Die Suche ergab 153 Treffer

von bwanapombe
Donnerstag 18. April 2019, 14:05
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfenanbau 2019
Antworten: 60
Zugriffe: 3787

Re: Hopfenanbau 2019

Sebasstian hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 13:30
bwanapombe hat geschrieben:
Mittwoch 10. April 2019, 15:04
Pro Pflanze: 3 Triebe, 1 Aufleitung.

Dirk
Man beschneidet also nach dem Austreiben und macht alle Triebe weg, bis auf die 3 kräftigsten?
Genau so.

Dirk
von bwanapombe
Mittwoch 17. April 2019, 23:01
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)
Antworten: 66
Zugriffe: 2354

Re: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)

(über manche Dinge besteht einfach ein Grundkonsens) aber nicht nur in Bayern, aber da natürlich zuerst und besonders. Ich arbeite bei einem amerikanischen Unternehmen in Brandenburg. Der Chef hat letztes Jahr den Mitarbeitern einen "Biergarten" auf dem Gelände bauen lassen, also im wesentlichen ei...
von bwanapombe
Mittwoch 17. April 2019, 22:50
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)
Antworten: 66
Zugriffe: 2354

Re: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)

Was ich heute erfahren habe: Studenten, die Bier trinken, brechen ihr Studium seltener ab, als solche die kein Bier trinken. Dieser Umstand wird ja auch häufig durch den Vergleich der Hirnzellen mit einer Büffelherde erklärt: Eine Herde ist immer so schnell wie das schwächste/langsamste Tier. Raubt...
von bwanapombe
Mittwoch 17. April 2019, 21:55
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)
Antworten: 66
Zugriffe: 2354

Re: Bier und Fastenzeit (Alkoholverzicht)

Was ich heute erfahren habe: Studenten, die Bier trinken, brechen ihr Studium seltener ab, als solche die kein Bier trinken. Wobei ein Studium zu Ende bringen auch nicht immer von Vorteil ist. Was erfahrungsgemäß sicher ist, ist, das auf eine Studie, die etwas nachweist, eine folgt, die das Gegentei...
von bwanapombe
Mittwoch 17. April 2019, 10:08
Forum: Rezepte
Thema: Alkoholfreies Pale Ale?
Antworten: 23
Zugriffe: 898

Re: Alkoholfreies Pale Ale?

Na wenn die entsprechende Ausrüstung da ist, stehen alle Wege offen. Das mit den widersprüchlichen Namen bitte jetzt nicht auf die Goldwaage legen. Das sind Pingeligkeiten von mir. Solche Widersprüche gibt es in vielen Bierbezeichnungen oder -stilen. Darik IPA, Dunkles Weißbier, alkoholfreies Bier, ...
von bwanapombe
Dienstag 16. April 2019, 20:28
Forum: Rezepte
Thema: Alkoholfreies Pale Ale?
Antworten: 23
Zugriffe: 898

Re: Alkoholfreies Pale Ale?

Nun macht's doch nicht schwerer, als es ist. Die Herausforderung in den Anforderungen "alkoholfreies Pale Ale" liegt vor allem in "alkoholfrei". "Ale" ist fast unmöglich, weil Widerspruch zu alkoholfrei. "Pale" kommt von selbst durchs helle Malz. Es ist nicht gefordert, es soll toll schmecken oder P...
von bwanapombe
Dienstag 16. April 2019, 17:42
Forum: Rezepte
Thema: Alkoholfreies Pale Ale?
Antworten: 23
Zugriffe: 898

Re: Alkoholfreies Pale Ale?

https://braumagazin.de/article/saccharo ... -ludwigii/ mit weiterführenden Links u.a. in dieses Forum

Beste Grüße und viel Erfolg!

Dirk
von bwanapombe
Donnerstag 11. April 2019, 09:12
Forum: Rezepte
Thema: Starter richtig berechnen
Antworten: 24
Zugriffe: 755

Re: Starter richtig berechnen

Ich bin auch etwas überrascht von dem Schluss. Wenn man keine hochaktive Hefe hat, ist jeder Starter besser als kein Starter. (Trockenhefe wäre noch einmal ein anderer Fall.) Oder anders: 10 Tüten a 40 ml in die Würze sind ein höheres Infektionsrisiko für die Würze, als ein 1-2 mal geführter Starter...
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 20:50
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Welches Material beim Gärbehälter
Antworten: 20
Zugriffe: 974

