Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
Benutzeravatar
VolT Bräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 538
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#1

Beitrag von VolT Bräu » Mittwoch 29. Mai 2019, 11:06

https://www.oekotest.de/essen-trinken/B ... 655_1.html

Geschmack wurde nicht getestet. Naja - ist vielleicht auch besser so. :Grübel
Interessant finde ich den Test vor allem wg. der IBU-Messwerte(im Test als Bitterkeit (EBC) ausgewiesen).
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#2

Beitrag von Bierbert » Mittwoch 29. Mai 2019, 14:11

Jetzt habe ich den Grund warum ich mein Malz für den doppelten Preis als Bio Malz kaufe. Danke!

heru
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 127
Registriert: Montag 21. April 2014, 08:43

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#3

Beitrag von heru » Mittwoch 29. Mai 2019, 19:19

??? Was jetzt IBU oder EBC ???
Bittereinheiten oder Farbe

Dekobier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 284
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 19:57
Wohnort: Überlingen

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#4

Beitrag von Dekobier » Mittwoch 29. Mai 2019, 19:25

Bittereinheiten in EBu nach EBC Standard
Guckst Du hier :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6483
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#5

Beitrag von §11 » Mittwoch 29. Mai 2019, 19:35

heru hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 19:19
??? Was jetzt IBU oder EBC ???
Bittereinheiten oder Farbe
EBC heisst erstmal nur European Brewery Convention. Das ist eine Vereinigung von Brauern, die, getrieben von den schlechten Rohstoffqualitaeten nach dem 2. WK, fuer die Belange der Brauer stark Machen. Unter anderem legen sie auch ueber Ihre Analysenkomsission auch Analysemethoden fest. Einige, dimensionslose Messgroessen, wie z.B. Farbe, Truebung oder Bittereinheiten (BE) warden dabei einfach als EBC bezeichnet.

Im Falle der Bittereinheiten sind IBU und EBC identisch.
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

heru
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 127
Registriert: Montag 21. April 2014, 08:43

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#6

Beitrag von heru » Mittwoch 29. Mai 2019, 19:43

......Danke, hab was dazugelernt.

Sebasstian
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 370
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#7

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 29. Mai 2019, 19:55

VolT Bräu hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 11:06
Geschmack wurde nicht getestet. Naja - ist vielleicht auch besser so. :Grübel
Hier ist sehr ausführlich und nachvollziehbar erläutert warum der Geschmack nicht getestet/bewertet wurde. Im Prinzip ein Plädoyer für dunkle, kühle Lagerung und baldigen Genuss hopfiger Biere.

https://www.oekotest.de/essen-trinken/B ... 674_1.html
Grüße,
Sebastian

halsbonbon
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:33

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#8

Beitrag von halsbonbon » Mittwoch 29. Mai 2019, 20:11

Bierbert hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 14:11
Jetzt habe ich den Grund warum ich mein Malz für den doppelten Preis als Bio Malz kaufe. Danke!

Auch in einem Bio-Pils wurde Glyphosat nachgewiesen.

Auch "Bio" ist nicht leider immer frei von Glyphosat. Das Mittel wird von Bio-Bauern nicht selber auf das Feld gebracht sondern wird von Nachbarfeldern,die konventionell bewirtschaftet werden, beim ausbringen durch Wind rübergeweht.

Von daher kann leider niemals ausgeschlossen werden das Bio-Malz zu 100% Glyphosatfrei ist solange Glyphosat in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzt wird.


Viele Grüße,
René

Shoegazer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#9

Beitrag von Shoegazer » Mittwoch 29. Mai 2019, 20:22

Das ist ja bekannt.

Dennoch sollte sich in Bio Malz deutlich weniger Mist finden, als in herkömmlich angebautem Getreide. Und auf den Liter/die Flasche heruntergebrochen ist das schon fast zu vernachlässigen.

Das ist ja das Schöne an unserem Hobby, wir haben es selbst in der Hand.

Beste Grüße, Henning

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#10

Beitrag von Bierbert » Mittwoch 29. Mai 2019, 20:36

Ja und der Alkohol trägt am Ende auch zu Bauchspeicheldrüsenkrebs bei. Sogar erheblich. Aber natürlich ist der Hinweis berechtigt.

Am Ende ist es natürlich auch möglich, dass mich mein Malzversand absichtlich oder unabsichtlich betüppt. Da hilft dann nur noch beten. ...liebe Greta, mein tägliches Biobier gibt mir heute...

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#11

Beitrag von Michael Wendt » Montag 10. Juni 2019, 17:55

Bierbert hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 20:36
Ja und der Alkohol trägt am Ende auch zu Bauchspeicheldrüsenkrebs bei. Sogar erheblich. Aber natürlich ist der Hinweis berechtigt.

