Ordentlicher Whirlpool von Hand

Antworten
Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Ordentlicher Whirlpool von Hand

#1

Beitrag von Jeff » Sonntag 9. Dezember 2018, 14:32

Da ich noch nie einen Whirlpool hinbekommen habe, habe ich das die ganze Zeit einfach abgeschrieben und die Würze nach dem Kochen gefiltert.
In letzter Zeit ist das Theme Whirlpool aber irgendwie wieder bei mir aufgekommen und ich kann mich einfach nicht damit zufrieden geben, dass das bei anderen angeblich wunderbar funktioniert, nur bei mir nicht... :Grübel :crying
Da dachte ich mir: Ein Video dazu wäre super, also auf youtube nachgeschaut, aber denkste! Dort findet man nur Videos von Whirlpools die mittels Rührquirl und Bohrmaschine erzeugt wurden.

Nachfolgend eine Menge Fragen von mir zum Thema Whirlpool:

1. Kann mir jemand von euch eine idiotensichere Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen Whirpool geben?(Ja, ich habe schon selbst danach gesucht, aber die im Wiki des Forums ist für mich scheinbar nicht idiotensicher genug :puzz )
2. Ich benutze außerdem einen Spiralkühler um die Würze nach dem kochen zu kühlen. Macht das zusammen überhaupt Sinn und wenn ja: Sollte man vor oder nach dem Whirlpool kühlen?
3. Ist ein Whirlpool nicht sie reinste Oxidationsmaschine?

Vielen Dank schonmal für Euren Input!
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 860
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#2

Beitrag von Bitter » Sonntag 9. Dezember 2018, 14:40

Hatten wir vor Kurzem erst! Schau mal hier!

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3144
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#3

Beitrag von Bierjunge » Sonntag 9. Dezember 2018, 14:47

Jeff hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 14:32
3. Ist ein Whirlpool nicht sie reinste Oxidationsmaschine?
Nicht, wenn man nicht wie besessen bis zu einem rauschenden Mahlstrom rührt. Was bezüglich Trübung und für die Kegelausbildung eh kontraproduktiv wäre:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 55#p304355

Zu den anderen Punkten kann ich nichts sagen, weil ich immer nur vor dem Kühlen whirlpoole. Und zumindest das funktioniert.
Und leider habe ich Dein Posting fünf Minuten zu spät gelsen, als das ich hätte mitfilmen können. :crying

Moritz

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#4

Beitrag von Jeff » Sonntag 9. Dezember 2018, 15:40

Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 14:47
Jeff hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 14:32
3. Ist ein Whirlpool nicht sie reinste Oxidationsmaschine?
Nicht, wenn man nicht wie besessen bis zu einem rauschenden Mahlstrom rührt. Was bezüglich Trübung und für die Kegelausbildung eh kontraproduktiv wäre:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 55#p304355

Zu den anderen Punkten kann ich nichts sagen, weil ich immer nur vor dem Kühlen whirlpoole. Und zumindest das funktioniert.
Und leider habe ich Dein Posting fünf Minuten zu spät gelsen, als das ich hätte mitfilmen können. :crying

Moritz
Mist... :Bigsmile Wäre echt super, das mal bei jemandem zu sehen, der es drauf hat! Vielleicht kannst dus ja beim nächsten Mal filmen :Wink
Aus den anderen Threads nehme mich mal mit: Langsam drehen und Deckel drauf.
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1924
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#5

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 9. Dezember 2018, 16:43

Moin Moin,

Das ist kein Hexenwerk, hier ist es sehr einfach dargestellt, am Ende wenn der Trub Kegel zu sehen ist setzen manche einen Tortenring um das ganze noch länger beisammen zu halten.

