das BJCP-Examen gemacht und bin seit Dezember 2020 National Judge. Mittlerweile bin ich auch recht häufig als Exam Proctor und Grader fürs BJCP aktiv, und habe bisher 2 BJCP-Examen, einige Wettbewerbe sowie Fehlaromen-Seminare organisiert.
Benutzeravatar
t3k
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1423
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#2

Beitrag von t3k »

Moin Moin,

Für alle die das BJCP-Examen dieses Jahr angehen.
Ein paar von uns haben sich damals an diesem Projekt beteiligt:

BJCP StyleGuide Übersetzungsprojekt

So konnten wir die StyleGuides 2015 komplett auf Deutsch übersetzten. Da es nicht so viele Änderungen im Vergleich zu der ganz aktuellen Version gibt hilft es dem einen oder anderen ja ebenfalls bei der Vorbereitung. Viel Erfolg :Drink


Humble_beer: weist du zufällig ob für die aktuellen StyleGuides auch wieder eine Variante in XML zur Verfügung gestellt wird ? Das hatten wir damals als Input genommen um die StyleGuides ein Stück weit automatisiert zu übersetzen so, dass die Übersetzung von Google nur noch durch Muttersprachler überprüft werden musste.
Das Projekt ist Open source und liegt auf GIT.
Ich denke das wäre grundsätzlich cool für die BJCP, denn mit dem Framework lässt sich prinzipiell in jede von Google angebotene Sprache übersetzen.

Wir haben damals eine kleine Übungsgruppe gebildet um die BJCP-Bögen für Referenzbriere auszufüllen, falls jemand Interesse hat, meldet euch gern. Vielleicht kriegt man ja ein paar Trainingseinheiten hin :)

Wer seine Biere mal analysieren lassen will kann hier mal vorbei schauen:

BJCP Verkostung von Hobbybrauerbieren

Cheers
T3K
Benutzeravatar
murby81
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 334
Registriert: Montag 8. Oktober 2018, 08:33
Wohnort: Mittelfranken

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#3

Beitrag von murby81 »

Doofe Frage: Gibt es da nen Unterschied zum Qualified BeerJudge der https://bierakademie.net/ von Markus Raupach?
Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#4

Beitrag von schlupf »

Naja, polemisch gesagt: Der Hauptfokus der BJCP ist die Stärkung der Heimbrau Community, der von Markus Raupach eher die Diversifizierung seines Einkommensstroms...

Leider hat in Deutschland die Clique um Raupach, zumindest bei den kommerziell organisierten Heimbrau-Wettbewerben, ein wesentlich besseres Standing als die BJCP.
Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 9043
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#5

Beitrag von §11 »

murby81 hat geschrieben: Montag 16. Januar 2023, 08:59 Doofe Frage: Gibt es da nen Unterschied zum Qualified BeerJudge der https://bierakademie.net/ von Markus Raupach?
Ja, etwa 50 Euro :Wink

Die BJCP ist, wahrscheinlich, mit 8,550 Judges, die größte Organisation dieser Art. Sie ist in den USA sehr stark, verbreitet sich aber, mehr und mehr weltweit. https://www.bjcp.org/

Cheers

Jan - der auch BJCP Judge ist
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/
Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#6

Beitrag von schlupf »

§11 hat geschrieben: Montag 16. Januar 2023, 13:40 Ja, etwa 50 Euro :Wink
Eher mehr, würde ich sagen, wobei ich jetzt nicht mehr genau weiß, wie die Gebühren beim BJCP aktuell sind.

Der Junior Beer Judge kostet beim Raupach schon 99€, aber erst beim Qualified Beer Judge ist Herkunft und Vermeidung von Bierfehlern Thema, was beim BJCP ja von vornherein das Hauptaugenmerk ist.
Der Kurs zum Qualified BJ schlägt dann nochmals mit 149€ zu Buche und setzt einen absolvierten Junior BJ vorraus.
Aber dafür übt man da wohl auch Bierstile in einer Blindverkostung zu erkennen, was ja sicher interessant und witzig ist, aber beim Verkosten gegen eine wohldefinierte Stilbeschreibung vielleicht ein eher entbehrlicher Skill.
Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#7

Beitrag von humble_beer »

@T3K:
Danke Dir, gute Hinweise! Ich sehe es auch so dass das gemeinsame Ausfüllen und Besprechen von Bewertungsbögen das beste Training ist. Ich stehe dafür auch gerne zur Verfügung, wenn es sich irgendwie einrichten lässt.

