Die Suche ergab 1623 Treffer

von Ulrich
Dienstag 29. August 2017, 16:32
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hilfe ich hab weiße flocken auf meinem bier
Antworten: 21
Zugriffe: 4663

Re: Hilfe ich hab weiße flocken auf meinem bier

Das ist eine Kahmhaut, nix harmlose Schaumdecke!
von Ulrich
Dienstag 29. August 2017, 16:22
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Frage an die Profis: Brauer als Spätberufener?
Antworten: 79
Zugriffe: 12361

Re: Frage an die Profis: Brauer als Spätberufener?

ich glaube für Deine Ziele könnte das hier vielleicht interessant sein.
https://www.doemens.org/lehre/englischs ... kurse.html
von Ulrich
Dienstag 22. August 2017, 12:17
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Der Hefebankthread
Antworten: 350
Zugriffe: 76447

Re: Der Hefebankthread

Hallo Netcrack86,
was meinst Du?
Eine Propagation baut man rückwärds auf.
Wieviel Liter Anstellmenge hast Du?
Welcher Bierstiel?/welche Hefe?, bzw was ist die gewünschte Hefezellzahlmenge nach Anstellen?
Dann in 10er-Schritten Rückwärds.
von Ulrich
Dienstag 11. April 2017, 10:58
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Der Hefebankthread
Antworten: 350
Zugriffe: 76447

Re: Der Hefebankthread

ich wollte mich mal erkundigen, ob der Verteiler noch aktiv ist und funktioniert. ich habe schon 2 mal eine Mail an das Labor gesandt, bisher aber nie eine Antwort erhalten. ja, da muss ich mich bei Euch entschuldigen. Ich habe es versucht, aber irgendwie bekomme ich das nicht auf die Kette. Ich ha...
von Ulrich
Dienstag 11. April 2017, 10:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Der Hefebankthread
Antworten: 350
Zugriffe: 76447

Re: Der Hefebankthread

Ich lasse den Starter, egal ob UG oder OG im Warmen seine Runden drehen. Der Starter schmeckt eh furchtbar, nicht nur wegen der Temperatur ;-) :Bigsmile , so kann man es auch sehen. Hefevermehrung wird, egal ob UG oder OG bei 18 - 22°C gemacht. Geschmacksqualität: Ein "Starter", der nicht belüftet ...
von Ulrich
Montag 3. April 2017, 16:40
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Alter und Qualität von Flüssighefe
Antworten: 46
Zugriffe: 5992

Re: Alter und Qualität von Flüssighefe

Ich gehe einfach mal ganz stark davon aus, dass ich unheimliches Glück hatte – das wird sicher nicht jedesmal funktionieren. nix Glück, => richtig gemacht! hier ist das magische Wort "50ml" (Das Original war mal für 20l vorgesehen!) mit der Zeit sterben immer mehr Hefezellen, aber, um die zu 100% k...
von Ulrich
Mittwoch 22. Februar 2017, 12:08
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

Ach ja... ich wollte ja noch weiter von meiner Gärung erzählen, nachdem nun die Gärung von Sonntag bis Mittwoch auf 14°C vergärte, habe ich am Mittwoch Abend eine weitere Messung durchgeführt und einen Vergärungsgrad von 4,3°P festgestellt und natürlich auch mal dran genippt :thumbup toller Geschma...
von Ulrich
Mittwoch 22. Februar 2017, 12:07
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

Ich hänge mich mal hier mit dran. Derzeit vergärt die W128 bei mir ein "Österreichisches Zwickel" welches 13,8 Plato hatte bei 12°C mit etwa einem Plato pro Tag. Bei dieser Hefe ist die empfohlene Gärtemperatur laut Weihenstephan 11 - 14°C (10 – 18°C). Wenn ich die empfohlenen Gärtrmperaturen von U...
von Ulrich
Mittwoch 22. Februar 2017, 12:00
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefe S. Ludwigii | SB und Rezeptfindung
Antworten: 118
Zugriffe: 18794

Re: Hefe S. Ludwigii | SB und Rezeptfindung

Achtung! natürlich kann man den pH der Anstellwürze oder Ausschlagwürze mit Zitronensäure, Milchsäure, Phoshorsäure senken, aber ein pH <4,4 ist nicht zu empfehlen, damit sich die Hefe nicht so quält. Eine Einstellung des pH-wertes auf 4,5 - 4,8 ist aber zu empfehlen. Grund: mikrobiologische Absiche...
von Ulrich
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:13
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Treber und jetzt wohin?
Antworten: 178
Zugriffe: 30124

Re: Treber und jetzt wohin?