Am Ende ist es natürlich auch möglich, dass mich mein Malzversand absichtlich oder unabsichtlich betüppt. Da hilft dann nur noch beten. ...liebe Greta, mein tägliches Biobier gibt mir heute...
Die alte Leier, den Bio-Kauf madig zu machen. Wird durch ständige Wiederholung nicht besser. Fehlt noch die Behauptung, Bio-Getreide/Hopfen schmeckt nicht besser und hat nicht mehr Vitamine.

Aber jeder, wie er mag!
:Drink
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6483
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#12

Beitrag von §11 » Montag 10. Juni 2019, 18:36

Michael Wendt hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 17:55
Bierbert hat geschrieben:
Mittwoch 29. Mai 2019, 20:36
Ja und der Alkohol trägt am Ende auch zu Bauchspeicheldrüsenkrebs bei. Sogar erheblich. Aber natürlich ist der Hinweis berechtigt.

Am Ende ist es natürlich auch möglich, dass mich mein Malzversand absichtlich oder unabsichtlich betüppt. Da hilft dann nur noch beten. ...liebe Greta, mein tägliches Biobier gibt mir heute...
Die alte Leier, den Bio-Kauf madig zu machen. Wird durch ständige Wiederholung nicht besser. Fehlt noch die Behauptung, Bio-Getreide/Hopfen schmeckt nicht besser und hat nicht mehr Vitamine.

Aber jeder, wie er mag!
:Drink
Michael
:thumbup

Mod Mode off

Wenn die Menschheit nur halb so viel Energie darauf verbrauchen wuerde das eigene Handeln mal im Rahmen der Nachhaltigkeit zu hinterfragen, wie sie damit verbringen ein kleines schwedische Maedel madig zu machen, Schueler zu verteufeln die fuer Ihre Zukunft auf die Strasse gehen oder mit Whataboutismus suchen wo es noch schlechter laeuft, dann braeuchten wir whrscheinlich keine kleinen schwedischen Maedel oder Schueler die auf die Strasse gehen :Wink

Mod Mode on: Das ist meine ganz persoenliche Meinung und wenn dann nur sehr zufaellig die des Forenteams....

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12706
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#13

Beitrag von flying » Montag 10. Juni 2019, 19:51

Also wir Schüler im Osten bekamen auch öfters mal unfreiwillig "schulfrei" weil wir auf den Acker zum Unkrauthacken mussten...
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#14

Beitrag von Bierbert » Montag 10. Juni 2019, 22:26

Nur um das klar zu stellen. Ich braue mit Bio Malz.

Trotzdem kann ich den Schwachsinn mit Friday for Future nicht gut heißen. Meine jungen Kollegen sind ja jetzt schon kaum noch in der Lage einen Text ohne Fehler zu tippen, geschweige denn Dreisatz zu rechnen.

Wenn jetzt noch ein Fünftel des Unterrichts sausen gelassen wird, na dann weiß ich was kommen wird.

Sollen sie doch Samstag demonstrieren - vermutlich ist kann man das Klima aber nur in der Woche zu Schulzeiten retten

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6483
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#15

Beitrag von §11 » Montag 10. Juni 2019, 22:40

Bierbert hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 22:26
Nur um das klar zu stellen. Ich braue mit Bio Malz.

Trotzdem kann ich den Schwachsinn mit Friday for Future nicht gut heißen. Meine jungen Kollegen sind ja jetzt schon kaum noch in der Lage einen Text ohne Fehler zu tippen, geschweige denn Dreisatz zu rechnen.

Wenn jetzt noch ein Fünftel des Unterrichts sausen gelassen wird, na dann weiß ich was kommen wird.

Sollen sie doch Samstag demonstrieren - vermutlich ist kann man das Klima aber nur in der Woche zu Schulzeiten retten
Ich geb dir da schon recht. Nur bin ich halt Naturwissenschaftler und falls meine Werten Kollegen recht behalten, dann dürfte Rechtschreibung und Dreisatz
In Zukunft eines unserer kleinsten Probleme sein. Ich kann da die Wut durchaus verstehen die so manch junger Kollege, in Anbetracht dessen was wir so hinterlassen, im Bauch hat. Ich habe früher ähnlich reagiert und die Aussage „geht was lernen und Samstags für eure Zukunft demonstrieren“ hätte ich wohl auch nicht hören wollen.

