Die Suche ergab 1632 Treffer

von cyme
Dienstag 15. Mai 2018, 22:47
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Und nochmal das Wasser ...
Antworten: 16
Zugriffe: 785

Re: Und nochmal das Wasser ...

Max_L hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 22:08
So ist das tatsächlich leichter so kleine Mengen abzumessen.Lieber 3 ml in alles als 1.7ml und 1.3ml abzumessen. Gelle.
Da gibt es einen einfachen Trick. Misch die 3ml mit 297ml Wasser, und teile die dann erhaltenen 300ml in 170ml und 130ml. :Wink
von cyme
Dienstag 15. Mai 2018, 15:38
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Und nochmal das Wasser ...
Antworten: 16
Zugriffe: 785

Re: Und nochmal das Wasser ...

Idealerweise würdest du für ein IPA dein Wasser ohnehin anders aufbereiten als für ein Stout. Für ein IPA könntest du zusätzlich zu Milchsäure noch Braugips verwenden, das senkt dir dann die Restalkalität noch weiter und erhöht Kalzium und Sulfat.
von cyme
Dienstag 8. Mai 2018, 22:17
Forum: Kaufbierverkostungen
Thema: World Beer Cup 2018 Winner
Antworten: 29
Zugriffe: 2673

Re: World Beer Cup 2018 Winner

Kennst Du die amerikanische Bierszene bzw warst du schon mal da? Ich schon und seither liege ich nachts wach uns schlecke mir die Finger. Das kann ich komplett nachvollziehen. Ein längerer Aufenthalt in den USA ist der Grund warum ich überhaupt selbst braue, weil ich dort auf einen Biergeschmack ge...
von cyme
Mittwoch 25. April 2018, 09:28
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Kalttrub vs. Infektrisiko
Antworten: 37
Zugriffe: 2575

Re: Kalttrub vs. Infektrisiko

Kennt einer von Euch vielleicht eine gute Abhandlung bei welcher der Einfluss von Trub und Kalttrub bezüglich geschmacklichem Einfluss bei der Gärung untersucht wurde? https://www.researchgate.net/publication/296959595_Studies_into_the_influence_of_the_cold_break_insertion_on_beer_quality https://m...
von cyme
Mittwoch 25. Oktober 2017, 10:38
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: OG Hefe kommt auch nach 48h nicht an!!
Antworten: 51
Zugriffe: 3187

Re: OG Hefe kommt auch nach 48h nicht an!!

Ladeberger hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 21:41
Vergesst doch bitte mal diese Monate = Tage Aktivierungsregel. Tote Hefezellen sind tot, die lassen sich nicht wieder aktivieren.
:thumbup
Und den noch lebenden wird es auch nicht gerade gut tun, mehrere Tage ohne Nahrung bei Raumtemperatur zu stehen.
von cyme
Samstag 21. Oktober 2017, 22:27
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Ich hab ein Schaf auf dem Gewissen
Antworten: 34
Zugriffe: 3356

Re: Ich hab ein Schaf auf dem Gewissen

Das Schaf befindet sich mittlerweile in der Tierbeseitigunsanlage. Das würde ich nicht mehr essen. Unklare Todesursache, damit darf es keinesfalls Lebensmittel werden. Nicht zu vergessen - Korrelation ist nicht Kausalität - das Schaf kann, muss aber nicht wegen des Trebers gestorben sein. Aber grun...
von cyme
Freitag 13. Oktober 2017, 11:32
Forum: Braugerätschaften
Thema: Probleme mit selbstgebauten Rührfisch
Antworten: 28
Zugriffe: 1944

Re: Probleme mit selbstgebauten Rührfisch

Um wirklich zuverlässig die Drehzahl eines Gleichstrommotors zu steuern, empfehle ich eine eine PWM-Schaltung. Vorwiderstände sind nur eine Notlösung.
von cyme
Dienstag 10. Oktober 2017, 10:14
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Hefe Nahrung welche Auswirkungen und wie Sinnvoll?
Antworten: 34
Zugriffe: 2695

Re: Hefe Nahrung welche Auswirkungen und wie Sinnvoll?