Ich kenne mich nicht wirklich gut damit aus, aber nach Aussagen von Kunden:(keine Gewähr) Hühner: in kleinen Mengen ok Schwein: lieber nicht (die fressen das zwar sehr gerne, aber das Fleisch wird weich, wenn zu viel) Kuh: gut => fördert Milchproduktion (aber auch nur in einen Anteil von ca. 20%) Pf...
von Ulrich
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:07
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

im Normalfall sollten die 5,5% in ca 48h erreicht sein, wenn die Hefe auf 12°C gestellt wurde.
von Ulrich
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:05
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

die Hefe baut den Schwefel- von zum Teil - bis vollständig- wieder ab. Aber sie braucht Dampf!, also bitte jetzt auf 12°C und ab einem Extrakt von ca. 5 - 5,8 die Solltemperatur auf 14°C!
von Ulrich
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:03
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

Schwefel => ungewöhnlich fürdie W34/78, passiert nur bei unterpitchen (unter 8 x 10^6 zellen/ml)

bitte Temperatur auf 12°C erhöhen.
von Ulrich
Dienstag 31. Januar 2017, 15:32
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

sehr runde und ausgewogene Biere
von Ulrich
Dienstag 31. Januar 2017, 15:31
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan
Antworten: 19
Zugriffe: 3190

Re: Gärung mit W34/78 von Weihenstephan

W 34/78: - eine feine Esternote - niedriger Gehalt an höheren Alkoholen (ausser bei extrem "Underpitching") - schwächeren Bruchbildungsvermögen (bildet viele kleine "Babyzellen, diese verhalten sich wie Staubhefe). Hier ist ein hoher FAN hilfreich. (Rast bei 52°C), später ggf cold crash. - angenehme...
von Ulrich
Dienstag 31. Januar 2017, 15:02
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Wie mache ich mein Bier trüb?
Antworten: 15
Zugriffe: 3560

Re: Wie mache ich mein Bier trüb?

achso, Anstellen 16°C, Gärung bei 18°C, erst ab V° >48%, Solltemperatur auf 20 - 23°C
von Ulrich
Dienstag 31. Januar 2017, 15:00
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Wie mache ich mein Bier trüb?
Antworten: 15
Zugriffe: 3560

Re: Wie mache ich mein Bier trüb?

cremiges Mundehfühl => Weizenmalz (möglichst mit löslich N.: >800)

Trübung: viel Eiweiß (Weizenmalzanteil und, (genteilig zu anden Meinungen): 48°C und 52°C Rast, um viel EW in Lösung zu bringen und Bier nicht unter 8°C lagern (Lagertemperatur: 8 -10°C)
von Ulrich
Montag 23. Januar 2017, 16:10
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Rahmenbedingungen für Leichtbier
Antworten: 62
Zugriffe: 7379

Re: Rahmenbedingungen für Leichtbier

Um noch einmal die WSL-17 ins Spiel zu bringen, habe ich noch ein paar Informationen aus der Praxis. - eine "normale" Gerstemmalzwürze wird von Der WSL-17 zu 12 - 15% vergoren. 1.) 2-3 Vol% Alk. ; es wird nur soviel Malz verwendet (Stammwürze: 3,5 - 6,0%), wie geschmacklich erwünscht, der Alkoholgeh...
von Ulrich
Dienstag 17. Januar 2017, 12:40
Forum: Rezepte
Thema: Fruchtige Lagerhefe - welches Rezept?
Antworten: 7
Zugriffe: 1428

Re: Fruchtige Lagerhefe - welches Rezept?

naja, bei 1 - 1,5g Hefe/l Anstellwürze, Anstelltemperatur 9°C, HG bei 10°C und nach einen V° von >52% auf 12°C (max 14°C), würde das schon in richtung Lager gehen. Bei 0,5 - 0,75g Hefe/l Anstellwürze, Anstelltemperatur 15°C, HG bei 16°C und nach einen V° von >48% auf 18°C (max 20°C)=> PA oder Amber ...
von Ulrich
Donnerstag 5. Januar 2017, 14:08
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Finishing Hop Oil
Antworten: 7
Zugriffe: 1280

Re: Finishing Hop Oil

"kann als reines Hopfenöl vorliegen oder mit Ethanol, Ethanol / Wasser oder mit Propylenglycol verdünnt sein. Dosagen: so um die 0,02 - 0,1mg/L
von Ulrich
Donnerstag 5. Januar 2017, 14:01
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Finishing Hop Oil
Antworten: 7
Zugriffe: 1280

