2. Brautag im Brauhaus Südpark

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 318
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#101

Beitrag von mossoma » Dienstag 15. Januar 2019, 17:16

Fantastisch......das freut mich das es dir schmeckt......

Danke für deine Verkostung

Warum dunkelt es nach...........und die Aromen werden auch etwas weniger....

Tom dessen Biervorräte nun langsam zu Ende gehen

Bild

Bojtar
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 168
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 10:47

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#102

Beitrag von Bojtar » Dienstag 15. Januar 2019, 18:56

Das ist höchstwahrscheinlich oxidation. Einfach mal das Forum durchsuchen wie du das in den Griff bekommst. Die Maßnahmen reichen von CO2 flutung bis Ascorbinsäure und was weiß ich...
Lg

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 318
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#103

Beitrag von mossoma » Dienstag 24. März 2020, 08:16

Einen wunderschönen guten morgen aus OÖ,

Ich hätte bitte eine Frage:

Da dieses Rezept mein leckerstes Bier war, nun die Frage......

Was sollte ich machen, um den Kohlenhydrate Gehalt dieses Bieres auf ein Minimum zu reduzieren.......sehr komplex ich weiß, habe mich auch schon ein wenig eingelesen.......wie wäre es mit einer kurzen Anleitung für "Dummies" eurer seits.

Tom der euch dankt

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6679
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#104

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 24. März 2020, 08:37

mossoma hat geschrieben:
Dienstag 24. März 2020, 08:16
Da dieses Rezept mein leckerstes Bier war, nun die Frage......
..
Was sollte ich machen, um den Kohlenhydrate Gehalt dieses Bieres auf ein Minimum zu reduzieren
Moin Tom,

Einfache Antwort: Das Bier so (lecker) lassen, aber auf Diät-Braujause umstellen. :Wink
Alternativ: "Trink die Hälfte" reduziert die Kohlenhydrate um satte 50%, ohne etwas an dem Bier zu verändern.

Falls Beides keine Option ist, dann brauchen wir mehr Informationen:
Was möchtest du denn erreichen? Du kannst natürlich Enzyme einsetzen, die Schüttung reduzieren, Übervergärer einsetzen, .... , um den Restextrakt auf ein Minimum zu reduzieren. Aber dies verändert das Bier entscheidend. Es ist dann nicht mehr das gleiche "leckerste Bier", sondern etwas völlig Anderes. Was wären in diesem Fall akzeptable Änderungen, und was soll gleich bleiben?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen momentan keine Hefe.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 318
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#105

Beitrag von mossoma » Dienstag 24. März 2020, 12:33

Servus Jens,

Danke für deine schnelle Antwort.

Es soll ein Bier werden, das geschmacklich einem IPA gleicht.....so wie Brew Dog oder das India Pale Ale der Rieder Brauerei........und eben so wenig wie möglich Kohlenhydrate......wenn es dabei ein völlig anderes Bier als mein 2. Sud wird wäre mir das egal.

Tom der immer noch sehr wenig Ahnung vom brauen hat, dessen Bier aber immer mundet.........mir zumindest

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6679
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#106

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 24. März 2020, 12:51

Dann könntest du mal ein Brut IPA ausprobieren.
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=17&t=17460

Die Enzyme gibt es bei Bäckern, die noch selbst backen, oder in diversen Hobbybrauershops.
Das Brut IPA hat durch die Enzyme sehr hohe Vergärungsgrade, also wenig Restextrakt. Alkohol und Hopfen balancieren das Bier im Idealfall aus, damit es nicht leer, zu trocken oder gar sprittig rüber kommt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen momentan keine Hefe.

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 318
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#107

Beitrag von mossoma » Dienstag 24. März 2020, 15:39

Danke.......für den Link..... :thumbup ....werde mich da ein wenig einlesen und dann wie üblich bei mir relativ zügig loslegen :Bigsmile

Bei einem EVG von bis zu 100% dürfte das flüssige Gold praktisch keinen bis sehr wenig Kohlenhydrat Anteil haben.

:thumbsup

Tom dem das brauen noch immer Sehr viel Spaß macht

Benutzeravatar
beercan
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#108

Beitrag von beercan » Dienstag 24. März 2020, 15:43

Hallo Tom,
aus welchem Grund, wenn man Fragen darf soll das Bier denn Kohlenhydratarm sein? Für den Fall, dass du abnehmen willst ist Alkohol an sich schon kontraproduktiv.
Gruß Robert
"Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen." (Albert Einstein)

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 318
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#109

Beitrag von mossoma » Dienstag 24. März 2020, 18:46

Servus Robert,

Ich ernähre mich seit geraumer Zeit Ketogen.....daher der Wunsch nach einem KH reduziertem Bier.

Tom der 88 Kilo wiegt :Drink

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4328
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#110

Beitrag von afri » Dienstag 24. März 2020, 23:16

Lange nichts mehr von dir gelesen, und nun sowas. Verrückt. Harleyfahrer sind doch sonst nicht so zimperlich, wie kommt's, dass du dir soviele Gedanken um die Ernährung machst?
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Till
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 14:25

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#111

Beitrag von Till » Mittwoch 25. März 2020, 14:04

...ketogen ist ernährungstechnisch ziemlicher Hardcore und nichts für Zimperliche.

Experimentier mit Brut IPAs. Hab das 2x versucht und bisher noch nichts großartiges hingekriegt, aber trinkbar war es immer. Vielleicht geht auch was in Richtung Saison?

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 721
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: 2. Brautag im Brauhaus Südpark

#112

Beitrag von Braufex » Mittwoch 25. März 2020, 14:50

mossoma hat geschrieben:
Dienstag 24. März 2020, 18:46
Ich ernähre mich seit geraumer Zeit Ketogen.....daher der Wunsch nach einem KH reduziertem Bier.
Servus Tom,
das wars ja dann mit Deiner leckeren Braujause ... :crying
Oder kann man aus Fett und Proteinen ähnliches basteln :Grübel :Wink
Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Antworten