Ich benutze immer Hefenahrung zur Hauptgärung. Ob und warum, oder wann Hefe Nahrung als Ergänzung zum Brauen Sinn ergibt? Ich maische immer direkt auf Kombirasttemperaturen ein, d.h. in der Theorie hat meine Würze weniger FAN als Würze die tiefer eingemaischt wurde. Das sollte sich theoretisch mit H...
von cyme
Dienstag 10. Oktober 2017, 10:01
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Fremdhefen zielsicher abtöten
Antworten: 35
Zugriffe: 2165

Re: Fremdhefen zielsicher abtöten

Ähnlich habe ich meine Flaschen behandelt, bevor ich sie mit einem Bier mit der WSL-17 befüllt habe. Ich habe die leeren Flaschen in den Einkocher gestellt und mit etwas Wasser auf 100°C eine Stunde kochen lassen. Danach bei aufgelegtem Deckel auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und direkt danach b...
von cyme
Sonntag 8. Oktober 2017, 10:44
Forum: Vorstellung neuer Brauer
Thema: Hallo aus Neu-Ulm (von 50l Klasse, über Schnellkochtopf zur Einkocherklasse)
Antworten: 16
Zugriffe: 1175

Re: Hallo aus Neu-Ulm (von 50l Klasse, über Schnellkochtopf zur Einkocherklasse)

Grüße aus Neu-Ulm von einem anderen Einkocherbrauer. Aus Erfahrung würd ich dir raten, brau schnell nochmal bevor der Nachwuchs da ist. Danach wirst du keine Freizeit mehr kennen.
von cyme
Mittwoch 20. September 2017, 09:42
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: verseuchtes Gärfass
Antworten: 79
Zugriffe: 6566

Re: verseuchtes Gärfass

Hi, auch nicht jeder Edelstahl kann Aktivchlorreiniger ab. Diese "ganz einfachen Legierungen", die z.B. für Bierschlauchtüllen verwendet werden, verfärben sich mit etwas Pech schwarz. Aktivchlor ist Natriumhypochlorit und Gäreimer bestehen meistens aus PP. In höheren Konzentrationen scheint Natrium...
von cyme
Mittwoch 20. September 2017, 09:28
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Kahmhaut wieder weg?
Antworten: 25
Zugriffe: 2118

Re: Kahmhaut wieder weg?

Und im Zusammenhang mit Kahmhaut das Botulinusbakterium ins Spiel zu bringen, empfinde ich etwas über das Ziel hinausgeschossen. Na, klar, lieber einmal zu vorsichtig als die eigene Gesundheit zu gefährden, aber die Kirche sollte man schon im Dorf lassen. Ja, man sollte bei den Fakten bleiben. Clos...
von cyme
Donnerstag 14. September 2017, 12:18
Forum: Bier abseits der gewohnten Pfade
Thema: Mal nicht Brauen, sondern Destillieren.
Antworten: 31
Zugriffe: 5892

Re: Mal nicht Brauen, sondern Destillieren.

Allerdings habe ich mir die alte Regelung mal angesehen und bin auch nur darauf gestoßen, dass eben die kleinen bis 0,5 Liter nicht meldepflichtig waren. Woraus sich die Annahme gespeist hat, dass man damit legal brennen durfte (und aktuell noch darf) ist mir schleierhaft. Das ist der Punkt. Nur we...
von cyme
Mittwoch 6. September 2017, 10:34
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Gelierzucker bei der Nachgärung
Antworten: 19
Zugriffe: 1860

Re: Gelierzucker bei der Nachgärung

Im Gegenteil, Pektin im Fruchtbier sorgt angeblich für eine dauerhafte Trübung.