Ich hab keine Ahnung ob du Kinder hast, aber als Vater macht man sich da schon so seine Gedanken
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
guenter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 594
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#16

Beitrag von guenter » Montag 10. Juni 2019, 22:53

Würden die Schüler Samstags demonstrieren, wen würde es kümmern?
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12706
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#17

Beitrag von flying » Montag 10. Juni 2019, 23:19

In Deutschland ist es heute so sauber wie vermutlich seit Beginn der industriellen Revolution nicht mehr. Vor 30 Jahren war hier alles verseucht und dreckig. Die Schlote rauchten, die Flüsse waren tot, die Seen umgekippt, die Autos stanken gotterbärmlich. Heute ist dagegen alles grüne Wiese, aus den Schorsteinen kommen nur noch weiße Wölkchen und in den Flüssen schwimmen wieder die Lachse.
Ich kann eigentlich guten Gewissens sagen, ich übergebe meinen Kindern eine bessere Umwelt als mein Vater und Großvater sie mir übergeben hat. Das musste ich auch teuer bezahlen z. B. mit hohen Umweltauflagen, Müllgebühren, teuren Sprit, Strom, Energieträgern usw..Natürlich kann der Nachwuchs immer noch mehr verlangen aber andererseits können sie mir auch den Buckel runterrutschen die verwöhnten Plagen...
Zuletzt geändert von flying am Montag 10. Juni 2019, 23:29, insgesamt 2-mal geändert.
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 599
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#18

Beitrag von Fe2O3 » Montag 10. Juni 2019, 23:22

Bierbert hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 22:26
Sollen sie doch Samstag demonstrieren - vermutlich ist kann man das Klima aber nur in der Woche zu Schulzeiten retten
Ich finde auch, dass generell nur am Wochenende und außerhalb der Arbeitszeit gestreikt werden sollte!

Und statt fridays for future wäre vielleicht etwas ziviler Ungehorsam zielgerichter. z.b. eine gemeinsame, gemütliche Fahrradtour zum Feierabendverkehr... ab einer gewissen Anzahl gelten die Radler als geschlossener Verband, dann zählt z.b. nur, ob die ampel beim ERSTEN grün war oder es dürfen 2 radler nebeneinander fahren. Ist sicher öffentlichwirksamer als nur Plakate hochhalten, wenn die erwachsenen eh in der Arbeit sein sollten und den Protest nur am Rande mitkriegen.

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6483
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#19

Beitrag von §11 » Dienstag 11. Juni 2019, 00:07

flying hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 23:19
In Deutschland ist es heute so sauber wie vermutlich seit Beginn der industriellen Revolution nicht mehr. Vor 30 Jahren war hier alles verseucht und dreckig. Die Schlote rauchten, die Flüsse waren tot, die Seen umgekippt, die Autos stanken gotterbärmlich. Heute ist dagegen alles grüne Wiese, aus den Schorsteinen kommen nur noch weiße Wölkchen und in den Flüssen schwimmen wieder die Lachse.
Ich kann eigentlich guten Gewissens sagen, ich übergebe meinen Kindern eine bessere Umwelt als mein Vater und Großvater sie mir übergeben hat. Das musste ich auch teuer bezahlen z. B. mit hohen Umweltauflagen, Müllgebühren, teuren Sprit, Strom, Energieträgern usw..Natürlich kann der Nachwuchs immer noch mehr verlangen aber andererseits können sie mir auch den Buckel runterrutschen die verwöhnten Plagen...
Ja und nein René. Das stimmt schon was Deutschland betrifft. Wir haben schon viel geleistet. Leider auch viel nach dem Floriansprinzip. Ich hab die aktuellen Zahlen für Deutschland nicht, aber als ich diese noch hatte, war unser Exportschlager nicht etwa Hightech made in Germany, sondern Müll made in Germany. Dazu gehören leider auch hochgiftige Sonderabfälle und Atommüll. Aber auch Plastikmüll haben wir jahrelang, eher schlecht als recht sortiert, gen Asien geschickt. Aus den Augen aus dem Sinn.

Dank der Globalisierung haben wir Industrien durch unsere Umweltauflagen vertrieben. Beispielhaft sei hier die Leder und Textilindustrie genannt, die tonnenweise sehr kritische Abfälle erzeugt. Nur was ist passiert? Dank Globalisierung wird das Zeug halt jetzt in Indien und ähnlichen Ländern hergestellt, wo die Abwässer nach wie vor ungeklärt in den nächsten Fluss wandern.