Re: Finishing Hop Oil

die Hopfenöle wurden aus dem Hopfen extrahiert. Hier liegt reine Hopfenöle vor. Gibt es auch von den deutschen Hopfenveredlern zu kaufen, sind aber teuer und in D nicht erlaubt. Ich habe gute Erfahrung mit Perle- und Cascade- Hopfenölen gemacht. (habe die zB dem filtriertem Bier in DT zugegeben, um ...
von Ulrich
Donnerstag 5. Januar 2017, 12:15
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: DME Starter will nicht, warum nur ?
Antworten: 74
Zugriffe: 10588

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

Macht die Zugabe von Zucker auch dann Sinn, wenn man einen Starter aus einer kryo-perle macht? hier haben wir den Zucker dazugegeben, weil ich vermutet habe, dass die Würze (der TrME) nicht genügen "Angärzucker" bereitstellt. Eine Zugabe von Glucose (1 bis max 2°P) wirken, wie ein Kickstarter, da d...
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 15:10
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefebank - Schrägagar & Mineralöl - Kryo Perlen
Antworten: 208
Zugriffe: 26562

Re: Hefebank - Schrägagar & Mineralöl - Kryo Perlen

Einweghandschuh, oder, wenn das Gefäß klein ist, einen Finger abschneiden.
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 15:06
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hefeschleier am Rand
Antworten: 40
Zugriffe: 4057

Re: Hefeschleier am Rand

die rauhe Oberfläche muss nicht unbedingt durch die Reinigung entstanden sein, das könnte einfach die Flasche sein. Ist sogar wahrscheinlich, da die Teilchen sich zu gleichmäßif an der Oberfläche verteielt haben und dort, wo der Kolben gezogen wurde es glatt erscheint. Wenn Du die Oberfläche zerkrat...
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 14:58
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: DME Starter will nicht, warum nur ?
Antworten: 74
Zugriffe: 10588

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

wenn also zu wenig niedermolekulare Kohlehydrate vorliegen, kann die Hefe auch keine Permeasen und weiter abbauende Enzyme, wiezB Maltase, usw produzieren.

Keine Energie => kein Stoffwechsel
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 14:56
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: DME Starter will nicht, warum nur ?
Antworten: 74
Zugriffe: 10588

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

Davon gehe ich mal aus.=> Kannst ja auch gerne 3 Teelöffel 50%igen Syrup rein tun. wir reden doch von 500ml, oder? Wenn der Syrup nicht genügend Einfachzucker (Glucose) hat, besteht die Möglichkeit, dass die Hefe nicht genügend Energie gewinnen kann, um die Invertase zu produzieren. (die ja die Sacc...
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 14:37
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: DME Starter will nicht, warum nur ?
Antworten: 74
Zugriffe: 10588

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

leider habe ich mich noch nicht mit den verschiedenen Yeast-food beschäftigt (werden bei mir nicht verwendet)
Aber, einige Inhaltsstoffe, zB Zn2+ können bei einer überdosage toxisch auf die Hefe wirken.
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 14:32
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: DME Starter will nicht, warum nur ?
Antworten: 74
Zugriffe: 10588

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

ist der malzextrakt dunkel oder Hell?

hast Du deinen Backhefe-Starter noch? Wenn ja, gib mal eine Messerspitze Zucker dazu (besser einnen Teelöffel 50% Syrup)(5g Zucker+5g heisses wasser, verühren, abkühlen lassen und zugeben)
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 14:18
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hefeschleier am Rand
Antworten: 40
Zugriffe: 4057

Re: Hefeschleier am Rand

wenn Du leicht mit dem Fingerknöches dagegen klpofst, fallen die Teile dann ab?
von Ulrich
Montag 2. Januar 2017, 14:17
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hefeschleier am Rand
Antworten: 40
Zugriffe: 4057

Re: Hefeschleier am Rand

ich kann zwar nicht sagen, ob es sich hier wirklich um Hefe oder Kalttrub handelt, aber - der Fakt, dass kleine Bestandteile an der Innenfläche "haften" bleiben, ist nur ein Zeichen dafür, dass die Innen-oberfläche rauh ist. Also zerkratzt ist oder nicht genügend gereinigt wurde. Es ist zwar schwer ...
von Ulrich
Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:50
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Suche nach einer Erklärung!
Antworten: 9
Zugriffe: 1540

Re: Suche nach einer Erklärung!

