Flaschen im Backofen

nPlusEins
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 17:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Flaschen im Backofen

#351

Beitrag von nPlusEins » Mittwoch 17. Juni 2020, 15:43

VolT Bräu hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juni 2020, 15:10
nPlusEins hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juni 2020, 10:04
Ich lasse die Flaschen meistens vorher noch von außen abtrocknen. Es ist doch gar nicht wichtig, dass die Flaschen innen zu 100% trocken sind beim Abfüllen, wenn man sie gut ausgespült hat.
Da das Thema jetzt ohnehin komplett offtopic ist, möchte ich mal nachfragen: Gibt es da einen Grund, dass Du die Flaschen von außen trocknest? Nur weil Du das extra erwähnt hast und ich mir keinen Grund vorstellen kann...
Eigentlich nur damit zwischen Verschlussdichtung und Flasche kein Wasser mehr ist wenn die Flasche verschließe. Ob das wirklich wichtig ist weiß ich aber auch nicht :Waa Falls beim Abfüllen was daneben geht oder der Verschluss bis zum abfüllen noch nicht trocken ist nehm ich einfach Küchenpapier zum abtrocken.

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Flaschen im Backofen

#352

Beitrag von Gasflasche » Mittwoch 17. Juni 2020, 16:08

Wenn ich teilweise sehe, was beim Abfüllen in Braueren so am Mund hängt wenn der Kronkorken oder so drauf kommt, würde ich mir da persönlich keinen Kopf machen. Ich würde sogar denken, dass das irgendwann einfach wegdiffundiert.
Auch bei mir "schlabbert" beim Abfüllen mal ein bisschen Bier am Flaschenmund, ein Problem ist daraus noch nie (sichtbar) entstanden.

Chrissy
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 26. September 2020, 09:45
Wohnort: Ratingen

Re: Flaschen im Backofen

#353

Beitrag von Chrissy » Dienstag 29. September 2020, 19:19

Sagt mal, wie steht es denn bei diesem Thema um Dampfgarer? Unserer hat auch ein Desinfektionsprogramm. Setzt das den Flaschen genauso zu?

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 850
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Flaschen im Backofen

#354

Beitrag von guenter » Dienstag 29. September 2020, 19:42

Chrissy hat geschrieben:
Dienstag 29. September 2020, 19:19
Sagt mal, wie steht es denn bei diesem Thema um Dampfgarer? Unserer hat auch ein Desinfektionsprogramm. Setzt das den Flaschen genauso zu?
Schau dir bitte den ersten Beitrag an. Es gibt keinen Grund zur Desinfektion. Und warum sollte Dampf den Flaschen nicht zusetzen?
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4556
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Flaschen im Backofen

#355

Beitrag von afri » Mittwoch 30. September 2020, 22:52

Chrissy hat geschrieben:
Dienstag 29. September 2020, 19:19
Setzt das den Flaschen genauso zu?
Ja. Flaschen haben nicht gebacken oder dampfsterilisiert zu werden und fertig.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1743
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Flaschen im Backofen

#356

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 30. September 2020, 23:18

Chrissy hat geschrieben:
Dienstag 29. September 2020, 19:19
Sagt mal, wie steht es denn bei diesem Thema um Dampfgarer? Unserer hat auch ein Desinfektionsprogramm. Setzt das den Flaschen genauso zu?
Es ist nicht die absolute Temperatur die den Flaschen zusetzt , sondern der Temperaturschock.
Dampf überträgt zudem viel Energie wenn er kondensiert. Daher ist das schlecht für die Flaschen.
Wenn 1l Dampf an der Flasche kondensiert, dann ist das ungefähr die gleiche Energie wie wenn 100 l Luft sich um 10 K abkühlen würden.
Du siehst Dampf hat ein hohes potential die Flaschen thermisch zu stressen.