Re: Welches Material beim Gärbehälter

Die Kratzer sind ja an sich nicht das Problem, sondern was da drin wächst. Einen Kochtopf kann man mit einer Pfütze Wasser drin auf dem Herd ausdampfen. Da ist dann mehr tot als mit jedem Desinfektionsmittel. Das ist schon ein Vorteil einfach einen Kochtopf zu nehmen. Bei Hähnen gibt es auch zwei Mö...
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 18:02
Forum: Rezepte
Thema: Starter richtig berechnen
Antworten: 24
Zugriffe: 755

Re: Starter richtig berechnen

Hefefpropagation findet zu einem Teil im Labor, zum anderen in der Brauerei statt. Letzteres für die größeren Mengen am Ende des Prozesses.

Dirk
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 16:24
Forum: Rezepte
Thema: Starter richtig berechnen
Antworten: 24
Zugriffe: 755

Re: Starter richtig berechnen

Eigentlich ganz ähnlich. Da wird Hefe in ähnlichem Verhältnissen propagiert. Siehe auch Stichwort: Drauflassen.

z.B. http://braukaiser.com/wiki/index.php/Drauflassen

Dirk
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 15:04
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfenanbau 2019
Antworten: 60
Zugriffe: 3787

Re: Hopfenanbau 2019

Pro Pflanze: 3 Triebe, 1 Aufleitung.

Dirk
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 12:07
Forum: Rezepte
Thema: Starter richtig berechnen
Antworten: 24
Zugriffe: 755

Re: Starter richtig berechnen

Ich würde gar nicht in absoluten Hefezellenzahlen rechnen. Du hast doch schon einige Erfahrungen gesammelt. Jetzt noch ein paar Faustregeln dazu und das wird. Mit jedem Propagationschritt, vermehrt sich die Hefe unter guten Bedingungen um Faktor 10. Wenn es mit 10 Packungen bisher funktioniert hat, ...
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 11:16
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfenanbau 2019
Antworten: 60
Zugriffe: 3787

Re: Hopfenanbau 2019

Ich bin von meiner märkischen Streusandbüchse ausgegangen, wo nicht viel wächst. Hätte ich dazu sagen sollen. 1,25 kg auf 3 Pflanzen ist allerdings ein sehr guter Ertrag. Meine ersten drei Pflanzen haben im ersten Jahr nicht für einen Sud gereicht. Der Cascade hatte noch den besten Ertrag. Spalter S...
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 10:01
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Hopfenanbau 2019
Antworten: 60
Zugriffe: 3787

Re: Hopfenanbau 2019

Wie ist eure Erfahrung bzgl. Anzahl der Triebe an einer (frisch gekauften) Pflanze? Bei einer habe ich jetzt 5 - Ist das noch ok? Ich fände es besser wenn die Pflanze mehr in die Breite als in die Länge geht - oder sollte man das reduzieren? Kann das einen negativen Einfluss auf den Ertrag haben? E...
von bwanapombe
Mittwoch 10. April 2019, 09:18
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog
Antworten: 122
Zugriffe: 6536

Re: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog

Das wird ja auch eine gewisse Signalwirkung für den Standort Deutschland haben. Auch wenn ich jetzt denke, mehr als 99% des Scheiterns ist hausgemacht, so wird es sich in Zukunft jede andere innovative Brauerei aus dem Ausland fünfmal überlegen, hier zu investieren. Ich hoffe das schreckt Sierra Ne...
von bwanapombe
Dienstag 9. April 2019, 21:38
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog
Antworten: 122
Zugriffe: 6536

Re: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog

Kommt immer drauf an, was man erreichen will. Wenn wirtschaftlicher Erfolg nicht (mehr) wichtig ist, kann ich das durchziehen, bis mir die Bank meine Karten sperrt. Wenn ich Erfolg haben will, muß man sich beraten lassen, abwägen und so entscheiden, dass es funktioniert. Was ich nochmal einwerfen wo...
von bwanapombe
Dienstag 9. April 2019, 18:18
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog
Antworten: 122
Zugriffe: 6536

Re: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog

Mich wundert es ein bisschen, wie stark auf den Standort und die Gastronomie abgezielt wird. Freilich entscheidet sich der Erfolg oder Mißerfolg am Gesamtpaket. Da wir aber nicht in die Zahlen gucken können, beurteilen wir die Situation an dem was wir haben: Presse, öffentlich Zugängliches, Erfahru...
von bwanapombe
Dienstag 9. April 2019, 13:30
Forum: Maischen / Läutern
Thema: US-05 niedrigen Endvergärgrad erziehlen.
Antworten: 9
Zugriffe: 442

Re: US-05 niedrigen Endvergärgrad erziehlen.

