Mälzerei

In der Mälzerei wird aus verschiedenen Getreidearten (vorwiegend Gerste und Weizen) durch einweichen, keimen lassen und stoppen der Keimung durch Trocknung die veredelte Form des Getreides, das Malz, erzeugt. Die Mälzerei setzt sich aus dem Silobereich und dem Produktionsbereich (Weichen,Keimen,Darren) zusammen. Im Silobereich wird das Getreide angenommen, für die Lagerung getrocknet und gereinigt. Das Darrmalz, das die Produktion verläßt wird dort ebenfalls gereinigt und poliert sowie verladen. In der Produktion wird in großen Trichterweichen das Getreide eingeweicht und danach auf die Keimkästen verteilt. Hier keimt das Gut so lange, bis es die gewünschte Lösung erreicht hat und wird dann auf die Darre transportiert, wo es erst angetrocknet wird (Schwelken) und danach komplett getrocknet (abgedarrt) wird.
Hier findet ihr die Übersichtskarte der Mälzereien des Forenusers Kernbohrer2000

Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Mälzerei (erstellt für aktuelle Seite)
*
^