All-in-One Arduino Brausteuerung

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#151

Beitrag von Biertrinker » Dienstag 5. Mai 2015, 12:56

vitivory hat geschrieben:Optimal sind 7V >500mA

Hi Vit bezieht sich das auf deinen Bausatz???

Mit freundlichen Grüßen
Marco

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#152

Beitrag von vitivory » Dienstag 5. Mai 2015, 14:40

@Biertrinker,

Ja. das Netzteil soll 7V und min 500mA sein, bei mehr Spannung wird der Stromregler heiß. An den Stromregler kommen ca. 6V an, der nächste gibt 3,3V fürs Display..
An der Überpolungsschutz-Diode gehen ca. 1V verloren, es ist eine Idiotensicherung :Bigsmile
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#153

Beitrag von Biertrinker » Dienstag 5. Mai 2015, 20:53

70s_man hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe dieses Wochenende auch erfolgreich alles zusammengelötet und ins gleiche Gehäuse wie bei fg100`s gebaut. Passt vom Platz super.
Der transparente Deckel trocknet gerade noch. :Bigsmile

Nun habe ich noch eine Frage zum angesteuerten Relais.
Dieses zieht sofort nach dem Einschalten der Steuerung an. (also D6+D7=high=5V)
Wenn geheizt werden soll, fällt das Relais ab. (also D6+D7=low=0V)
Macht das umgekehrt nicht mehr Sinn?
download/file.php?id=5499&mode=view

Wo gibt es denn das schöne Gehäuse zu kaufen?

MFG
Marco
Zuletzt geändert von Biertrinker am Dienstag 5. Mai 2015, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1566
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#154

Beitrag von fg100 » Dienstag 5. Mai 2015, 21:52

Biertrinker hat geschrieben: Wo gibt es denn das schöne Gehäuse zu kaufen?
hier

Deckel wird allerdings nicht benutzt. Abdeckung ist eine auf der Innenseite lackierte Plexiglasscheibe.
Zuletzt geändert von fg100 am Dienstag 5. Mai 2015, 21:53, insgesamt 1-mal geändert.

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#155

Beitrag von Biertrinker » Dienstag 5. Mai 2015, 21:52

Danke

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#156

Beitrag von Biertrinker » Mittwoch 6. Mai 2015, 16:15

vitivory hat geschrieben:@Biertrinker,

Ja. das Netzteil soll 7V und min 500mA sein, bei mehr Spannung wird der Stromregler heiß. An den Stromregler kommen ca. 6V an, der nächste gibt 3,3V fürs Display..
An der Überpolungsschutz-Diode gehen ca. 1V verloren, es ist eine Idiotensicherung :Bigsmile

@Vit

Würde die Steuerung auch mit einem 5 Volt Netztei mit 2A funktionieren?

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1386
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#157

Beitrag von diapolo » Mittwoch 6. Mai 2015, 19:27

Hi,
der Arduino läuft auch mit 5V allerdings musst du die Spannung direkt über "VCC" einkoppeln.
Also nicht über den Spannungsstabi bzw Buchse

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#158

Beitrag von Biertrinker » Mittwoch 6. Mai 2015, 20:28

polo"]Hi,
der Arduino läuft auch mit 5V allerdings musst du die Spannung direkt über "VCC" einkoppeln.
Also nicht über den Spannungsstabi bzw Buchse

Mfg

Bernd[/quote]

Ähh Bahnhof...!?

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1386
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#159

Beitrag von diapolo » Mittwoch 6. Mai 2015, 20:47

Hi,
ok sorry
hier mal ein link zu nem Bild auf dem man es sieht: http://toweboffice.com/wo/wp-content/up ... _uno_2.jpg
die 5V werden zwischen "Voltage in" und GND eingespeisst, anstatt über den Stecker.

Verstehst du was ich meine? wenn net kann ich dir auch nen "Plan" skizzieren.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#160

Beitrag von Biertrinker » Mittwoch 6. Mai 2015, 20:53

Ja jetzt ist es klar. Ich habe aber nicht das Board sondern den Bausatz von Vit.

Daher die Frage ob es auch mit 5 Volt und 2A läuft.

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#161

Beitrag von Biertrinker » Mittwoch 6. Mai 2015, 23:31

Hallo zusammen,

Ich löte gerade die Steuerung von Vit zusammen, dabei ist mir ein Fehler unterlaufen, ich habe die Fassung für den Cpip falschherum aufgelötet. Nun meine Frage funktioniert das trotzdem, wenn ich den Chip richtigrum in die Fassung drücke???