Wobei es sogar Versuche gab, Pektin in Kombination mit Filtern als Klärungsmittel zu verwenden:
http://www.ebc-symposium.org/uploads/my ... BC_BSG.pdf
von cyme
Dienstag 5. September 2017, 13:30
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter Menge und Stammwürze
Antworten: 21
Zugriffe: 1507

Re: Hefestarter Menge und Stammwürze

haefner hat geschrieben:
Dienstag 5. September 2017, 13:15
Die Ausgangsfrage war ja lediglich, ob mir die Starter Menge die geplanten 16,5P total verhageln :-).
Hängt davon ab, was du unter verhageln verstehst. Natürlich verdünnt das die ganze Sache, aber ob das jetzt 16,5°P oder 16,1°P waren, schmeckt keiner raus.
von cyme
Dienstag 5. September 2017, 13:26
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter Menge und Stammwürze
Antworten: 21
Zugriffe: 1507

Re: Hefestarter Menge und Stammwürze

Das Problem ist, dass dann jeder "als Beweis" seiner Theorie auf einen schlauen Artikel von jemand Anderem verweist, egal aus welcher Ecke dieser Welt der kommt oder was Derjenige für Referenzen hat. Am Ende stehen wieder 2 Behauptungen im Raum und keiner weiß nichts Genaues, leider. White Labs und...
von cyme
Dienstag 5. September 2017, 12:38
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter Menge und Stammwürze
Antworten: 21
Zugriffe: 1507

Re: Hefestarter Menge und Stammwürze

Dass das immer wieder durchgekaut wird? Im Artikel des Braumagazins steht doch alles was man darüber wissen muss: Damit wird auch klar, dass man auch bei einem Starter möglichst nicht auf das Absetzen der Hefe warten sollte und nicht, wie oft beschrieben, den Würzeüberstand abdekantieren sollte: Den...
von cyme
Dienstag 5. September 2017, 11:17
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter Menge und Stammwürze
Antworten: 21
Zugriffe: 1507

Re: Hefestarter Menge und Stammwürze

Ich versteh nicht, warum immer mit Karamalz rumhantiert wird. Trockenmalzextrakt kostet nicht die Welt oder man kann einfach vom vorherigen Sud etwas Würze abzwacken und konservieren (Ich koche unter Dampfdruck ein). Da schüttet man mit Freude den ganzen Starter imHochkräusenstadium rein, anstatt da...
von cyme
Dienstag 29. August 2017, 11:00
Forum: Rezepte
Thema: Hilfe bei Rezeptfindung "Mexikanisches Lager"
Antworten: 17
Zugriffe: 1469

Re: Hilfe bei Rezeptfindung "Mexikanisches Lager"

Für den echten Corona-Geschmack fehlt noch Sonnenlicht. Ganz im Ernst, ich gehe davon aus, dass das "skunking" bewusst Teil des Rezepts ist.
von cyme
Freitag 25. August 2017, 22:43
Forum: Braugerätschaften
Thema: welches Equipment empfehlt ihr?
Antworten: 23
Zugriffe: 2400

Re: welches Equipment empfehlt ihr?

BierR17 hat geschrieben:
Dienstag 22. August 2017, 19:18
So etwas wie speidels etc fällt au jeden Fall raus, da wie ich oben geschrieben habe, wirgendwie alles in Handarbeit machen wollen.
Ihr müsst nur die Pumpe abschalten und selbst rühren. :Wink
von cyme
Mittwoch 16. August 2017, 12:54
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter - Tot oder am Leben?
Antworten: 23
Zugriffe: 1722

Re: Hefestarter - Tot oder am Leben?

