Kühlschiff

Ein Kühlschiff ist ein altes Mittel und dient der raschen Abkühlung der noch heißen Würze nach dem Hopfenkochen. Meist bestehen Kühlschiffe aus Kupfer welches eine gute Wärmeableitung bietet und somit die Trubentfernung fördert.

In diesem flachen, offenen Gefäß wird die Würze 15 bis 25 cm hoch ausgeschlagen und somit in kurzer Zeit, meist 0,5 bis 2 Stunden rasch herunter gekühlt. Während dieser Zeit setzt sich der Trub auf dem Boden des Kühlschiffes ab, und zwar umso besser, je flacher das Kühlschiff ist. Je länger die Würze dort liegt umso besser ist der klärende Effekt. Da es sich bei diesem Kühlverfahren um eine offene Variante handelt vergrößert sich auch die Gefahr einer bakteriellen Infektion.
Unter Umständen können auch wilde Hefen den Sud bevölkern was bei einigen Biersorten sogar gewünscht wird.

Meist wurden Kühlschiffe in den obersten Stockwerken einer Brauerei verbaut um einen guten Zutritt kühler Luft und eine ungehinderte Abführung der Dampfschwaden zu gewährleisten.

Quelle Foto: Brauerei Mueggelland

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Kühlschiff (erstellt für aktuelle Seite)
*
^