MfG

Marco

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1386
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#162

Beitrag von diapolo » Donnerstag 7. Mai 2015, 06:59

Morgen,
was ist das für eine Fassung? eine 8 oder 16er "Standart"-IC Fassung. Wenn ja passt der Chip auch falsch herum hinein.
Dann kannst du das IC auch anders rum reinstecken und es funktioniert.

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#163

Beitrag von Biertrinker » Donnerstag 7. Mai 2015, 09:52

Super, Danke hat geklappt. Und sie läuft :-)

Valjean
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 21:25
Wohnort: Raesfeld

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#164

Beitrag von Valjean » Samstag 9. Mai 2015, 23:39

Moin!

habe es endlich geschafft, meine Steuerung fertigzustellen. Leider zeigt im Testlauf beim Abschalten des Relais (wenn die Zieltemperatur erreicht ist) der Sensor "0,0 C" an. Es wird dann folgerichtig der Ruf ausgelöst. Wenn ich dann den Sensor kurz aus dem Stecker ziehe (Anzeige dann 127,0 C) und wieder reinstecke, habe ich wieder eine korrekte Anzeige bis zum nächsten Abschalten.
Hat jemand dieses Verhalten schon mal beobachtet und viel wichtiger, was kann ich dagegen unternehmen?
Kann das mit der Kabelführung im Gehäuse zusammenhängen (das Sensorkabel läuft momentan direkt am Leistungsrelais (230V 20A) vorbei.

Bis dann
Robin

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1386
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#165

Beitrag von diapolo » Sonntag 10. Mai 2015, 09:43

Morgen,
hast du deine Relais mit einer Freilaufdiode ausgestattet bzw. welche Relais verwendest du?

Es kann sein, dass die induzierte Spannung bei Abschalten des relais deinen Bus stört.

Mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Valjean
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 21:25
Wohnort: Raesfeld

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#166

Beitrag von Valjean » Sonntag 10. Mai 2015, 10:13

Moin!
diapolo hat geschrieben:Morgen,
hast du deine Relais mit einer Freilaufdiode ausgestattet bzw. welche Relais verwendest du?
Also der Aufbau sieht folgendermaßen aus:
Der Arduino Uno steuert eine Arduino Relaiskarte an, diese wiederum schaltet ein Finder Installationsschütz 230VAC 20A 1S/1Ö.
Zwischen Arduino und Relaiskarte fliessen 5V, die Relaiskarten schaltet 230VAC Steuerspannung für das Installationsschütz. Freilaufdiodenhabe ich nicht zusätzlich verbaut. Sollten nicht auf der Relaiskarte welche verbaut sein? Hier findet ja die Trennung zwischen dem Arduino und dem Leistungsteil statt. Die Relaiskarte schaltet max 230VAC/10A. Das Installationsrelais brauche ich für die Hendi, die zieht bei Volllast maximal 13A aus der Leitung.
diapolo hat geschrieben: Es kann sein, dass die induzierte Spannung bei Abschalten des relais deinen Bus stört.
Das denke ich auch, ich frage mich, wie ich das umgehen kann. Das Gehäuse ist bereits recht voll. Würde eine geschirmte Leitung (zB Netzwerkkabel) was bringen?

Viele Grüße
Robin

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#167

Beitrag von emilio » Sonntag 10. Mai 2015, 13:23

Du kannst mal das da versuchen...
Schalten von induktiven Lasten auf denkovi.com
... Dein Schütz ist ja auch ne induktive Last.
Die Messung wird meiner Erfahrung nach auch instabil, wenn der Sensor nicht ordentlich mit Spannung versorgt oder parasitäre betrieben wird.

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1566
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#168

Beitrag von fg100 » Sonntag 10. Mai 2015, 14:00

Valjean hat geschrieben:Leider zeigt im Testlauf beim Abschalten des Relais (wenn die Zieltemperatur erreicht ist) der Sensor "0,0 C" an.
Hallo Robin,
sieht ganz nach einer Datenstörung aus. 0,0 wird angezeigt, wenn entweder der Datenbus weg oder gestört ist.
Wenn alles ohne dein Schütz normal läuft, dann ist es sicherlich die Störung vom Schütz. Schütze habe die Eigenschaft, dass sie halt gerne "Prellen", was dann eben schnell Störungen verursacht. Ein geschirmte Leitung oder das Schütz einfach mal weiter wegbauen müsste dann gehen.