Das heißt eigentlich, dass die Hefe theoretisch tot ist. Das ist eine ziemlich grobe Schaetzung aufgrund von Faustregeln. Eine exakte Wissenschaft steht da nicht dahinter (wird auch von Brewersfriend in der Dokumentation so erklaert). Sie nehmen einfach eine Aussage von White Labs, dass nach einem ...
von cyme
Mittwoch 16. August 2017, 10:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter - Tot oder am Leben?
Antworten: 23
Zugriffe: 1722

Re: Hefestarter - Tot oder am Leben?

Ist mein Vorgehen hier falsch? Wie würdet ihr das besser machen mit Hefe, die schon so alt ist? Gleich 1 Liter Starter ansetzen? Ja. Wenn du dir Sorgen machst, dass ein 1L-Starter mit wenig Hefe innerhalb von 3 Tagen eine Infektion bekommt, hast du ein Problem mit Hygiene, nicht ein Problem mit Hef...
von cyme
Mittwoch 16. August 2017, 09:57
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefestarter - Tot oder am Leben?
Antworten: 23
Zugriffe: 1722

Re: Hefestarter - Tot oder am Leben?

Zuerst hab ich am Freitag nachmittags 200 ml Würze (mit DME) mit 9° Plato gemacht und die ganze Packung reingedrückt - beides vorher auf 10° C gebracht. Das ist viel zu wenig. 200ml sind von der Menge Hefe in nullkommanichts verwertet, da bekommst du gar nichts mit. Das ist ein hunderstel der Menge...
von cyme
Dienstag 8. August 2017, 11:29
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Regeln für das Wiederverwenden von Hefe
Antworten: 4
Zugriffe: 821

Re: Regeln für das Wiederverwenden von Hefe

Da gab es doch mal irgendwas mit Hell vor Dunkel und wenig Stammwürze vor Platobomben, hab ich beim Suchen im alten Forum gefunden. Auf solche Faustregeln gebe ich nicht viel. Ich mache einfach auch von Erntehefe einen Starter (dementsprechend weniger Erntehefe verwenden!), dann ist die Population ...
von cyme
Montag 7. August 2017, 09:10
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: wieder mal: träge Schneider-Hefe bei höherer Stammwürze
Antworten: 26
Zugriffe: 1714

Re: wieder mal: träge Schneider-Hefe bei höherer Stammwürze

Ja, das denke ich auch, die Vermehrung im Starter war eigentlich OK, und wenn ich zwei Bodensätze über einige Zeit vermehre, müsste das eigentlich reichen Wenn ich den Artikel im Braumagazin richtig verstehe, ist "einige Zeit" genau das falsche. Idealerweise befindet sich die Hefe bis zum Anstellen...
von cyme
Freitag 4. August 2017, 00:07
Forum: Hobbybrauerbierverkostungen
Thema: Meine Biere schmecken alle gleich?
Antworten: 18
Zugriffe: 3107

Re: Meine Biere schmecken alle gleich?

Jetzt hast du beide aber relative warm vergoren, mit einer Hefe die zwar sehr neutral kann, aber bei hoeheren Temperaturen durchaus ihren obergaerigen Charakter nicht mehr verheimlicht (das bekommt der Bernd auch noch hin :P). Ich empfand die Nottingham auch nie als so neutral, wie sie beschrieben ...
von cyme
Freitag 4. August 2017, 00:02
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Ich könnte es nicht treffender sagen
Antworten: 37
Zugriffe: 3364

Re: Ich könnte es nicht treffender sagen

bierfaristo hat geschrieben:
Donnerstag 3. August 2017, 17:01
Bestes Beispiel. Ich postuliere ein höheres Wesen, nenne es Gott und das Konstrukt darum Religion. Niemand kann mir das Gegenteil beweisen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Russells_Teekanne
von cyme
Donnerstag 3. August 2017, 18:45
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Immer wieder Infektionen
Antworten: 57
Zugriffe: 6519