Die 2021 Guidelines hat jemand hier als XML abgelegt, ich weiß aber nicht ob sie vollständig und übereinstimmend sind: https://github.com/Rlshep/BJCPBeerStyle ... 021_en.xml

@murby81:
murby81 hat geschrieben: Montag 16. Januar 2023, 08:59 Doofe Frage: Gibt es da nen Unterschied zum Qualified BeerJudge der https://bierakademie.net/ von Markus Raupach?
Sehr gute Frage! Jan und schlupf haben die wesentlichen Unterschiede ja schon genannt, ich gebe trotzdem noch gerne meinen Senf dazu ;-)

Die BJCP ist von Hobbybrauern für Hobbybrauer, ist unkommerziell, gibt es seit den 1980er Jahren, ist die größte Organisation dieser Art auf der Welt und auch weltweit aktiv.
Die BJCP-Prüfungen sind nicht gerade einfach, aber alle Materialien die man für die Vorbereitung benötigt (außer Bier ;-)) sind auf bjcp.org kostenlos für jedermann verfügbar. Um in den Prüfungen gut abzuschneiden muss man schon einiges an Vorbereitungszeit investieren, was sich in kompetenten qualifizierten Judges widerspiegelt.
Von den vom BJCP produzierten Materialien sind die BJCP Style Guidelines, also detaillierte Bierstil-Beschreibungen, sicher die bekanntesten. Fast alle anderen solcher Guidelines (auch die in kommerziellen Wettbewerben verwendeten) sind mehr oder weniger von ihnen abgeleitet, oft in stark vereinfachter Form.
Um Dich als BJCP Judge zu qualifizieren zahlst Du lediglich die kostendeckende Prüfungsgebühr von 10 USD fürs Online-Examen und (voraussichtlich) 55 Euro für das Judging-Exam. Dazu kommt die Vorbereitungszeit in Eigenverantwortung, die Du gestalten kannst wie es Dir am besten passt.

Markus und die Bierakademie sind natürlich auch hervorragend und fachlich sehr kompetent, aber der Fokus ist hier eher auf kommerziellen Wettbewerben (die allerdings zunehmend auch die solide BJCP-Qualifikation zu schätzen lernen). Das sechsstündige Seminar zum "Qualified Beer Judge" ist bestimmt sehr interessant und kann Basiswissen zum Thema vermitteln, allerdings ist das wichtigste Merkmal guter Judges ihre jahrelange und regelmäßige Verkostungs- und Bewertungserfahrung. Die BJCP fördert und belohnt genau das mit einem Erfahrungspunktesystem und Judge-Rängen, das Examen ist dazu der Einstieg. Gleichzeitig stellst Du im Examen unter Beweis dass Du das Basiswissen drauf hast, sprich dazu in der Lage bist Dich mit anderen Judges kompetent auszutauschen, ein Bier regelkonform zu bewerten und Wettbewerbsteilnehmern qualifiziertes Feedback zu ihrem Bier zu geben (letzteres ist in kommerziellen Wettbewerben von eher untergeordneter Bedeutung).
Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#8

Beitrag von schlupf »

Hab' nochmal drüber nachgedacht.

Das BJCP ist ja ausgeschrieben das Beer Judge CERTIFICATION Program und genau das tun sie: sie prüfen, ob du die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten hast, um als Beer Judge tätig zu sein und stellen darüber ein Zertifikat aus.

Woher aber du das Nötige weißt und kannst und wie du dir das drauf schaffst ist denen herzlich egal, wohingegen Markus Raupach im Prinzip Seminare anbietet, wo entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden.

Wenn man also (BJCP-) Beer Judge werden will und keine Lust auf umfangreiches Selbststudium und/oder Study Groups hat, ist es wahrscheinlich nicht die blödeste Idee, 250 Tacken in die beiden Kurse beim Raupach zu investieren und danach halt sich mit nur geringem Mehraufwand auch vom BJCP prüfen zu lassen.

Also versteht meinen polemischen Post von oben nicht falsch: Er verlangt ist jeweils schon ein nicht unbedingt wenig Kohle, aber ich denke nicht, dass das für die mit Sicherheit interessanten Seminare überteuert wäre.
Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#9

Beitrag von schlupf »

That being said, finde ich es trotzdem blöd, dass die Bierakademie da versucht, neben dem BJCP ihr eigenes Süppchen zu kochen.