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#169

Beitrag von Biertrinker » Sonntag 10. Mai 2015, 15:58

Hi wenn ich die Steuerung von Vit mit den kleinen Relais betreibe (Gasfeuerautomat oder Einkocher), brauch ich da zwingend eine Sicherung? Und wenn ja welche?
Bestellen wollte ich bei Reichelt und bei Conrad

Mfg
Marco

Valjean
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 21:25
Wohnort: Raesfeld

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#170

Beitrag von Valjean » Sonntag 10. Mai 2015, 16:18

Moin!
fg100 hat geschrieben:
Valjean hat geschrieben:Leider zeigt im Testlauf beim Abschalten des Relais (wenn die Zieltemperatur erreicht ist) der Sensor "0,0 C" an.
Hallo Robin,
sieht ganz nach einer Datenstörung aus. 0,0 wird angezeigt, wenn entweder der Datenbus weg oder gestört ist.
Wenn alles ohne dein Schütz normal läuft, dann ist es sicherlich die Störung vom Schütz. Schütze habe die Eigenschaft, dass sie halt gerne "Prellen", was dann eben schnell Störungen verursacht. Ein geschirmte Leitung oder das Schütz einfach mal weiter wegbauen müsste dann gehen.
Denke ich auch, bevor alles im Gehäuse war, war die Leitung des Thermosensors weiter vom Relais weg und es gab keine Störung. Ich werde mal eine geschirmte Leitung verbauen und den Kabelweg zusätzlich verändern. Der Sensor wird übrigens mit 5 VDC versorgt.

Danke für den Input.

Übrigens, in der aktuellen Version für das LCD 2004 ist ja die Kochfunktion drin. Die Hendi hat die Eigenschaft, nach 90 min sicherheitshalber abzuschalten. Wo muss ich einen Schaltvorgang reinprogrammieren, der bei Kochbeginn (Temp >99°C oder muss ich den Kochbeginn manuell bestätigen?) die Platte kurz abschaltet und nach 1-2 Sekunden wieder einschaltet.

Viele Grüße
Robin

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1566
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#171

Beitrag von fg100 » Sonntag 10. Mai 2015, 17:52

Valjean hat geschrieben: Übrigens, in der aktuellen Version für das LCD 2004 ist ja die Kochfunktion drin. Die Hendi hat die Eigenschaft, nach 90 min sicherheitshalber abzuschalten. Wo muss ich einen Schaltvorgang reinprogrammieren, der bei Kochbeginn (Temp >99°C oder muss ich den Kochbeginn manuell bestätigen?) die Platte kurz abschaltet und nach 1-2 Sekunden wieder einschaltet.
Automatischer Start bei einer bestimmten Temperatur ist hier nicht drin, da dies bei vielen doch unterschiedlich ist. Bei Aufruf der Funktion Kochen zieht das Relais bis Kochende an. Die Zeitzählung musst du manuell starten, wenn es zu Kochen anfängt.

Deine gewünschte kurze Abschaltung der Platte würde ich kurz vor der Zeitzählung einprogrammieren.
Dazu gehst du im Sketch am besten zur "Funktion Kochen" (ziemlich weit unten) und fügst die fett markierten Zeilen ein. Das bedeutet, dass die Platte kurz ausschaltet, eine Sekunde wartet (=1000milisekunden) und dann wieder einschaltet.


// Funktion Kochen------------------------------------------
void funktion_kochen() //Modus=42
{
if (anfang == 0)
{
lcd.clear();
lcd.setCursor(0,0);
lcd.print("Kochen");
lcd.setCursor(4,1);
lcd.print("Kochzeit");
lcd.setCursor(17,1);
lcd.print("min");

heizung=0; //Heizung ausschalten
delay(1000); //1000 milisekunden Pause
heizung=1; //Heizung einschalten


lcd.setCursor(12,0);
lcd.print("Set Time");

Valjean
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 21:25
Wohnort: Raesfeld

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#172

Beitrag von Valjean » Sonntag 10. Mai 2015, 21:21

fg100 hat geschrieben: Automatischer Start bei einer bestimmten Temperatur ist hier nicht drin, da dies bei vielen doch unterschiedlich ist. Bei Aufruf der Funktion Kochen zieht das Relais bis Kochende an. Die Zeitzählung musst du manuell starten, wenn es zu Kochen anfängt.

Deine gewünschte kurze Abschaltung der Platte würde ich kurz vor der Zeitzählung einprogrammieren.
Dazu gehst du im Sketch am besten zur "Funktion Kochen" (ziemlich weit unten) und fügst die fett markierten Zeilen ein. Das bedeutet, dass die Platte kurz ausschaltet, eine Sekunde wartet (=1000milisekunden) und dann wieder einschaltet.
[Programmcode]
Perfekt. Danke. Super Service ;-).

