Isomerisierung

Isomerisierung bezeichnet die Umwandlung eines Moleküls in ein anderes Molekül mit der selben Summenformel. Dies führt zu teilweise voneinander abweichenden chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften.

Beim Hopfenkochen: Die Alphasäuren wandeln sich zu den stabileren und löslichen Iso-Alphasäuren um. Das geschieht bei Temperaturen von >95°C. Bei der Nachisomerisierung findet diese Umwandlung weiterhin statt. Dies gilt es u.U. zu beachten, da die Nachisomerisierung Einfluß auf den Bitterstoffgehalt hat, wenn nach dem Hopfenkochen durch Messungen oder Anwendung des Whirlpools eine bestimmte Zeitspanne vergeht.

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Isomerisierung (erstellt für aktuelle Seite)
*
^