LG und viel Erfolg

Chris

https://youtu.be/_6rXbFIvMSY
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8119
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#6

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 9. Dezember 2018, 16:47

Wenn du direkt in der Sudpfanne auf Anstelltemperatur kühlst brauchst du auch keinen Whirlpool mehr andrehen. Es sedimentieren sowieso alle Trubstoffe durchs kühlen am Pfannenboden. Einfach durch nen Monofilter ins Gärfaß und fertig.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1924
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#7

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 9. Dezember 2018, 16:54

Alt-Phex hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 16:47
Wenn du direkt in der Sudpfanne auf Anstelltemperatur kühlst brauchst du auch keinen Whirlpool mehr andrehen. Es sedimentieren sowieso alle Trubstoffe durchs kühlen am Pfannenboden. Einfach durch nen Monofilter ins Gärfaß und fertig.
Habe damals auch immer einen Whirlpool gemacht was super klappt, seitdem ich in der Pfanne kühle fällt der bei mir auch weg, da muss ich Bernd recht geben.
Man wühlt ja dann nicht mehr alles auf, die Trubstoffe sedimentieren nach dem kühlen am Boden und im Mono Filter ist vielleicht noch 1EL Trub der beim ersten öffnen des Hahnes mitkommt.

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#8

Beitrag von Michael Wendt » Sonntag 9. Dezember 2018, 21:09

Wie lange braucht ihr denn für einen 20-Liter-Sud zum Kühlen, Bernd und Chris? Nehme an, ihr nehmt einen Eintauchkühler. Mir dauert das mit Gegenstrom im Grainfather immer zu lange. Unter 40 Grad angekommen, passiert kaum noch was.

Gruß
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1924
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#9

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 9. Dezember 2018, 21:15

Michael Wendt hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:09
Wie lange braucht ihr denn für einen 20-Liter-Sud zum Kühlen, Bernd und Chris? Nehme an, ihr nehmt einen Eintauchkühler. Mir dauert das mit Gegenstrom im Grainfather immer zu lange. Unter 40 Grad angekommen, passiert kaum noch was.

Gruß
Michael
Ich bin in der 50L klasse unterwegs, unter 80grad brauche ich 1-2 Minuten
Und auf Anstelltemperatur ca. 10min von 100grad 🤘
Ich nutze einem selbstgebauten Eintauchkühler aus Edelstahl Wellenrohr.
Ich habe selten so etwas effektives gesehen und bin mehr als zufrieden.

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#10

Beitrag von Jeff » Sonntag 9. Dezember 2018, 21:43

Michael Wendt hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:09
Wie lange braucht ihr denn für einen 20-Liter-Sud zum Kühlen, Bernd und Chris? Nehme an, ihr nehmt einen Eintauchkühler. Mir dauert das mit Gegenstrom im Grainfather immer zu lange. Unter 40 Grad angekommen, passiert kaum noch was.

Gruß
Michael
Mit einem Gegenstromkühler bekommt man aber auch keine Klärung hin, da ja die Würze in Bewegung ist, oder ist dir das bewusst und du kaperst nur meinen Thread ? :P

So wie in dem Video habe ich es bisher eigentlich auch immer gemacht, wie gesagt: Es hat nicht funktioniert :thumbdown Die haben da allerdings auch keinen Deckel draufgemacht, was ja laut einigen Aussagen hier sehr entscheidend sein soll. Wie auch immer, ich versuche beides nochmal (direkt auf Anstelltemperatur kühlen, Whirlpool mit Deckel bei 80 Grad) Irgendwas wird hoffentlich funktionieren.
Ist jetzt velleicht ne dumme Frage, aber: Kann ich ein Bier mit Whirlpoolhopfung auch ohne Whirlpool brauen?
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
coyote77
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 272
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#11

Beitrag von coyote77 » Sonntag 9. Dezember 2018, 22:43

Jeff hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:43
Ist jetzt velleicht ne dumme Frage, aber: Kann ich ein Bier mit Whirlpoolhopfung auch ohne Whirlpool brauen?
Ja, kannst du. Hopfen einfach bei <80°C zugeben. Die Bewegung brauchts nicht.
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1924
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#12

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 9. Dezember 2018, 22:47

Die Whirlpool Hopfung heißt nur das der Hopfen bei 80Grad hinzu geben werden soll. Da der Whirlpool auch bei 80 grad meistens angedreht wird so war es jedenfalls gedacht.

Wenn du deinen Whirlpool so wie in den Video andrehst, dann muss es auch klappen...
Das ein WP nur mit Deckel geht, wer behauptet denn so etwas?

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
dadr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 83
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 12:56
Wohnort: Mühlacker

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#13

Beitrag von dadr » Montag 10. Dezember 2018, 08:40

Du hast aber hoffentlich nicht den Whirlpool angedreht und danach den Eintauchkühler noch schön bewegt, damit es schneller abkühlt.
Denn das funktioniert nicht.