Viele Grüße
Robin

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#173

Beitrag von Biertrinker » Montag 11. Mai 2015, 12:29

Biertrinker hat geschrieben:Hi wenn ich die Steuerung von Vit mit den kleinen Relais betreibe (Gasfeuerautomat oder Einkocher), brauch ich da zwingend eine Sicherung? Und wenn ja welche?
Bestellen wollte ich bei Reichelt und bei Conrad

Mfg
Marco
Hoch schieb

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#174

Beitrag von vitivory » Montag 11. Mai 2015, 16:14

Eigentlich nicht, das gesteuerte Gerät soll eine Sicherung haben, je nach Leistung und Spannung in der Steuerleitung und bei Kurzschlüß fligt der Hauaautomat raus, meiste sind 15A
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Biertrinker
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1237
Registriert: Freitag 26. Mai 2006, 15:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#175

Beitrag von Biertrinker » Montag 11. Mai 2015, 20:09

vitivory hat geschrieben:Eigentlich nicht, das gesteuerte Gerät soll eine Sicherung haben, je nach Leistung und Spannung in der Steuerleitung und bei Kurzschlüß fligt der Hauaautomat raus, meiste sind 15A
@vitivory

Okay Danke, dann lass ich sie weg. Warum muss denn dann bei den grossen Relais eine Sicherung verbaut werden?

MfG

Marco

droddl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 12. Juni 2005, 14:48

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#176

Beitrag von droddl » Samstag 30. Mai 2015, 18:33

Hallo...

Erst ein mal ein riesiges Dankeschön an alle, die diese Brauanlage hier zur Verfügung stellen. Richtig klasse. Ich habe es nun auch endlich geschafft, das Ding aufzubauen. Und zwar mit dem 20x4 Display. Es funktioniert alles tadellos. Ich stehe kurz vor dem ersten Test. Mal sehen ob es mir irgendwas um die Ohren haut...

Aber jetzt zu meinem "Problemchen"... Das Display hat eine ziemlich undeutliche Anzeige. Das ist jetzt kein riesen Problem, da man dennoch alles erkennen kann, aber ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet. Liegt es am Kontrast? Backlight (Licht hat es aber)? Sonstiges?

Danke schon mal...

Flo

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1566
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#177

Beitrag von fg100 » Samstag 30. Mai 2015, 19:38

Auf der Rückseite des LEDs ist direkt hinter den Steckanschlüssen ein Kontrastregler (blau). Mit Kreuzschlitzschraubendreher drehen.

FLiTZi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 13:59

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#178

Beitrag von FLiTZi » Samstag 30. Mai 2015, 19:41

Schönen guten Abend zusammen,
Hätte jod Interesse für mich so ein Ding zusammenzubauen ?? über den Preis könnten wir Sprechen. Vllt einfach per PM melden :-) Bin leider nicht begabt und habe es schon Probiert.

droddl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 12. Juni 2005, 14:48

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#179

Beitrag von droddl » Sonntag 31. Mai 2015, 20:42

fg100 hat geschrieben:Auf der Rückseite des LEDs ist direkt hinter den Steckanschlüssen ein Kontrastregler (blau). Mit Kreuzschlitzschraubendreher drehen.
So einfach und doch so weit entfernt für mich! ;) Daaaaaanke!!!! Das isses!
Jetzt muss ich nur noch den ersten Testlauf starten, dann gibt's Bier!

LG

Flo

Benutzeravatar
Mecki
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 15:28

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#180

Beitrag von Mecki » Freitag 5. Juni 2015, 07:04

diapolo hat geschrieben:Morgen,
hast du deine Relais mit einer Freilaufdiode ausgestattet bzw. welche Relais verwendest du?

Es kann sein, dass die induzierte Spannung bei Abschalten des relais deinen Bus stört.

Mfg

Bernd
Ich habe daselbe Problem,
"Beim Testlauf beim Abschalten des Relais (wenn die Zieltemperatur erreicht ist) der Sensor "0,0 C" an."
Ich bin elektrotechnisch aber nicht so firm. Mit der Diode verstehe ich, aber welche Schutzdiode muss ich nehmen, wohin und wie an oder um das Relais?
Vielen Dank für eine Antwort

Mfg
Uwe

Benutzeravatar
Mecki
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Februar 2015, 15:28

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#181

Beitrag von Mecki » Sonntag 7. Juni 2015, 20:24

Mecki hat geschrieben:
diapolo hat geschrieben:Morgen,
hast du deine Relais mit einer Freilaufdiode ausgestattet bzw. welche Relais verwendest du?

Es kann sein, dass die induzierte Spannung bei Abschalten des relais deinen Bus stört.