Und wie vorher geschrieben wurde, reinigen mit dem richtigen Verfahren reicht vollkommen. Mehr braucht es nicht.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8774
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flaschen im Backofen

#357

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 1. Oktober 2020, 01:20

356 Beiträge zu dem Thema. Und das obwohl der Erste gereicht hätte, wenn man ihn denn gelesen und verstanden hätte.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 850
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Flaschen im Backofen

#358

Beitrag von guenter » Donnerstag 1. Oktober 2020, 06:31

Alt-Phex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 01:20
356 Beiträge zu dem Thema. Und das obwohl der Erste gereicht hätte, wenn man ihn denn gelesen und verstanden hätte.
Für die, welche Nummer 1 zu anstrengend ist, gibt's ja Nummer 7 :Angel
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8774
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flaschen im Backofen

#359

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 1. Oktober 2020, 12:10

guenter hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 06:31
Alt-Phex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 01:20
356 Beiträge zu dem Thema. Und das obwohl der Erste gereicht hätte, wenn man ihn denn gelesen und verstanden hätte.
Für die, welche Nummer 1 zu anstrengend ist, gibt's ja Nummer 7 :Angel
Scheinbar immer noch zu kompliziert. :Grübel
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7386
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschen im Backofen

#360

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 1. Oktober 2020, 13:31

Naja. Zumindest war die Idee mit dem Dampfgarer neu.
Demnächst kommen noch ähnliche Fragen zur Flaschendesinfektion in Fritteusen, Plasmafönen und Kernfusionsreaktoren. :Angel
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1211
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: Flaschen im Backofen

#361

Beitrag von muldengold » Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:28

Dampfgarer würden die Temperatur allerdings gleichmässiger verteilen. Das Problem ist ja nicht die absolute Temperatur - 100°C hält jede Bierflasche ohne mit der Wimper zu zucken aus! Das Problem bei konventionellen Backöfen ist, dass unterschiedliche Bereiche der Flasche (z.B. oben und unten falls die Flaschen auf dem Herdboden stehen) sich unterschiedlich schnell erwärmen, was zu Spannungen führt, auf welche die Flasche schlussendlich mit Rissbildung reagiert. Dieses Problem existiert bei Dampfgarern durch eine effektivere Temperaturverteilung durch feuchte Luft wahrscheinlich nicht oder nur in abgeschwächter Form. Ich will damit keinesfalls eine Empfehlung für das Sterilisieren im Dampfgarer aussprechen - aber soooo dumm fand ich die Idee jetzt auch nicht.

Chrissy
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 26. September 2020, 09:45
Wohnort: Ratingen

Re: Flaschen im Backofen

#362

Beitrag von Chrissy » Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:41

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 13:31
Naja. Zumindest war die Idee mit dem Dampfgarer neu.
Demnächst kommen noch ähnliche Fragen zur Flaschendesinfektion in Fritteusen, Plasmafönen und Kernfusionsreaktoren. :Angel
Daher auch die Frage, zumal das Programm ja auch für Babygläschen gedacht ist. Aber die stehen seltenst unter Druck...

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8774
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flaschen im Backofen

#363

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:46

Die Idee ist deswegen "dumm", weil Bierflaschen schlichtweg nicht desinfiziert oder sterilisiert werden müssen. Wenn das mal in den Köpfen ankommen würde müssten wir hier nicht laufend über diesen Unsinn diskutieren. Der Backofen oder der Dampfgarer sind doch gar nicht das Problem, sondern der Hobbybrauer der nicht rafft das es völlig unnötig ist und die Flaschen einfach nur sauber sein müssen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 850
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Flaschen im Backofen

#364

Beitrag von guenter » Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:49

Ich kann tatsächlich nicht sagen, was Dampf mit den Flaschen anrichten wird. Ich erinnere mich nur, dass im Studium von sehr viel Energie die Rede war. Ich würde daher pauschal abraten.