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#14

Beitrag von Jeff » Montag 10. Dezember 2018, 19:25

Natürlich habe ich den Whirlpool ohne Eintauchkühler gemacht... :Bigsmile
Das mit den Dem Deckel steht unter anderem in den hier verlinkten Threads und laut denen soll es bewirken, dass Knonvektionsströmungen unterbunden werden.
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#15

Beitrag von Michael Wendt » Montag 10. Dezember 2018, 23:11

Chrissi_Chris hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:15
Ich bin in der 50L klasse unterwegs, unter 80grad brauche ich 1-2 Minuten
Und auf Anstelltemperatur ca. 10min von 100grad 🤘
Ich nutze einem selbstgebauten Eintauchkühler aus Edelstahl Wellenrohr.
Ich habe selten so etwas effektives gesehen und bin mehr als zufrieden.
:Shocked 10 Minuten!? Aber der Dümmer hat doch noch keine 4 Grad :Smile
Und ich dachte immer, die 5 Minuten des GF-Gegenstromkühlers für unter 80 Grad wären schnell. Wow. Vielleicht biege ich mir auch mal so ein Ding.
Jeff hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:43
Mit einem Gegenstromkühler bekommt man aber auch keine Klärung hin, da ja die Würze in Bewegung ist, oder ist dir das bewusst und du kaperst nur meinen Thread ? :P
Naja, ein bisschen Absetzruhe vor dem Abpumpen hätte ich der Würze schon gegeben.

Viele Grüße
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Dr.Edelherb

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#16

Beitrag von Dr.Edelherb » Montag 10. Dezember 2018, 23:14

Also 10 Minuten auf Anstelltemperatur ist schon sehr sportlich, denk mal das wird nur durch Bewegung des Kühlers in der Würze möglich sein oder?
Aber in "nur" 1-2 Minuten auf < 80°C kenn ich auch so, sowohl von der Kühlspirale als auch vom Doppelmantel des BM.

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1924
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#17

Beitrag von Chrissi_Chris » Dienstag 11. Dezember 2018, 00:16

Dr.Edelherb hat geschrieben:
Montag 10. Dezember 2018, 23:14
Also 10 Minuten auf Anstelltemperatur ist schon sehr sportlich, denk mal das wird nur durch Bewegung des Kühlers in der Würze möglich sein oder?
Aber in "nur" 1-2 Minuten auf < 80°C kenn ich auch so, sowohl von der Kühlspirale als auch vom Doppelmantel des BM.
Ja genau, durch Bewegung des Kühlers alles andere ist lange nicht so effektiv 10min ist schon knallhart und mein Rekord ich mache da jedesmal wie einen kleinen Wettbewerb für mich selber draus.. :Pulpfiction

Richtig Michael 4 Grad hat der Dümmer noch lange nicht aber mit der Jauche kühle ich auch nicht 😂

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3144
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#18

Beitrag von Bierjunge » Dienstag 1. Januar 2019, 22:13

Jeff hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 14:32
Da ich noch nie einen Whirlpool hinbekommen habe, habe ich das die ganze Zeit einfach abgeschrieben und die Würze nach dem Kochen gefiltert.
In letzter Zeit ist das Theme Whirlpool aber irgendwie wieder bei mir aufgekommen und ich kann mich einfach nicht damit zufrieden geben, dass das bei anderen angeblich wunderbar funktioniert, nur bei mir nicht... :Grübel :crying
Da dachte ich mir: Ein Video dazu wäre super, also auf youtube nachgeschaut, aber denkste!
OK, heute habe ich mal dran gedacht, beim Whirlpool mitzufilmen:
Bild

https://youtu.be/jguP2XweLl4

Das Video ist sicherlich alles andere als eine Offenbarung und nicht wirklich spannend, zeigt aber, dass es mit wirklich minimalem Aufwand gut funktioniert. Ehrlich gesagt kann ich mir schlecht vorstellen, was da nicht klappen soll.

Moritz

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2037
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#19

Beitrag von olibaer » Mittwoch 2. Januar 2019, 07:53

Bierjunge hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 22:13
OK, heute habe ich mal dran gedacht, beim Whirlpool mitzufilmen:

Das Video ist sicherlich alles andere als eine Offenbarung...