@humble_beer: Könnte er eigentlich auch einen kommerziellen BJCP Vorbereitungskurs anbieten, oder verbieten die Statuten sowas?
Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#10

Beitrag von humble_beer »

schlupf hat geschrieben: Montag 16. Januar 2023, 16:42 @humble_beer: Könnte er eigentlich auch einen kommerziellen BJCP Vorbereitungskurs anbieten, oder verbieten die Statuten sowas?
Das wäre schon erlaubt (ich meine sowas sogar auf irgendwelchen US-Seiten mal gesehen zu haben), allerdings ist es seitens BJCP verboten eine Teilnahme an solchen kommerziellen Vorbereitungskursen zur Voraussetzung für die Teilnahme am eigentlichen Examen zu machen.
Würde ja auch dem Geiste der Organisation widersprechen. Außerdem gibt es sehr viel gutes und frei verfügbares Material zur Vorbereitung. Dazu demnächst hier mehr 😉
Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1434
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#11

Beitrag von Innuendo »

humble_beer hat geschrieben: Montag 16. Januar 2023, 17:33 Außerdem gibt es sehr viel gutes und frei verfügbares Material zur Vorbereitung. Dazu demnächst hier mehr 😉
Grund genug den Faden zu abonnieren
Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#12

Beitrag von humble_beer »

Hier der Link für die Anmeldung zum BJCP-Examen:

https://framadate.org/wrIKEOrXbAxbOufx
Weißbierdoktor
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 14. August 2020, 15:44
Wohnort: nahe Erding

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#13

Beitrag von Weißbierdoktor »

t3k hat geschrieben: Montag 16. Januar 2023, 08:41
Wir haben damals eine kleine Übungsgruppe gebildet um die BJCP-Bögen für Referenzbriere auszufüllen, falls jemand Interesse hat, meldet euch gern. Vielleicht kriegt man ja ein paar Trainingseinheiten hin :)


Cheers
T3K
Hi Nils,

klar, gerne - fände ich super. Ihr hattet doch auch eine Dropbox mit ausgefüllten Scoresheets. Gibt's die noch und könntet Ihr den Link mit den aktuellen Anwärtern teilen?
Grüße
Matthias

Das Flüssige muß ins Durstige.
Benutzeravatar
humble_beer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 14:04
Wohnort: Aachen

Re: BJCP Beer Judging Exam bei der HBCon 2023

#14

Beitrag von humble_beer »

So, es sind noch knapp 6 Wochen bis zum Examen (und bis zur HBCon :Drink )!

Falls Ihr teilnehmen wollt, denkt bitte denkt daran mir noch Eure Daten (Name, email, Telefonnr.) an bjcp@gmx.de zu schicken falls Ihr das noch nicht gemacht habt - von 5 Leuten fehlen sie mir noch. Danke an alle die sie mir schon geschickt haben!
Ich muss da etwas drängeln da ich dem BJCP einige Teilnehmerdaten vorab mitteilen muss.

2 Plätze sind noch frei, also tragt Euch gerne noch ein wenn Ihr BJCP Judge werden wollt: https://framadate.org/wrIKEOrXbAxbOufx

Hier noch ein Tipp zur Vorbereitung: dieses Interview mit Andrew Luberto (BJCP Grand Master II) ist meiner Meinung nach das beste Video was es zum Thema Vorbereitung aufs Judging Exam gibt, einfach randvoll mit fantastischen Tipps und Lernhilfen:
https://www.youtube.com/watch?v=WMKS28gj6qc
Seine Präsentation ist als PDF auch in dem prep-pack im ersten Beitrag enthalten, außerdem auch noch weitere nützliche Dateien wie z.B. ausgefüllte Scoresheets als Beispiele.

Mein persönlicher Ratschlag ist, jetzt jeden Tag bis zum Examen ein Scoresheet unter Beachtung aller Tipps die ihr finden könnt (siehe Video) auszufüllen, und zu möglichst vielen Bieren die Ihr gerade so trinkt die Stilbeschreibung in den Style Guidelines durchzulesen. Macht Spaß und so kann man die Beschreibungen und das Verkostungsvokabular direkt mit den sensorischen Eindrücken verknüpfen ;-)

Wenn Ihr noch Fragen habt schreibt sie einfach!
Antworten