Und nochmals: wir müssen weder desinfizieren noch können wir das. Warum also mit Kanonen auf Spatzen schießen?
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 701
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Flaschen im Backofen

#365

Beitrag von Fe2O3 » Donnerstag 1. Oktober 2020, 17:10

Alt-Phex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:46
Die Idee ist deswegen "dumm", weil Bierflaschen schlichtweg nicht desinfiziert oder sterilisiert werden müssen. Wenn das mal in den Köpfen ankommen würde müssten wir hier nicht laufend über diesen Unsinn diskutieren. Der Backofen oder der Dampfgarer sind doch gar nicht das Problem, sondern der Hobbybrauer der nicht rafft das es völlig unnötig ist und die Flaschen einfach nur sauber sein müssen.
Ich finde ja die Desinfektion im Dampfgarer/Backofen macht nur dann Sinn, wenn der Raum und die abfüllende Person (natürlich auch im Dampfgarer/Backofen) mit desinfiziert wird :Bigsmile
lG
Martin

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1743
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Flaschen im Backofen

#366

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 1. Oktober 2020, 17:18

muldengold hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:28
Dampfgarer würden die Temperatur allerdings gleichmässiger verteilen. Das Problem ist ja nicht die absolute Temperatur - 100°C hält jede Bierflasche ohne mit der Wimper zu zucken aus! Das Problem bei konventionellen Backöfen ist, dass unterschiedliche Bereiche der Flasche (z.B. oben und unten falls die Flaschen auf dem Herdboden stehen) sich unterschiedlich schnell erwärmen, was zu Spannungen führt, auf welche die Flasche schlussendlich mit Rissbildung reagiert. Dieses Problem existiert bei Dampfgarern durch eine effektivere Temperaturverteilung durch feuchte Luft wahrscheinlich nicht oder nur in abgeschwächter Form. Ich will damit keinesfalls eine Empfehlung für das Sterilisieren im Dampfgarer aussprechen - aber soooo dumm fand ich die Idee jetzt auch nicht.
Unabhängig davon das es nicht nötig ist, ist der Dampf meiner Meinung nach noch gefährlicher als heisse Luft:

In Dampf steckt grob der Faktor 1000 an Energie bei gleichem Volume oder Masse, verglichen mit heisser Luft und gleicher Temperatur.

Egal wie gut die Verteilung im Dampfgarer ist, das Volumen innen in der Flasche wird als letztes erreicht. Damit hat man einen Temperaturgradienten innen / außen.

Es reichen 14 g Sattdampf, welcher kondensiert, aus um 500 g Glas von 20‘C auf 100‘C zu erwärmen. Das sind bei 100‘C gerade mal 24l.

Bei Luft mit 180‘C bräuchte man dann schon 173g Luft, was 209l bei 20‘C wären. Ein Backofen hat ca. 54 l. Die in der Luft gespeicherte Energie reicht also nicht aus um die Flasche auf die gleiche Temperatur zu bringen. Die Wärmeleitfähigkeit der Luft ist zudem schlecht, was dazu führt das die Erwärmung noch langsamer ist.

Der Temperaturschock der Flasche ist also deutlich größer beim Dampf.

Da man Flaschen nicht backt, sollte man sie dann also auch nicht Dampfgaren.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8774
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flaschen im Backofen

#367

Beitrag von Alt-Phex » Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:00

Für alle die es immer noch nicht gecheckt haben. Was macht ihr denn wenn ihr mal auf Fässer umsteigt? :Grübel
.
nc_backofen.jpg
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1048
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Flaschen im Backofen

#368

Beitrag von Braufex » Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:38

Alt-Phex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:00
Für alle die es immer noch nicht gecheckt haben. Was macht ihr denn wenn ihr mal auf Fässer umsteigt? :Grübel
:goodpost:
Danke für den Tipp, hab noch ein paar gebrauche "Fremd-Kegs".
Kegs backen, so ein Spass ...

Gruß Erwin, der darauf verzichtet, auf die Ironie im Post hinzuweisen :Wink

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 160
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Flaschen im Backofen

#369

Beitrag von renzbräu » Donnerstag 1. Oktober 2020, 23:12

Braufex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:38
Kegs backen, so ein Spass ...
Kekse backen ist ja normal...
Grüßla vo der Renz!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!
Gott gebe Glück und Segen drein!