Schau auch mal unter dem Stichwort Springmaischverfahren in der Literatur oder Google. Das geht in die Richtung wie Johnny H geschrieben hat.

https://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku.php/verzuckerung

Die Beta-Amylase wird ab 71°C für immer deaktiviert, die Alpha-Amylase geht bis 80°C.

Dirk
von bwanapombe
Dienstag 9. April 2019, 11:18
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog
Antworten: 122
Zugriffe: 6536

Re: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog

berlindave hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 11:02
Malzwein hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 10:38
Gibt's hier auch was anderes als Spekulationen? Wäre mir neu. *lol*
Nein, wir diskutieren hier nur den Reinheitsgrad der jeweiligen Spekulation. Wie rein muss eine Spekulation sein, um als "reine Spekulation" durchzugehen …
Solange es nur vier Zutaten sind, ist sie rein. :Angel
von bwanapombe
Montag 8. April 2019, 21:29
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog
Antworten: 122
Zugriffe: 6536

Re: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog

Ich finde hinfallen und aufstehen auch gut. Aber Beratungsresistenz ist eben auch doof. Solange nicht andere darunter leiden (Angestellte, Familie o.a.) ist es auch Sache des Unternehmers, welche Entscheidungen er trifft. Handwerklich hätte einiges besser laufen können. Schön ist auf jeden Fall, daß...
von bwanapombe
Samstag 6. April 2019, 13:52
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10367
Zugriffe: 898791

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

1) Habe so einen günstigen 30l Plastikeimer - siehe Bild - der einfach nicht gut zum schliessen ist. Der Deckel springt immer wieder raus und mit Gewalt geht es irgendwie auch nicht. Hat jemand ein Tipp oder kennt ihr das Problem. Ich habe etliche davon im Einsatz, meist als Malzlager. Nie Probelem...
von bwanapombe
Samstag 6. April 2019, 13:45
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog
Antworten: 122
Zugriffe: 6536

Re: Stone verkauft Brauerei in Berlin an BrewDog

Ich war im Ganzen glaube ich zweimal da und fand es verhältnismäßig gut besucht. Aber verhältnismäßig reicht vielleicht auch nicht. Die beiden Hauptfaktoren können eigentlich nur Auslastung der Brauerei und Geldbedarf sein. Ich traue Brewdog zu, die Brauerei besser auszulasten und Kapitalmangel sche...
von bwanapombe
Freitag 5. April 2019, 13:01
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10367
Zugriffe: 898791

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

Hat mal jemand das Leergewicht von nem 50er Polsinelli Gärfass mit Deckel? Bei mir ist schon Würze drin und habe vergessen vordem umfüllen auf die Menge zu schauen. Hallo Kimono, möchtest Du das Würzevolumen ermitteln? Das ginge auch über die Füllhöhe. Ich messe immer was bis zum Faß voll an Höhe n...
von bwanapombe
Freitag 5. April 2019, 10:20
Forum: Rezepte
Thema: 1 Maische, 2 Biere, 2 Farben..wie Zufärbung?
Antworten: 7
Zugriffe: 520

Re: 1 Maische, 2 Biere, 2 Farben..wie Zufärbung?

Hallo n0l3n, suche mal im Forum nach "rot färben" oder ähnlichem. Das über die Maische zu machen in eine Möglichkeit. Richtig rot wird das aber selten. Ich meine mich zu erinnern, dass Rote Beete (ggf. als Pulver) auch zum Ziel führen. Also eine helle Maische machen und dann (einen Teil) einfärben. ...
von bwanapombe
Donnerstag 4. April 2019, 15:05
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Spundapparat für Weizen zum Nachgären
Antworten: 3
Zugriffe: 221

Re: Spundapparat für Weizen zum Nachgären

Nein, kein Denkfehler. Die Rechnung stimmt. Aber müssen es unbedingt 7g/l sein? Wenn nein, dann gehe mit der Temperatur auf 19°C und nimm 6g/l, oder 5,7g/l bei 20°C. Ich weiß, das ist ein Kompromiß, aber dann brauchst Du kein anderen Spunder. Oder nach der Gärung das fehlende CO2 aus der Flasche erg...
von bwanapombe
Donnerstag 4. April 2019, 14:20
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10367
Zugriffe: 898791

