Amerikanisches IPA

GeschmackDer Hopfengeschmack reicht von mittel bis hoch und sollte einen typischen U.S. amerikanischen Hopfencharakter mit einer citrusartigen, blumigen, harzigen, pinienähnlichen oder fruchtigen Note bieten. Mittel-hohe bis sehr hohe Hopfenbittere, allerdings unterstützt die solide Malzbasis diesen Hopfencharakter und trägt so zu einer Ausgewogenheit bei. Der Malzgeschmack sollte von niedrig bis mittel reichen und sollte sauber und malzig süß sein – etwas malzabgeleitete Geschmäcker, wie Karamell oder Toast sind akzeptabel. Kein Diacetyl. Niedrige Fruchtigkeit ist akzeptabel, aber nicht vorgeschrieben. Die Bittere kann bis in den Nachgeschmack anhalten, sollte aber nicht kratzig sein. Mittel-trockener bis trockener Abgang. Einige saubere alkoholische Noten können in stärkeren Versionen vorhanden sein. Der Einsatz von Eiche(nfässer) ist bei dieser Sorte nicht angebracht. Etwas Schwefel kann vorhanden sein, wenn sulfathaltiges Wasser benutzt wird, allerdings sollten die meisten Beispiele dieser Sorte nicht in die Richtung ausfallen.
AromaEin herausragend bis intensives Hopfenaroma mit einer citrusartigen, blumigen, parfumähnlichen, harzigen, pinienähnlichen und/oder fruchtigen Charakter, der sich von dem Einsatz des U.S. amerikanischen Hopfens ableitet. Viele Versionen sind mit der Methode „Hopfenstopfen“ hergestellt und können somit eine grasige Note haben, allerdings ist dies keine Voraussetzung. Etwas saubere Malznote kann im Hintergrund erkennbar sein, sollte nicht so ausgeprägt, wie bei den englischen Versionen sein. Fruchtigkeit, entweder durch die Ester oder den Hopfen, kann auch in einigen Beispielen erkannt werden, eine neutrale Vergärung ist allerdings auch akzeptabel. Etwas Alkohol kann festgestellt werden.
MundgefühlSanftes, mittel-leichtes bis mittleren Körper, ohne die hopfenbasierende Adstringenz, allerdings kann es mit der moderat bis mittel-hohen Kohlensäure oft den Eindruck einer allgemeinen Trockenheit trotz der Präsenz der Malzsüße ergeben. Eine leichte alkoholische Wärme kann in etwas stärkeren Versionen ermittelt werden. Im Körper etwas leichter als die englischen Versionen.
AussehenFarblich reicht es von mittel Gold bis mittel rötliches Kupfer, einige Versionen haben eine Hauch von Orange (farblich). Das Bier sollte klar sein, allerdings können einige unfiltrierte oder „hopfengestopfte“ Biere etwas trübe sein. Helle Schaumkrone, die lange anhält.
Kommentierung
ZutatenPale Ale Malz (hoch aufgelöst und somit für eine Infusionsmaische bei gleichbleibender Temperatur geeignet). U.S. amerikanischer Hopfen und Hefe, die ein saubereres und etwas fruchtigeres Profil ermöglicht. Generell 100% Malz basierend, allerdings bei niedrigeren Temperaturen für einen höheren Endvergärungsgrad eingemaischt. Wasser variiert von weich bis moderat sulfalthaltig.
Kommerzielle BeispieleStone IPA, Victory Hop Devil, Anderson Valley Hop Ottin’, Anchor Liberty Ale, Sierra Nevada Celebration Ale, Three Floyds Alpha King, Harpoon IPA, Bell’s Two-Hearted Ale, Avery IPA, Founder’s Centennial IPA, Mendocino White Hawk Select IPA.

Quelle: BJCP.org
Quelle: kgbrauereien.org

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Amerikanisches IPA (erstellt für aktuelle Seite)
*
^