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1798
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Flaschen im Backofen

#370

Beitrag von ZeroDome » Freitag 2. Oktober 2020, 11:21

Alt-Phex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:00
Für alle die es immer noch nicht gecheckt haben. Was macht ihr denn wenn ihr mal auf Fässer umsteigt? :Grübel
.
nc_backofen.jpg
Geht das auch in der Mikrowelle? :Grübel :puzz

(Achtung, nicht "nachmachen"!)

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 228
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Flaschen im Backofen

#371

Beitrag von klecksi » Freitag 2. Oktober 2020, 13:31

Alt-Phex hat geschrieben:
Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:00
Für alle die es immer noch nicht gecheckt haben. Was macht ihr denn wenn ihr mal auf Fässer umsteigt? :Grübel
.
Größeren Backofen kaufen :Angel :Ahh :Ahh
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 769
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Flaschen im Backofen

#372

Beitrag von mwx » Freitag 2. Oktober 2020, 13:50

Mein Brotofen kann nur bis 350 Grad .. reicht das für die Flaschen?
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1743
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Flaschen im Backofen

#373

Beitrag von JackFrost » Freitag 2. Oktober 2020, 14:04

Als CO2 bewusster Brauer nimmt man einen Co-60 Strahler. Keine CO2 Emissionen und eine Verwendung für altes Blei hat man auch.

Ob Flaschen, Kegs oder Rohstoffe ist egal, die Gammestrahlung mit 1,33 MeV durchdringt das alles spielend.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18390
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschen im Backofen

#374

Beitrag von Boludo » Freitag 2. Oktober 2020, 14:47

Wie lange wird denn dieser schreckliche Thread noch künstlich am Leben erhalten?

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7580
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Flaschen im Backofen

#375

Beitrag von §11 » Freitag 2. Oktober 2020, 14:51

JackFrost hat geschrieben:
Freitag 2. Oktober 2020, 14:04
Als CO2 bewusster Brauer nimmt man einen Co-60 Strahler. Keine CO2 Emissionen und eine Verwendung für altes Blei hat man auch.

Ob Flaschen, Kegs oder Rohstoffe ist egal, die Gammestrahlung mit 1,33 MeV durchdringt das alles spielend.

Gruß JackFrost
Das machen wir für manche Packstoffe. E-Beam wäre auch möglich.

Aber, wie ja jetzt schon ein paar mal angesprochen, absolut nicht nötig bei Bier, zu mal ja unser ganzer Prozess weit weg davon ist diese "Keimarmut" der Packstoffe aufrecht zu erhalten.

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 769
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Flaschen im Backofen

#376

Beitrag von mwx » Freitag 2. Oktober 2020, 16:54

Boludo hat geschrieben:
Freitag 2. Oktober 2020, 14:47
Wie lange wird denn dieser schreckliche Thread noch künstlich am Leben erhalten?
Bis es entweder keine Flaschen oder keine Backöfen mehr auf der Welt gibt :)
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
RolaniDesign
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 9. September 2016, 20:15

Re: Flaschen im Backofen

#377

Beitrag von RolaniDesign » Sonntag 1. November 2020, 13:27

Ich packe meine Flaschen erst 2-3 min umgekehrt in siedendes Wasser. Dann ist der Kopf steril. Danach mit siedendem Wasser vollfüllen und 2-3min stehen lassen und das Wasser zurück in den Wasserkocher. 10 min später kommt das Jungbier und der Zucker in die Flasche.

Der Aufwand ist überschaubar und alles sollte keimarm sein.