Du hast nicht angegeben, wie Du den scheinbaren Restextrakt gemessen hast. Spindel oder Refraktometer?
=> Wenn letzteres, hast Du umgerechnet?
von Ulrich
Mittwoch 21. Dezember 2016, 15:53
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Moin Moin aus Kiel
Antworten: 13
Zugriffe: 1530

Re: Moin Moin aus Kiel

übrigends sind Deine 15°C optimal für Kölsch, Alt und PA

wenn Ihr unbedingt ug brauen wollt, dann empfehle ich die W128 => die macht auch bei diesen hohen temperaturen relativ reine Biere
von Ulrich
Dienstag 20. Dezember 2016, 16:53
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Moin Moin aus Kiel
Antworten: 13
Zugriffe: 1530

Re: Moin Moin aus Kiel

Auch ich begrüße Dich recht herzlich.
Immer schön, jemanden aus meiner Geburtsstadt zu hören :thumbup :Drink
von Ulrich
Montag 12. Dezember 2016, 15:31
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Der Hefebankthread
Antworten: 350
Zugriffe: 76447

Re: Der Hefebankthread

"Nährbodenflasche"
von Ulrich
Donnerstag 8. Dezember 2016, 14:45
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: W177 - eine Bilanz
Antworten: 4
Zugriffe: 1027

Re: W177 - eine Bilanz

Süper! Endlich mal ein feedback! Wenn Du die W177 mit 14°C anstellst, bei 15, max 16°C vergärst, ab V° 48% auf 18°C (später Nachgärung auch gerne bei Zimmertemperatur (18 - 22°C) erhöhst, bekommst Du ein noch reineres und runderes Kölsch. Wegen ihrer Alkoholtoleranz und niedrig konzentrierten Gärneb...
von Ulrich
Donnerstag 8. Dezember 2016, 09:17
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: W105 für Maibock?
Antworten: 8
Zugriffe: 1330

Re: W105 für Maibock?

Du könntest ca 2 Liter entnehmen und bei Raumtemperatur 24 - 48h propagieren, dann vorsichtig herunterkühlen und wieder zugeben. Optisch beurteilen, ob Hefevermehrung eingesetzt hat.
von Ulrich
Donnerstag 8. Dezember 2016, 09:16
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: W105 für Maibock?
Antworten: 8
Zugriffe: 1330

Re: W105 für Maibock?

Das, mein Lieber, ist so leider technologisch gesehen nicht richtig. Bei OG will man so ca. 3 - 6 x 10^6 Hz/ml in der Anstellwürze haben. Bei UG eher 10 - 15 x 10^6 Hz/ml. Gehen wir davon aus, dass in einem Starter ca. 16 x10^9 Hefezellen sind, dann hättest Du mit 2 Petlingen auf 22L so ca 1,2 - 1,5...
von Ulrich
Donnerstag 8. Dezember 2016, 08:43
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: W105 für Maibock?
Antworten: 8
Zugriffe: 1330

Re: W105 für Maibock?

was meinst Du mit 2 Röhrchen? Wieviel Hefe hast Du denn nun gegeben? Hast Du keinen Startergemacht?
von Ulrich
Montag 5. Dezember 2016, 16:55
Forum: Maischen / Läutern
Thema: Temperatur beim Maischen
Antworten: 11
Zugriffe: 2948

Re: Temperatur beim Maischen

Ach, Maischen soll ja auch Spaß machen. Und Spaß macht es ja nur, wenn es klappt. woher will man wissen, welchen Einfluss die verschiedenen Rasten haben, wenn man die Rasten gar nicht genau steuern kann? Du könntest (bis Du Dir ein genaueres equipment zugelegt hast): A)100% dekoktion fahren, oder B)...
von Ulrich
Freitag 2. Dezember 2016, 13:23
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Abweichung Gärtemperatur
Antworten: 10
Zugriffe: 1588

Re: Abweichung Gärtemperatur

Aus meiner Erfahrung (und Wissen) kann ich sagen, dass der Vorschlag von Post Nr. 5 die technologisch richtigste und vielversprechenste Lösung ist. (ich würde sogar schon nach 72h warm stellen.) nach dem Abfüllen in Flasche (mit Zucker, richtig?) 5 - 14 Tage warm nachgären lassen, dann mindestens 5 ...
von Ulrich
Freitag 2. Dezember 2016, 10:27
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hilfe! Restextrakt zu hoch
Antworten: 43
Zugriffe: 6537

Re: Hilfe! Restextrakt zu hoch

ja
von Ulrich
Donnerstag 1. Dezember 2016, 16:49
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hilfe! Restextrakt zu hoch
Antworten: 43
Zugriffe: 6537