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

Das kommt drauf an, unter welchem Druck das Bier beim Abschluß der Gärung stand. Wenn es "drucklos" vergoren wurde, die höchste Temperatur bei der das Bier nach Abschluß der Gärung auf atmosphärischen Druck war. Also z.B. das Bier wurde bei 18°C fertig vergoren, stand zuletzt bei 20°C offen, wurde d...
von bwanapombe
Dienstag 2. April 2019, 17:38
Forum: Bebilderte Braudokumentationen
Thema: Mein zweites gebrautes Bier
Antworten: 25
Zugriffe: 1910

Re: Mein zweites gebrautes Bier

Bei gleicher Hefe, gleicher Temperatur und gleicher Würzes sollte sich die Dauer nicht sehr unterscheiden. Wenn ich das aus dem ersten Post richtig verstanden habe, war das erste aber ein anderes Bier (eine andere Hefe). Für Weizenhefe kann man auch über 20°C gehen, dann kürzt man die Dauer etwas ab...
von bwanapombe
Montag 1. April 2019, 21:48
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefe in Folienbeutel Vakuumieren? Interesse der Hobbybrauer an günstiger Trockenhefe?
Antworten: 10
Zugriffe: 856

Re: Hefe in Folienbeutel Vakuumieren? Interesse der Hobbybrauer an günstiger Trockenhefe?

Hallo Mathis, ich hatte meine Gedanken auch schon mal auf eine ähnliche Reise geschickt. Bin aber wieder davon abgekommen. Die Großpackungen scheinen auf den ersten Blick "günstig". Mein erster Gedanke war aber nicht en detail weiterzugeben sondern bei einem solchen Vorrat einfach die doppelte oder ...
von bwanapombe
Sonntag 31. März 2019, 14:12
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: Köstritzer Schwarzbier
Antworten: 12
Zugriffe: 1061

Re: Köstritzer Schwarzbier

Das heutige KS schmeckt annähernd so, wie vor der Wende. Im Gegensatz zu René, wußte ich, wo welches ausgeschenkt wurde (7,50 Ostmark für den halben Liter!) und habe es wirklich gern getrunken. 7,50 nee, wirklich?! Das war ja selbst in Leipzig zur Messe ein Wucher. Im Vergleich zu einem Glas Helles...
von bwanapombe
Samstag 30. März 2019, 21:14
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10367
Zugriffe: 898791

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

sagt mal, hab mir gerade die Frage gestellt, ob Weizenbier eigentlich auch untergärig geht? Hallo Frank, Die Hefe macht das Bier. Gilt auch hier und Weizenhefe ist nun mal obergärig oder warmvergärend. Was ich immer mal probieren wollte: Reine Gerstenmalzmaische mit Weizenhefe vergären. Dürfte nähe...
von bwanapombe
Dienstag 26. März 2019, 09:42
Forum: Rezepte
Thema: Helles mit Dekoktion
Antworten: 24
Zugriffe: 1265

Re: Helles mit Dekoktion

Alternativ kannst Du in der Formel die Kochtemperatur noch weiter absenken. Mit dem ersten Sud hast Du ja jetzt schon Anhaltspunkte in welchen Größenordnungen Du "daneben" lagst.

Viel Erfolg!

Dirk
von bwanapombe
Montag 25. März 2019, 20:44
Forum: Rezepte
Thema: Brut IPA
Antworten: 26
Zugriffe: 1441

Re: Brut IPA

Hallo jschrck,

Frage zum Maischeplan: wie bist Du von 72 wieder auf 63°C runtergekommen?

Dirk
von bwanapombe
Montag 25. März 2019, 20:29
Forum: Rezepte
Thema: Helles mit Dekoktion
Antworten: 24
Zugriffe: 1265

Re: Helles mit Dekoktion

Hallo Max, ich maische im Einkocher, heize die fehlenden °C damit nach und habe einen zweiten Topf und Induktionsplatte für die Kochmaische. Man muß seine Anlage sehr gut kennen und die Teilmaischen abstimmen, wenn man den Bottich nicht nachheizen kann. Oder eben mit einem kleinen Wasserkocher, lite...
von bwanapombe
Mittwoch 20. März 2019, 21:18
Forum: Braugerätschaften
Thema: Elektrokocher Hysterese Problem
Antworten: 9
Zugriffe: 525