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 262
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Flaschen im Backofen

#378

Beitrag von Brandergartenbier » Sonntag 1. November 2020, 13:33

Ich Sandstrahle meine Flaschen immer vor dem füllen.....
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
jkmanfred
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 19:55

Re: Flaschen im Backofen

#379

Beitrag von jkmanfred » Sonntag 1. November 2020, 13:56

Brandergartenbier hat geschrieben:
Sonntag 1. November 2020, 13:33
Ich Sandstrahle meine Flaschen immer vor dem füllen.....
Das sind doch Glasflaschen! Also auch Bitteschön Glasperlenstrahlen... 😉
Gruß
Manfred
Liebe ist vergänglich, der Durst bleibt lebenslänglich. :Drink

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1022
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Flaschen im Backofen

#380

Beitrag von Frudel » Sonntag 1. November 2020, 13:58

Ich habe mir schon mal überlegt ob ich mir einen größeren Dörrautomat zulegen soll
Industrieware ein wenig mehr kW als der mobiler Flakscheinwerfer " Varta Volkssturm .
Damit entziehe ich allen Viechern das Wasser ( dehydriere ) , was bei Obst geht sollte auch bei
Viechern gehen. Vielleicht über einen längeren Zeitraum so 1 Woche.
Vorher werde ich mir noch Aktien von der EnBW zulegen , so mache ich
nebenbei noch fett Asche , quasi praktisch ein ein Perpetuum mobile.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Flaschen im Backofen

#381

Beitrag von hkpdererste » Sonntag 1. November 2020, 14:27

Bei der Schließung der ganzen Atomkraftwerke in Deutschland im Moment sollte doch irgendwo noch altes Uran zu beschaffen sein mit dem man Flaschen bestrahlen könnte. Gibts hier jemand der die Methode bereits getestet hat und evtl sogar eine geeignete Bestrahlungsdauer empfehlen kann. :Greets :Greets :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7386
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschen im Backofen

#382

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 1. November 2020, 14:49

Vielleicht ein Sterilisationstauchbecken für Flaschen bauen? Die Jungs aus Fukushima haben massenweise radioaktives Kühlwasser übrig. Bevor die das Zeug im Meer verklappen könnte man ein paar Fässer davon organisieren. Noch ein paar Tropfen StarSan in die Tonne und schon kann man seine Flaschen in den nächsten 762 Jahren durch kurzzeitiges Eintauchen desinfizieren.
Als keines Gimmick haben die Flaschen danach noch einen "glow in the dark" Effekt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 262
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Flaschen im Backofen

#383

Beitrag von Brandergartenbier » Sonntag 1. November 2020, 15:52

Ich find die Vorschläge alle gut, klar Schutzhandschuhe und ne Jod Tablette vielleicht gegen die Strahlung aber ich verstehe nicht wie ihr den Flaschenhals sooo richtig sauber bekommen wollt!?
Ich hab nen speziellen Fräskopf auf meinem Dremel und schleif die Flaschen damit immer noch was aus. Hält zwar nur zwei Sude aber sicher ist sicher.
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7580
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Flaschen im Backofen

#384

Beitrag von §11 » Sonntag 1. November 2020, 16:04

Schade, das der durchaus ernst gemeinte Faden jetzt für satirische Einlagen genutzt wird.

Verständlich wenn dann manche Fragen immer wieder gestellt werden.

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 262
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Flaschen im Backofen

#385

Beitrag von Brandergartenbier » Sonntag 1. November 2020, 16:39

§11 hat geschrieben:
Sonntag 1. November 2020, 16:04
Schade, das der durchaus ernst gemeinte Faden jetzt für satirische Einlagen genutzt wird.

Verständlich wenn dann manche Fragen immer wieder gestellt werden.

Gruß

Jan
Ich habe mich köstlich amüsiert, als Anfänger in jedem dritten Faden schon rausgelesen, dass Flaschen backen in diesem Hobby nichts zu suchen hat, und die Satire zeigt nur mehr als deutlich was Phase ist. Zur Not hat man ja noch Post 1 und 7
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Flaschen im Backofen

#386

Beitrag von Gasflasche » Sonntag 1. November 2020, 21:33

RolaniDesign hat geschrieben:
Sonntag 1. November 2020, 13:27
Ich packe meine Flaschen erst 2-3 min umgekehrt in siedendes Wasser. Dann ist der Kopf steril. Danach mit siedendem Wasser vollfüllen und 2-3min stehen lassen und das Wasser zurück in den Wasserkocher. 10 min später kommt das Jungbier und der Zucker in die Flasche.