Mfg

Bernd
Ich habe daselbe Problem,
"Beim Testlauf beim Abschalten des Relais (wenn die Zieltemperatur erreicht ist) der Sensor "0,0 C" an."
Ich bin elektrotechnisch aber nicht so firm. Mit der Diode verstehe ich, aber welche Schutzdiode muss ich nehmen, wohin und wie an oder um das Relais?
Vielen Dank für eine Antwort

Mit freundlichem Gruß



Problem ist gelöst, es war "nur" ein Abschirmungsproblem. Habe einfach zwischen die Relais und die Steuerung eine Metallplatte gesetzt.
Nun kann es losgehen... :Drink


Uwe

Benutzeravatar
UncleSash
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 04:27
Wohnort: Tuscaloosa, AL, USA
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#182

Beitrag von UncleSash » Mittwoch 1. Juli 2015, 05:25

Hallo zusammen.

Ich bin der Sascha, komme ursprünglich aus dem schönen Ostwestfalen.
Und NEIN ich bin kein Lipper :Pulpfiction
Aber ich habe meinen Lebensmittelpunkt in den Süden der USA verlegt (einfach wärmer und so....)

Wieso ich euch hier schreiben ist ganz einfach.
Arduino UNO 3,3V! Das war der suchbegriff beim Google...

Und dann habe ich mal fast alle Posts in diesen Thread gelesen und war doch Teilweise extrem erschrocken wie willenlos mit Spannungen umgegangen wird. :thumbdown :achtung
:thumbsup Aber total fasziniert über das Arduino Projekt zum Bierbrauen! Was ich extrem cool finde, da die Ammis eh nicht wissen wie richtiges Bier schmecken muss! :Drink :puzz


ABER vorab folgendens: Es ist einfach unglaublich wie leichtfertig IHR alle mit 230V AC Spannung umgeht!
kurzer WIKI auszug: ( https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Spannung )
Die Europäische Normung unterscheidet drei Spannungsebenen:

Kleinspannung (Wechselspannung ≤ 50 V und Gleichspannung ≤ 120 V)
Niederspannung (Wechselspannung > 50 V bis ≤ 1000 V und Gleichspannung > 120 V bis ≤ 1500 V)
Hochspannung (Wechselspannung > 1000 V und Gleichspannung > 1500 V)

und alles über Kleinspannung wird extrem schnell sehr GEFÄHRLICH!!!! :Devil
Notfalls einen Fachbetrieb aufsuchen! Die helfen meisten gerne weiter und das oft kostenlos!

Aber das ist nicht der Grund wieso ich euch belästige.

Vielmehr ist es die Ansteuerung von LCDs (NOKIA5110, 2.2" SPI etc...)
Die 5V DC vom Arduino UNO Board haben mir auch immer Probleme bereitet und ich musste immer "Bi-Direktionale Logiv Level Shifter" verwenden... was sehr nervt.
( Falls Ihr daran interesse habt, die gibt es günstig beim 3-2-1 aus China, sind für 8 Signale ausgelegt.
Hier der link: http://www.ebay.de/itm/331405017269?_tr ... EBIDX%3AIT )
Aber das war nicht die Lösung....

Dann habe ich folgenden Artikel bei Adafruit gefunden:
https://learn.adafruit.com/arduino-tips ... conversion

Dort wird beschrieben wie ein herkömmliches Arduino UNO Board auf 3,3V umgebaut wird und so jegliche Spannungsteiler, LLV Shifter, etc nicht mehr benötigt werden.
Der UNO funktioniert auch weiterhin über die USB Schnittstelle, ViN, DC Jack. Es gibt keine Einschränkungen.
Auch die 16Mhz Taktfrequenz sind hier nicht kritisch (bei 3,3V sollten es eigentlich max. 12Mhz sein, verbaut wird beim Nano 3,3V 8Mhz).
Da hier eh keine Zeitkritischen Prozessen ausgeführt werden. Oder muss hier jemand beim Bierbrauprozess auf >1 Sekunde genau sein?
Die Anleitung ist leider auf englisch, aber das sollte ja jeder Verstehen und Löten können die meisten von euch ja auch.

Das war es dann auch schon.

Noch etwas "Half OffTopic":
Falls ihr interesse an den Spannungsreglern habt, ich habe noch 5 hier in den USA die ich euch für je Stück 4,00 USD rüber schicken kann (Oder sammelpreis für alle 5 ist auch verhandelbar!)
Oder im August in DE für 2€ (da bin ich nämlich auf Landurlaub).

