Echte Malzbiere gesucht

Antworten
Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 591
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Echte Malzbiere gesucht

#1

Beitrag von London Rain » Donnerstag 12. September 2019, 12:20

Hallo,

kennt jemand noch weitere Echte Malzbiere? Also Malzbier mit einem Alkoholgehalt um die 2 Prozent - im Gegensatz zum alkoholfreien Malztrunk, der ja landläufig als Malzbier bezeichnet wird.

Ich kenne diese beiden: Viele Grüße!
Tim

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7780
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Echte Malzbiere gesucht

#2

Beitrag von §11 » Donnerstag 12. September 2019, 14:55

im Gegensatz zum alkoholfreien Malztrunk, der ja landläufig als Malzbier bezeichnet wird.
Meines Wissens nach ist aber nicht der Alkoholgehalt ausschlaggebend, sondern die erlaubten Zutaten. Es gab dazu auch einen bundesweiten Streit in den 1950ern der als bayerischer Süßbierkrieg in die Geschichte einging.
Beim Malztrunk ist ein Zusatz von Zucker erlaubt. Die Hefe kommt bei sehr niedriger Temperatur hinzu. So findet kaum eine Vergärung statt und es entsteht fast kein Alkohol. Weil der Gehalt unter 0,5 Volumenprozent liegt, darf ein Malztrunk auch als „alkoholfrei“ auf den Markt gebracht werden. Bei Malzbier sind dagegen bis zu 1,5 Volumenprozent Alkohol erlaubt. Da es beim Brauen nur schwach vergoren wird, enthält es deutlich weniger Alkohol als herkömmliche Biere. Zucker darf dem Malzbier nicht zugesetzt werden.

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern
https://www.zeit.de/1962/52/der-bayeris ... sbierkrieg

https://www.brauer-bund.de/bier-ist-gen ... trunk.html
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
bierhistoriker.org
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 719
Registriert: Montag 21. September 2015, 15:33
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Echte Malzbiere gesucht

#3

Beitrag von bierhistoriker.org » Donnerstag 12. September 2019, 15:22

Die Kölner Brauerei Sünner umschifft diese Klippe, indem sie ihr Bier nur "Sünner Malz" nennt :thumbsup

Schmeckt übrigens sehr gut und rangiert auf der HP der Brauerei unter "Biere" und nicht in der Rubrik "alkoholfreie Biere"

cheers

Jürgen
Hobbybrauerstammtisch Köln und Umgebung: https://www.facebook.com/groups/KoelnerHobbybrauer/
Kölner Bierhistoriker eV : http://koelnerbierhistoriker.org/
BJCP Deutschland (Facebook-Gruppe): https://www.facebook.com/groups/625748487884003/

Ausgefunkelt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2004, 16:01

Re: Echte Malzbiere gesucht

#4

Beitrag von Ausgefunkelt » Dienstag 17. September 2019, 18:49

Moin finde ich sehr interessant. Schmeckt das nach normalem vollbier oder wie kann man den Geschmack beschreiben? Wie machen die das mit 11,00%stammwürze nur auf 2,0 % Alkohol zu kommen?

Viele Grüße

Benutzeravatar
London Rain
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 591
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Echte Malzbiere gesucht

#5

Beitrag von London Rain » Dienstag 17. September 2019, 21:56

Ne, es schmeckt schon ziemlich nach normalen Malzbier, aber mit ein bisschen mehr Pepp.

Invalid Stout
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 104
Registriert: Montag 29. Dezember 2008, 03:24

Re: Echte Malzbiere gesucht

#6

Beitrag von Invalid Stout » Samstag 9. Januar 2021, 17:32

Warum gibt man überhaupt Hefe hinzu?

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Echte Malzbiere gesucht

#7

Beitrag von Commander8x » Samstag 9. Januar 2021, 18:24

Invalid Stout hat geschrieben:
Samstag 9. Januar 2021, 17:32
Warum gibt man überhaupt Hefe hinzu?
....damit man es "Bier" nennen darf? Oder aus alter Brauerei-Tradition?
Nein, im Ernst: ein bisschen Gärung soll schon sein.
Das Verfahren nennt sich dann "gestoppte Gärung". Z.B. durch Pasteurisieren und/oder Filtrieren.

Viele Brauereien umgehen die Wortklauberei, indem sie das Wort "Bier" vermeiden und das Ganze dann "Malztrunk" o.ä. nennen.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13055
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Echte Malzbiere gesucht

#8

Beitrag von flying » Sonntag 10. Januar 2021, 16:10

Die Angärung ist auch eine CO2- Wäsche und reinigt das Bier von Jungbukettstoffen..
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
schwarzberger
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 14:45

Re: Echte Malzbiere gesucht

#9

Beitrag von schwarzberger » Samstag 20. Februar 2021, 14:48

bierhistoriker.org hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 15:22
Die Kölner Brauerei Sünner umschifft diese Klippe, indem sie ihr Bier nur "Sünner Malz" nennt :thumbsup

Schmeckt übrigens sehr gut und rangiert auf der HP der Brauerei unter "Biere" und nicht in der Rubrik "alkoholfreie Biere"

cheers

Jürgen

Hallo Jürgen :)
Meine Frau liebt dieses Bier. Ich habe es auch probiert. Es schmeckt wirklich gut, aber ich bin ein Fan von stärkeren Bieren.

Viele Gruße
Kaltes Bier macht warmes Blut.

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Echte Malzbiere gesucht

#10

Beitrag von Spittyman » Sonntag 21. Februar 2021, 11:08

bierhistoriker.org hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 15:22
Die Kölner Brauerei Sünner umschifft diese Klippe, indem sie ihr Bier nur "Sünner Malz" nennt :thumbsup

Schmeckt übrigens sehr gut und rangiert auf der HP der Brauerei unter "Biere" und nicht in der Rubrik "alkoholfreie Biere"

cheers

Jürgen

Dem kann ich nur beipflichten! Sehr würziges „Malzbier“!
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Antworten