Der Aufwand ist überschaubar und alles sollte keimarm sein.
Damit dann doch einer ernsthaft reagiert - ich werde es aber sehr kurz halten -, will ich ein Stichwort mitgeben: Temperaturschock. Ich denke, das sollte als Tipp ausreichen, warum ich das nicht machen würde.

heizungsrohr
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 492
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Flaschen im Backofen

#387

Beitrag von heizungsrohr » Montag 2. November 2020, 06:00

Braunglas springt mitunter nicht nur bei solchen Temperaturschocks (kochendes Wasser) sondern explodiert regelrecht. Ist mir auch schon in ähnlichem Zusammenhang passiert und die Splitter lagen im ganzen Raum verteilt. Zum Glück blieben meine Augen verschont
JackFrost hat geschrieben:
Freitag 2. Oktober 2020, 14:04
Als CO2 bewusster Brauer nimmt man einen Co-60 Strahler. Keine CO2 Emissionen und eine Verwendung für altes Blei hat man auch.
Handelt es sich etwa um die radiaktive Variante des bei der grünen Vorsitzenden sehr beliebten Cobolds? (Sic)
Gruß
Magnus

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Flaschen im Backofen

#388

Beitrag von tobi123 » Freitag 20. November 2020, 15:05

Mir ist gerade aufgefallen: Im Wiki wird auf der Seite "Brauen mit Bierkits" (https://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku. ... t_bierkits) empfohlen, die Flaschen im Backofen zu sterilisieren (sic!)...
Ist das beim Extraktbrauen etwa nicht so gefährlich?

Nein, im Ernst:
Könnte das bitte jemand ändern?
--- Manchmal wird hier ja (berechtigterweise) relativ barsch reagiert, wenn jemand zum Flaschenbacken eine Frage stellt. Man sollte einigen Leuten aber dann nicht zu böse sein, - viele Anfänger kommen ja mutmaßlich über einen Bierkit zu diesem Hobby und daher ist diese Anleitung oft wohl die erste, die sie lesen...

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1743
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Flaschen im Backofen

#389

Beitrag von JackFrost » Freitag 20. November 2020, 15:54

tobi123 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 15:05
Mir ist gerade aufgefallen: Im Wiki wird auf der Seite "Brauen mit Bierkits" (https://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku. ... t_bierkits) empfohlen, die Flaschen im Backofen zu sterilisieren (sic!)...
Ist das beim Extraktbrauen etwa nicht so gefährlich?

Nein, im Ernst:
Könnte das bitte jemand ändern?
--- Manchmal wird hier ja (berechtigterweise) relativ barsch reagiert, wenn jemand zum Flaschenbacken eine Frage stellt. Man sollte einigen Leuten aber dann nicht zu böse sein, - viele Anfänger kommen ja mutmaßlich über einen Bierkit zu diesem Hobby und daher ist diese Anleitung oft wohl die erste, die sie lesen...
Ist entfernt.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Flaschen im Backofen

#390

Beitrag von Gasflasche » Freitag 20. November 2020, 20:07

Es hat schon eine gewisse Ironie, das zu finden auf einer (Unter)seite vom Forum :P

Benutzeravatar
guzzi-matz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 12. März 2019, 07:21

Re: Flaschen im Backofen

#391

Beitrag von guzzi-matz » Freitag 20. November 2020, 20:15

Gasflasche hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 20:07
Es hat schon eine gewisse Ironie, das zu finden auf einer (Unter)seite vom Forum :P
Für mich ist es auch 'n bisschen beruhigend, bei den ganzen "Perfektionisten " hier :Angel
:Bigsmile

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 693
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Flaschen im Backofen

#392

Beitrag von PabloNop » Freitag 20. November 2020, 20:38

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Sonntag 1. November 2020, 14:49
Noch ein paar Tropfen StarSan in die Tonne und schon kann man seine Flaschen in den nächsten 762 Jahren durch kurzzeitiges Eintauchen desinfizieren.
Als keines Gimmick haben die Flaschen danach noch einen "glow in the dark" Effekt.
Wenn man Glück hat überlebt eine Monster-Hefezelle, die einen Sud ganz alleine vergären kann.