Re: Immer wieder Infektionen

Hast du die Flaschrn schon öfters verwendet? Ich hab neulich mein Leergut ausgetauscht weil es Rückstände hatte, die nicht mehr so leicht weggingen - und das trotz sofortigem ausspülen nach entleeren.
von cyme
Mittwoch 2. August 2017, 15:00
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Ich könnte es nicht treffender sagen
Antworten: 37
Zugriffe: 3364

Re: Ich könnte es nicht treffender sagen

Meist sind es auch einfache Logikfehler. Wenn ich 20 Jahre ohne Sicherheitsgurt fahre und nie in einem Autounfall verletzt wurde, habe ich damit nicht beweisen, dass es egal ist ob man einen Sicherheitsgurt anlegt*. Ebenso lassen sich aus kleinen Hobbyexperimenten keine großen Aussagen ableiten, den...
von cyme
Mittwoch 2. August 2017, 14:02
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Ich könnte es nicht treffender sagen
Antworten: 37
Zugriffe: 3364

Re: Ich könnte es nicht treffender sagen

Es gibt eine Reihe an "works for me"-Praktiken, die ich persönlich anwende - aber ich empfehle sie nicht weiter.
von cyme
Montag 31. Juli 2017, 23:07
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: 0,5 l Bügel- oder Kronkorkenflaschen?
Antworten: 36
Zugriffe: 2947

Re: 0,5 l Bügel- oder Kronkorkenflaschen?

Bei Kronkorken nicht am Verkorker sparen. Mein Anfängerfehler war, das Handmodell statt dem Standverkorker zu kaufen, den bereue ich jetzt. Ist auch sehr nervig, wenn einem damit mal ne Flasche zerspringt. Mit Druck nach unten über eine sich zerlegende Flasche gebeugt zu sein schreit ja fast schon n...
von cyme
Sonntag 30. Juli 2017, 13:18
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Schmeckt euch noch 'Standardbier'?
Antworten: 127
Zugriffe: 12033

Re: Schmeckt euch noch 'Standardbier'?

In der richtigen Gesellschafft schmeckt mir auch Bud Light Lime.
von cyme
Donnerstag 27. Juli 2017, 11:43
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Kein internationaler Hype um deutsches Craftbeer. Gründe?
Antworten: 75
Zugriffe: 4887

Re: Kein internationaler Hype um deutsches Craftbeer. Gründe?

afri hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juli 2017, 00:13
Na, so oft war das nun auch wieder nicht. Ich fand's halt angebracht an dieser Stelle. Und wer hatte schon mal das Vergnügen, selbst gebrautes und bekanntes Bier nur ein paar 100km durchgerüttelt verkosten zu können?
Wenn 9500km als "paar 100km" gelten, dann ja, mehrfach. Hat bestens geschmeckt.
von cyme
Montag 24. Juli 2017, 18:12
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Plato 6 nach einer Woche Gärung?
Antworten: 18
Zugriffe: 1311

Re: Plato 6 nach einer Woche Gärung?

Bei den Hefemengen die im Sud normal unterwegs sind, glaube ich nicht dass man mit abschöpfen die Gärung zum Stillstand bringt. Ich hab einmal abgeschöpft um zu ernten, und war hinterer enttäuscht wie wenig da rauskommt wenn die Luft raus ist.

Inter
von cyme
Sonntag 23. Juli 2017, 19:59
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Obergärig gegen Untergärig - ein ketzerisches Experiment!
Antworten: 59
Zugriffe: 3722

Re: Obergärig gegen Untergärig - ein ketzerisches Experiment!

Wie bestellt schreibt Brulosophy gerade etwas zum Thema Interpretation von Experimenten:
To put it simply, the triangle test doesn’t allows us to say with any confidence whether a variable impacts a beer, only whether tasters are capable of tasting that impact.
von cyme
Sonntag 23. Juli 2017, 19:44
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Obergärig gegen Untergärig - ein ketzerisches Experiment!
Antworten: 59
Zugriffe: 3722

Re: Obergärig gegen Untergärig - ein ketzerisches Experiment!