Re: Elektrokocher Hysterese Problem

Hallo Dirk, ich denke das wir den ersten Sud mit ca. 25 Liter machen werden. Die Leistung der Platte kann ich ohne weiteres reduzieren, es ist ein 3 Stufenschalter vorhanden. Das Problem ist aber das die Platte ja trotzdem genauso heiß wird auf Stufe 1 wie auf Stufe 3, nur die Zeit ist eine andere....
von bwanapombe
Mittwoch 20. März 2019, 10:32
Forum: Braugerätschaften
Thema: Elektrokocher Hysterese Problem
Antworten: 9
Zugriffe: 525

Re: Elektrokocher Hysterese Problem

Hallo Felix, welches Maischevolumen würde denn auf die E-Platte kommen? Mein (theoretischer Ansatz) wäre, die Energiezufuhr der E-Platte beim Maischen zu reduzieren, so dass sie weniger überheizt. Geht das irgendwie am Gerät? Ein Elektriker müßte Dir sagen können, ob man z.B. eine Phase von den drei...
von bwanapombe
Sonntag 17. März 2019, 20:54
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stromverbrauch 40L-Klasse von Maischen bis Abfüllung
Antworten: 5
Zugriffe: 491

Re: Stromverbrauch 40L-Klasse von Maischen bis Abfüllung

Hab den Zettel gefunden: HG 16,8 l von 18,8° C auf 68,5 °C 1,18 kWh Maische auf 78 °C 0,56 kWh Nachguß 1,29 kWh Würze bis Kochbeginn 1,88 kWh Hopfenkochen 90' 2,91 kWh macht 7,82 kWh für 21 l Ausschlag. Verwendet wurde ein Weck WAT 24A Einkocher mit 1,8 kW Wenn man noch die Kühlung berücksichtigt, v...
von bwanapombe
Sonntag 17. März 2019, 20:20
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stromverbrauch 40L-Klasse von Maischen bis Abfüllung
Antworten: 5
Zugriffe: 491

Re: Stromverbrauch 40L-Klasse von Maischen bis Abfüllung

Bei mir hat das eine Schülerin aus der Nachbarschaft mal gemessen und mit einer auf Energieeffizienz getrimmten Brauerei verglichen. Mein Bier hat 8mal soviel Energie verbraucht, allerdings war da noch keine Kühlung dabei. Nur Maischen, Nachguß und Hopfenkochen. Die absoluten Zahlen habe ich nicht z...
von bwanapombe
Samstag 16. März 2019, 19:19
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kurze Frage, kurze Antwort
Antworten: 10367
Zugriffe: 898791

Re: Kurze Frage, kurze Antwort

Hallo Fabian, es kommt - wie immer - drauf an. Ich habe einen 30 l Einkocher mit 23-25 l Ausschlag. Gärbehälter mit 40 l. Ausgenutzt habe ich den Steigraum noch nie. Wenn die richtige Hefe zum Einsatz kommt, kann der aber schon mal abgerufen werden. Nachteile gibt es bei ungenutztem Steigraum nicht....
von bwanapombe
Samstag 16. März 2019, 18:00
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Tschou zäme!
Antworten: 6
Zugriffe: 500

Re: Tschou zäme!

Vielen Dank für die Vorstellung! Herzlich willkommen! Und beste Grüße in die Zentralschweiz


Dirk
von bwanapombe
Freitag 15. März 2019, 16:30
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Nach 5 Tagen sieht mein Bier so aus:
Antworten: 9
Zugriffe: 805

Re: Nach 5 Tagen sieht mein Bier so aus:

Hallo Frank, das sieht erstmal nach einer Gärung aus, die in der Intensität wieder abnimmt, vielleicht sogar schon fertig ist. Also erstmal kein Alarm. Mein Rat: Deckel drauf(lassen), bis Du den Restextrakt messen kannst. Vielleicht kannst Du noch etwas mehr zur Hefe sagen. Daß es nicht geblubbert h...
von bwanapombe
Freitag 15. März 2019, 10:41
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Reinigung neuer Brauutensilien
Antworten: 9
Zugriffe: 583

Re: Reinigung neuer Brauutensilien

und es zeigt sich mal wieder: Das meiste am Brauen ist eigentlich Putzen. Mit Chemiepro OXI und Isopropanol bist Du in dieser Hinsicht gut aufgestellt. Und eh das jemand anderes einwirft: Isopropanol ist eigentlich kein Reinigungsmittel, sondern ein Mittel zur Wischdesinfektion. Und sollte immer 90%...
von bwanapombe
Donnerstag 14. März 2019, 21:07
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Reinigung neuer Brauutensilien
Antworten: 9
Zugriffe: 583