Re: Hilfe! Restextrakt zu hoch

bissel krumm und schief, oder? 506g mit 8,00 Gew/Gew% (Gew/Gew% = g/100g)= 40,48 g scheinbarer Extrakt insgesamt. +3g Zucker => 509g mit 43,48g scheinbarem Extrakt => 8,54%, nicht 10%!? (hier scheint das Refraktometer genauer zu sein :Grübel ) 10% wären 50,69g, aber du hast nach Deinen Angaben 3 - 4...
von Ulrich
Donnerstag 1. Dezember 2016, 13:36
Forum: Rezepte
Thema: Hoppy Lager Chlorid/Sulfat Verhältnis
Antworten: 8
Zugriffe: 1358

Re: Hoppy Lager Chlorid/Sulfat Verhältnis

ich möchte aber keine Werte schätzen, da - der Nitratgehalt im Hopfen sich von Ernte zu ernte ändern kann - die verschiedenen Hopfenprodukte unterschiedliche Nitrat-Werte enthalten von niedrigsten Nitratwerten zu höchsten Nitratwerten: - Hopfenextrakt, Hopfenöl - Pellets Typ 45 - Pellets Typ 75 (wen...
von Ulrich
Donnerstag 1. Dezember 2016, 13:19
Forum: Rezepte
Thema: Hoppy Lager Chlorid/Sulfat Verhältnis
Antworten: 8
Zugriffe: 1358

Re: Hoppy Lager Chlorid/Sulfat Verhältnis

Fridurener hat geschrieben:Gibt es denn Richtwerte wieviel Nitrat ich mit Hopfen oder wieviel CaCl2 durch Malz dazu kommen?
ja
von Ulrich
Donnerstag 1. Dezember 2016, 12:22
Forum: Rezepte
Thema: Hoppy Lager Chlorid/Sulfat Verhältnis
Antworten: 8
Zugriffe: 1358

Re: Hoppy Lager Chlorid/Sulfat Verhältnis

Servus, möchte hier nocheinmal darauf hinweisen, dass wir bei diesen doch erhöhten Hopfengaben auf die Nitrat-Werte achten sollten, da wir doch einen erheblichen Anteil an Nitraten durch den Hopfen einbringen. Hier wären Nitrat-Werte im Brauwasser kleiner 16mg/l wünschenswert. SO4 fördern einen troc...
von Ulrich
Mittwoch 30. November 2016, 13:24
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Problem mit hochprozentigem Bier
Antworten: 15
Zugriffe: 3107

Re: Problem mit hochprozentigem Bier

1.) schlechter Schaum ist typisch für hohen Alkoholgehalt. 2.) "Den vielen Alkohol hat man deutlich geschmeckt."... wahrscheinlich sind das eher höhere Alkohole, genannt "Fusel-Alkohol" oder "Fuselöl", riecht in Richtung Verdünner oder Aceton. => Braufehler. 3.) CO2 ist ein Geschmacksträger, der die...
von Ulrich
Dienstag 29. November 2016, 07:50
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hilfe! Restextrakt zu hoch
Antworten: 43
Zugriffe: 6537

Re: Hilfe! Restextrakt zu hoch

wenn nicht infiziert, warum in die Tonne? wichtig ist doch jetzt nur, dass Du keine Flaschenbomben baust. Wenn Dein Sud wirklich endvergoren ist (was ich nicht so richtig glauben will, obwohl Du sicher nicht gerade für einen hohen EV° gemaischt hast), dann wird es auch. Mach aber erst den Versuch vo...
von Ulrich
Montag 28. November 2016, 15:06
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: W105 für Maibock?
Antworten: 8
Zugriffe: 1330

Re: W105 für Maibock?

die W105 passt schon für ein Maibock (bis 16,5%), aber wegen der DNA-Veranlagung mehr höhere Alkohole zu produzieren, empfehle ich: -doppelte Hefegabe (20 - 25 x 10^6 hefezellen/ml =>dafür Erntehefe ja optimal, aber auch die sollte gestartet werden: Hefe zu Würze 1 : 2 - 1 : 3, gut belüften, 1h vor ...
von Ulrich
Montag 28. November 2016, 14:26
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Überlegungen zu Gärschrank
Antworten: 11
Zugriffe: 2329

Re: Überlegungen zu Gärschrank

So richtig verstehe ich Deine Idee nicht. Aber -auf welche Temperatur ist der Kühlschrank denn eingestellt? wie wäre es, wenn Du im Kühlschrank eine Art Kaltwasserspreicher stellst (vorrausgesetzt Du hast genügend Platz), - den Gärbottich in einen isolierten Überbehälter stellen, - in den Überbehält...