Außerdem bedenke, das es mehr als nur jeweils eine OG und UG Hefe gibt und das jede Einzelne dem Bier, je nach jeweiliger Gärtemperatur, ihren eigenen Stempel aufdrückt. Aus einem Test, so wie Du ihn vor hast, zu schließen das es Grundsätzlich egal wäre ob man mit UG oder OG Hefe vergärt, ist für m...
von cyme
Sonntag 23. Juli 2017, 14:03
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Windsor in 4. Führung - H2S
Antworten: 8
Zugriffe: 603

Re: Windsor in 4. Führung - H2S

300ml Glattwasser ist schon sehr knapp, ich nehme immer min 1l/~8°P.

Wie belüftest du deine Sude? Zu wenig Sauerstoff soll gerade beim wiedervewenden von Hefe schädlich sein.
von cyme
Sonntag 23. Juli 2017, 13:50
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Obergärig gegen Untergärig - ein ketzerisches Experiment!
Antworten: 59
Zugriffe: 3722

Re: Obergärig gegen Untetrgärig - ein ketzerisches Experiment!

- Deine Gärverläufe lassen eine LAG-Phase vermissen. Das deutet auf starkes Overpitchung und/oder warmes Anstellen hin. Da die Zeit bis zur wildern Phase in erster Linie die Zeit ist in der Esther und Nebengeschmäcker gebildet werden, gehe ich daher davon aus das natürlich die selben Nebengeschmäck...
von cyme
Freitag 7. Juli 2017, 21:11
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Altbier wird sauer
Antworten: 24
Zugriffe: 1894

Re: Altbier wird sauer

Die aktive Substanz in Chemipro Oxi ist nicht Ozon sondern Wasserstoffperoxid, welches durch die Reaktion des Feststoffs (vermutlich Na2O2) mit Wasser entsteht. Das ganze dürfte aber keine Waschaktiven Substanzen (Tenside) enthalten und dürfte weniger basisch sein als z.b Geschirrspülerpulver. Ich ...
von cyme
Dienstag 27. Juni 2017, 23:38
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Suche: Obergärige Hefe mit untergärigem Charakter
Antworten: 85
Zugriffe: 6620

Re: Suche: Obergärige Hefe mit untergärigem Charakter

Ich kann mich nicht erinnern, dass die Ergebnisse nicht anerkannt wurden - über die Interpretation der Ergebnisse hingegen lässt sich vorzüglich streiten. Wobei viele einfach nur "wir konnten nicht feststellen, dass es einen Unterschied macht" mit "wir konnten feststellen, dass es keinen Unterschied...
von cyme
Dienstag 27. Juni 2017, 22:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Suche: Obergärige Hefe mit untergärigem Charakter
Antworten: 85
Zugriffe: 6620

Re: Suche: Obergärige Hefe mit untergärigem Charakter

Mich würden tatsächlich mal die von euch warm vergorenen Untergärigen interessieren. Fast bin ich geneigt, welche von mir zu verschicken, allerdings würde solch ein Test nach der hier ausgetragenen Diskussion vermutlich sowieso als "untrinkbar" deklariert werden. Dazu musst du drei Flaschen verschi...
von cyme
Dienstag 27. Juni 2017, 09:40
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Suche: Obergärige Hefe mit untergärigem Charakter
Antworten: 85
Zugriffe: 6620

Re: Suche: Obergärige Hefe mit untergärigem Charakter

Die Frage ist doch, ob man untergärig bei hohen Temperaturen brauen kann als Hobbybrauer. Die Antwort ist: Ja. Man kann auch bei 38C anstellen. Ich prophezeihe einen superschnellen Gaerverlauf. Die zweite Frage: "Wie stark wirken sich die hohen Temperaturen geschmacklich aus?"wird halt kontrovers d...
von cyme
Freitag 28. April 2017, 13:29
Forum: Hobbybrauer allgemein
Thema: Nennt mich spießig, nennt mich Traditionalist
Antworten: 84
Zugriffe: 5179