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3363
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Flaschen im Backofen

#393

Beitrag von Bierjunge » Freitag 20. November 2020, 21:04

PabloNop hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 20:38
Wenn man Glück hat überlebt eine Monster-Hefezelle, die einen Sud ganz alleine vergären kann.
Bild

Moritz

2Tirolerbrauer
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 16. November 2019, 17:36

Re: Flaschen im Backofen

#394

Beitrag von 2Tirolerbrauer » Samstag 21. November 2020, 09:30

Es reicht aus, wenn man die Flaschen gleich nach dem Leeren gründlich mit lauwarmem Wasser spült und dann offen mit dem Hals nach unten austrocknen lässt. Vor dem Wiederbefüllen noch einmal kurz ausspülen. Fertig.
Flaschen mit eingetrockneten Heferesten kann man mit Wasser und Oxi sauber und keimarm machen.

Volle Zustimmung! Uns ist während Flaschengärung, Reifung und Lagerung noch nie etwas passiert. Dieses Verfahren spart im Übrigen Zeit und Geld.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18390
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Flaschen im Backofen

#395

Beitrag von Boludo » Samstag 21. November 2020, 10:05

2Tirolerbrauer hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 09:30
Es reicht aus, wenn man die Flaschen gleich nach dem Leeren gründlich mit lauwarmem Wasser spült und dann offen mit dem Hals nach unten austrocknen lässt. Vor dem Wiederbefüllen noch einmal kurz ausspülen. Fertig.
Flaschen mit eingetrockneten Heferesten kann man mit Wasser und Oxi sauber und keimarm machen.
Das hab ich jahrelang hier auch gepredigt, bis ich mal die Belle Saison benutzt habe. Danach gab es lauter übercarbonisietes Bier mit einer deutlich belgischen Note.
Solange man keine Übervergärer oder gar Brett benutzt, reicht das mit dem Wasser. Wenn da was verschleppt wird, passiert nicht viel.
Ansonsten braucht es ein wenig Chemie.

Stefan

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Flaschen im Backofen

#396

Beitrag von Gasflasche » Samstag 21. November 2020, 12:08

Ich sag nur eins: Flaschenfee.
edit: *mit 70°C
Zuletzt geändert von Gasflasche am Samstag 21. November 2020, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.

hkpdererste
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Flaschen im Backofen

#397

Beitrag von hkpdererste » Samstag 21. November 2020, 15:48

@Boludo

Gerade die Flaschen die mit so pikanten Hefen kontakt hatten würde ich generell nicht mehr mit "normalem" Bier befüllen. Da empfiehlt sich der Weg in den Leergutautomaten.

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 850
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Flaschen im Backofen

#398

Beitrag von guenter » Samstag 21. November 2020, 20:00

Gasflasche hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 12:08
Ich sag nur eins: Flaschenfee.
edit: *mit 70°C
Reichen 70°? Wäre interessant dies verlässlich zu wissen.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7580
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Flaschen im Backofen

#399

Beitrag von §11 » Samstag 21. November 2020, 20:06

guenter hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 20:00
Gasflasche hat geschrieben:
Samstag 21. November 2020, 12:08
Ich sag nur eins: Flaschenfee.
edit: *mit 70°C
Reichen 70°? Wäre interessant dies verlässlich zu wissen.
Ja, aber die Frage lässt sich so nicht beantworten. In der Abtötungskinetik betrachtet man immer Temperatur und Zeit.
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Gasflasche
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 17:08

Re: Flaschen im Backofen

#400

Beitrag von Gasflasche » Samstag 21. November 2020, 20:59

Ich würde sogar mal frei Schnauze behaupten, dass auch das (eventuell etwas üppig dosierte) Spülmittel auch mit eine gewisse biologische Wirkung hat :Grübel.

Antworten