Re: Reinigung neuer Brauutensilien

Ich hatte Deinen Eingangspost so verstanden, daß Du Dich für die Reinigung schon belesen hattest und nur Bedenken wegen des Öls hattest. Wenn Du noch grundsätzlich nach einem Reinigungsmittel suchst: Ich selbst benutze Chemipro OXI zur alkalischen Grundreinigung und bei Bedarf Zitronensäure. Alterna...
von bwanapombe
Donnerstag 14. März 2019, 18:05
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Reinigung neuer Brauutensilien
Antworten: 9
Zugriffe: 583

Re: Reinigung neuer Brauutensilien

Hallo 1.Master,

soviel Öl sich abwischen läßt, würde ich abwischen und dann ganz normal mit dem Mittel Deiner Wahl reinigen, als ob es das 2. oder 3. Mal ist.

Beste Grüße und viel Erfolg,

Dirk
von bwanapombe
Donnerstag 14. März 2019, 08:08
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Stopfen bei Barleywine
Antworten: 2
Zugriffe: 242

Re: Stopfen bei Barleywine

Hallo Cobo, ja, man hat gestopft, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Geschmack stand nur in dem Maße im Blickpunkt, daß das Bier eben nicht verdirbt. Nebeneffekte (Stopfaromen) hat man wohl trotzdem gern mitgenommen. Wobei die verwendeten Hopfen Welten von den heute gern verwendeten C-Hopfen entfernt wa...
von bwanapombe
Samstag 9. März 2019, 21:45
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Zu hohe Verdampfung?
Antworten: 4
Zugriffe: 328

Re: Zu hohe Verdampfung?

Hallo Johannes, 2,3 kW auf 18,5 l Würze loszulassen, scheint mir zuviel (Leistung). Ich koche 27 l mit 1,8 kW und verdampfe ca. 10%. Für das Bier ist es egal, solange die Kochzeit nicht überzogen wird. Aber ist natürlich Energieverschwendung. Deshalb entweder mehr Würze herstellen (und 'nen größeren...
von bwanapombe
Samstag 9. März 2019, 21:30
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Mein erstes selbstgebrautes Bier
Antworten: 13
Zugriffe: 706

Re: Mein erstes selbstgebrautes Bier

Erinnert mich sehr an meine Anfänge 2013. Das Klosterbier habe ich allerdings nicht so dunkel in Erinnerung. Wie dem auch sei, war ich davon auch sofort hell begeistert. Ich hatte übrigens auch den gleichen Einkocher.

Weiterhin viel Erfolg!

Dirk
von bwanapombe
Freitag 8. März 2019, 21:00
Forum: Hopfenkochen / Seihen
Thema: Temperatur beim Hopfenkochen
Antworten: 5
Zugriffe: 458

Re: Temperatur beim Hopfenkochen

Hallo Gerhard, in diesem Fall sagt der Name, was es sein soll, nämlich kochen, nicht zuletzt auch um Dimethylsulfid auszutreiben. Also während der Kochzeit soll die Würze wallend kochen.

Dirk
von bwanapombe
Freitag 8. März 2019, 15:10
Forum: Bebilderte Braudokumentationen
Thema: Hefeweizen im Vergleich: Dekoktion und Maltaseverfahren vs. Kombirast
Antworten: 6
Zugriffe: 954

Re: Hefeweizen im Vergleich: Dekoktion und Maltaseverfahren vs. Kombirast

Ja das ist richtig das Extrakt nicht verdampft. Trotzdem ist ja dann das Volumen der Würze am Ende weniger, weil das Wasser während des kochen verdampft. Ich läutere aber mittlerweile auf 2 Grad unter Zielstammwürze und bin die letzten beiden Sude eigentlich auch immer gut damit klargekommen. ... W...
von bwanapombe
Freitag 8. März 2019, 13:14
Forum: Bebilderte Braudokumentationen
Thema: Hefeweizen im Vergleich: Dekoktion und Maltaseverfahren vs. Kombirast
Antworten: 6
Zugriffe: 954

Re: Hefeweizen im Vergleich: Dekoktion und Maltaseverfahren vs. Kombirast

Hallo Dave, ein interessanter Versuch. Ich bin gespannt auf das Ergebnis. Zur SHA: Das verkochte/verdampfte Volumen ist unerheblich, weil Extrakt nicht verdampft. Nur was im Hopfentreber oder sonst in der Pfanne an Extrakt zurückbleibt, führt zu einer abweichenden SHA, wenn man nach dem Abseihen das...