Moritz
Ist es wohl. Sehr schön zu sehen, auf was es ankommt. Einfach lässig andrehen - ganz super :thumbup
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Berliner
Moderator
Moderator
Beiträge: 8535
Registriert: Freitag 7. April 2006, 18:02

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#20

Beitrag von Berliner » Mittwoch 2. Januar 2019, 08:45

Und der Kupfertopf ist sowieso immer wieder sehenswert.
Gruß vom Berliner

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2692
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#21

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 2. Januar 2019, 12:23

Michael Wendt hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:09
Wie lange braucht ihr denn für einen 20-Liter-Sud zum Kühlen, Bernd und Chris? Nehme an, ihr nehmt einen Eintauchkühler. Mir dauert das mit Gegenstrom im Grainfather immer zu lange. Unter 40 Grad angekommen, passiert kaum noch was.
...das klingt als benutzt du den Gegenstromkühler eventuell falsch. Der ist nicht zum rezirkulierenden Kühlen gemacht, also nicht die Würze durch den Kühler pumpen und oben wieder in den Grainfather. Das muss wenn es aus dem Gegenstromkühler kommt direkt ins Gärfass. Und an der Stelle hats bei mir je nach Durchfluss- und Wasserdruckeinstellung 15-22°C.

Wenn ich mich recht erinnere erklären die auch hier in dem Video (etwa ab 4:20) warum das mehr Sinn ergibt: https://www.youtube.com/watch?v=6BKmfzOB_P0

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Jeff
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 184
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 22:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#22

Beitrag von Jeff » Mittwoch 2. Januar 2019, 17:00

Bierjunge hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 22:13
Jeff hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 14:32
Da ich noch nie einen Whirlpool hinbekommen habe, habe ich das die ganze Zeit einfach abgeschrieben und die Würze nach dem Kochen gefiltert.
In letzter Zeit ist das Theme Whirlpool aber irgendwie wieder bei mir aufgekommen und ich kann mich einfach nicht damit zufrieden geben, dass das bei anderen angeblich wunderbar funktioniert, nur bei mir nicht... :Grübel :crying
Da dachte ich mir: Ein Video dazu wäre super, also auf youtube nachgeschaut, aber denkste!
OK, heute habe ich mal dran gedacht, beim Whirlpool mitzufilmen:
Bild

https://youtu.be/jguP2XweLl4

Das Video ist sicherlich alles andere als eine Offenbarung und nicht wirklich spannend, zeigt aber, dass es mit wirklich minimalem Aufwand gut funktioniert. Ehrlich gesagt kann ich mir schlecht vorstellen, was da nicht klappen soll.

Moritz
Vielen Dank für das Video!!

Wenn ich das so sehe, ist mein Fehler wohl, dass ich die ganze Zeit viel zu heftig gerührt habe! :Mad2
Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist!

Bild

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Ordentlicher Whirlpool von Hand

#23

Beitrag von Michael Wendt » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:46

chaos-black hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 12:23
Michael Wendt hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 21:09
Wie lange braucht ihr denn für einen 20-Liter-Sud zum Kühlen, Bernd und Chris? Nehme an, ihr nehmt einen Eintauchkühler. Mir dauert das mit Gegenstrom im Grainfather immer zu lange. Unter 40 Grad angekommen, passiert kaum noch was.
...das klingt als benutzt du den Gegenstromkühler eventuell falsch. Der ist nicht zum rezirkulierenden Kühlen gemacht, also nicht die Würze durch den Kühler pumpen und oben wieder in den Grainfather. Das muss wenn es aus dem Gegenstromkühler kommt direkt ins Gärfass. Und an der Stelle hats bei mir je nach Durchfluss- und Wasserdruckeinstellung 15-22°C.

Wenn ich mich recht erinnere erklären die auch hier in dem Video (etwa ab 4:20) warum das mehr Sinn ergibt: https://www.youtube.com/watch?v=6BKmfzOB_P0
Danke für den Hinweis, aber das klappt, wie von dir beschrieben, auch bei mir gut. Nur habe ich dann immer noch den Trub im Gärbehalter bzw. muss einen Whirlpool machen. Die Idee war ja, auf den zu verzichten. Das Video schau ich mir mal an!

Danke
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Antworten