Die Regler gibt es aber auch:
in der Bucht http://www.ebay.de/itm/20Pcs-AMS1117-3- ... 27f769a6a2
bei Reichelt (bis 15V DC Input Voltage!!!) https://www.reichelt.de/LT-1117-CST-3-3 ... H=1117+3.3
bei RS (auch bis 15V DC Input) http://de.rs-online.com/web/p/ldo-spann ... r/7618052/
im Elktroladen um die Ecke, etc.

Und wenn jemand einen umgebauten Arduino UNO (clone) Board haben möchte, kann ich das auch gerne machen.
Dann einfach eine PN an meinen Person.

In diesen Sinne wünsche ich euch allen noch viel Erfolg bei euren Brauprojekt.
Es ist wirklich sehr cool was ihr so auf die Beine stellt!

Aber passt mit der 230V Spannung auf!
(Übrigens: 230V ist kein "Starkstrom"! Den Begriff "Starkstrom" gibt es in der Elektrotechnik auch schon ewig nicht mehr,
das waren damals auch nicht 220V/1Phase sondern 380V/3Phasen! https://de.wikipedia.org/wiki/Dreiphasenwechselstrom )



Viele Grüße vom
DIY Sascha
Bier Fan... und wenn es einfach wäre, würde es die Putzfrau machen!

Benutzeravatar
70s_man
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 89
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 21:55

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#183

Beitrag von 70s_man » Dienstag 7. Juli 2015, 14:15

Hallo zusammen,
hat von euch schon mal einer darüber nachgedacht mit der Steuerung auch die Wasservorlage zu messen.
Man könnte doch einfach mit dem unten abgebildeten Durchflussmesser (für 5,30€) aus der Bucht die Wassermenge auf dem Display anzeigen lassen.
Dafür einen eigenen Menüpunkt. (ggf. wenn man will auch Wassermenge vorauswählen und mit Magnet-Ventil nach erreichen automatisch abschalten)
Ich weiß das man das natürlich auch mit dem Braupaddel im Topf machen kann.
Aber einfach kann ja jeder! :Bigsmile
Dateianhänge
Durchflussmesser.jpg
Durchflussmesser.jpg (26.31 KiB) 11362 mal betrachtet
Grüße

Braubär

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#184

Beitrag von emilio » Dienstag 7. Juli 2015, 18:37

Hallo Braubär.

Ich mache das. Allerdings in einem separaten Arduino. Nicht mit dem hier vorgestellten Sketch...
IMAG0545.jpg

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#185

Beitrag von happyhibo » Dienstag 7. Juli 2015, 22:31

Ich habe den o.g. Durchflussmengenzähler auch im Einsatz
aber mit dem DFM100 von ELV.
Mit der Konstellation bekomme ich keine zuverlässigen Werte zusammen.

Arduinos hab ich noch ein paar rum liegen - evtl klappt damit besser?

@emilio: welchen DFMM nutzt Du in Deiner konfig? Schaut auf dem Bild anders aus!
Gruß Alex / HappyHibo

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#186

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 7. Juli 2015, 22:38

Für den Arduino gibt es eine Umsetzung für die Durchflussmessung und -dosierung.
Das scheint auch die gleiche zu sein, die emilio benutzt.
viewtopic.php?f=21&t=2668&view=unread#unread

@emilio: Wie hast du das mit der Umsetzung mit dem Potentiometer als Eingabe-Steuerung gemacht? Das fände ich komfortabler als die Tasten vom LCD Keypad.

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#187

Beitrag von emilio » Dienstag 7. Juli 2015, 22:51

Hallo Alex.

Das ist der selbe wie im Bild oben. Man schaut nur auf die Stirnseite. Beim "off" des Schalters kann man noch das Label etwas erkennen. Ich hab einen Sketch aus dem Internet genommen und den auf meine Bedürfnisse umgestrickt und in ein paar Versuchen abgeglichen. Jetzt funktioniert das eigentlich ganz gut. Auf alle Fälle besser +/-2 %. Sketch kann ich gerne per PN verschicken.

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
emilio
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2013, 09:17
Wohnort: Schopfheim, Wiechs
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#188

Beitrag von emilio » Dienstag 7. Juli 2015, 22:54

Chris1990 hat geschrieben:@emilio: Wie hast du das mit der Umsetzung mit dem Potentiometer als Eingabe-Steuerung gemacht? Das fände ich komfortabler als die Tasten vom LCD Keypad.
Hab ich selbst eigebaut. Mit dem drehen kann man den Sollwert vorgeben, drücken öffnet oder schließt das Ventil, langes Drücken macht ein Reset. Sketch kann ich gerne abgeben. Ist aber kein Potentiometer sondern so ein Drehschalterdingens.