Es stimmt also das es bei uns viel sauberer ist als noch vor 30 Jahren. Allerdings weißt die Datenlage nicht gerade darauf hin das das Problem global unter Kontrolle ist. Das ist auch m.M. die Krux an diesem Problem, es lässt sich mit Köeinstaaterei nicht lösen.
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12706
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#20

Beitrag von flying » Dienstag 11. Juni 2019, 00:32

Das globale Problem wird sich definitiv nicht lösen lassen. Durch exponentiales Bevölkerungswachstum und ein auf ständiges Wachstum angewiesenes Gesellschaftssystem ist die Entwicklung, auf kurz oder lang zwangsläufig. Es gibt eigentlich nur zwei Lösungen. Mehr Planeten oder weniger Menschen. Bald 10 Milliarden Menschen können auch mit den schönsten Ökoträumen nicht versorgt werden..
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1371
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#21

Beitrag von danieldee » Dienstag 11. Juni 2019, 09:41

Das sind PILSNER!! dabei die 24IBU haben WTF?!
Das haben bei mir (fast) Weizenbiere :-)
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2845
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#22

Beitrag von chaos-black » Dienstag 11. Juni 2019, 09:44

Bierbert hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 22:26
Trotzdem kann ich den Schwachsinn mit Friday for Future nicht gut heißen. Meine jungen Kollegen sind ja jetzt schon kaum noch in der Lage einen Text ohne Fehler zu tippen, geschweige denn Dreisatz zu rechnen.

Wenn jetzt noch ein Fünftel des Unterrichts sausen gelassen wird, na dann weiß ich was kommen wird.

Sollen sie doch Samstag demonstrieren - vermutlich ist kann man das Klima aber nur in der Woche zu Schulzeiten retten
Ich als Politiklehrer sehe Fridays for Future nicht so kritisch. Ja, da wird Unterrichtszeit versäumt. Aber was man nicht vergessen darf ist, dass sie bei der Auseinandersetzung um die Thematik und bei der Selbstorganisation die solche Demonstrationen erfordern, auch eine ganze Menge lernen. Sie lernen zum Beispiel wie man für die eigenen Interessen eintritt - und das ganz praktisch und ohne dass eine Lehrkraft es ihnen vorschreiben würde. Sie setzen sich selbstständig mit der recht komplexen Thematik des Klimawandels auseinander, einem Thema das wohl ihre Zukunft bestimmen wird wie kaum ein anderes. Im Zusammenhang damit beschäftigen sie sich natürlich auch mit der aktuellen Politik vieler Parteien, nationalstaatlicher Regierungen und sogar trans- und internationaler Organisationen - da steckt echt eine Menge drin!
Sie lernen aber auch so etwas profanes wie die Gestaltung von Schildern. Und auch ganz wichtig: Sie lernen, wie man sich in der heutigen Zeit Gehör verschafft. Dazu gehört, dass man nicht wochenends streikt wenn es niemanden interessiert, aber auch der Umgang mit Kampagnen in modernen Medien.
Es ist Sache der einzelnen Schulen, wie sie mit der versäumten Schulzeit umgehen. Die Schülerinnen und Schüler haben nämlich nicht nur die Schulpflicht, sondern auch die grundgesetzlich verbrieften Rechte auf Demonstrations- und Meinungsfreiheit. Mir ist beispielsweise eine Schule bekannt, die die Schulabwesenheit für Fridays for Future nicht als unentschuldigt wertet, wenn sie bereits am Vortag mit einer Entschuldigung der Eltern angekündigt wird. Dass die Schülerinnen und Schüler den versäumten Stoff eigenständig nacharbeiten ist ebenfalls Teil dieser Vereinbarung. Also alles halb so wild.
Man darf nicht vergessen, dass Wissensvermittlung nicht die einzige Aufgabe von Schule ist. Es geht nach den verschiedenen Landesschulgesetzen immer um vieles mehr, unter anderem auch um die Erziehung zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern, die in der Lage sind, an den politischen Prozessen des Landes zu partizipieren. Und genau das wird hier wunderbar geübt bzw. praktiziert.

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1569
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#23

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 11. Juni 2019, 13:50

danieldee hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 09:41
Das sind PILSNER!! dabei die 24IBU haben WTF?!
Das haben bei mir (fast) Weizenbiere :-)
Echt mal, absolute Katastrophe.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Ökotest 43 Industrie-Pilsener (IBUs inside)

#24

Beitrag von Bierbert » Dienstag 11. Juni 2019, 18:54

Also 24 IBU sind tatsächlich etwas wenig. Aber ich kann mich flying nur anschließen. Hier wurde auch viel anderes Richtiges gesagt, natürlich gibt es keine Lösung für das Problem. Früher oder später hat die Party hier ein Ende und es wird ein Kampf um die besten/letzten Stücke vom Kuchen. Aber ich halte es nicht für sehr wahrscheinlich, dass ich oder meine Kinder das erleben.

Und an Chaos Black gerichtet: Es ist schön, dass Du den Anschauungsunterricht in Sachen Politik gut findest, aber irgendwie unterstelle ich Dir jetzt Mal, dass Du es nicht gut fändest, wenn jeden Freitag nicht Dein Fach ganztägig, sondern ausschließlich Mathe und Informatik unterrichtet würde.

Aber 24 IBU - ist wirklich wenig

Antworten