Re: Nennt mich spießig, nennt mich Traditionalist

Ich tu mir mit Traditionen, in die ich nicht reingewachsen bin, sehr schwer. Deswegen ist mir bisher noch kein derartiger Brauerspruch über die Lippen gegangen, und ich würde mir sehr albern vorkommen, wenn es einer täte. "Grüß Gott" hingegen schleudere ich seit der Kindheit gewohnheitsmäßig jedem e...
von cyme
Montag 24. April 2017, 12:54
Forum: Rezepte
Thema: alkoholfrei...aber geil!
Antworten: 28
Zugriffe: 3491

Re: alkoholfrei...aber geil!

Moin, suche mal über google "site:hobbybrauer.de Uwe12 ludwigii" im alten Forum. Uwe ist nicht mehr aktiv, hat aber sehr erfolgreich mit Leichtbier bzw. alkoholfreiem Bier experimentiert. Ich hatte es mal probiert, es war wirklich spitze. VG, Markus Ich habe auch meine ersten Gehversuche mit der lu...
von cyme
Samstag 22. April 2017, 17:24
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Zu spät geschlaucht - noch zu retten?
Antworten: 25
Zugriffe: 2150

Re: Zu spät geschlaucht - noch zu retten?

wichtigste Frage: Bis wann muss ich spätestens aufcarbonisiert haben? Ich würde sagen, dieses Jahr noch. Im Ernst, du stehst nicht unter Zeitdruck. Das Bier ist von der Hefe runter, und wenn du hygienisch gearbeitet hast, verdirbt es von zwei Wochen in der Flasche ohne CO2 noch nicht. Falls du nich...
von cyme
Donnerstag 20. April 2017, 18:46
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Alternative zum Gärröhrchen
Antworten: 27
Zugriffe: 2179

Re: Alternative zum Gärröhrchen

Übrigens vergärt die Trumer Brauerei in Österreich auch offen und untergärig und ohne Flaschengärung. Zugegeben sieht das natürlich aus wie von Andy beschrieben, also eher eine "wallende" Gärung. Lasen die komplett ausgären und geben dann wieder CO2 zu oder heben sie das letzte ºP für einen Druckta...
von cyme
Donnerstag 20. April 2017, 15:56
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Alternative zum Gärröhrchen
Antworten: 27
Zugriffe: 2179

Re: Alternative zum Gärröhrchen

Aber bevor man da lange diskutiert, sollte man das mal irgendwie mit Messwerten belegen :Grübel Selbst mal O2-Gehalt gemessen habe ich nie, aber zumindest scheint hier mal jemand einen Versuch gemacht zu haben: http://seanterrill.com/2010/01/14/aeration-and-yeast-starters/ "All other things being e...
von cyme
Donnerstag 20. April 2017, 13:07
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Alternative zum Gärröhrchen
Antworten: 27
Zugriffe: 2179

Re: Alternative zum Gärröhrchen

Sura hat geschrieben:Nur.... warum ist das hier noch kein kein Thema gewesen?
Gasdiffusion habe ich schon mehrfach angesprochen. Immer dann wenn die Frage aufkam, wie denn bloß der Sauerstoff in einen gerührten Hefestarter kommen soll.
von cyme
Donnerstag 20. April 2017, 12:45
Forum: Gärung / Abfüllung / Reifung
Thema: Alternative zum Gärröhrchen
Antworten: 27
Zugriffe: 2179

Re: Alternative zum Gärröhrchen

Wahrscheinlich muss das nicht superdicht sein, da Insekten ja eh durch den Kühlschrank abgehalten werden? Naja, das Gärrohr schützt nicht nur vor Insekten sondern auch vor Sauerstoff. Wer dir was von "schützender CO2-Decke" erzählen will, hat in Physik geschlafen . edit: Bevor jemand ein Video eine...