Benutzeravatar
happyhibo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#189

Beitrag von happyhibo » Dienstag 7. Juli 2015, 23:02

emilio hat geschrieben:Hallo Alex.

Das ist der selbe wie im Bild oben. Man schaut nur auf die Stirnseite. Beim "off" des Schalters kann man noch das Label etwas erkennen. Ich hab einen Sketch aus dem Internet genommen und den auf meine Bedürfnisse umgestrickt und in ein paar Versuchen abgeglichen. Jetzt funktioniert das eigentlich ganz gut. Auf alle Fälle besser +/-2 %. Sketch kann ich gerne per PN verschicken.

Gruß,
Andreas
Hallo Andreas,

Danke für das Angebot! Ich würde es gerne in Anspruch nehmen.
Mein PN-Knopf steht Dir offen :thumbsup

Der Drehknopf ist wahrscheinlich ein Encoder so wie das hier ?
Gruß Alex / HappyHibo


Benutzeravatar
70s_man
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 89
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 21:55

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#191

Beitrag von 70s_man » Donnerstag 9. Juli 2015, 13:09

@emilio: das hört sich ja nicht schlecht an. Dann hast du ja bei 20l max. 0,8l Abweichung.
Sketch kann ich gerne per PN verschicken.
Ich würde mir deine Lösung auch gerne mal anschauen! Bitte auch per PN an mich :Bigsmile

@all: gibt es denn bei der "Gemeinde" Interesse dass so was mit in den oben genannten Sketch kommt?
Grüße

Braubär

fritschn
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Juli 2015, 14:02

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#192

Beitrag von fritschn » Dienstag 14. Juli 2015, 14:55

Hallo all,

ich bin neu hier aber fühle mich jetzt schon richtig wohl!
Ist ein absolut geniales Forum!

Ich habe einen Shop gefunden (ich gehöre nicht dazu will somit keine Schleichwerbung o.ä. machen)
Bei denen es einiges der benötigten teile richtig günstig gibt und die auch schnell sind, ich hoffe es ist i.o.
wenn ich den link poste?

http://www.roboter-bausatz.de/

Uno R3 5,95 Euro
Nokia 5110 LCD Module 4,99 Euro

oder

LCD Display Modul 2004 blau 5,95 Euro
dann wird noch das
I2C/TWI 1602 Display Anschlussmodul 1,95 Euro
gebraucht, nicht beirren lassen, das Teil funktioniert auch beim 2004 Display.

Modul Drehencoder / Drehgeber 2,95 Euro
Verdrahtung wird hier erklärt http://forum.arduino.cc/index.php?topic=242356.0

DS18B20 Temperatur Sensor 2,45 Euro

100 Jumperkabel 20cm Buchse auf Buchse 3,95 Euro

65 Jumper Kabel Kit 1,95 Euro

alles in allem mit Versand, mit der 20x4 Display Variante ca. 28 Euro
Fehlt im Grunde nur noch das Relay, Gehäuse und ein Paar Kleinigkeiten vom Reichelt.

Viele Grüße
fritschn

Jo_hannes
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 1. November 2014, 18:51

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#193

Beitrag von Jo_hannes » Freitag 17. Juli 2015, 16:59

Hallo zusammen,
ich heiße Johannes und bin neu hier :Smile

Ich habe die Brausteuerung ebenfalls nachgebaut und habe meinen Arduino wahrscheinlich auch durch Spannungsspitzen beschädigt. Ich schalte mit der Relaiskarte zum einen eine LED und zum anderen ein 16A Relais mit 230V. Damit das nicht nochmal passiert, würde ich gerne eine Schutzdiode einbauen und frage mich, welche Diode ich nehmen soll und an welches Relais ich die setze.

Ich habe mal meinen Schaltplan angehängt.
Könnt ihr mir einen Rat geben?

Vielen Dank und Gruß

Johannes
Dateianhänge
Schaltplan.jpg

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#194

Beitrag von vitivory » Freitag 17. Juli 2015, 18:53

Siehe Seite 1
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 675
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#195

Beitrag von wwwcom » Sonntag 11. Oktober 2015, 12:52

Imker hat geschrieben:Hallo und Danke noch einmal, jetzt hat das aufspielen geklappt, aber mit dem Nokia Display war nichts zu sehen.
Ich hatte das andere Display schon Bestellt, und es lag auch schon bereit, also schnell angeschlossen und das andere Programm drauf.
Aber auch nur ein Helles Display, dann viel mir ein das es da ja noch einen Drehschalter für Kontrast gibt :Ahh , und plötzlich war sogar etwas zu lesen.
Eben mal mit 3 Liter Wasser ein Progeramm ausprobiert und es funtzt :thumbsup .
Morgen kann das Brauen beginnen :Bigsmile :Bigsmile
Ich kann nur sagen ein tolles Forum :thumbup
Danke und Gruß Imker
Hallo Zusammen,

ich habe das selbe Problem. Habe das ganze nach Saschas-Anleitung nachgebaut mit dem Nokia Display und das Display leuchtet zwar blau aber ich bekomme keine Anzeige. An was könnte das ganze liegen? Muss ich vielleicht den Kontrast auch hier einstellen? Ich weiß nur leider nicht wie das gehen sollte.
Imker hatte wohl das selbe Problem, hat dieses dann aber dadurch gelöst, dass er ein anderes Display verwendet hat und dann gings. Ich hätte zwar so ein LCD-Display da, aber ohne dieses Anschlussmodul auf der Rückseite, kann ich dieses dennoch verwenden? Dann würde ich das Problem genauso umgehen wie Imker...

Ich lehn mich jetzt mal aus dem Fenster und sage ich habe alles richtig am Nokia-Display angeschlossen (so kompliziert ist das ja eigentlich nicht), die einzige Schwierigkeit war eigetnlich, dads ich ein rotes Display habe die Anschlüsse aber wie bei dem Blauen sind.

Danke für dieses coole Projekt!!

Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Tompf
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 31. Mai 2015, 18:19

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#196

Beitrag von Tompf » Sonntag 11. Oktober 2015, 16:09

:thumbsup
Zuletzt geändert von Tompf am Sonntag 11. Oktober 2015, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 675
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#197

Beitrag von wwwcom » Sonntag 11. Oktober 2015, 17:11

Ah okey danke. Aber wie hast du die Adressierung heraus gefunden? Und woher wusstest du das der kontrast passt? Ich habe leider keine Ahnung wie ich an das Problem ran gehen soll...

Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Benutzeravatar
wwwcom
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 675
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 17:26

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#198

Beitrag von wwwcom » Sonntag 11. Oktober 2015, 17:14

Im ersten Post findest du den sketch... :Wink

Gruß Manu
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.

Benutzeravatar
ClaudiusB
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 631
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 02:23
Wohnort: El Paso, Texas

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#199

Beitrag von ClaudiusB » Sonntag 11. Oktober 2015, 17:28

UncleSash hat geschrieben:Hallo zusammen.

und alles über Kleinspannung wird extrem schnell sehr GEFÄHRLICH!!!!
Nicht übertreiben bitte.

Benutzeravatar
UncleSash
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 04:27
Wohnort: Tuscaloosa, AL, USA
Kontaktdaten:

Re: All-in-One Arduino Brausteuerung

#200

Beitrag von UncleSash » Sonntag 11. Oktober 2015, 18:18

Hallo liebe Hobbybrauer!
wwwcom hat geschrieben:Ah okey danke. Aber wie hast du die Adressierung heraus gefunden? Und woher wusstest du das der kontrast passt? Ich habe leider keine Ahnung wie ich an das Problem ran gehen soll...

Gruß Manu
Wenn ihr ein I2C LCD benutzt, könnt ihr einen I2C scanner benutzen.
Keine Angst ist ganz einfach, Code in die IDE laden und auf den Arduino runterladen.
I2C Teilnehmer an den Ardunino anschliessen.

I2C Anschluss am Arduino UNO:
Analog port 4 (A4) = SDA (serial data)
Analog port 5 (A5) = SCL (serial clock)

hier der code, einfach in die IDE kopieren und runterladen:
I2C_scanner_v009.zip
I2C Scanner für Arduino
(2.82 KiB) 130-mal heruntergeladen
Bei der IDE (Strg+Umschalt+M) den Monitor öffnen und abwarten was angezeigt wird.
Dabei drauf achten das die selbe Geschwindigkeit beim Monitor eingestellt ist wie im sketch.
Im Beispiel Code wären es "115200" kbps.
Wenn der Teilnehmer erkannt wird, wird dieser mit HEX Adresse (z.B. 0x30) angezeigt.

Jetzt viel spass beim ausprobieren.

Viele Grüße aus den USA


Und ja!
Wiki Link, VDE Kleinspannung! https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinspannung
Alles über 50V AC (Wechselspannung) und 120V DC (Gleichspannung) ist keine Kleinspannung mehr und darf auch nur vom Fachmann in Betrieb genommen werden!
Bier Fan... und wenn es einfach wäre, würde es die Putzfrau machen!

Antworten